Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 19.12.2007, 16:54
Benutzerbild von MichaelaBs
MichaelaBs MichaelaBs ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.08.2006
Ort: Nds.
Beiträge: 2.010
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Ute,

Du kannst Thromboseprophylaxe betreiben: ich spritze seit mehr als einem Jahr täglich Heparin, obwohl ich gar nicht so unbedingt thrombosegefährdet bin. Allerdings ist ein Tumorpatient an sich ein Kandidat dafür. Deshalb schlug mir mein Onkodoc auch im vorletzten Sommer (huch, 2006 ist schon wieder sooo lange her...) vor, Heparin zu spritzen. Sprich mal mit ihm (mit Deinem natürlich, "meiner" gehört mir ). Selbst wenn er nichts von einer Th-prophylaxe hält, kann er Dir aber für die Flugreise Heparinspritzen verordnen, dann spritzt Du "drei Tage hin und drei zurück".

Nur mal als Tipp.

Herzliche, wenn auch verfrorene Grüße
Michaela
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 19.12.2007, 19:23
Benutzerbild von Ute 2007
Ute 2007 Ute 2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 204
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Michaela,

dank dir noch einmal Ich wußte gar nicht das man sich Heparin einfach so verordnen lassen kann. Aber wie ich schon so oft in diesem Forum erfahren musste, hab ich mit meinen 41 Lenzen noch viiieeell zu lernen.
Im Moment habe ich eigentlich noch keinen Onkologen, da ich bisher im Krankenhaus behandelt wurde. Das ist ja dann noch einmal ein Grund mehr mir schleunigst einen zu suchen.
Ich muss mir allerdings auch noch jemanden suchen, der mir die Spritzen dann setzt, denn ich glaube das bekomm ich nicht hin

Liebe Grüße

Ute
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 19.12.2007, 21:23
bettinaco bettinaco ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 1.832
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Ute,
die Verordnung kann auch dein Hausarzt machen. Und was das Spritzen angeht: Mein Mann hatte den totalen Horror davor, und dann hat es nicht lange gedauert, und er hat es problemlos allein hinbekommen - mit weniger blauen Flecken als die Krankenschwester. Stützstrümpfe gibt es übrigens auch auf Rezept. Dann brauchst du nicht ganz so viel zu laufen im Flieger ...

LG
Bettina
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 20.12.2007, 15:48
Tochter77 Tochter77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 62
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Hallo zusammen,

weiß jemand von euch einen Umschlag/Wickel, welcher bei Schmerzen hilft?
Meinem Papa schmerzt nach der Chemo immer die Schulter so sehr. Bisher legt er ein Kühlpad darauf und nimmt Schmerztabletten. Aber es gibt vielleicht noch etwas besseres, was Euch geholfen hat?

Danke

LG Jeanette
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 20.12.2007, 15:57
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.593
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Jeanette,
woanders meine ich gelesen zu haben, dass Dein Vater die Chemo noch immer durch die Armvene bekommt. Er würde in jeder Beziehung viel weniger Probleme haben, wenn er sich einen Port implantieren lassen würde. Ich habe vor der ersten Chemo einen bekommen und all diese Probleme mit den Venen und daher wohl auch die Schmerzen in der Schulter, hatte ich nicht.
Liebe Grüße
Christel
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26.12.2007, 22:30
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.593
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26.12.2007, 23:44
Benutzerbild von Ute 2007
Ute 2007 Ute 2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 204
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Gute Idee Christel
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.12.2007, 10:13
Tochter77 Tochter77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 62
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Hallo Christel,

ich werde das beim nächsten Mal aufjedenfall vorschlagen, daß er einen Port bekommt. Meine Schwester meinte (ehem. Krankenschwester), das sie das bisher vielleicht noch nicht getan haben, weil sie ja die OP noch im Kopf haben und es sich dann nicht lohnen würde? Ich finde es lohnt sich immer, wenn jemand Schmerzen hat. Ich frage nach.
Übrigens wird er nun wegen seiner Schulter geröntgt. Es ist vielleicht eine Sehne die verrutscht ist und sich entzündet hat. Das könnte man operieren. Mein Papa meinte, er habe gelächelt und gesagt, daß er im Moment DAMIT ganz gut ohne OP leben könnte. Danke schön

LG Jeanette
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.01.2008, 16:44
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.593
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 02.01.2008, 20:11
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.593
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Mir tut lachen gut! und deshalb erzähle auch ich mal einen nicht ganz stubenreinen Witz:
3 Männer unterhalten sich. Wie nicht anders zu erwarten über Sex und darüber, welche Stellung denn die beste sei.
Sagt der Erste: Ich halte nach wie vor 69 für optimal, bringt Beiden doch immer wieder Spaß!
Sagt der Zweite: Also, glaubt mir, das Beste ist doch immer noch die gute alte Missionarsstellung, die bringts doch noch immer.
Nee, sagt der Dritte, ihr habt doch keine Ahnung! Der wilde Stier ist ohne Zweifel die Stellung der Wahl.
Der wilde Stier???? Wie geht denn das???
Ganz einfach! Du nimmst Deine Frau zärtlich von hinten, streichelst sanft ihre Brüste und flüsterst ihr liebevoll ins Ohr: "So hat das meine Sekretärin auch immer am liebsten!" und dann versuchst Du 9 Sekunden oben zu bleiben!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 02.01.2008, 23:08
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.593
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Regina,
nichts einfacher als die niedlichen smilies hier reinzubekommen. Du gehst auf folgende Seite:http://wuerziworld.de/Smilies/ klickst einen smily an, dann unter Bearbeiten auf kopieren gehen und dann hier einfügen. Ich mach immer ein 2. Fenster auf, dann geht das ganz einfach.
Es ist ja furchtbar traurig für jeden, dass er hier ist und trotzdem freue ich mich, dass Du da bist. Versteh das bitte nicht falsch. Hätte ja auch sein können, dass Du krank bist, aber nicht hier im Forum auftauchst.
Wenn Du sogar einen Rollstuhl brauchtest, war das bei Dir ja heftig! Aber pass auf, wir sind die erste Generation die dank Tarceva lange überlebt! Schiss habe ich trotzdem, haben wir ja alle. Aber ich glaube, wir haben auch allen Grund für Zuversicht und zwar mehr als zuvor!
Was mir gut tun würde, wäre eine Fernreise. Aber erstens muss ich die nächste Untersuchung abwarten und zweitens habe ich nach der letzten Lungenentzündung Schiss.
Ganz liebe Grüße
Christel
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03.01.2008, 08:48
Benutzerbild von Biba
Biba Biba ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.05.2003
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 1.461
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Regina !

Darf ich Dich fragen , ob Du den Rollstuhl wegen
Probleme mit der Luft oder rheumatische Beschwerden
brauchtest ?
Ich frage deshalb , weil sehr viele Adenos vor der
Diagnose schlimmste rheumatische Symtome hatten ,
die dann nach OP und/oder den Behandlungen wieder
verschwanden .

Euch allen nach der Liste und frei nach Christel
"möge die Pille wirken!" liebe Grüsse , Biba
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 03.01.2008, 11:15
östel östel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 887
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Christel, werde mich nachher an den smilies versuchen, vielen Dank. Liebe Biba: Ich hatte keine rheumatischen Beschwerden. Ich hatte plötzlich, nachts auftretende Schmerzen im Bein. Das war wie ein ganz böser Muskelkrampf an einer Stelle. Jede nacht so ca 3 mal. Dann bin ich zum Orthopäden, der hat mich gesehen, gelacht und gemeint, ich wäre ja total sportlich und er hätte sowas auch schon mal nach exzessivem Trainig gehabt. Na ja so excessiv war mein Training nicht aber wer weiss,,,dachte ich. So jetzt geht die Geschichte los, passt nicht in den Thread, macht aber zum Ende hin vielleicht doch Mut. Ich war jeden zweiten Tag beim Orthopäden, eine Berufsgruppe, die ich inzwischen verbieten lassen würde. Ich habe Muskelrelaxantien, schwere Schmerzmittel, Spritzen und "Einrenkungen" bekommen. . man war sich sicher, dass ich total beweglich bin, nichts am Rücken hab. Ich sah nach 4 Wochen aus wie ein Schimmelkäse denn ich konnte nur noch 30 Min am Stück schlafen . Eine befreundete Kollegin, Ärztin, riet mir in die nächtliche Ambulanz der Charite zu gehen. das Ergebniss war eine miese Röntgenaufnahme auf der aber etwas am Lendenwirbel zu sehen war. Konsequenzen:keine. "gehn sie morgen zu ihrem Arzt". So, verkürzt geschildert, hatte ich noch Begegnungen mit einem Notarzt, der endlich zu einem MRT riet. Dort wurde kein raumfordernder Prozess gefunden, draussen war ich. Völlig abgenervt bin ich zu meinem Hausdoc. Der kennt mich und hat erstmal Morphin verschrieben, alles andere hatte ich durch, und mich zum Neurochirurgen geschickt. Dann gings in eine radiologische Praxis wo ein Knochenzintigramm gemacht wurde und der Arzt auch sonst fündig wurde: Da habe ich schon ganz schön gehinkt. Dann kam ich in die Charite zur Bronchoskopie: und in die Strahlentherapie im Vivantes. Da fuhr ich schon im Rolli. Dann 4 Chemoversuche mit Leukoabsturz oder Fieber (Gemzar). Dann kam Tarceva und nach 2 Wochen hab ich jeden Tag"trainiert" mal 10 mal 15 Minuten. Jetzt sehen meine Knochen auf den Aufnahmen total stabil aus. Ich laufe solange ich Lust habe, nichts tut weh.Ich muss zu meiner Ehrenrettung noch sagen , dass ich mich von Ärzten nicht so schnell abbügeln lasse, die kenne ich beruflich zu gut.Aber es gibt Situationen da ist man völlig hilflos ausgeliefert, auch meine ärztliche Kollegin war total ratlos und konnte meine Bilder nicht mit mir als Person in Verbindung bringen: so nach dem Motto, nein , du hast so etwas nicht. Den Istzustand kennt ihr, ich nehme T im fünften Monat und hoffe wir alle hier schaffen es das Mist ch zu quälen und vielleicht, wer weiss..... lachen wir immer mehr, zum Schluss ist das ja bekanntlich am Besten. Liebe Grüsse von einer heute schreibwütigen Regina
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 03.01.2008, 12:15
Benutzerbild von Biba
Biba Biba ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.05.2003
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 1.461
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Regina !

Da hast Du ja auch eine Odyssee hinter Dir .

Fühl Dich umarmt und lieb gegrüsst

Biba



Natürlich wirkt die Pille ! Drück Euch alle mal .
Und dem Herrn Marlboro oder wie immer Ihr ihn nennt ,
hauen wir kräftig auf die Mütze !
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09.01.2008, 13:45
östel östel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 887
Standard AW: Alles was uns gut tut !

Liebe Biba, gestern habe ich mir Shea-Butter bestellt. Ich brauch was für meine supertrockene tarceva gestresste Haut. Wie geht das denn nun? Butter pur auf den Kopf? Ich bin sicher du hast eine Rat. Liebe Grüsse Regina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD