Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 11.06.2008, 22:44
Angela68 Angela68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 109
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indi,

manchmal gibt es einfach keine Worte für das, was man empfindet.
Ich wünsche Euch ganz viel Kraft.

Liebe Grüße
Angela
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.06.2008, 20:59
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Hat leider nicht mit dem MRT geklappt.Sie kann nicht,durch die Medikamenten,den Kopf ruhig halten dewegen bekommen sie keine bild zustande.
Höre leider auch von allen die mit ihr zu tun haben,das wir mit irgend einer Besserung nicht mehr rechnen sollen.

Ansonsten war es ein doch schöner tag.Sie war noch nicht mal sehr traurig darüber das es mit dem MRT nicht geklappt hat.Sie sagt dann das es wir halt nachholen wen es ihr wieder besser geht.Ich liebe Sie.
Es ist aber nicht leicht das Handtuch manchmal nicht zu schmeißen,vor allem wen sie so Aggressive ist.Sie war sogar im eBay und hat sich ihrem Hobby das Tassen ersteigern hingegeben,solange bis das Neurontin seine Wirkung entfacht hat.Dann muss ich aufpassen das sie nicht alles kaputt macht oder sich selber verletzt wie das wegschmeißen von ihren Spritzen oder desgleichen.
Habe die nächst Tage Urlaub.
Morgen kommen die Brückenschwestern um uns zu unterstützen.
Bin mal gespant.

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.06.2008, 08:11
kabesie kabesie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 21
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

hallo indi,

deine freundin hat dich und das finde ich schön.dass sie nicht alleine ist und du an ihrer seite bist.
den ausdruck brückenschwester habe ich noch nie gehört.

vlg kabesie
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.06.2008, 11:24
blondchen blondchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2008
Beiträge: 81
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indi,

ich lese meistens still mit, aber deine Zeilen berühren mich jeden Tag.
Du und deine Freundin, ihr seid so unendlich tapfer. Ich wünsche euch
so sehr, dass ihr noch einige gute Zeiten haben werdet. Ich wünsch es mir
so sehr für euch...


LG
blondchen
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.06.2008, 17:31
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war ein guter Tag.Die Brückenschwester war da,sie hat aber davon nichts mitbekommen.Sie Regelt alles mit dem Pflegedienst und mit einer Einstieghilfe für die Badewanne.Die Brückenschwestern sind Schwester die zur Unterstützung für Onkologisch Kranke Menschen da sind und um Angehörige und Natürliche der Patientin beiseite zu stehen.Ein Ansprechpartner.(auch Medizinisch)Da ich noch arbeite brauchen die Eltern Unterstützung bei der Pflege deswegen kommt am Montag ein Pflegedienst um sich erst einmal vorzustellen,und sich zu beschuppern.Sie kann nicht mehr viel Helfen.Ich komm noch klar.Hohe Dosis Fortecortin mach halt müde.Probiere ab nächst Woche die Dosis ein wenig runter zu bekommen.
Jedes mal wenn ich zum einkaufen fahre oder oder oder und ein Krankenwagen kommt in meine Richtung Panik.Wir wohnen in der nähe einer Landstraße da kommt es leider häufig vor das ein Krankenwagen kommt.Aber jetzt ist es halt ein mulmiges Gefühl.
Versuch sie in ein Krankenhaus einzuweisen um ein MRT zu bekommen.
Die sind dafür ausgerüstet auch von so schwer Kranken Menschen ein MRT zu machen.Das habe ich halt mal vor Sie muss noch mitspielen.Mach mir halt meine Gedanken den ganzen tag da sie ja viel Schläft habe ich viel zeit zu Denken.War auch mal kurz in der Stadt,bin aber gleich wieder Heim macht halt kein Spass.Versuche aber Trotzdem den Kopf als mal frei zu bekommen sonst knall ich noch durch.

Gruss Indi
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 14.06.2008, 20:17
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Sie gibt so langsam auf.Durch die Medikamenten (Neurontin)ist sie Depressiv, Ängstlich und Aggressiv u.s.w.Sie will keinen mehr um sich haben und ist nach der Gabe der Tabletten Handgreiflich mir Gegenüber,so das ich manchmal aufpassen muss nicht selber aus der Haut zu fahren.
Sie klagt seit ein paar tagen über Bauchschmerzen,ist wohl das Fortecortin.Muss unbedingt mit der Dosis runter.Weis nicht ob ich Hoffen soll oder anfangen soll mich damit abzufinden das es nur noch eine Richtung gibt.
Hoffe nur das es dann schnell geht und sie Keine Schmerzen bekommt.
Hoffe auch das ich das durchhalte.Werde mich nochmal mit Mannheim unterhalten.
Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 14.06.2008, 22:15
kabesie kabesie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 21
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

hallo indi,

ich kann so verstehen, wie schwer es für dich ist.
das ist so traurig.
ich hoffe, du hast ein gutes netz, das DICH in dieser schwierigen zeit auffängt !!!! pass auf dich auf und vergiß nicht auf dich.

liebe,mitfühlende grüße karin
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.06.2008, 22:49
Brillie Brillie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 128
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indi,
auch von mir an dieser Stelle, stille Grüße und viel Kraft für die kommende Zeit!

Brillie
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 17.06.2008, 21:38
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war im zweiten Teil des Tages ein Guter Tag.Der Morgen war ganz schlimm.Die psychische Belastungsgrenze ist erreicht.Sie hat alle bespuckt und wen möglich geschlagen,von beleidigen gar nicht zu reden.Die Medikament hat sie auch erst nach langem zureden genommen.Haben sie dann mit Tavor runter geholt,dann ging fast alles.Sie geht schnell auf 180 und kommt nicht mehr runter. Die Mutter die sie Tags über Pflegt kann unter den Voraussetzungen sie nicht weiter Pflegen sodass wir einen Termin im Hospiz uns haben geben lassen.Wir müssen uns bis Donnerstag entscheiden,sonst ist der Platz weg und wir müssen warten bis dann wieder einer frei wird.Haben uns bis jetzt darauf geeinigt den Termin in Mannheim am 04.07 zum MRT zu warten und dann dort das weiter vorgehen zu entscheiden.Ich habe halt aus dem Hospiz heraus keine Chance mehr sie weitern Behandlungen zukommen zu lassen.Hoffe das sie mit dem Pfleger zurecht kommt da die Mutter nicht mehr alles machen kann und ich nicht immer da bin da ich arbeiten muss.Natürlich wird sie nicht mehr Gesund doch kann sie ein ganze weile mit uns noch weiter leben.Ich gebe noch nicht auf nur weil es schwer wird.Wenn ich merke das sie sich selber schadet da werde ich reagieren also die Medikamenten verweigert und sie sie nicht nehmen sollte oder sich verletzten will.... dann, nicht vorher.Ich bin es ihr schuldig.
Sie hat aber sehr geistig abgebaut,kann ihr Geburtsdatum nicht mehr sagen.Kann aber auch von den Medikamenten kommen.Steht alles im Beipackzettel.Das MRT ist wichtig.Ein Dok.der sie mal operiert hat hat mal gesagt KEINE PROGNOSE OHNE DIAGNOSE deswegen das MRT.Auch wenn viele sagen das es eine Nervlich große Belastung ist.Man mußßßßßß alle Chancen wahrnehmen nicht auf biegen und brechen aber zu mindestens Probieren.ODER???????????????????????????????????? ??????????????????


Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 17.06.2008, 23:17
Brillie Brillie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 128
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indi,
ich habe nicht sehr viel Ahnung, aber Neurontin wird ja bei Epelepsie benutzt. Vielleicht verträgt sie das Medi nicht, sprich doch mal mit dem Arzt, gibt doch auch andere Medis, oder?
Die Nebenwirkungen sind ja beträchtlich.
Lieben Gruß
Brillie
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 18.06.2008, 09:07
hedi2 hedi2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 340
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo Indi!

Ich habe Dir noch nie geantwortet, frag mich nicht, warum. Ich weiß es nämlich nicht. Wahrscheinlich, weil mir die Kraft und auch der Mut dazu fehlt.

Du sagstest einmal, Du schreibst hier, damit Du Dir alles wegreden kannst und Dir dann leichter ist. Das wiederum kann ich gut verstehen. Es hilft sehr, mit jemanden zu reden bzw. zu schreiben. Deshalb will ich mich nicht mehr "wegducken" und schreibe Dir jetzt.

Es tut weh, Deine/Eure Geschichte zu lesen. Ich denke aber, was auch immer Du tust, Du kannst Dich gar nicht falsch entscheiden. Du gehst den Weg, den Du für richtig hältst und das kann niemals falsch sein. Du trägst Verantwortung.

Ich bewundere Dich für Deinen Mut und Deine Kraft und für Deine Lebenseinstellung, daß nichts wichtiger ist als ein Mensch.

In Gedanken bei Euch

Hedi

Geändert von hedi2 (18.06.2008 um 09:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 18.06.2008, 09:46
kabesie kabesie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 21
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

hallo indi,

ich bin überzeugt,dass du gut auf deine freundin aufpasst. - wie heißt sie eigentlich ?
und ja ich meine auch,dass es einen versuch wert ist !!!!und chancen sind da um genutzt zu werden - sehe es auch so.
ich bin beeindruckt von euch.

alles liebe grüße kabesie
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 18.06.2008, 19:28
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war wieder ein anstrengender Tag.Sie war heute den ganzen Vormittag auf 180.Mit allem Drum und Dran. Haben auch den Ärztlichen Notdienst kommen lassen müssen,um sie ruhig zu stellen.Haben uns heute dazu entschlossen sie am freitag in das Hospiz zu bringen weil sie die Medikamenten verweigert hat und erst nach über einer stunde sie sie genommen hat.Wir können sie aber nach Rücksprache mit der Hospizleitung sie zum Termin in Mannheim bringen.Meine angst das ich sie zur keiner Behandlung mehr bekomme wenn sie im Hospiz ist hat sich nicht bestätigt.Es ist zwar nicht üblich da sie aber erst 43 ist und sie ja noch nicht austerapiert ist kann man ihr eine weitere Behandlung nicht verwehren.Es sind auch schon ein paar Patienten wieder nach Hause gegangen.Wir können sie leider nicht mehr daheim betreuen,es ist für alle einschließlich meiner Partnerin nur noch eine Belastung,die auch schädlich für sie seien kann.Hoffen nur das sie damit klar kommt.Sie ist momentan nicht in der Lage das zu verstehen.Hoffe das sich nach dem MRT in Mannheim rausstellt das es die Medikamenten sind, die diesen zustand verursachen und das keine Metas. größer oder gar neue dazu gekommen sind.Hoffe das ich damit klar komme sie ins Hospiz eingewiesen zu haben und sie kein Hass gegen mich entwickelt weil sie da drin ist.Das ist mein Schicksal.Sie hat schon das Medikament gewechselt von Kepra auf Neurontin,müssen die Deckungslücke im Auge haben die bei einem Wechsel entsteht da sie in ein Anfall fallen Kann bei dem sie dann vielleicht Sterben Könnte.Werde mit Mannheim nach dem MRT das weiter vorgehen Diskutieren wenn wir mehr Wissen.
Alle sagen das es die einzige Entscheidung ist die ich treffen kann weil ich an alle beteiligten denken muss.Sie lässt halt den Pflegedienst nicht an sich ran,so das meine Schwiegermutter nicht in der Lage ist sie weiter zu Pflegen wenn man das unter diesen Umständen überhaupt Pflegen nennen kann.Wir hätten das vorher Diskutieren müssen damit man im Sinne des Partners entscheidet kann.An vieles haben wir gedacht doch daran nicht.

PS:MEINE LIEBE HEIST MONIKA

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 18.06.2008, 20:12
kabesie kabesie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 21
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

hallo indi,

ich habe schon sehr oft gehört, wie gut patienten in hospizen betreut werden und , dass es eine sehr gute einrichtung ist.
das sind da meine ich menschen, die genau mit so schweren situationen umgehen können. ich glaube deine monika wird es dort gut haben und ihr könnt auftanken und sie ja trotzdem besuchen,sooft ihr wollt/könnt.

liebe grüße kabesie
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.06.2008, 19:32
Indi Indi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 45
Standard AW: Nur noch wenig Zeit

Hallo

Heute war ein komischer Tag.Sie war durch die Beruhigungstablette den Ganzen Tag im Bett und hat geschlafen.War fast langweilig wenn es nicht so Traurig wäre und du dir den ganzen Tag sorgen machst ob es die richtige Entscheidung und ob es ihr gut geht wenn ich sie ins Hospiz bringe.Muss heute Abend wohl auch eine Beruhigungstablette nehmen um überhaupt schlafen zu können.Müssen einfach da durch da ich keine Alternative sehe,um sie zu Pflegen.In eine Pflegeheim bekomme ich sie nicht ins Krankenhaus auch nicht also Hospiz.Hört sich an wie abschieben ist aber nicht so.Kann einfach nicht 24std Pflegen und arbeiten.Die Eltern auch nicht,alles scheisssssssse.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Das sollte man vorher geklärt haben.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hinterher ist man immer ......
Hoffe das wir den Tag morgen überstehen und das es ihr gut geht.Wird schon..

Gruß Indi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD