Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 15.01.2008, 22:19
Sara78 Sara78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 17
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

Hallo Floel,
es tut mir schrecklich leid, daß ihr den Kampf auch nicht gewonnen habt. Ich hätte es euch so sehr gewünscht.

Ich mußte mir erst einmal eine Auszeit nehmen, um über all das was letztes Jahr passiert ist, nach zu denken. Und immer und immer wieder fange ich an zu weinen. Es ist schwer zu verstehen, daß ich meinen Papa nie wieder in die Arme nehmen werde. Es kommt mir noch vor als wenn er zur Kur ist oder so. Die Feiertage waren sehr schrecklich. Habe genau solche Gedanken gehabt wie Du. Bitte lasse sie schnell vorbei gehen.
Neues Jahr....neues Glück.
Bei meiner Mum wurde die Brust erneut untersucht und bei meinem Stiefvater wurde die Prostata untersucht. Verdacht auf Krebs. Beide haben heute Ergebnisse bekommen. Bei meiner Mum ist alles ok, aber bei meinem Stiefvater wurde Prostatakrebs festgestellt. Also...fertig mit ausruhen! Auf gehts in die nächste Runde. Manchmal glaub ich, daß unsere Familie wirklich eine Gräueltat begangen haben muß, ansonsten kann das nicht wahr sein! Egal, wir kämpfen weiter.
Hoffe Du hast Dir mittlerweile auch Rat bei einem Anwalt (zwecks Pflichunterhalt) geholt, damit Du wenigstens in diesem Punkt Unterstützung erhälst.

Ist es nicht etwas wunderschönes, daß jeder einzelne Mensch uns etwas hinterläßt? Nicht nur Erinnerungen, Aussehen, sondern auch Charakterzüge, Verhalten. Deine Mum lebt in Dir weiter, weil Du ein Teil von ihr bist.
Mir geht es auch immer gut, wenn ich zum Wochenende zum Friedhof fahre und mit meinem Papa und meiner Omi rede. Auch, wenn dort nur die Hülle liegt, fühlt man sich den geliebten Menschen trotzdem am nächsten. Lass immer dann Deine Gefühle raus, wenn Dir danach ist, denn aufgestaute Traurigkeit ist nicht gut. Und kein Mensch würde Dich dafür verurteilen.
Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute! Liebe Grüße und eine dolle Umarmung an Dich!

Gruß Sarah
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 21.01.2008, 19:56
floel floel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 176
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

Liebe Sarah,
vielen Dank, dass Du wieder mal was von Dir hören lässt. Wir hatten beide so große Hoffnungen und nichts ist davon geblieben. Aber wir können beide sagen, wir haben alles für unser geliebtes Elternteil getan. Wir müssen uns keine Vorwürfe machen. Im Endeffekt können wir auch froh sein, dass sie nicht so lange leiden mussten. Das sehe ich aber erst jetzt so. Als meine Mum sich so gequält hat, war es eine Ewigkeit. Aber wenn ich so von anderen lese, war es glücklicherweise doch nicht so lange. Am Freitag ist im Hospiz Trauernachmittag für alle Angehörigen, die einen geliebten Mneschen verloren haben. Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich hingehe. Habe aber auch Angst, dieses Gebäude wieder zu betreten und das Zimmr zu sehen. Mal sehen.
Liebe Sarah, manchmal denkt man wirklich, dass man irgendetwas verbrochen haben muss, wenn schon wieder einer aus der Familie krank ist. Aber das streiche ganz schnell aus Deinen Gedanken.Es trifft "böse" als auch liebe Menschen. Es tut mir so leid, dass nun auch Dein Schwiegervater Krebs hat. Ist er heilbar? Weißt Du schon was Näheres? Ich drücke Dir beide Daumen, dass doch noch alles gut ausgeht. Lass Dich ganz lieb drücken. Wie geht Deine Schwiegermutti damit um? Da wirst Du ja wieder viel Kraft brauchen. Hoffentlich hast Du zwischenzeitlich wieder welche tanken können.
Liebe Sarah, würde mich freuen, bald wieder von Dir zu hören, floel.
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 21.01.2008, 20:01
floel floel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 176
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

Liebe Michaela,
entschuldige, dass ich erst so spät schreibe, aber mein Computer ist kapputt und ich habe jetzt gnädigerweise mal den Laptop von meinem Sohn bekommen.Bin jeden Abend am Lesen. Ist ja interessant. Hattest Du schon ein Zeichen? Ich wünsche es mir so sehr, dass ich weiß, ob es meiner Mum dort oben gut geht.
Sei ganz lieb gegrüßt von floel.
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 28.01.2008, 16:48
Michaele Hendrichs Michaele Hendrichs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Beiträge: 247
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

hallo floel, du auch ich muss mich entschuldigen. hatte einfach tagelang keine zeit merh hierherein zu schauen, was ich immer sehr bedauere. aber wie du weiß arbeite ich immer hauptsächlich am wochenende und mittlerweile haben wir so viele aufträge das wir es aleine kaum noch bewerkstelligen können. nun ja besser s als anders, schließlich haben wir gerade gebaut da braucht man jeden cent.
schön das dir mein buch so gut gefällt. irgendwie bekommt man dann wieder etwas mehr lebensmut. ich hatte mir letzte woche ein buch gekauft, aber das hat mir irgendwie nicht gut getan, hat mir auch alpträume verschafft. ich habe nach dem lesen immer von mama geträumt und wollte sie mit gewalt hier auf der erde fresthalten. morgens war ich dann immer nassgeschwitzt und meinem mann fiel auf das ich nachts immer im scglaf geweint habe. er fragte nach udn ich erzählte ihm von diesem komischen und angsteinflßenden buch. er riet mir es sofort zur seite zu legen und er hatte recht. danach ging es mir bedeutend besser.
habe nun einen termin bei einem bekannten medium in paderbrn bekommen. muss allerdings bis juni warten, denn der gute mann ist vollkommen überlastet.
ich habe die adresse von einer autorin auch aus einem guten buch.m sie nsagte ir dieser mann wäre wirklich seriös und ich wäre bei ihm in gutren händen. mir geht es wie dir, ich will auch wissen wie es mama geht und ob sie oft bei mir ist. klar, irgendwie nist man ein wenig verrückt, aber ich habe mich schon immer für so etwas ineresiert. nun ja jedem das seine, stimmts?

wie geht es dir denn. langsam kehrt uch bei dir jetzt wieder der alltag ein und langsam kommt man wieder in schwung. wenn bald der frühling kommt und die düstere jahreszeit neigt sich dem ende zu, dann wirst du sehen wie es wieder bergauf geht.

vielie liebe grüße
michaele
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 30.01.2008, 19:28
floel floel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 176
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

Hallo liebe Michaela, habe gerade mal die Gunst der Stunde genutzt und meinen Sohn mit dem Hund runtergeschickt, so dass ich mal schnell seinen Laptop nutzen kann. Ich bin offen für Zeichen von meiner Mum, aber es passiert nichts. Ich will doch bloß wissen, ob es ihr gut geht. Hast Du schon ein Zeichen erhalten? Das mit dem neuen Buch ist ja der Hammer. Wenn es Dir nicht gut geht damit, packe es zur Seite, hat Dein Mann schon Recht. Bin ja gespannt was bei Dir bei dem Medium mrauskommt. Was kann ich denn darunter verstehen? Kann er eine Verbindung zwischen Dir und Deiner Mum aufnehmen? Ich weiß, viele Fragen. Wenn Du nicht magst, musst Du sie nicht beantworten. Wünche Dir allse Gute, floel
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 08.02.2008, 00:50
Michaele Hendrichs Michaele Hendrichs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Beiträge: 247
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

liebe floel, entschuldige bite das ich mich erst heute melde, aber auch ich muste die gunst der stunde nutzen und mir den laptop unseres sohnes schnappen. hatte auch irgendwie viel um die ohren.stehe von freitags bis sonntags nur in der küche und versorge unsere kunden, nebenbei dann noch die einkäufe u.s.w. da bleibt mir immer wenig zeit. habe aber sehr oft an dich gedacht und mich gefragt wie es dir geht. langsam kommt mna zur ruhe stimmts? die letzten wochen gehen einem wieder und wieder durch den kopf und alles bekommt eine andere bedeutung.
ich muss ehrlich sagen, jetzt nach dem ersten jahr, da geht es wieder richtig aufwärts. es kommen immer wiéder momente da heule ich wie ein schloßhund, aber die momente wo es mir gut geht die überwiegen mittlerweile.
habe dieses jahr sogar ein wenig karneval gefeiert. mein schwager und meine schwester waren in diesem jahr das prinzenpaar und es war sehr schön für uns alle. nur einer, der wichtigeste mensch, der fehlte. meine schwester hat sofort den dicken blumenstrauss den sie vom verein bekommen hat mama aufs grab gelegt.sie fehlte an diesen tagen überall. ihr rat fehlte und sie fehlte uns unglaublich als mutter und oma. da meine schwester 4 kleine kinder hat, war es schwierig diese an den tollen tagen irgendwie unter zu bekommen. mein vater hat sich schnell getröstet nach mamas tod. das schmerzt mich besonders. mama hat immer zu mir gesagt das mein vater mir schnell eine neue präsentieren wird, ich habe es nicht geglaubt. mama sagte zu mir sie wollte sie könnte mir das ales ersparen. ja e ist schwer. du kommst in ihre wohnung und da steht eine fremde frau, eine thailänderin, und diese kocht in mamas küche, schläft in ihrem bett, liegt auf ihrem sofa. sie ist nett, sie mag uns, aber sie ist nicht unsere mutter und und sie legt wert auf schmuck, tolles ausehen und klamotten. mein vater ist hin und weg, aber ich, ich komme nicht gut damit klar. es tut so weh, doch es ist sein leben und ich darf mich da nicht einmischen. die enkelkinder waren immer mamas ein und alles, mein´vater dagegen weiß gar nicht das er welche hat. aber was will ich machen. er sagt immer er will meine mutter wieder und heult ständig, er kann nicht alleine sein. wir sind nun aus dem haus ausgezogen und haben uns ein eigenes häuschen gebaut im garten. das war leider nicht weit genug weg, denn ich sehe die beinden ja ständig im haus gegenüber.
habe mir heute bei amazonen de wieder zwei neue bücher gekauft. da braucht du nur ein sttichwort eingeben und schon spukt er dir sämtliche bücher aus die dir gefallen würden. das ist besser wie bei ebay die sucherei. die bücher die mir angst gemacht haben, die habe ich an die seite gelegt.
leider warte ich auch immer auf zeichen von mama. ich bekomme sie von meiner nichte, doch das möchte ich dir gerne ausführlich schreiben, denn ich finde das passt nicht so ganz hier herein und vielleicht ist das dem ein oder anderen nicht recht. jetzt weiß ich deine e-mail adresse aber nicht mehr.
hatte bei diesem bekannten medium ja einen termin im juni bekommen, doch die haben mich jetzt angerufen und gesagt das jemand abgesprungen ist und ich bereits im februar jetzt kommen darf. ich bin soooo gespannt was er mir sagt. er nimmt das gespräch 1 stunde lang auf casette auf. auch davon berichte ich dir später.

so das wars für heute. sohn will wieder chatten, wie immer.

falls dich das mit meiner nichte interesiert gib mir deine adresse nochmal durch, damit ich dir privat schreiben kann.

viele liebe grüße
michaele
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 18.02.2008, 19:19
floel floel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 176
Standard AW: Leberkrebs-Angst vor der Zukunft

Hallo liebe Michaela, tut mir leid, dass ich erst jetzt schreibe, aber bin die letzten Tag nicht in den Krebs Kompass gekommen. Dannb bin ich ja auch noch abhängig von meinem Sohn(Laptop).
Ich habe Dir vorige Woche Dein Buch wieder zurückgeschickt. Damit hast Du ja auch meine Adresse zwecks schreiben. Hier gebe ich Dir auch noch meine E-Mailadresse: elke_heike.hinz@web.de.
Dass Du das nicht so schnell verkraften kannst betreffs Thailänderin ist mir klar. Jetzt versucht dort jemand den Platz Deiner geliebten Mutti einzunehmen und das nach so kurzer Zeit. Für Deinen Vater mag es gut sein, aber für Euch ist es sicherlich nicht nachvollziehbar. Die Neue wird nie den Platz einnehmen können, in der Hinsicht hat es sie sicherlich auch schwer. Sie scheint ja auch ganz anders als Deine Mum zu sein, sehr auf Äußerlichkeiten bedacht. Aber vielleicht siehst Du es nach einer gewissen Zeit auch etwas anders, es tut ja auch alles noch so weh.
Warst Du nun schon bei dem Medium? Und Deine Nichte intressiert mich auch.
Warte auf Antwort und verbelibe bis dahin mit lieben Grüßen, floel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD