Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26.09.2008, 21:45
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 881
Standard AW: darmkrebs notoperation

Hallo!
Robert, ich lass einfach auch mal eine Zeile in Deinem Thread von mir "hören", obwohl ich hier bisher nur mitgelesen habe - hatte am Anfang den Eindruck, als wolltest Du auch eher erstmal erzählen als in Dialog treten, hab aber bald gemerkt, dass das ein Irrtum war.
Es gefällt mir jedenfalls, mitzuverfolgen, welche Zwie- und überhaupt Gespräche sich hier entwickeln, und Deins mit Birgit ist schon was Besonderes. Da haben sich zwei Poeten getroffen, die sich trotz oder wegen ihrer verschiedenen Sprachen verstehen - find ich schön! Danke fürs Mitlesevergnügen.
meliur
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 28.09.2008, 13:02
Benutzerbild von robert54
robert54 robert54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 92
Standard AW: darmkrebs notoperation

hallo meliur,
anfangs war ich nicht auf dialog aus, das siehst du richtig. dialog bedeutete information für mich, anderes leid aufzunehmen, den eigenen abstand nicht zu finden.

aber
"sie haben sich ja überhaupt nicht verändert!" rief ein bekannter, der herrn k. lange nicht gesehen hatte. "oh!" sagte herr k. und erbleichte.....oder so ähnlich, geklaut bei brecht..... und ausserdem ist meine geschichte fast zu ende.

vorgestern kam ich aus einem krankenhaus, am ausgang zigarette anzünd, hinter mir eilige schritte. -jetzt könnte ich auch eine brauchen- sagen die schritte hinter mir. ein junger mann nimmt sich eine und sagt, dass er aus der krebsstation kommt...raucht und fängt an zu heulen. gehen zusammen zum auto. früher hätte ich mich mit ein paar floskeln hinweg gebeamt.
hab zwei bier aus dem auto geholt und reden lassen. freundin liegt mit ganz seltenem nierenkrebs frisch operiert auf der station, blutgefässe mit betroffen, irgendwas in den lungen. sie 21, er 25. wir haben stunden geredet.......etwas, das ich früher nicht konnte. wahrscheinlich hat es ihm geholfen und mir hat es nicht geschadet.

liebe birgit,
bist mir ja eine hemmungslose romantikerin
vor einem jahr bin ich am 20. september nachts um zwei zum ersten mal auf den schornstein....über die rüstung, balken und plane.
am horizont wirken die sterne viel näher, viel grösser. hab die nähe nochmal gespürt...tief eingeatmet.........wollte schreien vor glück....... langsam wieder ausgeatmet....... weil: man schreit gott nicht an
__________________
für meine beiträge im kk-forum gilt das urheberrecht. sie dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von robert54 (11.10.2008 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.09.2008, 14:42
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 881
Standard AW: darmkrebs notoperation

Servus Robert,

deine Begegnung vor dem KH zeigt, wie Du Dich verändert hast. Das passiert glaub ich einigen, die es übel erwischt hat, wenn sie einigermaßen wieder rausgekrabbelt sind aus ihrem Tal. Der Blick ist anders geworden, der auf andere (nicht nur denen es schlecht geht) und der auf sich selbst. Der auf die Welt und aufs Leben. Ich möchte diesen neuen Blick nicht mehr hergeben - daran denke ich in den Momenten, wo ich den ganzen Krankheitsmist verfluche und mir mein altes Leben zurückwünsche.

meliur
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 29.09.2008, 11:14
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: darmkrebs notoperation

Liebe Meliur,
Ich sehe die Menschen schon immer durch die Augen in die Seele.
Dort schlummert das wahre ICH.
Ich habe schon immer ein tiefes Gefühl für Leid, Freude.....und Miteinander gehabt.

Diese Erfahrung "Krebs" hat meine Seele eine Ebene nach oben geschubst. dass ist richtig.....näher an meine Seele.

Aber am Anfang .....war mein Blick auf mich gerichtet.....wie komme ich wieder aus diesem kalten Wasser raus, in das ich bei meiner Diagnose geschmissen wurde." Schwimmen, oder Untergehen" das war lange meine Frage...aber meine Strömung heißt:" Lebenswille, Liebe und meine Hoffnung.....und an mich Glauben....auf meine innere Stimme zu hören"

Ein Jahr später wurde meine beste Freundin Krebskrank(Lungenkrebs) ich hatte keine Zeit mehr über mein Schicksal nachzudenken.....meine Freundin war nun wichtiger geworden.....und ich wurde wichtiger für meine liebste Freundin.....so sind wir drei Jahre Hand in Hand füreinander und miteinander. Sie starb in meinen Armen
Unsere Moni...so viele mussten vor mir gehen

Oh ja...wie kostbar das Leben mit Liebe ist.
Ich musste lernen loszulassen, und in Liebe gehen lassen.....damit ich lerne wieder für mich neu anzunehmen.
So ein scheiß.....ich muss lernen was ich an meisten Liebe (meine Kinder) Loszulassen.
Aber ich wollte das lernen....für den Tag an dem ich gehen muß....es zerreißt mir das Herz.
Oh, das tut weh.....aber ich habe es gelernt...auch ein großer Prozess in meinem Leben.

Liebe Meliur, auch ich möchte diese neuen Blicke nicht mehr hergeben.

"ABER" ich hätte mir so sehr gewünscht ....normal weiter zu Leben....ohne Ängste bei jeder Vorsorge....die Aussage der Ärzte ....im Sep.2007 das ich vielleicht noch ein Jahr habe ....weil Verdacht auf Bauchfellmetastasen waren....wegen meiner schweren Aszitis.Chemo hätte ich haben können....aber " NEIN" ich habe an mich geglaubt....und Die Liebe Gottes in meinem Herzen hat mich stark gemacht.....ich lasse mir keine Angst mehr machen.

Auf diesen schweren Kampf, den Verlust vieler lieber Menschen,die Angst kommt dieser Krebs wieder????

AUF das hätte ich soooo gerne verzichtet.
Einmal Krebs und für immer geheilt OK, damit hätte ich vielleicht noch umgehen können.....aber bei diesem schweren seelischen Leid hätte ich gerne auf diesen neuen Blick verzichtet.
Ich will immer noch mein altes Leben zurück

Ich kann dich sehr gut verstehen liebe Meliur.....ich freue mich sehr das du das für dich so verarbeitet hast, und deinen Weg gefunden hast.
Ich umarme dich heute mal ganz lieb....sei lieb gegrüßt von Birgit

Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 29.09.2008, 12:23
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: darmkrebs notoperation

Hallo du lieber Robert,
verzeih mir dass ich heute deine Seite benutzt habe ,um Meliur zu Antworten.
Aber manchmal gehen meine Gefühle so mit mir durch....dann schreibe ich einfach drauf los.


Und du warst im KH.....und gleich denn Glimmstengel im Mund

Ja,ich kann dich gut verstehen....wenn man selbst ein Schicksal durchlebt hat ....egal in welcher Form,kann man sich gleich in dieses Gefühll intregieren.....gerade wenn es auch noch sooo junge Menschen betrifft.....ist es ein hartes Brot an das ich zu knabbern habe.
Ich sehe in die Augen eines Menschen.....und meine Seele fühlt Trauer und Tränen. Und natürlich auch Freude und Erlichkeit
"Die Augen das Spiegelbild der Seele."


Lieber Robert....darf ich fragen wie es deiner Seele geht

Nur eine Frage....wenn du nicht so tief greifen magst.....ist das OK



Du bist bei Nacht auf dem Dach ,auf dem Schornstein....Wow, da wäre ich gerne dabei gewesen.


Hier ein Gedicht für dich.....dass fühle ich bei deinen Worten.

Sterne
soweit mein Auge reicht,
ich sehe euch leuchten
in mein Herz hinein.
Sie strahlen in mir
verdrängen mein Schmerz.
Rechzeitig den Absprung geschafft.
Sterne,
sie begleiten mich ein Lebenlang.
Leuchten für mich,
geben mir ein Gefühl der Wärme
geben mir Kraft.

Liebe Grüße und eine schöne Woche
von Birgit




Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 01.10.2008, 11:25
Benutzerbild von robert54
robert54 robert54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 92
Standard AW: darmkrebs notoperation

ist ja nicht so, dass ich anfang oktober schon bäume ausreisse.

bekomme langsam eine ahnung davon, wie sehr mein immunsystem seit jahren mit dem tumor beschäftigt war, welche kraft und energie er mich gekostet hat. auf dem schornstein.....der schrei.....als wenn ein hengst auf der weide wiehert vor übermut. obwohl, na ja....pferde auf dem schornstein... passt irgendwie nicht.

sitze zum ersten mal seit der op im internet, paar informationen über chinesen können nichts schaden. es bleibt dabei, mein kopf wehrt sich gegen die krebswörter und ich wehre mich auch. weiss jetzt, ich habe ein....wie schreibt man das.....hhhooolhhhonn hhhaarzihhhom. es bringt mich nicht weiter, wenn ich die krebswörter vorwärts und rückwärts auswendig buchstabieren kann.
bin nicht wütend auf ihn, muss ihn respektieren, dass er es bis in mich geschafft und mich geschafft hat. aber .... wo isser denn jetzt?

wohin mit dieser energie.....womit fange ich an. es ist soviel zu tun in meiner ersten 1 bis 2 jahre-überlebensstrategie. dach muss dicht sein...und dann geht es nicht mehr um mich, sondern das leben nach mir....führerschein, auto....zwischendurch nochmal urlauben.

also los, rauf aufs dach. in der ersten woche schaffe ich die isolierung (shitkram, schwitze wie ein schwein, finde alte babywindeln und binde sie als kopftuch) und die bretter bis zum schornstein, dann mit kumpel um den schornstein und die dachfenster. first ist perfekt waagerecht, unglaublich.
zwischendurch stürmt es mal so, dass es mich fast vom dach weht. dachpappe muss ich auf der linken schulter hochtragen, der port stört.
am 11. oktober ist die pappe drauf, dachrinne, windleisten, fallrohr. winterfest. schmeisse die plane vom dach...da liegt sie dann zwei wochen auf dem rasen, denn ich kann nicht mehr.....bin fixifoxi kaputt.

12. oktober chemotag. will unbedingt allein hin, habe keine lust auf das gelaber im taxi über das, was auf mich zukommt, will mich mit meiner musik zudröhnen bis zum get no. brauche ein zeichen, wieder einmal. auf der autobahn stelle ich den cd-wechsel auf zufallswidergabe...der erste hammer schlägt ein...clapton singt von den tränen und dass ich noch nicht in den himmel gehöre...weiter so.
vor dem krankenhaus wieder dirk, aber diesmal absicht.....so als wenn ich nicht dazu gehör, so als ob ich nicht mit ihnen reis´, so als wäre ich in allem nicht mehr als ein fischlein unterm eis.... das ist jetzt die endlosschleife in meinem kopfkino für die nächsten stunden. und das ganze karma ist mir shitegal
herz-ultraschall ist ok....stelle ich mich ans ende der schlange und warte auf eintritt ins museum. sicherheitsabstand zur toilettentür, kein papier in der hand, nur ein paar splitter und abschürfungen....
mache ein gesicht, als wenn ich nur ein rezept für die oma abholen will......die böseguckschwester glaubt mir das nicht und wusch....piekst die mich in den arm so als wenn ich nicht dazu gehör schreit es in mir, kurzes LECKTMICH kann ich noch denken..... aber .... dann haben die mich
__________________
für meine beiträge im kk-forum gilt das urheberrecht. sie dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von robert54 (11.10.2008 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 06.10.2008, 16:06
Benutzerbild von robert54
robert54 robert54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 92
Standard AW: darmkrebs notoperation

muss auf die blutwerte warten...entdecke einen zweiten warteraum...leer und mit kaffeeautomat .
nachdem blutkontrolle ok ist, mit tunnelblick rein zu den infusionen. es ist unhöflich, nicht zu grüssen. kann nicht anders.
steht da ein bequemer sessel für mich..... -NEIN nicht auf die lehnen stützen, dann brechen sie ab- ruft die schwester.....also doch im museum.
bald hänge ich an der nadel. das ganze gift in mich rein....herz schreit lammiinfrido lammiinfrido, von der schreierei kommt es fast aus dem takt.

trinken hab ich dabei, riesenstullenpakete, was zum lesen. vorsichtig guck ich zum ersten mal in die runde. zehn leute schweigen, jeder hat mit sich zu tun. zwei stühle sind wirklich aus dem museum, waren schon die neandertaler auf chemo. bequem ist was anderes. die schwester zeigt mir, dass ich den stuhl zurückfahren kann, bequem liegen. leise sagt sie mir, dass sie mit mir fühlt, hat auch schon auf so einem stuhl gesessen isse ganz liebe schwester. lehne zurück, beine hoch flüchte ich aus dieser situation und schlafe ein.

als ich wach werde, ist der raum halbleer und neue leute sitzen rum. muss heftig geschnarcht haben, aus dem geschmunzel zu schliessen. irgendwie geht mir alles zu langsam mit den infusionen, aber schwupps kommt schon der nächste beutel, oxi mit platin.

halb drei ist endlich schluss und ich muss zur böseguckschwester ganz schlechtes karma. sie füllt alle möglichen papiere für mich aus, hängt mir den audio-führer um, der ohne kopfhörer sauschlechtes karma das dings übermorgen erst abstöpseln.
in 14 tagen wieder termin, drückt mir nen stapel papiere in die hand und....und wusch......ne riesentasse kaffee umschmeisst...tsunami-kaffeesee auf dem schreibtisch. während sie heulend wegrennt, greif ich ne tonne papiertaschentücher aus dem handtuchspender und ditsche den schreibtisch ab. da schwimmt ne aufgeschlagene akte mitten im kaffeesee...53 jahre, 185 cm, 83 kilo....menno...das bin ja ICH. wwoooowwwganz gutes karma bade jedes einzelne blatt im kaffeesee und komme fast in lebensgefahr vor lachen. chinesen baden nicht gern im kaffee.
die böseguckschwester-kollegin kommt vorbei und hilft. irgendwann ist alles sauber.
zerreisse alle zettel, die sie mich in die hand gedrückt haben LECKTMICH war das ein schöner tag heute
__________________
für meine beiträge im kk-forum gilt das urheberrecht. sie dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von robert54 (11.10.2008 um 00:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 06.10.2008, 16:15
gabiselbst gabiselbst ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 210
Standard AW: darmkrebs notoperation

Lieber Robert,
besser wie das neue Bohlen Buch. Hoffentlich hast du dir die copyright Rechte gesichert !!
Aus dem täglichen Leben.
Super ! Wenn es mir schlecht geht - lese ich deine Geschichte und grinse von vorn bis hinten durch !!!
lass uns bloss nicht hängen und mach weiter
außerdem werden die Dinger und deine Supi Humor granatig vernichtet
klar doch !!!
liebe grüsse
gabi
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 07.10.2008, 10:54
Benutzerbild von robert54
robert54 robert54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 92
Standard AW: darmkrebs notoperation

liebe gabi,
lach einfach mit und alles gute von mir.
von anfang an, also seitdem ich auf der inneren lag, hatte ich das gefühl, im falschen film zu sein......aber an dem tag bin ich vor lachen nicht mehr in den schlaf gekommen.
durfte nämlich noch nicht nach hause, sondern nochmal ab zum doc. ich vornweg, hinter mir her die schwester mit der triefenden akte. der doc hatte sowas irritiertes, als er die vom kaffee angehübschten seiten durchgeblättert hat. ich bekam ein saublödbreitgrinsen ins gesicht, als der doc anfing zu reden. der dachte, ich höre interessiert zu......meine gedanken kreiselten immer nur, dass er jetzt im kaffeesatz liest
das grösste problem war, wer stöpselt mir sonntag die pumpe wieder ab...ich sollte wieder hinkommen, die böseguckschwester ..... war ich total dagegen....also ok, ich gehe in unser krankenhaus, rettungsstelle oder meine chirurgiestation.
in der rettungsstelle hatte die stationsärztin dienst, die vom chor. wir haben noch lange gequatscht. sie hat mir reiki-massagen angeboten. erstmal ist sie drei wochen im urlaub, aber dann ab mitte november. die diensthabende schwester hat davon geschwärmt, weil frau doc es bei ihr angewendet hat.
bin aber so ein schisser, leutz auf ihrer privatnummer anzurufen. also kam es nicht dazu. ausserdem hab ich nach der ersten chemorunde etwas anderes gefunden, das mir sehr gut tut.
__________________
für meine beiträge im kk-forum gilt das urheberrecht. sie dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von robert54 (11.10.2008 um 00:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09.10.2008, 00:33
star_way star_way ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2008
Ort: Wendland
Beiträge: 96
Standard AW: darmkrebs notoperation

Lieber Robert,

auch von mir einen riesigen Sternensegen für Dich und höre bitte nciht auf, hier zu schreiben!!!!!!! Deine sternenverhangendenkaffeesatz Geschichte liebe ich einfach nur!!!!!!
Ich knuddel Dich und wünsche Dir auch weiter hin sehr viel Glück auf Deinem Weg alles zu finden, was der Chinese nicht mag
Lieben Gruß
Sanny
__________________
Lieben Gruß
Sandra
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 09.10.2008, 14:57
Benutzerbild von robert54
robert54 robert54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 92
Standard AW: darmkrebs notoperation

ne ganze milchstrasse ist hier vorbeigekommen isse wo scheene und einen dicken knuddler
sandra, wir gründen eine antichinesenselbsthilfegruppe

in der sonne liegen, barfuss im gras laufen, lagerfeuer, sauna, kaffeetassenumschmeiss ....

erster chemotag und kaffeesatz-wahrsagerei war zuende. bin heim gefahren, schild in der nachbarschaft -erdbeerpflanzen zu verschenken-.
der audioführer um den hals ist echt kein spass, alles steht unterkante oberlippe und schnürt den hals ab. wollte allein sein und niemand sehen. saftflasche aufmachen....trinken....autsch, issn das....kälteempfinden hat kaffeesatzleser schon wahrgesagt. im mund, an den händen, füsse...menno, arschkalt ist mir . hab den ersten tag vor und zurück nur geschlafen.
am nächsten tag ...wo sind meine handschuhe.... kleiner spaziergang, erdbeerpflanzen scouten. pflanzen sind schön, aber mein garten..... menge platz für wucherflieder und brennesseln. wollte sie nie antasten wegen vielen schmetterlingen.

was in den nächsten zwei tagen passiert sein muss, keine erinnerung dran, stehe ratlos vor dem ergebnis.....30 qm garten umgegraben, rasenkantensteine ringsrum, fliederscheiterhaufen, riesenhaufen brennesselgestrüpp, hundert erdbeerpflanzen verbuddelt.

die hände brennen....mein gott...ja, die oma..... konnte nicht nur leute enthexen, die hat doch auch mit brennesseln...........ziehe schuhe und socken aus, spiele fussball mit dem brennesselgestrüpp....die füsse brennen..... die chinesen können es nicht glauben
__________________
für meine beiträge im kk-forum gilt das urheberrecht. sie dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von robert54 (11.10.2008 um 00:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 09.10.2008, 16:45
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: darmkrebs notoperation

Hallo Robert......
ich wünsche dir ein schönes Wochenende

Liebe grüße von Birgit
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 09.10.2008, 18:39
star_way star_way ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2008
Ort: Wendland
Beiträge: 96
Standard AW: darmkrebs notoperation

Mein Liieber Robert,

hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft, obwohl ich ja ohne bün in der antichinesenselbsthilfegruppe!!!!! Für meine Befähigung möchte ich gerne anbringen, dass ich ein Experte bün für KaffkannenumschubsenundüberdieFüßegieß , desweiteren kann ich wunderbar die Wechstaben verbuchseln, was die Chinesen auch wahnsinnig macht, denn die wssen nicht mehr wer die sind auch für das geblitzdingsen mit Sternen würde ich mich dann freiwillig melden
Für eine baldige Aufnahmebestätigung wäre ich sehr sehr dankbar
einen allerliebsten Sternengruß beim barfußgang im Tau Sanny
__________________
Lieben Gruß
Sandra
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 09.10.2008, 18:48
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: darmkrebs notoperation

Oh ,nein Robert
sich keine Sorgen machen....nein,nein
Birgit ist Stehaufmännchen....immer wieder gutes Karma in Seele.
Darf ich hier schreiben....in deine Seite???? Über tiefe Gedanken....um dir Kraft zu schenken...Ja ?

Und ...oh,dir fallen immer schöne Sachen ein...auch wenn nur fetzen....aber kommen von Herzen.

Wie du schreibst.....von Erde...so wundervoll...viel Ruhe und Kraft...wir sind ein teil dieser wundervollen Natur,Mutter Erde.....ja,ich fühlen das genau in Seele.


Ich habe hier auch noch eine Geschichte für meine liebe Robert...du von guten Karma umzingelt....ich dir schicken dicken Knuddler
.



Komm laß uns die Sterne klauen.. heute Nacht um 2 Uhr auf Dach von Haus mit Schornstein....ich warten auf Dich


Ich wünschen dir ......

Zeit zum Leben


Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freuen und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und Dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit - nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit - nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrigbleiben,
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertrauen;
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schauen.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen

und Zeit, um zu wachsen das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Elli Michler
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09.10.2008, 19:22
Benutzerbild von robert54
robert54 robert54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 92
Standard AW: darmkrebs notoperation

wollte heute schon den ganzen tag albeiten....ohne mullen und knullen....stattdessen schleib ich mil die fingel wund....nun hat mil das stal-way auch noch alle wechselstaben velbuchselt. bist du absolutel expelte fül..und wie klieg ich das wiedel weg??? wie soll ich jetzt "klebs" schleiben...nimmt doch keinel elnst..."klebs"...wel ist das nul??? hab alle tasten plobielt, lauf und luntel...immel kommt "klebs" bei laus.

abel sanny, tlotzdem machen wil jetzt aufnahme in die selbsthilfegluppe. und die bilgit viel ganz gutes kalma hatse nehmen wil auch auf, einvelstaden?
__________________
für meine beiträge im kk-forum gilt das urheberrecht. sie dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD