Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 23.09.2007, 11:18
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 566
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Ihr ,

danke für eure aufbauenden Worte ! Ich weiß ja trotz meiner Ungeduld das ich mir Zeit geben muss bis alles wirklich abgeheilt ist ! Mich hatte es nur stützig gemacht weil der Schmerz neu ist und nicht gleich nach der OP mit da war. Es ist ja nicht so das der Schmerz unerträglich ist , er ist nur ständig da und lässt sich auch nicht Schmerztabletten nicht ruhig stellen. Ich merke meine Brust bei jedem Schritt und und auch beim Auto fahren...... fühlt sich sehr unangenehm an. Es ist nur nervig!
Schlafen kann ich zum glück sehr gut auch wenn ich meine Brust beim drehen merke aber das hält sich in Grenzen!

@daniela
ja auf meinen Urlaub freue ich mich und ich hoffe das bis dahin alles gut abgeheilt ist damit ich die Woche auch genießen kann.
Danke für die Sonnenstrahlen hier scheint heute auch die Sonne.

@meliur
ich lasse die Schmerztabletten jetzt weg....sie lindern die Schmerzen nicht wirklich und dann muss ich sie mir nicht geben! Ja , ich kam mir ziemlich blöd vor als ich am Freitag im KH war....alles "normal" wie oft habe ich das schon gehört und wie oft hatte ich bis jetzt recht !!! Das macht mich ein wenig wütend ! Ich mag schon gar nix mehr sagen und ich weiß auch noch nicht wie ich damit umgehen wenn es in der kommenden Woche keine Besserung eintritt!

@sabine
wenn ich diese Erfahrung mit der Flüssigkeitsansammlung nicht schon mal im Januar gemacht hätte , dann wäre ich jetzt bestimmt ein wenig ruhiger und gelassender ! Mir fällt es auch nicht leicht den Ärzten so auf die Füsse zu treten.....komme mir schon ziemlich blöd vor ! So wie ich dich kennengelernt habe hörst du auch sehr gut auf dein Körper und lässt dir nicht die Butter vom Brot nehmen!

Liebe Grüsse und ein schön Sonntag an dem mal die Sonne scheint
Tina
  #47  
Alt 24.09.2007, 09:14
gabiselbst gabiselbst ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 210
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Tina,

ich glaube dir, dass so eine Brustentzündung sehr weh tut. Hatte ich auch öfters. Ich habe auf ein altes .. Heilmittel gegriffen, um wenigstens etwas zu kühlen. - Ganz dick mit Quark einreiben und mit Gurke belegen. Hört sich vielleicht etwas blöd an - aber der Quark wird fest und zieht etwas die Entzündung und wasser raus. Versuchs ganz einfach mal.
Ansonsten denke ich - bist halt schon etwas genervt. - Verstehe ich -
Aber wie Birgit schreibt - Geduld - der Körper muss sich erholen. Trinke ganz !!! viel Tee - Vielleicht Brennesel mit Pfefferminz. Schmeckt erstens - und 2. hilft es auch zu entwässern. - Natürlich viel wasser dazu.

So - vielleicht hilfts
Wünsche dir - schönen Tag bis dann
liebe Grüsse
gabi
  #48  
Alt 28.09.2007, 11:05
Benutzerbild von Windlicht
Windlicht Windlicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 788
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Tina
Wie ist es dir inzwischen ergangen............hoffe das sich die Flüssig-
keitsansammlung reduziert hat..........und das die Schmerzen auch
rückgängig sind......bei uns ist es im Moment so richtig gruselig es ist
kalt , Nebelschwaden verdecken die Berge........aber wenn sich der
Nebel lichtet........sehen wir weisse Berge phu.........hoffe das sich
die Sonne bald wieder blicken lässt und die Luft nochmals erwärmt
..........viele Grüsse Daniela
  #49  
Alt 04.10.2007, 11:51
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 566
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Zusammen ,

am Dienstag und Gestern war das Wetter in Hamburg richtig schön Am Dienstag ging es mir richtig gut und alle schlechten Gedanken waren weg *freu* ! Gestern war ich mit einer Freundin und ihren Kids im Planetarium und hinterher auf dem Spielplatz....war richtig toll. Ich habe mich nur leider bei den 4ren angesteckt und nun schniefe ich so vor mich hin....meine 1.Erkältung seit 1 1/2 Jahren ! Bin fleißig am inhalieren und trinke Tee.

Das mit meiner Brust ist ein bisschen komisch.....die Schwellung war weg und auch die Schmerzen sind weniger geworden. Dann habe ich aber am Montag bemerkt das meine Brust wieder angeschwollen ist und am Sonntag hatte ich ganz stark das Gefühl das ich nicht genug Luft in mein Körper bekomme. Ich war ne 1std. spazieren und mir wurde ganz flau dabei! Was mir nur ein paar Gedanken bereitet ist das ich gern wieder mit Sport anfangen möchte und in 4 Wochen in Urlaub fliegen will !
Ich habe meinem Prof. im KH nochmal angeschrieben und ihm auch gesagt das ich wenn er keine Zeit hat , mich in eine Facharztpraxis begebe.....das will er wohl nicht denn ich soll am Montag vorbei kommen !

Ich habe mal eine Frage an euch :
ich gehe ja nun alle 3 Monate zum CT Abdomen und Thorx als ich dann meine Onkologin mal wegen Sono angesprochen habe meinte die das dass nicht nötig sei denn ich ja zum CT.
Wenn ich nun mal genau zurück denke dann hatte ich meine richtige Sono-Untersuchung mit abtasten der Lymphknoten hatte ich letztes Jahr im Mai !! Ich hatte zwar zwischendurch ein Sono zb. nach der Leber OP oder vor der OP im April aber eben nie so richtig. Ich bin nun seit März bei meiner neuen Onkologin und sie hat mich noch nie untersucht und auch die Blutkontrollen laufen nicht so wie ich mir das eigentlich denke. Ich hatte vor und nach meiner Lungen-OP auch kein Lungenfunktionstest.
Ich habe mir jetzt ein Termin bei meinem HA geholt und werde den mal fragen was er davon hält. Ich werde dort auch ein Blutbild inkl. Tumormarker machen lassen !
Sehe ich das zu kritisch ?

Ich hoffe euch geht es soweit gut.

Ganz liebe Grüsse
Tina
  #50  
Alt 04.10.2007, 12:14
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 790
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Tina,

tja, das ewig leide Thema der Nach- /Vorsorge. Wie du weißt lasse ich die Untersuchungen auch nach MEINEM Plan machen. Nachdem ich im März 2005 aus dem KH entlassen wurde hatte ich überhaüut keinen Termin genannt bekommen. Wann das am besten losgehen sollte, habe ich dann zufällig in einem Befundbericht gefunden, den ich mir kopiert hatte. Seit dem lasse ich mich von meinem HA zu den Untersuchungen überweisen, nach denen MIR gerade ist, z.B. CT der Lunge, obwohl das im Standardnachsorgeplan gar nicht vorgesehen war.

Fordere einen Lungenfunktionstest für dich an, lasse den Tumormarker bestimmen (das kann auch dein HA machen). Frag deinen HA nach den entsprechenden Überweisungen. Sag ihm einfach, dass du jetzt mal alles up to date haben möchtest und von allen Seiten untersucht und durchleutet werden möchtest. Quasi als Stunde Null um Vergleichsdokumente für die folgenden Untersuchungen zu haben.

Auch wenn ich CT vom Abdomen habe, so wird meine Leber immer extra geschallt.

Kann man zuviel untersucht/kontrolliert werden? Kann man zu vorsichtig serin? Ich denke NEIN!
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
  #51  
Alt 04.10.2007, 12:57
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 566
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Sabine,

ja das habe ich mir jetzt auch gedacht. Ich habe nähste Woche Donnerstag ein Termin bei meinem HA aber am Montag gehe ich schon zum Blut abnehmen und so habe ich am Donnerstag schon die Werte. Ich werde ihn fragen ob er ein Sono machen kann und mir ne Überweisung für ein Lungenfacharzt gibt. Das nähste CT habe ich ja nach meinem Urlaub Mitte November. Werde ihm auch erzählen das ich finde das es nicht so rund läuft. Ich weiß aber das mein HA zu mir hält und mir helfen wird. Leider ist er sich bei mir sehr unsicher und hat Angst was zu übersehen und verlässt sich daher nicht ganz alleine auf sein Urteil , was ja auch gar nicht verkehrt ist.
Ich finde es nur traurig das WIR unseren Plan für die Untersuchungen selbst stellen müssen und drauf achten müssen das ALLES gemacht wird !!!!

Lieben Gruß
Tina
  #52  
Alt 04.10.2007, 15:19
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 881
Standard AW: " Meine Seite "

Liebe Luna-Tina,

tja, diesen Seufzer haben hier bestimmt schon viele ausgestoßen - ich auch. Dieses "um alles muss ich mich hier selber kümmern, dabei bin ich doch eigentlich krank"... Auf der anderen Seite: Der Arzt muss theoretisch auf 100 Patienten und ihre Nachsorgetermine aufpassen, Du nur auf Dich. Und gottlob hast Du genug Grips und Initiative dafür und kannst das machen. Ich sehe das bis auf eine kleine Einschränkung wie Sabine: Kann man zuviel untersucht werden? - Nein. Aber es sollten auch nicht übertrieben viele CTs und Sonos sein, den da gibts eben doch eine STrahlenbelastung. MRT belastet nicht, aber das machen die KHs natürlich eher seltener, weils teurer ist.
Wichtig ist bei alldem aber natürlich, dass Du Dich gut kontrolliert und versorgt fühlst!
Mann, es tut mir sehr leid zu lesen, dass Du doch wieder Probleme hast mit Deiner Brust und offensichtlich auch mit der Lunge. Ob es sein kann, dass es da eine Nach-OP-Komplikation gibt? Ich drück Dir sehr die Daumen, dass sich das regeln lässt (bzw. von selber regelt) und Du bald unbekümmert in den Urlaub abzwitschern kannst!
meliur
  #53  
Alt 05.10.2007, 12:23
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: " Meine Seite "

Liebe Tina,
möchte mich auch mal wieder bei dir melden.Erstmal möchte ich dich in meine Arme nehmen ,und dir von ganzem Herzen wünschen das du bald wieder fit bist.Habe noch ein wenig Geduld mit deinem Körper...es ist auch immer ein Eingriff in die Seele.
Als ich im Sep.2003 den Krebs bekam (pT4,pN2,pM2 )...war natürlich alles "Neuland" für mich.Ich ließ mich Operieren (Darm ,und Leber)....und keiner sprach mit mir...ich sahs da mit meinen seelischen und körperlichen Problemen.
Man wollte näturlich die Standarttherapie (Chemo) machen...wo ich aber sagte;" Ich brauche Zeit darüber nachzudenken"...ich fühlte mich ins Wassser geschupst. Ja ,wenn sie keine Chemo machen ...leben sie höchstens zwei Jahre,und sterben an Leberversagen "WIE BITTE"
Ich habe mir keine Angst machen lassen...ich habe mein Leben in meine Hand genommen....Bin dann zum HA,und habe dann nach meinem Gefühl Vorsorge gemacht.Alle 6 Monate Blut...MRT oder CT Abdom ...einmal im Jahr Darmsp.und Lungen-MRT.
Die Vorsorge im Juli 2007 wurde mit Sono gemacht...wo nichts zu sehen war...dann noch mal zum CT...da hat man dann die 5 LK um die Bauchspeicheldrüse und Aorta...und die Bauchdeckenmetastase gesehen.
Ich habe mir einen Arzt gesucht der auf diesem Gebiet Ahnung hat...der sagte; Kein Arzt wurde mich operieren...wir müssen Chemo machen"
Ich sagte;"Ach so ist das wenn ich keine Chemo mache ...dann keine OP :-(
Ich machte dem Arzt klar ,das dass mein WEG ist....und ob er mich unterstützt? Er lachte nur ...und nickte.
Ich hatte nach diesem Eingriff eine schweres Aszitis bekommen....ich sah aus wie eine Frau kurz vor der Entbindung.Die Ärzte wollten Chemo machen weil sie auf Bauchfellmetastasen tippten.Die CT -Untersuchung ergab...keine neuen Metastasen zu sehen...aber wieso habe ich so hohe TM? Ich wurde 3 mal Punktiert...das Wasser wurde auf Krebszellen untersucht , alles "NEGATIV"
Ich sagte zum Arzt;"Das Wasser ist nach der OP gekommen....und ich lasse meinem Körper die Zeit sich zu erholen.Und wisst ihr was,ich habe 9 Kilo Wasser verloren...mein Bauch ist nur noch ein wenig Dick....und ich werde nicht mehr angesprochen:"Wann kommt den das Baby:-)"
Alles braucht seine Zeit....

Ich habe in diesen Jahren des Kampfes gelernt für mich zu Entscheiden...und die Verantwortung für mich selbst zu übernehmen.
Und ich finde dieses Recht haben wir alle....kämpft für euer Recht.
Alles Liebe für dich und alle hier...ihr seit in meinen Gedanken.
Schönes Wochenende...eure Birgit
  #54  
Alt 05.10.2007, 12:32
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: " Meine Seite "

Ich bins noch mal liebe Tina....
es gibt in Großhansdorf eine super tolle Lungenklinik.Der Dr.Gazemeier ist ein super lieber Arzt.Ich war dort 3 Jahre mit meiner Freundin Karin....die Menschen die dort Arbeiten sind so liebevoll.Ich weiß du bist zufrieden mit deinem KH...
Ich denke es ist aber auch ganz wichtig noch eine andere Tür zu haben.
Falls du Fragen hast...du weißt ich bin an deiner Seite.
Lieben gruß ...von Birgit
  #55  
Alt 05.10.2007, 12:34
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: " Meine Seite "

Liebe Tina!
Ich kann guut verstehen, daß Du Dir, so wie wir alle hier sicherlich ab und zu mal, wünschst, jemand möge einem ein Blatt in die Hand drücken und da stünden dann alle Termine drauf. Ja, ich habe mir das auch schon gewünscht, weil ich das manchmal als sehr belastend empfinde, alles im Auge zu behalten.

Ich habe eine HÄ gefunden, die mir gesagt hat "Machen Sie alle Untersuchungen, die Sie brauchen und ich überweise Sie überall hin." Das fand ich gut. Nach mehreren Meinung und einem klarstellenden Gespräch, konnte ich mich einigen, keine CTs mehr zu machen, sondern MRT, zumindest die ersten 2 Jahre nach OP. Damit fühle ich mich nun ganz gut.

Aber schon oft hätte ich mir so eine Art "Coach" gewünscht, der mich begleitet bei all den Fragen, die nun auftauchen... In Finnland zB hat man sofort bei dem Diagnose-Gespräch einen Psychologen dabei. Das finde ich für sehr sinnvoll.

Wenn Du weiterhin auf Dein Gefühl hörst, dann ist das der richtige Wegweiser.

Liebe Grüße,
Leena
  #56  
Alt 05.10.2007, 14:54
gabiselbst gabiselbst ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 210
Standard AW: " Meine Seite "

Liebe Luna,
ich kann Birgit, Meliur und den anderen nur beipflichten.
Du ! musst den Weg gehen.
Nicht die Ärzte . Vor allen Dingen gehe nach deinem Körpergefühl das ist das wichtigste !!! Ich habe das schon so oft erlebt, Ärzte bla bla - aber ich wusste - es stimmt was nicht - Und genauso war es. Meiner Feundin ging es gerade auch so. Sie fühlte das etwas mit ihrer Brust nicht stimmte. Trotz sono und Ultraschall nicht gefunden. Der 4. Arzt fand endlich den Knoten. Sie war im Anfangsstation - also halbe Brust weg - ansonsten keine Chemo und Bestrahung. Bestehe auf deine untersuchung.
ich sage immer wieder "Patientenrecht " und wenn ich dieses Wort vor dem Arzt in den Mund nehme, wird er auf einmal ganz !! aufmerksam.
Komisch ?!
Also - mach es so wie Birgit dir es sagt.
Damit fährst du richtig und gut.

Liebe Birgit - freut mich dass es dir besser geht und du dich meldest - !!!!!
alles liebe für dich

und für euch
gabi
  #57  
Alt 05.10.2007, 19:32
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 566
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für euren lieben Worte. Das ich selbst den Untersuchungsplan in die Hand nehmen muss , das habe ich auch schon bemerkt und sehe das auch nicht als Problem an. Ich rufe in den Praxen an , mache Termine , hole mir meine Überweisung und fertig ! Da lass ich mich auch nicht von abbringen!! Was mich nur so wundert ist das meine Onkologin bis jetzt kein Sono gemacht hat und mich bis jetzt nicht einmal untersucht hat ! Von ihr höre ich immer wieder nur "abwarten "
Ansonsten erlebe ich das die Ärzte bei mir sehr vorsichtig sind weil bei mir eben nicht alles nach Schema f läuft. Vielleicht sind sie auch ein wenig Ratlos und unsicher aber dann versteh ich nicht das sie teilweise so unterschiedlich reagieren. Es ist auch von Arzt zu Arzt (im gleichen KH ) unterschiedlich mit den Meinungen. Ich werde schon mein "richtigen" Weg finden.

@Gabi
Ja , ich höre eigentlich auch sehr auf mein Körpergefühl und auch ich erlebe es auch das die Ärzte immer nur bla bla bla sagen....alles normal. So ist es auch jetzt wieder....ich habe das Gefühl das was seit der OP nicht stimmt aber finde kein Gehör ! Ich zweifel schon an mir selbst von wegen alles psychisches. Klar spielt die Psyche auch mit und ich will das auch nicht abwegen aber ich lag bis jetzt immer richtig. Das ist das was mich so ärgert....2mal lag mein Prof. nun schon daneben !

@Birgit
ja , ich weiß ich muss mir Zeit geben und ich weiß das ich ungeduldig bin....

Ich weiß auch ganz genau was ich will und was ich nicht will. Ich habe vor der letzten OP zu meiner Onkologin gesagt egal was raus kommt ich mache keine Chemo ! Sie war mal gleicher Meinung !

Danke für den Tipp wegen der Lungenklinik....ich habe auch schon von der gehört. Der Prof. im Marien KH ist ja auf Thorax spezialisiert und er operiert mich immer selbst. Ich glaube schon das er Ahnung von dem hat was er tut und vertraue ihm schon. Wenn ich aber ehrlich bin war ich schon am überlegen mir ein 2. Meinung einzuholen.....besonders dann wenn er im November wieder sagt das er sich ziemlich sicher ist das dass in der linken Lunge nur Narbengewebe ist. Wobei ja nicht nur er sich die CT-Bilder anguckt....ich warte mal ab.
Ich glaube das es in keinem KH alles rund und immer gut läuft.

Ganz liebe Grüsse
Tina
  #58  
Alt 12.10.2007, 16:38
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 881
Standard AW: " Meine Seite "

Liebe Luna-Tina,

wie gehts Dir? Wie gehts der Brust und der Lunge? - Hab schon so lang nichts mehr gelesen, aber ich hoffe einfach, dass das ein gutes Zeichen ist und Du einfach viel anderes - hoffentlich Angenehmes! - um die Ohren hast!

Lieben Gruß,
meliur
  #59  
Alt 20.10.2007, 09:08
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 566
Standard AW: " Meine Seite "

Hallo Ihr,

wollt mich mal kurz melden. Mir geht es soweit recht gut und meiner Brust geht es auch besser. Ich bekomme jetzt Lymphdrainage und das scheint wohl zu helfen. Jetzt habe ich aber erstmal 3 Wochen Pause zum einem ist mein Therapeut im Urlaub und ich ja auch
Ich war wegen meinem Problem (Brust und Lunge) nochmal bei einem anderen Arzt und zwar bei dem der meine Leber operiert hat. Er hat mir ganz genau erklärt was und wie so eine Lungen-OP abläuft und warum ich jetzt ein paar Probleme habe. Er hat dann alles nochmal abgetastet und meinte das es nicht besser sein könnte! Es bräuchte eben noch ein wenig Zeit zum heilen
Ich kann auf jedem Fall beruhigt fliegen!

Ich habe auch wieder mit Sport angefangen und das geht auch schon ganz gut

Gestern habe ich mein Bescheid von der Rentenversicherung bekommen das sie mir eine weitere Reha bewilligen ! Der Termin steht aber noch nicht fest aber es geht nach " Median Klinik Wismar" laut Internet hört die sich ganz ok an. Hat jemand schon von der Klinik gehört?

Wünsche Euch ein schön Samstag.......
Liebe Grüsse
Tina
  #60  
Alt 28.10.2007, 20:56
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: " Meine Seite "

Huhu Tina!
Bald ist es doch soweit, nicht wahr? Ich freue mich total für Dich, daß Du endlich in den Urlaub fahren kannst und einfach eine tolle Zeit genießen wirst!

Wie geht es Dir zur Zeit? Wird es besser mit der Brust? Und Dein Darm, hat er sich wieder ganz beruhigt?

Fühl´Dich durchgeknuddelt,

Leena
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD