Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 20.08.2003, 15:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Angelika, liebe Immi, liebe Jinny und Christine....eine ganz dicke Umarmung und für jeden von Euch ein dickes Bussi auf die Wange!! Danke, dass ihr euch so sehr mit mir freut, es bedeutet mir sehr viel!!
@IMMI: bitte sag Bescheid, was deine Untersuchungen ergeben haben,ja?
@Christine: bin in Gedanken bei dir- hach ja, diese Chemo- einerseits zieht sie einem sämtliche Lebensenergie aus dem Körper- andererseits killt sie aber auch die fiesen Krebszellen! Drück ganz doll die Daumen, dass du die Chemotherapie gut überstehst und die Nebenwirkungen im erträglichem Rahmen sind!
Ach ja, mein Sohn Julian läßt euch auch alle mal ganz lieb grüssen und ich soll seinen Lieblingsspruch, den er mir immer gesagt hat niederschreiben: Wende dein Gesicht immer zur Sonne, dann läßt du die Schatten hinter dir (nicht schlecht für nen 10 Jährigen, hm?)...in diesem Sinne, ganz viel Sonnenschein schickt euch eure Sunny.
  #47  
Alt 20.08.2003, 16:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Sunny,
das sind ja schöne Neuigkeiten. Ich freu mich für Dich und drücke Dir weiterhin ganz fest die Daumen, dass alles gut wird.
Ich hoffe wir sehen uns mal wieder im Chat.
Alles Liebe von Anja
  #48  
Alt 27.08.2003, 19:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Immi!! Bitte melde dich, was haben deine Untersuchungen ergeben?
  #49  
Alt 02.09.2003, 13:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Hallo Sunny,
ich freu mich riesig für dich wegen der Untersuchungsergebnisse!
Bleib weiter so positiv.
Ganz liebe Grüße - Eva
  #50  
Alt 02.09.2003, 21:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Hallo Eva,

danke schön! Immer toll zu sehen, wie sehr ihr Alle (und nun du!!) an meinem Leben, meiner Erkrankung teinehmt! Ich verspreche dir, ich versuche, immer das Gesicht Richtung Sonnenschein zu drehen, auch dann, wenn es schwer fällt! Zur Zeit ist mein Darm leider entzündet und ich habe starke Schmerzen! Und trotzdem, Euer feedback hier im Forum zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht!
Ganz liebe Grüsse, sunny
  #51  
Alt 05.09.2003, 20:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Sunny,

ich habe mit dir mitgefiebert, als du die MRT am 18.8 hattest und dir die Daumen gedrückt, aber damals nicht geschrieben. Habe mich aber total gefreut, als ich dann später las, dass es so gut ausgegangen ist. Alles Liebe von mir.
Weshalb ich heute eigentlich schreibe ist der Zufall, bei dir auf die Zeilen zu stoßen (etwas verändert) "Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich". Ich habe genau eine solche Postkarte mit einer wunderschönen Sonnenblume vorne drauf meinem an Dramkrebs erkrankten Onkel geschickt.
Zu diesem Zeitpunkt war er zwar schon sehr sehr geschwächt - Ich hoffe aber, ihm damit trotzdem noch ein bisschen Freude geschenkt zu haben. (Er ist leider am 28.8 verstorben, was mich ganz schön erschüttert hat.)
Ich bewundere deine Kraft und deinen Mut und deine Fähigkeit dich mit dieser Krankheit auseinanderzusetzen. Diese Fähigkeit ist nicht jedem gegeben. Mach weiter so, du kannst nur gewinnen!
liebe Grüße
Engelke
  #52  
Alt 07.09.2003, 12:36
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Engelke,

ich danke dir für deine lieben Zeilen. Das dein Onkel den Kampf gegen diese - verzeih bitte meine Ausdrucksweise, scheiß Krankheit- nicht gewinnen konnte, tut mir sehr leid und ich weiß in einem solchen Moment der Trauer wäre jedes gut gemeinte Wort falsch und unangebracht. Ich möchte dir trotzdem sagen, dass ich mir sicher bin, dass es deinem Onkel jetzt, wo auch immer er sich aufhält, bestimmt gut geht! Ich weiß, dass ist ein schwacher Trost aber Den sende ich dir von ganzem Herzen!

Mir geht es im Moment nicht so gut. Ich habe seit zwei Wochen eine Harnwegsinfektion, die auch mit Zugabe von Antibiotika nicht weggeht, ganz im Gegenteil, es wird immer schlimmer. Jetzt muss ich nächste Woche zur Blasenspiegelung und ganz offen gesagt kann ich im Moment keine Ärzte, keine Untersuchungen, keine Diagnosen mehr ertragen! Das kannst du bestimmt verstehen,hm? Aber, wie sagt man, klagen macht nichts besser!! Bin halt aufgrund der Tatsache, dass immer wieder irgend etwas Neues hinzukommt, dass mir den Knüppel zwischen die Beine wirft, recht deprimiert...aber, bin ein Stehaufmännchen-daher- keine Sorge, mir gehts bald bestimmt wieder besser!

Bis dahin, liebe Grüsse, sunny
  #53  
Alt 08.09.2003, 01:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Sunny,

erst mal danke für deine lieben Zeilen. Es ist wirklich eine Sch...krankheit. Es tut mir leid, dass du im Moment durch ein solches Tal gehen musst - ich drück dir die Daumen, dass du gestärkt aus dieser Phase der Verzweiflung und des Frustes wieder herausgehen wirst. Dennoch, gesteh dir deine Traurigkeit und auch Wut zu, aber bitte gib nicht auf. Du schaffst es! Ich wünsch dir alles Liebe,
Engelke
  #54  
Alt 08.09.2003, 11:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Sunny,
es tut mir leid dass es Dir im Moment nicht gut geht. Mir fehlen meist die Worte und schreibe selten ins Forum. Doch lass mich sagen dass ich an Dich denke und Dir Kraft wuensche.
Alles Gute, Angelika
  #55  
Alt 13.09.2003, 13:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Liebe Angelika,

danke für deine Zeilen. Ich bin zur Zeit mal himmelhoch jauchzend-mal zu Tode betrübt-vorgestern hatte ich wieder Blut im Stuhl. Solche Situationen überfordern mich doch sehr.Ich will nicht sofort in Panik ausbrechen ertappe mich aber doch dabei, wie ich zulasse, dass sich die Angst in mir breit macht!
Heute kann ich sagen, dass ich das wunderschöne Wetter mit meiner Familie genieße und keinen Gedanken an die Krankheit verschwende. Das Leben ist doch eine Achterbahnfahrt-im Moment bin ich oben auf! Hoffe, das bleibt auch erstmal so! Euch allen, die ihr diese Zeilen lest-ein schönes Wochenende-viele Sonnenstrahlen-viel Mut und viel Hoffnung-und-natürlich-einen ganzen Sack voll Gesundheit!
Eure sunny.
  #56  
Alt 13.09.2003, 18:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Hallo Sunny! Laß Dich blos nicht runterziehen.Nur wenn Du Kämpfst dann gewinnst Du auch. Hab grad heute einen Artikel in der TV-Zeitschrift Hören und sehen gelesen.Mit der Kraft der Gehirns den Krebs besiegen? heißt der Artikel.Es kommen einige Sendungen zu Diesem Thema ab 22.9. im TV.In dem Artikel steht auch ein Satz den wir alle beherzigen sollten."Die besten Chancen haben die unbequemen Patienten,Kranke, die sich gegen ihr Schicksal auflehnen,ihren Kopf durchsetzen-und die über einen unerschütterlichen Optimismut verfügen"Als ich das las, mußte ich ganz spontan an Dich denken.Also Kopf hoch!!!Herzliche Grüße Waltraud
  #57  
Alt 17.09.2003, 19:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Hallo sunny.
deine einstellung - spitze.klar daß es auch momente gibt in dem immer mal wieder panik hochkommt und dich einige situationen überfordern.ich denke,daß es wohl dazugehört,diese "achterbahnfahrt" durchzumachen und kraft für den nächsten anlauf zu bekommen ,um auch mit dem "kopf" gegen diese krankheit anzukommen.bei mir wurde im april mit 33 jahren darmkrebs diagnostiziert,ich habe t2,n1 und bekomme momentan die chemo .jetzt habe ich die 14.chemo dran und es soll wohl bis zur 18. gehen ,aber ich weiß momentan nicht ,wie ich es schaffen soll,auch diese wieder hinter mich zu bringen.(ich bekomme 1*wöchentlich eine 24 stunden chemo).in den anderen tagen geht es mir tagsüber gut und ich versuche mich körperlich mit viel sport fit zu halten und eine positive einstellung zu erhalten.dies klappt natürlich nicht immer - dein satz, das leben mit der achterbahnfahrt zu beschreiben,gefällt mir.
mach weiter so
liebe grüße celcha

dank an waltraud für den TV Tip!
  #58  
Alt 21.09.2003, 20:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Hallo celcha,
danke für dein feedback-es hilft immer zu sehen, dass man nicht allein ist. Im Moment bin ich etwas deprimiert weil ich in Petras Forumseintrag gelesen habe, dass es ihr sehr schlecht geht und sie sich im Endstadium befindet. Da zerspringt mein Herz wenn ich sehen muß, dass andere Patienten diesen Kampf gegen den Krebs nicht besiegen können. Die Realität holt mich in solchen Momenten unheilvoll ein und ich fühle mich unendlich schlecht.
Ich melde mich bald wieder, bis dahin, ganz liebe Grüsse und viel Kraft für die folgenden Wochen der Chemotherapie-DU SCHAFFST DAS!
sunny
  #59  
Alt 29.09.2003, 16:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

hallo sunny!
wo bist du und wie geht es dir?
9 tage kein eintrag mehr - was ist los?
bitte schreibe wieder!
liebe grüße celcha
  #60  
Alt 30.09.2003, 12:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darmkrebs- Hoffnung und Verzweiflung zugleich

Hallo Celcha,

leider geht es mir zur Zeit sehr schlecht-ich muss heute um 13.00 Uhr ins Krankenhaus-zur Darmspiegelung mit Darmweitung da ich kurz vor einem Darmverschluss stehe! Die Nahtstelle ist so vernarbt und verwachsen, dass fast nichts mehr durchkommt! Habe starke Schmerzen und tierisch Angst.
Wünsch mir viel Glück, dass Alles gutgeht, ja??
Bis bald, liebe Grüsse,
sunny
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bei welchem Arzt wurde Darmkrebs festgestellt ? Darmkrebs 18 30.12.2004 11:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:02 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD