Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Blasenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.04.2008, 22:19
tochtermeinermutter tochtermeinermutter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 2
Standard Blasenkrebs bei Freundin meiner Mutter

Vor 5 Jahren verstarb mein Vater an einem Plattenephitelkarzinom.
Meine Mutter, heute 72, hat diesen Verlust mit den Jahren verarbeitet.
Auch die Freundschaft zu ihrer einzigen Freundin (73) half ihr sehr.
Diese Freundin hat seit ca. 3 Jahren immer wieder Probleme mit der Blase, ständigen Harndrang, war in den letzten 15 Monaten bereits 3 mal zur Spiegelung der Blase und heut kam das Ergebnis Krebs, invasives Karzinom, erst bei der dritten Spiegelung entdeckt!? Ist das normal?
Das Karzinom ist wohl sehr schlecht zu sehen gewesen,da es in die Blasenwand eingebettet ist.
Ihr soll nun die Blase entnommen werden.
Nun weiss die Frau nicht, was sie tun soll.
Ohne OP, von deren Verzicht ich nur abraten kann, hat sie noch 2 Jahren (aber wer kann das eigentlich genau sagen?).
Meine Mutter ist völlig fertig, ihre Freundin hat keine Familie, deren entfernt lebender Freund selbst hat Parkinson und ist eigentlich nie da. Nun liegt es an meiner mutter, zu helfen.
Ist ein derart invasiver Tumor heilbar?
Kommt auf jeden Fall Chemo?
Wegen Befall der Lymphknoten etc. liegen noch keine Befunde vor.
Bin jetzt selbst sehr verstört.
Die beiden wollten im Mai in den Urlaub fahren, aber zählt nicht jeder Tag?
Der TUmor soll wohl nicht streuen, kann man das WIRKLICH anhand der Zellbefunde sehen? ich habe noch nichts über metastasenfreie Tumore gelesen im Netz.
Muss nicht erst einmal ein MRT gemacht werden, um Metastasen auszuschließen?
Sch...krebs.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD