Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.07.2007, 12:03
Marika69 Marika69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2006
Beiträge: 29
Frage Beim Kunststoffstent bleiben oder lieber Metall?

Kann mir vielleicht jemand Ratschläge oder Erfahrungen geben , wie wir uns am besten entscheiden sollen? Meine Mama, seid Oktober erkrankt, wegen einem Tumor im Gallengang, bekam seitdem mindestens 7 x den Kunststoffstent gewechselt. Jedesmal quälte Sie sich mit den Folgen des Gelbwerdens, wie jucken, totaler Schüttelfrost und Appetitlosigkeit und brauchte eine lange Zeit um sich wieder zu erholen. Warum der Stent bei Ihr so oft zugeht, können uns die Ärzte nicht genau sagen..? Sie glaubt, dass es auch von der Chemotherapie kommen kann? Gestern, sie liegt wegen dem Wechsel momentan wieder im Krankenhaus, hat Ihr der Arzt angeboten, beim nächsten mal Gelbwerden einen Metallstent einzusetzen. Vor und Nachteile wurden nur angedeutet. Eines hört sich super an, der Stent kann bis 1 1/2 Jahre halten, andererseits kann der Stent ja nicht mehr gewechselt werden und was dann? Bitte berichtet über eure Erfahrungen.
Viel Kraft und Mut beim kämpfen und die Hoffnung nicht aufgeben.
LG Marika
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.07.2007, 12:50
dolores2505 dolores2505 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 224
Standard AW: Beim Kunststoffstent bleiben oder lieber Metall?

Hallo Marika,
leider waren wir auch schon mal in dieser Situation,
habe Dir mal den LInk kopiert.
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=21835

Alloes liebe
von dolores
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2007, 17:35
konni.56 konni.56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2007
Beiträge: 12
Standard AW: Beim Kunststoffstent bleiben oder lieber Metall?

Hallo Marika!
Meine Ma. hat auch drei Metallstent´s bekommen Gallen Ein- und Ausgang und Zwölffingerdarm auch ihr haben sie gesagt das sie bis zu 1 1/2 Jahre verbleiben können sie haben es nur gemacht weil keine andere Möglichkeit mehr besteht.Das war vor 8 Wochen nun hat sie Teerstuhl und der Allgemeinzustand ist auch nicht der Beste sie muß am Montag wieder ins KH ich habe wahnsinnige Angst Aber die Hoffnung nie aufgeben . Bis bald
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD