Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 28.05.2004, 16:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 08.02.2004, 11:19

Hallo Gerhard,

hast Du schon eine Chemo bekommen?
Eine Operation ist mit Sicherheit möglich, da ich noch mehr Metastasen hatte.
Falls Du noch Fragen hast, stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 28.05.2004, 16:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 08.02.2004, 17:23

Habe schon 16 mal Chemo bekommen ,aber für die Leber.Jetz soll ich eine andere Chemo bekommen. Genaueres werde ich Morgen erfahren.Fals noch Fragen sind können wir uns auch am Telef. unterhalten.Meine Tele. Nr .ist 03602690092. MfG Gerhard
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.05.2004, 16:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 09.02.2004, 18:05

Hallo Gerhard,

heute habe ich die CT-Ergebnisse. Die OP hat nichts gebracht, habe auf beiden Seiten wieder Metastasen.
Bin verzweifelt.

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.05.2004, 16:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs u. Lungenmetastasen - 09.04.2004, 19:43

Hallo,
ich bin verzweifelt - mein Mann hatte im Dez. 2000 Darmkrebs, ist operiert worden und bekam anschließend 8 Chemos als Vorsorge (Fluorouracil + Folinsäure). Dann war fast 2 Jahre Ruhe und im Dezember 2002 wurden 2 Lebermetastasen und unzählige Lungenmetastasen festgestellt. Seit Dez. 2002 Chemoxaliplatin,Irinotecan, Mitomyzin,Tomudex - nichts greift mehr. Tumormarker von Januar 495 auf jetzt 1230 gestiegen.
Jetzt liegt er mt Lungen- und Rippenfellentzündung im Krankenhaus, bekommt wegen der Schmerzen eine sehr hohe Morphiumdosis und jede Menge Cortison, da er kaum Luft bekommt. Gestern haben uns die Ärzte sehr einfühlsam mitgeteil, daß er ca. 1/2 Jahr noch zu leben hat und wir alles "regeln" sollten.
Er ist erst 49 und ich bin am Ende - weiß vielleicht noch jemand Rat?
Grüße
Dagmar
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 28.05.2004, 16:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 27.07.2003, 17:43

Ich stehe vor der Entscheidung, ob die Lungenmetastasen operiert werden sollen.
Wer wurde bereits an Lungenmetastasen operiert?
Würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28.05.2004, 16:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 03.08.2003, 14:41

Liebe Imi, meine Mutter hat(te) auch Darmkrebs mit Lungenmetastasen und 1 Gehirnmetastase. Sie wurde sowohl am Darm als auch an Lunge und Gehirn operiert. Alles ist sehr gut verlaufen und war auch nicht so schlimm. Im Anschluß bekommt sie wieder Chemo. Die erste Kontrolluntersuchung nach einem halben Jahr sieht sehr gut aus. Es sind keine Metastasen mehr in Sicht! Ich würde alles versuchen! Wenn Du noch Fragen hast, mail mich einfach an: Susanne.Rohlfing@t-online.de.
Ich wünsche Dir viel Kraft! Susanne
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.05.2004, 16:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 21.10.2003, 15:33

Diesen Beitrag habe ich für Julia eintragen - Julia.Heister@AXA.DE

Erfahrungsaustausch dringend gesucht

Hallo liebe Forum-Teilnehmer,

ich bitte dringend um Hilfe:

Es geht um meinen Vater (51 J.). Bei ihm wurde im November 2002 Darmkrebs festgestellt. Dieser wurde 'erfolgreich' operiert (pT3) Bei der Operation wurden auch 14 Lympfknoten entnommen, von denen 4 befallen waren. Daraufhin wurde er durch ambulante Bestrahlung und ambulante Chemotherapie (5FU) (8 Zyklen = 1 Zyklus = 1 Woche Chemo + 3 WO. Pause) behandelt. Vor ca. drei Monaten war die Chemo zu Ende, vorher schon wurden ganz kleine knoten in der Lunge festgestellt... diese sind nun in den ca drei 3onaten um ca. das 4fache gewachsen, aber immer noch sehr klein . Sie befinden sich ausschließlich im rechten Lungenflügel.

Meine Frage: Wem ist es ähnlich ergangen, wie wurden die Lungenmetastasen behandelt - ich bitte um Erfahrungsberichte bzw. Austausch. Wir sind im Raum Köln, welche Kliniken/Ärzte haben sich spezialisiert bzw. Empfehlungen?

Wir bitten dringend um Tipps bzw. Informationen.

Liebe Imi, wie geht es Dir ? Wie war Deine OP?

Alles Gute und herzlichen Dank.
Julia Julia.Heister@AXA.DE
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28.05.2004, 16:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 10.04.2004, 07:59

Liebe Julia,
bei meinem Mann (49) ist dieselbe Diagnose auch 2000 festgestellt worden - OP und 8 Chemos (5FU) als "Vorsorge". Nach fast 2 Jahren traten Metastasen in Leber und Lunge auf; allerdings sind beide Lungenflügel betroffen. Es ist zwar aussichtslos, ich bin am Ende, aber trotzdem kann ich das Klinikum Leverkusen-Schlebusch, Prof. Niederle, Onkologie nur empfehlen. Wir waren sogar in Berlin in der Chariteee, um uns Rat zu holen - selbst dort sagte man uns, daß wir in Leverkusen mehr als gut aufgehoben sind.
Ich wünsche Dir viel Kraft
Dagmar
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.05.2004, 16:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 11.04.2004, 20:15

Hallo Dagmar,

es gibt zwei neue Medikamente Avastin und Erbitux. Wurden diese bei Deinem Mann schon eingesetzt?

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28.05.2004, 16:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 15.04.2004, 10:47

Hallo, mein Vater (65 Jahre)hat auch Darmkrebs und Lungenmetastasen.Er wurde in 2003 mehrfach operiert,hat auch einen seitlichen Darmausgang gelegt bekommen.Dadurch das großräumig alles weggenommen wurde, war angeblich alles beseitigt.Seit dieser Zeit bekommt er Chemo, die auch weiterhin wöchentlich in einer Klinik in Essen ambulant gemacht wird.Dadurch soll wohl verhindert werden,das die Metastasen in der Lunge weiter wachsen.Ich habe selbst nicht viel Ahnung davon,nur unheimlich Angst.Leider erfahre ich nicht sehr viel von ihm,er läßt mich nicht an sich heran.Dadurch das meine Eltern warscheinlich ihre eigene Angst verdrängen, und mich nicht an sich ran lassen,vergrößert sich meine Angst immer mehr. Ich schreibe hier eigentlich um zu hören, wie Ihr als Angehörige mit der Angst umgeht.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 28.05.2004, 16:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs mit Lungenmetastasen - 21.04.2004, 08:18

Hallo Marion,
mein Vater (auch 65) hat auch Enddarmkrebs, den hatte er mit Chemo und Bestrahlung ünerstanden, dachten wir. Voriges Jahr kam dann die Nachricht mit dem Lungenkrebs. Er wurde aber leider nicht auf die Lunge untersucht, nach seiner Behandlung. Haben die Ärzte einfach versäumt. Jetzt kämpft er und sucht ständig nach Möglichkeiten, in Forschung usw., wie er doch noch Heilung finden könnte. er spricht aber wenigstens offen über seine Krankheit, auch über seinen Schmerz und Frust und über seine Hoffnung. Er ruft immer an, wenn ich wieder was Neues im Internet suchen soll. So habe ich auch das Gefühl, für ihn da zu sein und ihm auch zu helfen. Leider wohne ich ca.400 km von ihm weg, aber ich besuche ihn, so oft es geht.
Wenn Dein Vater regelmäßig auch mit der Lunge überprüft wird, hat er sicher Chancen, dort rechtzeitig gegn anzukämpfen.
Mein Vater hat aber auch eine Weile gebraucht, um offen über Alles reden zu können. Ich wünsche Dir, dass Deine Eltern auch dort hin kommen. Das hilft ihnen auch. Übrigens gibt es auch Selbsthilfegruppen für Betroffene und auch für die Angehörigen. Vielleicht hast Du eine in Deiner Nähe? Frag doch mal rum.

Liebe Grüße und halte die Ohren steif!

Evi
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 28.05.2004, 16:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Imi, wie geht es Dir? - 06.05.2004, 13:31

Liebe imi,

ich habe schon so lange nichts mehr von Dir gelesen, ich hoffe es geht Dir gut, melde Dich doch mal!

Alles Liebe Olivia
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 28.05.2004, 16:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Imi, wie geht es Dir? - 06.05.2004, 16:41

Hallo Olivia,

nett, daß Du an mich denkst und wissen willst wie es mir geht. Mein Allgemeinzustand ist nach wie vor ziemlich gut. Ich bekomme zur Zeit Chemo. Da habe ich öfters Probleme. Ich habe natürlich große Angst, daß die Chemo nicht hilft. Muß leider noch ein Paar Wochen bis zur nächsten CT-Untersuchung warten.

Ich hoffe, Dir geht es gut.

Viele Grüße
Imi
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 28.05.2004, 16:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Imi, wie geht es Dir? - 06.05.2004, 18:43

Hallo imi,

schön von Dir zu hören. Es fällt eben schon auf, wenn sich eine Person lange nicht gemeldet hat. Ich freue mich, daß soweit alles okay ist.
Also, meine Kontrollen im April waren in bezug auf Metastasen oder Rezidiv in Ordnung. Die Fistel macht nach wie vor keine Anstalten von selbst zu heilen, d.h. leider nochmal warten bis Juli und dann steht es auch nicht fest ob operiert wird. Wäre schon eine große OP, ähnlich der einer Rezidivop., das wollen die Chirurgen dann doch nicht so. Also es heißt abwarten, hab mich mit meinem Stoma ja gut arrangiert und solange die Ärzte sonst nichts finden, bin ich doch froh.

Viel Kraft für die Chemo und alles Liebe Olivia
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 28.05.2004, 16:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lungenmetastasen durch Darmkrebs/Chemoth

04.05.2004, 08:31

Hallo,
meine Mutti hat nach einer Darmkrebs-Op vor zwei Jahren nun Lungenmetastasen bekommen. Nun soll mit Chemotherapie behandelt werden. Bitte, wer hat Erfahrungen, welche Chemotherapie kann helfen. Und - weiß jemand eine Chemotherapie wo die Haare nicht ausfallen, und die trotzdem hilft.
Das Gespräch beim Arzt steht noch aus und ich möchte nicht so unvorbereitet mit hineingehen.
Danke und viele Grüße von Simone
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD