Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.06.2007, 19:44
Vanni123 Vanni123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2007
Beiträge: 3
Standard Knoten im Hals :-(

Hallo Zusammen,

habe gestern einen Knoten in meinem Hals entdeckt und bin nun total gepanikt.
Wenn ich ihn ertaste, zieht es etwas, aber es tut nicht wirklich weh. Man merkt es einfach. Eigentlich denke ich nicht, dass es etwas ernstes sein könnte. Denn ich war vor 3 Wochen beim Arzt die Blutwerte checken, und eine kurze telefonische Abklärung hat ergeben, dass es keine ersten Abweichungen gegeben hat.
Die Frage ist nur: kann man eine krankhafte Veränderung eigentlich mittels eines kleines Blutbildes ausschließen?

Jetzt hab ich schon die ganze Zeit gegoogelt, aber nichts besonders zu dem Thema gefunden. Jedoch bin ich auf diese Seite hier gestoßen.

Hat vielleicht jemand eine Ahnung, was sonst noch hinter so einem Knoten stecken könnte? Wie gesagt, er tut nicht weh. Auch Schluckbeschwerden hatte ich zumindest in der jüngsten Vergangenheit keine bemerkt. Wenn ich ihn ertaste könnte er so 1cm groß sein, außerdem lässt er sich auch gleich verschieben.

Wäre wirklich klasse, wenn mir jemand helfen könnte!
Liebe Grüße,
Vanessa
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.07.2007, 02:05
sunny_73 sunny_73 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2007
Ort: Fulda
Beiträge: 11
Standard AW: Knoten im Hals :-(

Hallo Vanessa,
warst Du schon beim Hals_nasen-Ohren-Arzt? Der kann durch Ultraschall schnell herausfinden, ob es ein Tumor sein könnte. Geh lieber noch mal zum Arzt, denn per Ferndiagnose lässt sich eh nicht sagen, was es ist.
Ohne Dich erschrecken zu wollen. Bei mir hat mein HAusärztin bei nem Grippalen Infekt eine Schwellung ertastet und mich auch zum HNO weitergeschickt. >Das war Gold wert. Ich hatte zwar den äußerst seltenen Fall eines bösartigen Tumors, aber es ist durch eine OP entfernt worden. Zur Zeit bin ich in Bestrahlung und es ist beides nicht schlimm!!! Wenn ich gewartet hätte , hätte es metastasiert. Verlier also keine Zeit.
Und Gewissheit ist allemal besser

P.S.: Mein Tumor ist so selten wie ein Sechser im Lotto- du hast also gute Chancen auf einen harmlosen Befund
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.07.2007, 22:05
Vanni123 Vanni123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Knoten im Hals :-(

war nun beim Arzt....
Er macht nun wieder ein Blutbild, insbesondre auch deswegen, weil bei letzten Test ne Blutanämie festgestellt wurde... Und zwar ohne Eisenmangel. Jetzt werde ich erst noch einmal von ihm durchgecheckt um zu sehen, wo das Blut eigentlich hingekommen ist. Mangelernährung kann ausgeschlossen werde, zumindest hat das seine Befragung ergeben...
Montag sind die Werte dann da und ich guck mal, was er dazu sagt.
Ich werd dann auch auf jeden Fall noch auf ne Überweisung zum HNO fordern. Der Knoten is nämlich nicht zurückgegangen und immer noch gut ertastbar. Er hat es sich zwar angeschaut und meinte dann, er würde noch ein paar andere Test durchführen, um Probleme mit der Schilddrüse u.ä. ausschließen zu können...
Naja, nun muss ich erst einmal abwarten... ich hoffe ja mal, es ist nichts bößärtiges...

Geändert von Vanni123 (06.07.2007 um 22:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2007, 20:02
Vanni123 Vanni123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Knoten im Hals :-(

Ehm ja....
nun hab ich das Ergebnis, die Werte der Schilddrüse sind in Ordnung. Nur haben sich innerhalb von 2 Monaten (also die letzte Untersuchung) die Leberwerte fast verdreifacht...

Wegen dem Knoten ins Hals wollte mein Arzt mich nun nicht an den HNO überweisen. Die Werte hätten ergeben, dass nicht sein kann.... Irgendwie trau ich aber dem Braten nicht so ganz.... besonders weil er mir keine Überweisung geben wollte... Ist das eigentlich normal? Wenn man was ertastet und man wird nicht zu einem Facharzt geschickt?!?

Naja, zumindest geht er nun neben meiner Blutanämie auch noch meinen Leberwerten hinterher. Schon wieder Blutabnahme und wieder werden 2 Wochen ins Land streichen bis ich von der Seite her wieder Gewissheit habe. Das macht mich alles noch verrückt...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.07.2007, 11:03
Benutzerbild von happysunflower21
happysunflower21 happysunflower21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2007
Ort: Niederbayern
Beiträge: 109
Standard AW: Knoten im Hals :-(

Liebe Vanessa,

bitte Deinen Arzt umgehend um eine Überweisung zum HNO, nur so kannst Du ziemlich sicher sein dass nichts übersehen wird. Lass Dich bitte nicht abwimmeln, Du hast das Recht zum HNO zu gehen und schließlich geht es um Dein Leben und nicht dem des Arztes.
Mein Hausarzt wollte mir im Februar auch erst keine Überweisung für den HNO geben da ich ja nur heiser war. Gottseidank habe ich darauf bestanden, der HNO hat eine Biopsie gemacht und leider war die Diagnose Zungengrundkarzinom.
Gottseidank wurde es früh erkannt so daß ich jetzt nicht mal Strahlen/ oder Chemotherapie brauche.

Ich wollte Dich jetzt nicht erschrecken sondern nur klarmachen daß man jedem Verdacht nachgehen sollte.

Gib doch kurz bescheid wenn Du beim HNO warst.

Liebe Grüße
Rosemarie
__________________
Colon ascendens carcinom,Mai 1998
HNPCC
Zungengrundcarcinom März 2007 ( carcinoma in situ )

bei meinem Mann: seit Mai 2008 Zungencarcinom
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD