Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.05.2004, 16:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard darmkrebs+lungenmetastasen - 17.03.2003, 22:23

Hallo Britta,
die Nachrichten von Deinem Mann sind nicht so gut. Hoffentlich haben die Ärzte recht und das Wachstum der Metastasen wurde zum Stillstand gebracht.

Ich war heute in Heidelberg in der Thoraxklinik. Hier wurde mir gesagt,daß man die Metastasen operieren kann. Die haben mir gleich einen Termin zur Operation gegeben. Es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Meinung der Ärzte ist. Als Patient hat man es sehr schwer, die richtige Entscheidung zu treffen.

Ich habe mich nun entschieden, eine Behandlung in Hammelburg zu machen. Ich werde diese Woche ins Krankenhaus gehen. Dort bekomme ich eine Chemo nur in den Brustkorb. Dadurch werden die anderen Organe nicht belastet und die Chemo soll intensiver sein. Es werden verschiedene Medikamente eingesetzt und zwar solche, die ich noch nicht bekommen habe.

München hat mir eine Chemo mit Xeloda und Ralitrexed vorgeschlagen. Xeloda enthält auch 5 FU. Das habe ich bereits bekommen. Aus diesem Grund verspreche ich mir keinen Erfolg mit so einer Behandlung.

Ich werde also weiter kämpfen.

Deinem Mann wünsche ich, daß er die Nebenwirkungen von der Chemo in Griff bekommt. Ich hatte fast keine Übelkeit mit Oxaliplatin. Die Müdigkeit hat mir auch Probleme bereitet. Nach der letzten Chemo habe ich 2 Tage fast nur geschlafen. Hat Dein Mann auch Kribbeln in den Fingern?

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.05.2004, 16:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard darmkrebs+lungenmetastasen - 18.03.2003, 09:11

Hallo Imi,
siehst Du, es geht immer etwas. Nun hast Du ja 2 Optionen offen. Ich freue mich sehr für Dich und hoffe, daß die Chemo gut anschlägt! Und selbst im Falle eines Falles kannst Du Dich ja immer noch für Operation entscheiden.

Mein Mann ist echt völlig fertig von den Nebenwirkungen. Und heute bekommt er die nächste Chemo-Keule. Es bleibt gar keine Zeit mehr zum Erholen. Hoffentlich hält er durch.

Wann beginnt denn die Behandlung in Hammelburg? Und wie läuft das ab, Chemo nur in den Brustkorb, wird Dir dazu ein Port gelegt?

Viele Grüße
Britta
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.05.2004, 16:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard darmkrebs+lungenmetastasen - 18.03.2003, 16:02

Hallo Britta,

die Chemo wird unter Vollnarkose ca. 30 Minuten erfolgen. Bei einer isolierten Perfusion wird eine bestimmte Körperregion mit Hilfe von Ballonkathetern vom überigen Blutkreislauf isoliert.In meinem Fall eben die Brust. Es wird kein so einfacher Eingriff sein. Dieser Eingriff wird vorerst nur einmal gemacht. Ich verlasse mich in diesem Fall voll auf den Arzt. Näheres teile ich Dir mit, wenn ich wieder zu hause bin.

Für Deinen Mann nochmals alles Gute.

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.05.2004, 16:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard darmkrebs+lungenmetastasen - 27.03.2003, 16:57

Hallo Britta,

heute bin ich aus Hammelburg zurückgekommen. Ich habe die Therapie gut vertragen. Zwei Tage ging es mir schlecht und dann habe ich mich wieder erholt. In zwei Wochen werde ich wieder hin gehen. Dann bekomme ich nur Infusion. In 4 Wochen wird nochmals die Chemo durchgeführt. Danach wird untersucht, ob die Chemo was gebracht hat.

Wie geht es Deinem Mann?

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.05.2004, 16:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard darmkrebs+lungenmetastasen - 30.03.2003, 12:20

Hallo Imi,
schön, daß Du alles gut überstanden hast. Hoffentlich wirkt die Chemo. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, daß Du wieder gesund wirst.

Meinem Mann geht es sehr, sehr schlecht. Mittwoch kam er schon total erledigt aus München wieder. Sein Arzt hat ihm auch gesagt, daß alles, was gemacht wurde, nur noch aufschiebende Wirkung hat. Die Leber arbeitet einfach nicht mehr. Er hat sehr starke Wasseransammlungen im ganzen Körper, kann nicht mehr auf die Toilette gehen. Seit 10 Tagen hatte er keinen Stuhlgang mehr. Er nimmt die stärkste Dosis Entwässerungstabletten und mehrmals täglich starke Abführmittel. Nichts hilft. Gott sei Dank hat er starke Schmerzmittel bekommen, so daß er sich nicht so quält.

Ich bin sehr verzweifelt, ich weiß nicht, was die nächsten Tage so bringen. Meine Mutter ist seit Tagen hier, damit die Kinder versorgt sind. Ich kriege nichts mehr geregelt. Ich weiß einfach nicht, was ich machen, organisieren soll. Ich habe Angst, vor dem ganzen Papierkram, der auf mich zukommt und wie es überhaupt weitergehen soll.

Traurige Grüße
Britta
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 28.05.2004, 16:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard darmkrebs+lungenmetastasen - 31.03.2003, 19:35

Hallo Birtta,
es hat mich sehr traurig gemacht, als ich Deine Zeilen gelesen habe. Leider ist der Darmkrebs, wenn Metastasen vorhanden sind, sehr schwer zu bekämpfen. Es gibt noch nicht die richtigen Mittel hierzu. Da ich mich über die Krankheit informiert habe, habe ich auch große Angst. Ich muß sehr oft an Deinen Mann denken.

Ich wünsche Dir für die nächste Zeit viel Kraft.

Gruß
Imi
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.05.2004, 16:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs/Lungenmetastasen-wer hat überlebt?

03.06.2003, 16:06

Ich lese schon seit einiger Zeit alle Berichte im Forum.
Es würde mich freuen, wenn sich jemand melden würde, der die gleiche Diagnose hat.

Gruß
Imi
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.05.2004, 16:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs/Lungenmetastasen-wer hat überlebt?

05.06.2003, 15:51

Hallo,

bei meiner Oma wurde letztes Jahr Darmkrebs mit Metastasenbildung in Lunge und Leber diagnostiziert. Anfang April musste sie wegen Darmverschluß notfallmäßig operiert werden, was sehr schwer für sie war. Heute ist sie in einer Reha-Klinik im Allgäu und endlich auf dem Weg der Besserung. Seit sie dort ist fühlt sie sich wieder sehr viel besser.

Liebe Grüße
Yvonne

Wäre schön, wenn Du Dich nochmal melden würdest...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.05.2004, 16:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Analcarcinom und Lungenmetastasen - 09.09.2003

09.09.2003, 20:15

Bei mir wurde vor 18 Monaten ein Analcarcinom festgestellt. Behandlung mit Radio-Chemo und anschließender Operation. Jetzt zeigten sich im CT Lungenmetastasen. Wer hat Erfahrung mit Chemo bei Lungenmetastasen?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.05.2004, 16:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs und Lungenmetastasen - 11.01.2004, 17:52

Hallo,

bei meiner Mutter wurden Lungenmetastasen festgestellt und diese sollen nun operiert werden....
Was gibt es für Möglichkeiten von Operationstechniken und welche Klinik in München oder Umgebung wäre dafür zu empfehlen??

Weiter würde ich gerne wissen, ob es zur Leistungssteigerung, nach allen Chemo´s etc. Präperate oder Aufbaukuren etc. gibt.

Vielen Lieben Dank für die Mithilfe ))

liebe Grüße

sunny2004
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.05.2004, 16:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs und Lungenmetastasen - 16.01.2004, 09:06

Meine empfehlung wäre Pfof. Preuer im Klinikum rechts der Isar. ich habe mich dort selber vorgestellt.
Leider wurde ich vorerst abgelehnt da ich auch noch eine Met auf der Leber habe.Bei mir ist die Lunge links und recht mit je einer Met. befallen .Der Prof. meinte ,da ich mit der Chemo gut zurecht käme sollte ich vorerst so weiter machen und zu einem späteren Zeitpunkt nochmal vorsprechen.Eine Bekannt von mir wurde von ihm im Sommer03 Operiert,und war sehr sehr zufrieden.
Gruss Angelika
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.05.2004, 16:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs und Lungenmetastasen - 16.01.2004, 19:37

Hallo Angelika,
vielen Dank für die Info.
Das mit der Chemo ist immer so eine Sache. Der Arzt in Grosshadern hat auch gesagt, dass sie erst mal Chemo machen soll, aber sie möchte nicht.
Sie sagt, was draußen ist ist draußen und kann dann immer noch eine CHEMO danach durchziehen.
liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.05.2004, 16:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 05.02.2004, 22:07

Nach Darmkrebs OP 2001,2002 5 Lebermetastasen OP,2003 Nebennierenmetastase OP, Jetz 20 Lungenmetastasen,Welche Möglichkeiten giebt es jetzt noch?
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.05.2004, 16:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 06.02.2004, 15:18

Hallo Gerhard,

ich habe auch Darmkrebs mit Lungenmetastasen. Zuerst habe ich Chemo bekommen, die nicht geholfen hat. Dann wurde ich zweimal operiert an der Lunge. OP erfolgte im September und Oktober 2003. Im Moment warte ich auf die CT-Ergebnisse von der Lunge. Wie groß sind die Lungenmetastasen?

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28.05.2004, 16:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 07.02.2004, 21:56

Ich habe 20 Lungenmetatasen ,die bis 2,5 cm groß sind.Viele Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD