Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 24.05.2008, 12:18
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo


Meiner Freundin geht es soweit nicht schlecht.Sie ist durch die Situation und den Medikamenten nur Müde.Sie ist Physisch sehr angespannt und sie lässt halt den Kopf hängen, wir haben mehr mit ihrer Seele zu tun als mit dem Rest.Aber wir tun alles um sie aufzubauen.(Eltern und ich)Die leberwerte erholen sich weiterhin sind jetzt bei einem Gamma GT Wert von 197.Wenn er auf unter 100 ist dann kann sie die Chemo weiter machen,vielleich nächste aber bestimmt übernächste Woche.Dann geht es weiter.Das ist gut für die Seele.
Gruss Indi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.05.2008, 10:10
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Meine Freundin muss seit dem Anfall Keppra nehmen und ist seit dem extrem Aggressiv und Depressiv.Hat jemand Erfahrung damit oder gibt es eine Alternative?

Gruss Indi
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.05.2008, 18:13
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Haben von Keppra auf Neurontin wechseln können weil sie die Keppra nicht vertragen hat und schon geht es ihr besser!War heut ein guter Tag.
Jetzt müssen nur noch die Leberwerte besser werden damit wir endlich die Chemo weiter machen können.

Gruss Indi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.05.2008, 19:20
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Haben heute die neuen Blutwerte erhalten.Die Leberwerte sind wieder schlechter geworden,sind wieder bei 258 Gamma GT.Wir hoffen natürlich das es die neuen Medikamenten sind die sie nehmen muss und das sie nächste Woche wieder fallen.Ich denke das sie so langsam aufgibt.Morgen kommt ein Neurologe zu uns nachhause um sie sich anzuschauen damit er sich ein Bild von ihr machen kann.Vielleicht können wir ja die Neurontin die sie nehmen muss wieder weg lassen.Sie muss auch ein EEG machen.Es ist viel.Das macht ihr ganz schön zu schaffen.Vor allem was dabei raus kommt.Aber das stehen wir schon durch.Noch ist unsere Hoffnung nicht erloschen.
Gruss Indi
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.05.2008, 19:55
kabesie kabesie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 21
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

hallo indi
ich kenne dich ja nicht-aber ich lese mit und drücke euch in gedanken und die daumen.
vlg kabesie
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30.05.2008, 17:29
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Danke
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.05.2008, 21:31
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war ein Neurologe bei uns daheim um sich ein Bild von meiner Freundin und ihrer Situation zu machen.Ich erklärte ihm ein Paar Auffälligkeiten die ich bei ihr festgestellt habe und er klärte uns darüber auf das sie ab und zu kleine Anfälle hat und das wir mit der Dosis von Neurontin höher gehen müssen um die Situation besser in den Griff zu bekommen.Das ist sehr beunruhigen,hoffe das die Metas nicht grösser geworden sind.Machen ja bald ein MRT vom Kopf.Sie verliert immer mehr den Mut die ganze Situation durchzustehen und ich kann es ihr noch Nichtmal übel nehmen.Haben auch über das Hospiz geredet.
Die scheiß Tabletten die ihre Leberwerte hochschrauben,sonst könnte sie an der Chemo teilnehmen.
Haben Angst!!!!
Haben heut erfahren das am Montag der Rollstuhl und die Treppensteighilfe kommt.Das ist gut so,kommen wir mal wieder raus.Sie war ja schon seit mindestens 4 Wochen nicht mehr draußen außer beim Arzt und da ist sie mit dem Krankenwagen abgeholt worden.Wir wohnen im 2 OG und da kommt sie nicht mehr runter.Ich hoffe das ich die Hoffnung noch eine weile behalten tu um ihr mut für die nächsten schritte zu machen.Sonst weis ich nicht mehr weiter.

Gruss Indi
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.06.2008, 19:57
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war ein gute Tag sie hat sich gut gefühlt.Habe die Dosis Fortecortin um 0,5mg erhöht.Alle haben sich heute sehr gefreut über die gute Verfassung.
Wenn man den vergleich von gestern hat dann ist das eine 180grad Drehung.Gestern war schlimm.(Zum davonlaufen)Aber heute, macht es die schlechten Zeiten alle Wett.
Jetzt nur noch das MRT.
Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02.06.2008, 21:53
Benutzerbild von Robbiline
Robbiline Robbiline ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2008
Ort: Luckenwalde
Beiträge: 154
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indi,

auch ich kenne Euch nicht, aber auch ich lese mit und wünche Dir und Deiner Freundin weiterhin ganz viel Kraft

Robbiline
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.06.2008, 22:28
Brillie Brillie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 128
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indie,
auch von mir ganz viel Kraft:-)

Brillie
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 04.06.2008, 14:59
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Vielen Dank für die lieben Wünsche und Grüße.
Meine Freundin geht es soweit gut.Warten auf die Blutwerte und machen in den Nächsten tagen das MRT.

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.06.2008, 19:15
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war ein scheis Tag.Meine Freundin hat heute schon drei leichte Anfälle gehabt obwohl es ihr so gut ging Seelisch.Es lässt halt alles ein bisschen näher rücken.Die Leberwerte sind auch ein bisschen schlechter geworden Gamma GT ist zwar gleich geblieben aber zwei andere dafür schlechter.An Eisenmangel leidet sie jetzt auch.(Blutarmut)Mannheim würde aber trotzdem die Chemo machen weil die werte aufgrund der Krankheit Schwankungen ausgesetzt sind die dann Normal sind.Sie sagen aber auch das man abwägen muss zwischen dem nutzen und den Schaden und ob sie Überhaupt noch eine Chemo machen will.Jetzt warten wir mal das CT am Montag ab und das MRT am Freitag.Wenn die Anfälle schlimmer werden muss ich sie sowieso ins Krankenhaus bringen.
Scheissssssssssssssssssssssssssssssssssssss dreck.

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.06.2008, 20:42
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Habs sie am Sonntag ins Krankenhaus bringen müssen.Die Anfälle sind schlimmer geworden.Kamen so alle halbe stunde Stunde manchmal auch erst nach zwei stunden.War schlimm.Waren zwar keine schlimmen Anfälle war nur die linke Gesichtshälfte betroffen aber halt sehr oft so das wir nicht bis Heute Montag warten wollten um dann zum Neurologen zu gehen.Hoffe natürlich das sie im Krankenhaus dann auch das MRT und CT machen,so können wir uns die lauferei ersparen.Sie kann ja nicht laufen dafür ist sie zu schwach.Schon komisch am Sonntag war sie noch am PC gesessen und hat sich eine Tasse raus gesucht bei Ebay und jetzt,ist sie durch die Medikamenten Nichtmal mehr in der lage den PC anzumachen.
Das Ödem ist grösser geworden nicht die Metas.Die drücken halt.Jetzt bekommt sie 8-8-8mg Fortecortin Sau viel.
Sie wird dann auch gleich auf die neuen Medikamenten für Epilepsie eingestellt.Durch die hohe Dosis Forte hat sie auch noch Zucker bekommen.
Scheisssss Tag.
Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.06.2008, 18:05
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Sie kommt heute wieder Heim.Sie bekommt jetzt 3*800mg Neurontin.
Die Anfälle sind besser geworden nur noch 2 mal bis jetzt.
Sie muss halt wieder 3*8mg Fortecortin nehmen,bis die Ödeme wieder kleine geworden sind,das hoffen wir natürlich.Das ist scheise da das Fortecortin ja wahnsinnig müde macht und schwach so das Mannheim bedenken hat eine Chemo zu machen.Jetzt warten wir mal auf die Blutwerte und das MRT am Donnerstag ab.Haben halt wieder Panik.
Wir glauben aber das wir das beste aus der Sache machen müssen das sind wir ihr schuldig und sie will kämpfen,kämpfen,kämpfen...
Ich will mich auch mal bei allen bedanken für die viele Anteilnahme.
Es tut mir gut alles zu schreiben weil ich dann die Gelegenheit habe die ganze Situation besser zu verarbeiten.

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.06.2008, 21:48
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Ihre Situation hat sich geändert ihr geht es schlecht.
Sie ist nicht mehr so wie ich sie kenne,durch die Medikamenten oder die Ödeme.Ihre Eltern und ich wissen noch nicht was wir machen sollen.Die Hausärztin sagt das es noch schlechter wird und das die Dosen der Medikamenten bald nicht mehr langt.
Wir werden sie wohl bald nicht mehr daheim Pflegen können.Es ist schlimm sie so zu sehen und ich kann nichts tun.Das Neurontin macht sie so aggressiv so das sie mich noch nicht mal mehr um sich rum haben will außer in den wachen Momenten.Ich denke das sie bald auch eine Gefahr für sich selber ist,da sie als mit Sachen durch die Gegend schmeißt oder mit dem Messer droht u.s.w.
Sie hat nicht mehr viel zeit.Ich glaube das sie auch nicht mehr an einer Chemo teilnehmen kann.Es weiß zwar keiner wie viel Zeit sie noch hat aber bei ihr ging bis jetzt alles sehr schnell.Natürlich soll man den Glauben nicht verlieren das aber ist nicht leicht.Es gab halt auch recht wenige gute nachrichten was die Krankheit betrifft was man als gute nachricht ansieht.
Man muss halt auch kleine Brötchen backen Können.Wir werden wohl ein Pflegedienst in Anspruch nehmen müssen der uns unterstützt bin mal gespant wie sie damit Klar kommt.Die Eltern sind nicht mehr die jüngsten.
Wenn es ihr morgen besser geht dann nehmen wir das MRT wahr.Ansonsten lassen wir es.Ab wann geht es mit der Quall los.
Das ganze muss ja auch noch ein sinn ergeben.
OK

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD