Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 17.10.2007, 22:20
nane07 nane07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: Nettetal/NRW
Beiträge: 80
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Kati.....

danke für die Antwort. Dann werde ich auch erst einmal hingehen und dann schauen wir mal, was die machen können. Ich will nämlich auch endlich Klarheit und nicht noch nlänger warten!!!

Viele liebe Grüße
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.10.2007, 22:28
kati79 kati79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 94
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hi Sylvia,

werde auf jeden Fall am Dienstag an dich denken. Melde dich danach mal!


Liebe Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.10.2007, 08:40
nane07 nane07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: Nettetal/NRW
Beiträge: 80
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Leute.....

jetzt muß ich doch mal fragen, ob hier jemand auch schon mal davon gehört hat.
Meine Bekannte erzählte mir gestern abend, sie hat in einem Bericht gelesen, das Frauen die oralen Verkehr mit HPV pos. Männern haben, auch an Mundschleimhautkrebs erkranken können
(Irgendwie ja einleuchtend....Schleimhaut ist ja Schleimhaut- ob oben oder unten)

OH GOTT.....woran muß man denn noch alles denken. Ist ja schrecklich!!!!
Am besten ist man geht ins Kloster!

LG Sylvia
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.10.2007, 10:44
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Sylvia
mach dich nicht verrueckt - Feigwarzen + Viren sollten zwar beobachtet werden, vor allem wenn es die besagten HighRisk-Viren sind, doch sollte man sein Leben (und Sex ) weiterhin geniessen, sonst landest du wirklich im Kloster.
Die Viren uebertragen sich selbst durch einfachen Haendedruck, ueber gebrauchte Handtuecher und und und... - all das will nicht besagen, dass man uebermorgen einen Tumor zu befuerchten hat.
Mundkrebs, Hodenkrebs, Gebaermutterhalskrebs usw... - man wird ja ganz tutelig von all dem Krebs
Leb dein Leben und lass die eventuelle Dysplasie regelmaessig ueberpruefen.
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.10.2007, 05:49
nane07 nane07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: Nettetal/NRW
Beiträge: 80
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo zusammen.......

so, nun war ich gestern bei der Dysplasie Sprechstunde. Dort haben sie alles gemacht...von Koloskopie, über einfärben, Knipsbiopsie, bis hin zu mehreren Abstrichen (pap/hpv/chlamyd. u.a.)
War alles überhaupt nicht schlimm.......das schlimme daran ist nur, daß ich jetzt VIER Wochen auf das Ergebnis warten muß.

Die Ärztin hatte mir vor der Untersuchung schon gesagt, das sie glaubt, bei mir wäre eine Konisation indiziert, da ich den schlechten pap (und hpv pos.) ja nun schon länger habe und dies ein Zeichen ist, daß der Körper das Virus nicht mehr alleine in den Griff bekommt.

Naja....jetzt heißt`s erstmal abwarten.

@michaela08
Hallo Michaela, für Dich heißt es ja jetzt auch erstmal auf`s Ergebnis warten, oder? Ich drück Dir die Daumen!!!!Habe gestern an Dich gedacht

@marea
Hallo Sandra, weiß Du schon wie es bei Dir weitergeht? Hast Du Deine Ergebnisse schon?

Viele liebe Grüße
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25.10.2007, 14:56
Benutzerbild von le_babe
le_babe le_babe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Nähe Speyer
Beiträge: 67
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Nane,

ich melde mich zurück,hab die Konisation gut überstanden(konnte am Nachmittag nach Hause).Die Narkose setzt mir immer etwas zu,bin supermüd,aber das legt sich bald.

Dass du solang auf ein Ergebnis warten mußt,find ich echt hart,ich drückdir auf alle Fälle alle Daumen und Zehen...ich muss bis Mitte nächster Woche warten.

Liebe Grüsse,
K.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.10.2007, 15:05
Benutzerbild von le_babe
le_babe le_babe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Nähe Speyer
Beiträge: 67
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo,

ich melde mich kurz zurück,habe die Konisation (ambulant) gut überstanden,nur die Narkose steckt mir noch in den Knochen.Leichte Schmerzen,aber zum aushalten...

Liebe Nane,dass du solange auf dein Ergebnis warten musst,ist echt der Hammer,ich drück dir für die Zeit die Daumen,ich bekomme meins nächste Woche...

Liebe Grüsse an alle,
K.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.10.2007, 15:07
Benutzerbild von le_babe
le_babe le_babe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Nähe Speyer
Beiträge: 67
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo,

ich melde mich kurz zurück,habe die Konisation (ambulant) gut überstanden,nur die Narkose steckt mir noch in den Knochen.Leichte Schmerzen,aber zum aushalten...

Liebe Nane,dass du solange auf dein Ergebnis warten musst,ist echt der Hammer,ich drück dir für die Zeit die Daumen,ich bekomme meins nächste Woche...

Liebe Grüsse an alle,
K.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.11.2007, 21:48
nane07 nane07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: Nettetal/NRW
Beiträge: 80
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo zusammen,

ich war ja vor 4 Wochen bei einer Dysplasiesprechstd. wo dann dort das volle Programm gemacht wurde ( Pap; HPV; einfärben;Kolkospie;Knipsbiopsie). Jetzt nach 4 langen Wochen ruft die Frauenklinik bei mir zu Hause an ( leider war nur meine Tochter zu Hause) und sagt ihr dann, ich sollte mich doch bitte mal melden, da ich eine OP-Termin machen müßte ?????

Als ich dann zurückrief hatte ich eine Schwester am Apparat, die mit mir den Termin absprechen sollte, obwohl ich bis dahin noch gar kein Ergebnis meiner Untersuchung wußte. Auf die Frage, ob sie mir denn doch bitte erst einmal mitteilt wie meine Befunde aussehen und warum jetzt sofort eine ( Laser) OP gemacht werden soll, sagte sie nur: das dürfte sie mir nicht sagen, das müßte ich mit einem Arzt besprechen.
Ist das nicht unglaublich!!!! Ohne mit mir die Befunde zu besprechen, sofort einen OP Termin ausmachen zu wollen!!!
Ich bat sie dann mich doch bitte mit dem Doc. zu verbinden. Na.....das hatte ich mir aber leichter vorgestellt. Der eine war im OP, der andere krank, der eine konnte mir zu meiner Sache nichts sagen, da er bei der Untersuchung nicht dabei war und der ,der dabei war hat bis heute nicht zurück gerufen.

Von einer Ärztin erfuhr ich dann doch irgendwann mal das ein Pap III herausgekommen sei. Ich weiß jetzt auch garnicht ob das besser ist als ein pap IIId , den ich ja sonst immer hatte. Laut Internet-Rechercen ist ein pap III ein unklarer Befund. Dann frage ich mich doch warum sie bei mir sofort eine Laser-OP machen wollen, wo doch dannach das Gewebe eh nicht mehr bewertet werden kann. Das konnte mir die Ärztin dann allerdings auch nicht beantworten, mit der Begründung, sie würde meinen Fall ja eigentlich garnicht kennen. Und außerdem könnte ich doch den genauen Befund bei meiner Gyn. nachfragen, da sie ja schließlich den Bericht bekommen hätten. Ja Pustekuchen, der ist dort auch nicht angekommen!!!

Also: Fragen über Fragen !!!!

Naja....ich werde am Ball bleiben und denen weiterhin auf die Nerven gehen, bis mir irgend jemand meine Ergebnisse mitteilt.
Als ob man bei der ganzen Sache nicht schon genug Nerven läßt.

Jetzt habe ich einen OP-Termin und weiß noch nicht einmal wofür. Außer das es gelasert werden soll.
Vielleicht kann mir jemand hier, etwas mehr zu einem pap III erzählen, da ich ja bisher immer entweder IIId oder IIw war.

Also, danke für`s zuhören und liebe Grüße
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.11.2007, 08:31
kati79 kati79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 94
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Sylvia,

ist schon unglaublich, das man nen OP Termin vereinbaren soll, ohne vorher zu wissen was genau los ist. Finde das ist ein totaler Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht des Patienten.... irgendwelche Ärzte entscheinden was man wohl will. War bei mir auch so.... und ich habe mich tierisch geärgert. Hatte aber das große Glück das ich selber im PC nach meinem Befund schauen konnte und somit wuste was los ist..... ist ja aber nicht der Weg der Wahl und ich war doch damals auch nur Patient und nicht Kollegin. Na egal....vorbei!

Zu deinem Ergebnis kann ich nur sagen, das meines Wissens der PAP III genau zwischen IIw und IIId liegt und das sie warscheinlich die LaserKoni machen wollen, weil dein Gewebe schon so lange einen "schlechten" Befund hat. Heißt....
PAP III sind ja "nur" hochgradig veränderte Zellen und noch keine Krebsvorstufen oder so. Deshalb ist es auch nicht zwingent notwendig, das man das Gewebe nach der OP nochmals genau untersucht. Und die LaserKoni ist sehr sehr schonent.
Die Gefahr bei III ist nur das, wenn man es so läßt, sich irgendwann Krebsvorstufen oder Krebs entwickelt und deshalb die OP (denke ich).

Also mach die keine allzugroßen Sorgen und las dir alles spätestens zum OP-Aufklärungsgespräch genau erklären. Vieleicht kommst du ja noch vorher an irgendeinen Arzt der dir mehr sagen kann.

Lass den Kopf nicht hängen.

Liebe Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 22.11.2007, 08:58
nane07 nane07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: Nettetal/NRW
Beiträge: 80
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Kati,

danke für deine aufbauenden Worte.
Aber es ist ja wirklich zum kotzen (sorry) das man für einige Ärzte schon unangenehm wird, wenn man mal ein wenig nachfragt und nicht immer nur einfach dem zustimmt, was die so ohne Absprache mit einem vorhaben.

Wie sind denn Deine Befunde mitlerweile. Du hattest doch auch eine Koni machen lassen. Wie ist es denn bei Dir weiter gegangen?

Liebe Grüße Sylvia
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 22.11.2007, 12:03
Evche Evche ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2006
Ort: Raum Rhein-Neckar
Beiträge: 183
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Kati79!

Vorsicht, was du schreibst. Ein PAP III kann durchaus eine Krebsvorstufe sein. Beim Abstrich kommt der Gyn mit seinem Bürstchen nur in die äusseren Bereiche des Muttermundes. Dadurch ist das Ergebnis oft nicht hundertprozentig klar, denn selbst wenn die äusseren Schichten unklare Zellveränderungen zeigen, kann es tiefer im Gewebe schon schlimmer aussehen.

Daher wird der FA bei einem PAP III sehr genau überlegen, ob er erst einmal beobachtet oder gleich weitere Maßnahmen einleitet. Das hängt von der Patientin und ihrer Anamnese ab.

Viele Grüße vom Evche
__________________
Macht hat nur der über mich, dem ich sie gebe.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22.11.2007, 13:41
nane07 nane07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: Nettetal/NRW
Beiträge: 80
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo Evche......

was Du schreibst ist vollkommen richtig. Die Ärztin hat mich jetzt eben endlich angerufen und mit mir meinen Befund in einem ausführlichem Telefonat besprochen.
Ja....leider konnte Sie mir auch "nur" sagen, daß ein pap III unbedingt histologisch untersucht werden muß, um auszuschließen, daß es nicht doch ein pap IV oder gar schlimmer ist. Sie vermutet, da der einsehbare Bereich bei der Koloskopie in Ordnung aussah, das weiter oben im Zervixkanal oder in der GM die Zellen sitzen. Und um da Gewissheit zu bekommen muß eine Konisation ( Schlinge) und eine leichte Curettage der GM gemacht werden.

Der OP termin steht schon und ich bin jetzt ziemlich von der Rolle, da ich jetzt schon irgendwie super ernsthafte Bedenken habe, das mein Befund am Ende noch schlimmer sein wird.

Einen besorgten Gruß
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 22.11.2007, 20:49
Evche Evche ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2006
Ort: Raum Rhein-Neckar
Beiträge: 183
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hi Sylvia,

selbst ein CIS wird fast immer komplett "im Gesunden" entfernt. Im schlimmsten Fall sind die Schnittränder noch verändert. In diesem Fall wird bei Frauen mit Kinderwunsch nachkonisiert, bei Frauen mit abgeschlossener Familienplanung evtl. zur Gebärmutterentfernung geraten.

Ausschabung des Zervixkanals und der Gebärmutter ist übrigens Standard bei der Konisation. Die Konisation selber ist nicht schlimm. Nur die Aufregung vorher ist es. Ein kleiner Pieks im Vorbereitungsraum, wenn die Braunüle gesetzt wird und mehr bekommst du nicht mit. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Ziehen der Tamonage nach der OP. Ich hab mich jedenfalls gewundert, was so alles in mich reinpasst.

Kopf hoch, ist wirklich nicht schlimm verspricht

mit lieben Grüßen das Evche
__________________
Macht hat nur der über mich, dem ich sie gebe.

Geändert von Evche (22.11.2007 um 21:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.11.2007, 00:13
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: erster Befund IIId 2003 !!!!

Hallo kati,

Zitat:
Zitat von kati79 Beitrag anzeigen
.....das meines Wissens der PAP III genau zwischen IIw und IIId liegt....
ich verstehe nicht was du damit meinst, hilf mir mal bitte etwas auf die Sprünge.

LG Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD