Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 08.06.2007, 13:47
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

ich werde versuchen, den Namen des Medikaments heraus zubekommen. Nicht das erst ein Missverständnis entsteht, Nahrung oder ähnliches ist trotz der Infusion auch nicht drin geblieben. Es hatte die Wirkung, dass die ständige Übelkeit gelindert wurde. Desweiteren muss man beachten, dass dein Mann Chemo bekommt und mein Vater hatte nur eine Chemo-Infusion bekommen(wurde sofort danach wieder abgebrochen). Mit der Schleimbildung war bei meinem Papa genauso, da hat mit Wasser ausspülen oder (wenn's möglich war) Zähneputzen bißchen geholfen. Bekommt dein Mann nachts mit der künstlichen Nahrung auch Flüssigkeit verabreicht?! Wir hatten die Infusion dann gesplittet, 0,5 Liter in der Nacht und 0,5 Liter am Tag per Infusion. Das hat auch ein wenig dazu beigetragen, dass der Mund nicht so extrem ausgetrochnet war.

Ich schau auf jeden Fall nach, welche Medikamente mein Papa bekommen hat.

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.06.2007, 20:23
Benutzerbild von sunshine230764
sunshine230764 sunshine230764 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Heibad Heiligenstadt
Beiträge: 92
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Ihr lieben ,
mein Mann bekommt Nahrung 1900 ml über Nacht trinken soll er zusätzlich Tee oder was ihm schmeckt, aber leider hat alles irgendwie ein Nachgeschmack bei Ihm .
Wir werden aber trotzdem weiter kämpfen und irgendwie einen Weg finden.
Ich danke Euch von ganzem Herzen für eure wünsche und eure aufbauenden Worte.
LG
Eike
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.06.2007, 13:57
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

Ich hoffe es geht deinem Mann und dir den Umständen entsprechend gut?!
Konnte den Namen der Infusion, die mein Papa gegen die Übelkeit bekommen hatte leider nicht herausfinden. In den Unterlagen der Uniklinik stehen nur die Medikamente die er von da mitbekommen hat und alles was über den Port verabreicht wurde, war in den Unterlagen der betreuenden Schwestern aufgeführt. Die Unterlagen der Schwestern hatten wir leider nicht kopiert, da die Medikamentengabe unser Hausarzt überwacht hat (hatten das große Glück, das er in der Nachbarschaft wohnt). Sorry, dass ich dir hier nicht weiter helfen kann. Die Sache mit dem Nachgeschmack, war bei meinem Papa genauso. Alles was fruchtig und frisch war (Eis, Pudding, Fruchtsaft,..) hat ihm verhältnismäßig gut geschmeckt, trotzdem dass es in den meistens Fällen nicht drin blieb.
Dein Mann soll alles probieren auf was er Appetit hat. Wir hatten auch alles rangeschafft worauf er Lust hatte.

Nicht aufgeben ist nach wie vor das wichtigste!
Denk an Euch.

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.06.2007, 10:52
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

ich hoffe es geht deinem Mann gut (den Umständen entsprechend). Wollt nur mal ganz vorsichtig nachfragen, schau sehr oft hier rein ob es was neues gibt.

Denk an euch!

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.06.2007, 20:40
Benutzerbild von sunshine230764
sunshine230764 sunshine230764 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Heibad Heiligenstadt
Beiträge: 92
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo liebe Katja,
mein Mann wird immernoch künstlich ernährt aber ab und zu bleibt nun auch schon normale Nehrung drin er hat Tabletten ( Domperidon) bekommen.Nächste Woche haben wir Chemopause . Im moment ist er auch sehr wetterfühlig hat starke Schmerzen bei dem schlechten wetter nur gut das er das Schmerzpflaster hat.
Ein schönes we wünschen Eike und Diddi
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 18.06.2007, 16:58
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

habt Ihr das Wochenende gut verbracht? Das klingt doch ganz gut, wenn ab und zu mal ein wenig Essen drin bleibt. Wenn diese Woche Chemo-Pause ist ,kann dein Mann (und du natürlich auch) wieder etwas Kraft sammeln. Vieleicht klappt es ja da mit dem Essen noch besser und das Wetter wird bestimmt auch wieder schöner. Die Schmerzpflaster hatte mein Papa auch, die haben wirklich immer gut geholfen. Wenn mein Papa manchmal Schmerzen vom Liegen oder so hatte, im Rücken oder den Beinen, da hat meine Mama ihn immer mit "Franz-Brantwein" (oder so) eingerieben das hat schön gekühlt und die Durchblutung angeregt. Probiert es einfach mal aus, vieleicht hilft es ja auch bißchen.

Ich wünsch euch eine möglichst erholsame Woche.

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.06.2007, 18:42
Benutzerbild von sunshine230764
sunshine230764 sunshine230764 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Heibad Heiligenstadt
Beiträge: 92
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Liebe Katja,
wir haben das WE einigermaßen überstanden heute hat mein Mann zum ersten mal wieder auf dem Balkon gesessen . Es ging einigermaßen bis jetzt hat er noch nicht gebrochen. Ich hoffe es bleibt so und wird besser. Er ist ja sehr optimistisch und das ist gut so.
LG Eike
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.06.2007, 14:31
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

ich freue mich, dass es deinem Mann etwas besser geht. Frische Luft ist immer gut und das Wetter läßt es ja auch zu ein wenig Zeit auf dem Balkon zu verbringen.
Schön, dass dein Mann optimistisch ist das ist sehr, sehr wichtig damit er viel Kraft sammeln kann für seine nächste Behandlung. Seit beide optimistisch, damit ihr euch gegenseitig Kraft geben könnt.

Schöne Woche euch und erholt euch so gut wie's geht.

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.06.2007, 17:41
Benutzerbild von sunshine230764
sunshine230764 sunshine230764 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Heibad Heiligenstadt
Beiträge: 92
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Ihr lieben,
mein Mann hat sehr starke Schmerzen und hat heute Morphin Tropfen bekommen. Wir hoffen das die unerträglichen Schmerzen nun weniger werden.
Hoffentlich schlägt die Chemo wieder so gut an wie das letzte mal.

LG
Eike
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.06.2007, 16:53
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

ich denke schon das die Schmerzen durch die Tropfen weniger werden. Wie geht es deinem Mann außer den Schmerzen, klappt es mit dem Essen und Trinken etwas besser?

Ich drück euch ganz fest die Daumen für die nächste Chemo, das klappt ganz bestimmt. Versucht das Wochenende noch etwas Kraft zu tanken (leicht gesagt - ich weiß).

Ich denk an euch und nicht den Kopf hängen lassen!

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26.06.2007, 20:32
Benutzerbild von sunshine230764
sunshine230764 sunshine230764 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Heibad Heiligenstadt
Beiträge: 92
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Ihr lieben,
die letzten 2 Nächte waren die Hölle trotz der Morphintropfen so starke Schmerzen .Morgen ist wieder Chemo .Ich werde nochmal mit dem Arzt reden was man gegen diese starken Schmerzen tun kann. Habe große Angst Er hat auch null Appetit auf irgendwas und wenn er ein wenig ißt dann muß er erbrechen.
Hat jemand einen Rat für uns.

LG
Eike
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 27.06.2007, 07:14
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

das hört sich nicht gut an. Dein Mann bekommt doch auch die Schmerzpflaster, die gibt's auch in verschiedenen Stärken. Frag auf jeden nochmal euren Arzt, ob er vieleicht ein stärkeres Pflaster für sinnvoll hält. Mein Papa hatte zeitweise noch solche Schmerztabletten, von denen konnte er immer vier Stück pro Tag nehmen. Die haben ziemlich schnell gewirkt, wenn solche Schmerzspitzen waren. Der Vorteil daran war auch, dass er die Tabletten unter der Zunge zergehen lassen konnte und sie somit nicht schlucken brauchte (wäre ja eh nicht drin gebleiben). Zu dem Thema Essen, man liest hier im Forum immer von irgendwelchen Enzympräperaten (wie Kreon, etc.), die die Nahrungsaufnahme angeblich erleichtern. Fragt doch auch dazu mal euren Arzt.
Ich drück euch ganz fest die Daumen für die Chemo!
Kopf hoch!

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 29.06.2007, 23:22
Benutzerbild von sunshine230764
sunshine230764 sunshine230764 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Heibad Heiligenstadt
Beiträge: 92
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Katja,
wir waren im November zur Kur dort hat mein Mann auch Kreon bekommen .Als wir unserer Ärztin sagten das mein Mann Kreon bekommt sie meinte Pangrol reichen auch aus das wäre das selbe aber er hat Creon besser vertragen. Wir hoffen das es mit der Schmerztherapie sich ein wenig einpegelt .Ich habe bemerkt das am schlimmsten ist mit dem erbrechen wenn er Aufregung oder Stress hat.Gerade ist unser Sohn gekommen darüber hat er sich sehr gefreut.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
LG Eike
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01.07.2007, 09:40
Katja11 Katja11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 140
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo Eike,

wenn dein Mann Creon besser vertragen hat und es vorallem wirksam war, sollte er es auch bekommen. Sprecht doch die Ärztin nochmal drauf an.
Es wäre natürlich besser alles zu vermeiden, worüber sich dein Mann aufregen könnte (das ist aber kaum möglich). Bei meinem Papa war es auch häufig so, dass er mit zu großen Erwartungen an das Thema ESSEN herangegangen ist. Er hat sich immer selbst unter Druck gesetzt damit das essen drin bleibt. Er ist teilweise schon mit dem Gedanken im Kopf rangegangen, ob es wohl drin bleiben wird. Wir haben dann versucht ihn während des Essen's mit Gesprächen etc. abzulenken und ganz wichtig: alle Gefäße, Küchenrollen etc. die mit dem Erbrechen in Verbindung gebracht werden, müssen außer Sichtweite sein (das war sehr wichtig). Ich hab dann immer gesagt, er soll sich keinen Stress machen mit dem Essen, wenn's nicht klappt versuchen wir's eben später nochmal. Man muss es eben immer wieder versuchen, nur nicht aufgeben.
Wenn euer Sohn da ist, geht's deinem Mann bestimmt auch bißchen besser. Ich hoffe auch, dass die Schmerzen von deinem Mann unter Kontrolle gebracht werden.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

LG Katja
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01.07.2007, 14:26
Benutzerbild von Manuela08
Manuela08 Manuela08 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Nähe ----Kirchheim unter Teck
Beiträge: 568
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermethastasen

Hallo eike

sollte dein Mann bei chemogabe erbrechen sprecht euren Arzt einmal an auf Kevatril ( Tabl) diese bekommt man auch hinterher verordnet um nicht zuerbrechen.Um bei Kräften zubleiben gibt es Fresubin Trinknahrung mit allen benötigten Vitamienen diese kann euch der Doc auch verschreiben.Und sollte dein Mann mehr als 4 Tabl zum Pflaster zusätzlich nehmen müßen ist es an der Zeit das Pflaster zuerhöhen.Ich sprech aus erfahrung bleibe aber gern die letzte Zeit öfters im Hintergrund hier im Forum.Nur hab ich eben so beim überlesen der Theads diesees gelesen und da dachte ich schreib mal was.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD