Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.04.2008, 19:29
matze01 matze01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 131
Lächeln AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Hallo Peter,

toll daß du die 4 Zyklen überstanden hast!!!
Denk mal noch nicht so viel über das Weitere nach, sondern genieß erstmal das Leben!!!

Ich war erstmal froh, daß ich die Chemo. hinter mir hatte und ich wieder leben konnte und nicht jede Woche ins Krankenhaus mußte!!!

Ich wünsch dir alles Gute!!!!
__________________
Gruß Matze

Alles wird gut!

Meine Story auf: https://sites.google.com/site/matzesseite
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.05.2008, 09:21
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Daumen hoch AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

soda, halli hallo

wieder mal ein kleineres update

hab die 4 zyklen wie schon beschrieben gut überstanden. jedoch bin ich so 2 bis 3 wochen danach echt kaputt gewesen. hab so 3 stunden gebraucht vom wohnzimmer in die küche so richtig faul. der wille war zwar da aber das fleisch war schwach.

am 13.5.08 hab ich langzeit EKG gehabt wegen meinem vorhofflimmern während dem 1 zyklus. blut wurde auch abgenommen. alles ok und leukos auf 6200.

am 19.5.08 habe ich ultraschall von der leiste beidseitig gehabt. LK etwas vergrössert. muss aber nichts mit der krankheit selber zu tun haben.

CT hatte ich auch abdomen und thorax.

das alles wird am 23.5.08 bei der befundbesprechnung eben besprochen.
bin gespannt was dabei rauskommt

ist etwas lästig die warterei, aber das gehört anscheinend dazu
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.05.2008, 22:04
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

drücke dir die daumen dass es vorbei ist !!!

warten lernt man wirklich....
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.05.2008, 14:56
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

mahlzeit

hab die befundbesprechnung von heute hinter mir.

blut ist OK. die kleinen LK die so 13mm beim ersten CT gemessen haben sind auch unverändert geblieben. der große LK mit so 8x3cm ist jedoch auf 2,4x1,8cm zurückgegangen.

dieser wird jedoch am 6.6.08 rausgeschnippelt. wenn es nur bei dem einen bleibt dann mit der LSK (Laparoskopie) methode. ansonsten wirds brutal

tja was ich mir jetzt auch noch überlege ist, wie lange ich den PORT noch drinnen lassen soll, war ja doch ein nichtseminom

desweiteren neu hinzugekommen

postentzündliche residuen und minderbelüftung beider unterlappen.

winziges subpleurales knötchen im linken oberlappen unklarer genese, möglicherweise narbig.



ja das wars mal wieder
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.05.2008, 21:17
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Zitat:
Zitat von macg Beitrag anzeigen
blut ist OK. die kleinen LK die so 13mm beim ersten CT gemessen haben sind auch unverändert geblieben. der große LK mit so 8x3cm ist jedoch auf 2,4x1,8cm zurückgegangen.

dieser wird jedoch am 6.6.08 rausgeschnippelt. wenn es nur bei dem einen bleibt dann mit der LSK (Laparoskopie) methode. ansonsten wirds brutal

tja was ich mir jetzt auch noch überlege ist, wie lange ich den PORT noch drinnen lassen soll, war ja doch ein nichtseminom

desweiteren neu hinzugekommen

postentzündliche residuen und minderbelüftung beider unterlappen.

winziges subpleurales knötchen im linken oberlappen unklarer genese, möglicherweise narbig.



ja das wars mal wieder
hallo peter !
wurde bei dir eine pet untersuchung gemacht, um zu sehen ob da noch tumor drauf ist oder nicht ??
das mit dem port überlege ich auch ganz stark, werde aber 2 nachuntersuchungen abwarten.

was das mit deiner lunge ist weiß ich auch ned, kein mediziner und kein latein bzw. griechisch sprecher
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 23.05.2008, 21:31
sandra1982 sandra1982 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2007
Beiträge: 4
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Hallo Jörg,
du schreibst, dass Du eine (?) Hochdosis hinter Dir hast???
Mein Freund liegt ebenfalls gerade im Klinikum und bekommt seit gestern eine Hochdosistherapie... 8 Tage insgesamt - 4 Tage davon vier mal am Tag jeweils 43 Tabletten schlucken.

Meine Frage an Dich: wie hast Du die Chemo verkraftet? Hattest Du starke Nebenwirkungen und wie hast du die erste Zeit danach gelebt?

Vielen Lieben Dank für eine Antwort..

Gruß Sandra
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.05.2008, 21:52
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Zitat:
Zitat von drowning Beitrag anzeigen
hallo peter !
wurde bei dir eine pet untersuchung gemacht, um zu sehen ob da noch tumor drauf ist oder nicht ??
das mit dem port überlege ich auch ganz stark, werde aber 2 nachuntersuchungen abwarten.

was das mit deiner lunge ist weiß ich auch ned, kein mediziner und kein latein bzw. griechisch sprecher

nö, pet wurde nicht gemacht. wird eben rausgenommen das das mistding draussen ist. stört mich auch nicht wirklich

aber welches ausmass die op nimmt wird am 5.6 nochmal genau besprochen anhand der bilder.
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.05.2008, 21:39
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Zitat:
Zitat von sandra1982 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,
du schreibst, dass Du eine (?) Hochdosis hinter Dir hast???
Mein Freund liegt ebenfalls gerade im Klinikum und bekommt seit gestern eine Hochdosistherapie... 8 Tage insgesamt - 4 Tage davon vier mal am Tag jeweils 43 Tabletten schlucken.

Meine Frage an Dich: wie hast Du die Chemo verkraftet? Hattest Du starke Nebenwirkungen und wie hast du die erste Zeit danach gelebt?

Vielen Lieben Dank für eine Antwort..

Gruß Sandra

hallo sandra !
ja, ich hatte eine hochdosischemo mit autologer knochenmarktransplantation ( eigentransplantation).
mein blog gibt dir vielleicht aufschluss wie es mir ergangen ist. http://bunteeffekte.blog.de

mir erging es sehr gut, konnte nach 3,5wochen das kh verlassen, nebenwirkungen waren während der chemo sehr wenig, aber danach die üblichen ( mucositis ).

ich drücke deinem freund die daumen, dass es genauso hilft, und schnell vorbei geht !!!!

lg
jörg
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.05.2008, 21:40
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Zitat:
Zitat von macg Beitrag anzeigen
nö, pet wurde nicht gemacht. wird eben rausgenommen das das mistding draussen ist. stört mich auch nicht wirklich

aber welches ausmass die op nimmt wird am 5.6 nochmal genau besprochen anhand der bilder.
ich bin froh, dass das pet negativ war, und deshalb der blöde lymphi drinnenbleibt.
meiner liegt ganz blöd.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.06.2008, 21:08
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

abend

soda bin wieder zuhause.
am 12.6 RLA op gehabt mit der LSK (Laparoskopie) methode und am 17.6 bin ich wieder daheim gewesen. war net so schlimm. 2 tage an der schmerzpumpe gehangen.
1 tag nach der op hab ich schon aufstehen können, wenig kraft noch aber zum klo gehen hats gereicht. hab dann noch nen katheder und einen drain drinnen gehabt.
wurde jeden tag natürlich besser der zustand. war darüber auch sehr überrascht weil wie ich damals operiert wurde nach dem unfall warn da schon einige wochen mehr schmerzen innen drinnen und intensiv.
schonkost hatte ich auch. am sonntag gabs hendl mit reis. nachher hab ich gewust warum schonkost war nur magenschmerzen.
ja, morgen geh ich nähte ziehen. muss jetzt noch auf den histologischen befund der gewebeprobe vom LK warten, ob der jetzt noch aktive krebszellen hat oder nicht.
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.06.2008, 16:10
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

tag zusammen,

also histo befund war eher nicht so gut. es wuden noch aktive zellen gefunden in den LK die mir entnommen wurden. jedoch waren auch welche dabei die OK waren.

so wie es sein soll bin ich nun zum spezialfall geworden. der grund, bei mir schlagen keine tumormarker an. der einzige der was angezeigt hatte war der LDH vor der OP, und der war auf über 2500! nach der OP runter so auf 750 herum, und nach dem 1. von 4 PEB in den normalbereich runter. seitdem ist der auch OK.

jetzt wird noch ein spezialist hinzugezogen.
die weitere therapie schwankt so zwischen wait ans see und chemo. auch ein pet-scan wird in erwägung gezogen.

somit war ich die woche wieder etwas deprimiert wegen der nicht so tollen neuigkeiten.
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.07.2008, 11:57
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

soda gibt wieder ein update seit heute.

muss ab nächsten mittwoch, 9.7 wieder ins KH für 2 weitere zyklen chemotherapie. (sicherheitschemo)
aber jetzt kenn ich mich ja schon aus auf der station )

halt euch am laufenden
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.07.2008, 23:21
kai1965 kai1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 16
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Hallo Peter,

das meiste scheint geschafft. Den letzten Rest kriegst Du auch noch hin.
Ich hatte selber Gottseidank nur drei Zyklen PEB, kann mir aber vorstellen, wie es Dir zum Hals raushängt.

Ich drücke Dir ganz fest alle Daumen.

Viele Grüße
Kai
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.07.2008, 06:55
gerlance gerlance ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

Zitat:
Zitat von macg Beitrag anzeigen
so wie es sein soll bin ich nun zum spezialfall geworden. der grund, bei mir schlagen keine tumormarker an. der einzige der was angezeigt hatte war der LDH vor der OP, und der war auf über 2500! nach der OP runter so auf 750 herum, und nach dem 1. von 4 PEB in den normalbereich runter. seitdem ist der auch OK.
Das soll aber gar nicht so ungewöhnlich sein, Peter. Mein OP doc meinte, die hätten ziemlich viele Patienten, bei denen die typischen Hodenkrebs-Marker im Normbereich sind. Bei mir war auch nur LDH leicht erhöht, seit der OP ist aber auch das wieder normal.

Viel Erfolg für die beiden Sicherheitszyklen, und Glückwunsch, dass das mit der LK-OP bei Dir so gut geklappt hat, vor der OP hätte ich echt Schiss.

Alles wird gut.
__________________
- Live is beautiful -
und deshalb werde ICH gewinnen, und nicht der Krebs
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.07.2008, 09:34
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Neuer Leidensgenosse + Erste Erfahrungen

hallo peter !

irgendwie kann ich deine gefühle nachvollziehen , DENN :

ich hatte auch semonim, aber mit KEINEN tumormarker.
nach 4 zyklen PEB ein sicherheitsPET, alle sagten so auf die art, es ist vorbei...
dann pet 6 wochen nach letzter chemo...... pet war positiv = tumor aktiv

lymphi sind dann wieder angewachsen....

dann hieß es chemo schema TIP und danach hochdosischemo.

sie sagten ich sei ein spezieller spezialfall, und mein seminom gibts nur 5 mal in europa .HUIRRA !

peter, ich drücke dir ganz fest die daumen !!




Zitat:
Zitat von macg Beitrag anzeigen
tag zusammen,

also histo befund war eher nicht so gut. es wuden noch aktive zellen gefunden in den LK die mir entnommen wurden. jedoch waren auch welche dabei die OK waren.

so wie es sein soll bin ich nun zum spezialfall geworden. der grund, bei mir schlagen keine tumormarker an. der einzige der was angezeigt hatte war der LDH vor der OP, und der war auf über 2500! nach der OP runter so auf 750 herum, und nach dem 1. von 4 PEB in den normalbereich runter. seitdem ist der auch OK.

jetzt wird noch ein spezialist hinzugezogen.
die weitere therapie schwankt so zwischen wait ans see und chemo. auch ein pet-scan wird in erwägung gezogen.

somit war ich die woche wieder etwas deprimiert wegen der nicht so tollen neuigkeiten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD