Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.10.2007, 18:21
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Hallo Jeje,

das kann ich so nicht beantworten. Ich war damals im sechsten Monat schwanger, als mein Papa verstorben ist. Bis einschließlich drei Wochen nach der Geburt blieb ich bei meiner Mutter. Sie wohnte allerdings nur wenige Straßen von mir entfernt.

Trauern mache ich noch heute...Unsere Familie trifft sich immer zu seinem Geburts- bzw. Sterbetag. Das ist ein fester Bestandteil der Trauer.

Allerdings waren für mich die schlimmsten Tage, die bis zur Beerdigung. Diese sechs elend lange Wochen waren schrecklich. Ich kümmerte mich um die Beerdigung, um den Papierkrieg und um meine Mutter.

Jeder verarbeitet es anders, hier im Forum hast Du eine Möglichkeit davon gefunden. Finde ich persönlich gut.

Liebe Grüße

Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.10.2007, 18:26
jeje jeje ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 98
Standard AW: leukämie und darmkrebs

ja vertsehe. das mit dem familientreffen find ich gut.
uns steht auch noch einiges bevor. schränke ausräumen, schlafzimmer meiner eltern wechseln ( in ein anderes zimmer) weil mein vater nicht mehr im alten schlafzimmer schlafen kann.

glaube das wird auch noch schwer.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.10.2007, 18:44
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Das Wechseln des Zimmers kann ich nachvollziehen.

Meine Mama war gerade erst 50 Jahre, als sie Witwe geworden ist. Wir drei Kinder haben sie keinen Augenblick allein gelassen für viele Monate.

Ich sehe meine Mutter jetzt nicht mehr täglich, aber wir telefonieren mindestens drei mal am Tag. Und nicht nur für fünf Minuten. Sie braucht diese Gespräche und ich schenke ihr diese Zeit.

Auch noch nach so vielen Jahren kommen ihr die Tränen, wenn sie an meinen Papa denkt. Er war sehr lieb zu uns allen. Seine Enkelkinder hat er verhimmelt und mit ihm jede freie Minute verbracht. Familienleben wurde schon immer groß geschrieben bei uns.

Liebe Grüße

Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02.10.2007, 18:49
jeje jeje ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 98
Standard AW: leukämie und darmkrebs

ja die gespräche kenn ich. wir versuchen auch das mein vater nicht alleine ist.
ich habe früher auch sehr viel mit ihr telefoniert und es war immer schön, wie mit einer guten freundin zusprechen.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02.10.2007, 19:00
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Liebe Jeje,

hat Dein Papa Hobbys, die ihn eventuell für ein paar Stunden ablenken können? Gerade jetzt, wo die Vorweihnachtszeit bald los geht, werden es verdammt harte Wochen bzw. Monate.

Meine Mutter lehnte in dieser Zeit bestimmte Musik ab, sah keine Liebesfilme etc. Auf solche Kleinigkeiten muss man achten und reagieren.

Versuche Deinen Papa mit leichterer Kultur abzulenken. Geht ins Museum, zu einer Fotoausstellung oder einfach ins Schwimmbad bzw. in die Sauna. Du kennst ihn und weißt was ihm unter den jetzigen Bedingungen gut tut.

Meine Mama wollte immer volles Haus haben. Immer alle rein in die gute Stube. Kinder, Enkel, Nachbarn oder Freunde. Da hat sie sich geborgen gefühlt und war nicht allein.

Tschau Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02.10.2007, 19:09
jeje jeje ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 98
Standard AW: leukämie und darmkrebs

ja wir schaun das wir ihn ablenken. weihnachten war für meine mutter immer die schönste zeit, ja glaube das die zeit ihm noch zusetzt.
wir wollen am wochenende wenn der sohn meines freundes da ist mit ihm ( opa) drachen steigen lassen und uns einen schönen familientag machen.

daher das der kleine erst drei ist wird er zum ersten mal fragen wo oma ist.
wir haben uns alle darauf geeinigt das wir erst mal sagen sie und unser hund ( der leider auch sehr krank war und eingeschläfert werden musste) sind ganz lange im urlaub.

der kleine ist der liebling und scheucht opa bstimmt ganz schön rum damit er viel zu lachen hat.

wir schauen das wir so viel zeit wie möglich bei ihm sind und am haus umbauen und renovieren, weil die letzten jahre ist sehr viel liegen geblieben aber mein freund treibt die zwei schon an.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.10.2007, 19:19
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Hallo Jeje,

das hört sich doch gut an. Da wünsche ich Euch für's Wochenende viel Wind, keinen Regen und Sonnenschein. Um alles noch abzurunden, koche Deinen Papa etwas Schönes. Er wird schon sehr stolz auf Euch sein.

Es gibt für die Trauerbewältigung kein Patentrezept. Ich finde es schön, wenn wir uns hier austauschen können. Leider lesen viele Betroffene nur und schreiben uns nicht ihre Gefühle, Gedanken oder Erfahrungen auf.

Tschau Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 03.10.2007, 14:37
jeje jeje ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 98
Standard AW: leukämie und darmkrebs

hallo

ja das werd ich ,es wird lasangne geben.

mein freund ist zur zeit auch etwas überfordert im job usw.
ich habe manchmal das gefühl er versteht nicht was in mir vorgeht. ich erzähle ihm meine gedanken. er trauert lieber in sich hinein und wirft mir vor es fragt keiner wie es ihm geht. das stimmt aber nicht, er erzähltes mir nur nicht.

er und meine mutter standen sich auch sehr nahe sie hatten den selben charakter und verstehten sich blendent. am anfang unserer beziehung wohnten wir in meinem elternhaus und es war die schönste zeit die wir hatten. es macht mich wieder alles so traurig.

gruss
jeje
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03.10.2007, 15:48
Mae-Geri Mae-Geri ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: bei BS
Beiträge: 412
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Jeje, Simone

wie geht es Euch heute?

Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Bei allen lieben Freunden die ich habe möchte sie nicht immer zusätzlich belasten und hier habe ich Kontakt die wissen wie es mir geht und dieses Gefühlschaos nachvollziehen können. Meine beste Freundin kann das auch sie war 2004 in der Situation - und ich merke immer wieder das bei ihr auch alles hoch kommt, wenn sie mit mir redet. Ich denke diese Wunden heilen nie, sie werden nur irgendwann weniger schmerzhaft...
LG
Sandra
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.10.2007, 15:54
jeje jeje ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 98
Standard AW: leukämie und darmkrebs

bei mir ist es unverändert es geht mir wie jeden tag , unmotiviert irgendwas zu machen.

ich muss nachher um 17 uhr arbeiten gehen und ich weiss das sehr viel los sein wird weil heut feiertag ist. es ist immer sehr stressig und manche leute nerven nur.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 03.10.2007, 16:37
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Liebe Jeje, liebe Sandra,

wie immer kann ich Euch verstehen und Eure traurigen Gefühle nachvollziehen.

Mir persönlich geht es zurzeit gesundheitlich hervorragend. Meine Krankheit liegt nun auch schon 4 1/2 Jahre her, ein Rezidiv ist bei meiner Erkrankung nach so vielen Jahren sehr unwahrscheinlich. Auf unserer Homepage steht auch meine Krankengeschichte in der Rubrik "Patienten schreiben". Ich bin die Patienten, die damals 37 Jahre war. Zum Glück musste ich nicht so erbärmliche Monate durchleben wie Deine Mutti, liebe Jeje. So behandelt zu werden hat NIEMAND verdient. Schade, dass wir in einer Zweiklassengesellschaft leben. Obwohl ich diesbezüglich nicht unbedingt im Krankenhaus Unterschiede bemerkte. Jetzt bei meinen Nachsorgeuntersuchungen gibt es auch keine Probleme mit meinem Onkologen.

Wie schon erwähnt verstarb mein Papa bereits vor 13 Jahren und wir denken fast täglich an ihm. Er fällt uns schon.

Liebe Grüße EUCH BEIDEN.

Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03.10.2007, 19:03
Mae-Geri Mae-Geri ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: bei BS
Beiträge: 412
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Simone,

ich war gerade auf "Deiner" HP.

Es freut mich, dass es Dir so gut geht und ich hoffe auch, dass Du den Krebs endgültig besiegt hast.

Jeje, wie war das Arbeiten?

Euch beiden noch einen schönen Tag!
Sandra
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 03.10.2007, 19:15
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Liebe Sandra,

die Homepage baue ich seit Januar kontinuierlich auf und aus. Steckt viel Arbeit und Zeit dahinter. gern würde ich diesbezüglich noch aktiver werden, aber meine knappe Freizeit möchte ich auch teilweise noch anders nutzen.

Auch ich hoffe, dass dieser blöde Krebs nicht wieder bei mir anklopft. Und wenn kann ich diesmal gezielter vorgehen. Damals war ich sehr unerfahren und warum??? Ich beschäftigte mich mit dem Krebs nicht vor meiner Erkrankung. Trotzdem hoffe ich, dass ich in Zukunft verschont bleibe.

Wäre ja mal lieb von Dir, wenn Du zwei Zeilen in unser Gästebuch schreibst.

Also bis später.

Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 04.10.2007, 13:15
jeje jeje ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 98
Standard AW: leukämie und darmkrebs

hallo simone und sandra,

ja hab mir die hompage auch schon angeschaut werde nächstes mal was rein schreiben.

ich hoffe auch das der blöde krebs nicht mehr bei dir anklopft und immer von dir und deinen angehörign bleibt.

am besten wäre es wenn man sich frühzeitig einen impfstoff ider ähnliches geben lassen könnte das der scheiss krebs nicht ausbrechen kann. aber sowas ist ja leider noch unmöglich.

liebe grüsse

jeje
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 04.10.2007, 22:02
Simone aus HAL Simone aus HAL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Nähe Halle an der Saale
Beiträge: 185
Standard AW: leukämie und darmkrebs

Liebe Jeje, liebe sandra,

leider gibt es diesen Impfstoff nicht. Wenn ich den erfinden würde, bekäme ich dafür den Nobelpreis.

Ich wünsche Euch ALLEN eine gute Nacht.

Liebe Grüße Simone
__________________
diffus großzelliges NHL; CS IV AE
6x R-CHOP: März bis Juli 2003
seit 15.Juli 2003 in Remission

seit März 2003 in der SHG Leukämie- und Lymphompatienten Halle (S.)

http://www.shg-halle.de/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD