Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.07.2008, 16:03
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard 18 Tage nach TMMR-OP

Hallo,
ich hatte am 24.06. nach der Diagnose: Plattenepithelkarzinom der Cervix uteri Figo pT1b1 pN0(0/31) R0 V0 L1 G2, Figo 1B

nun ist es 18 Tage her, so gehts mir eigentlich gut, bis auf Magen und Darm und einen noch wenig angeschwollenen Bauch. Viel machen kann ich auch noch nicht, Kreislauf... und wenn ich viel rumlaufe, tut mir der Bauch doch noch weh. OP habe ich gut überstanden, aber wie lange dauert es mit dem Darm bis er wieder richtig funktioniert? Es wechselt dauernd von Durchfall bis festen Stuhl und gestern war mir dauernd schlecht, heute habe ich die Heuleritis, ich könnt andauernd heulen und weiß nicht warum... fehlen mir schon Hormone?
Geschockt war ich auch unter der Dusche, als ich mir mit einen Finger in die Scheide griff... die ist doch noch arg geschwollen von innen und tut auch weh.

Hat sonst jemand Erfahrungen mit der OP? Wie gehts Euch heute?

Kerstin

Geändert von gitti2002 (21.06.2010 um 13:37 Uhr) Grund: Arztname
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2008, 20:01
Juli2006 Juli2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2006
Beiträge: 121
Frage AW: 18 Tage nach TMMR-OP

liebe kerstin,

bist du auch in leipzig bei h. operiert worden? ich bin interessiert, weil ihr mir empfohlen wurde, um eine zweite meinung einzuholen nach meiner wertheim, die jetzt knapp zwei jahre zurückliegt.

lg mari
__________________
Carpe diem
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2008, 22:50
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Hallo Mari,
nein ich war in der Uniklink Essen die machen die TMMR auch.
Wie geht es Dir denn so heute? Hast Du noch irgendwelche Probleme?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.07.2008, 12:07
Juli2006 Juli2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2006
Beiträge: 121
Idee AW: 18 Tage nach TMMR-OP

liebe kerstin,

eigentlich hab ich die wertheim ganz gut überstanden - ich war 3 monate krank, habe dann 3 monate die wiedereingliederung gemacht und dann wieder voll angefangen zu arbeiten. das war dann im februar 07. dieses jahr im mai mussten sie den bauch nochmal aufmachen wegen eines bauchdeckenbruchs. das haben sie auch ganz gut behoben.

was nach der wertheim-op durchgängig geblieben ist, sind immer wiederkehrende schmerzen im linken unterbauch. wir dachten auch, die wären nach der op dieses jahr behoben - aber leider nicht. zyste ist auch eine vermutung.

seit geraumer zeit kommt aber noch eine absolute leistungsschwäche und müdigkeit sowie immer wieder fieber hinzu. radiologisch ist alles okay. aber die symptome lassen alle ein wenig aufhorchen. jetzt ist mir der h. für eine zweite meinung ans herz gelegt worden. drum fragte ich dich ...

ich wünsche dir weiterhin einen guten heilungsverlauf - lass es langsam angehen.

lg mari
__________________
Carpe diem
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.07.2008, 13:03
Benutzerbild von blueblue
blueblue blueblue ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Lüneburg, Niedersachsen
Beiträge: 537
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Hallo Juli,

also Prof. H. ist wirklich ein absoluter Spezialist. Ich kann ihn auch nur empfehlen, werde selbst von ihm betreut, was meine Erkrankung anbetrifft und bin mehr als nur heilfroh, dass ich bei ihm in der Uniklinik Leipzig betreut werde, auch wenn es mit einer Menge Fahrerei verbunden ist.

blueblue

Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.07.2008, 20:06
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Habt ihr eigentlich auch lange Probleme mit der Blase und dem Darm gehabt? Ich hab oft Durchfall direkt nach dem ich was gegessen habe. und meine Blase ist total gereizt, die ist aber eh empfindlich...
LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.07.2008, 12:53
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Mein Verlobter hatte jetzt aus dem Reformhaus "Kräuterblut" gekauft und das nehme ich seit einer Woche und seit 3 Tagen habe ich keinen Durchfall mehr.
Also vielleicht war es ja zufall das sich der Darm eh gerad Beruhigt, aber ich bin nur froh das es jetzt besser wird. Obwohl die Blase immer noch angestrengt wirkt.
Aber gestern hab ich mir sogar ein Cola-Bier-Mixgetränk gegönnt und gut vertragen...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.08.2008, 12:52
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Gestern waren es 8 Wochen nach der OP

Schon wieder wurde ich vom Durchfall heimgesuch und mein Po brennt, habe nun viele Salben und Cortisonschaum bekommen, es nervt im Moment alles.
Gestern hatte ich wieder einen "Heultag", keine Lust mehr, dabei hab ich erst 2 Chemos und 8 Bestrahlungen (gleich um 13.30 h die 9.) hinter mir!
Gestern war ich wieder so müde dass ich 2 Std. Nachmittags geschlafen hab.
Ich versuch ja positiv zu denken, aber das fällt manchmal echt schwer...

Eigentlich wollte ich irgendwas schönes machen aber ausser im Internet surfen und hier ständig reinschauen, E-Mails checken, tu ich nicht.
Wetter ist bescheiden, da hab ich noch nicht mal Lust spazieren zu gehen, obwohl ich eigentlich sollte...

Mein Verlobter ist auch genervt, darf schon nix mehr sagen.
Und meine Mutter nervt mit Ihrer übertriebenen Fürsorge...
Ich glaub mir kann man im Moment nix recht machen...

Ich will in den Urlaub, weit weit weg....
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.08.2008, 13:18
Benutzerbild von blueblue
blueblue blueblue ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Lüneburg, Niedersachsen
Beiträge: 537
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Hallo kerstin,

hab gerade gelesen, dass dir der Durchfall zu schaffen macht. Mal eine kleine Empfehlung zur Pflege des Popos. Ich habe immer Babypflegetücher genommen von Bübchen, weil die sind unparfümiert und ohne sonstige Reizstoffe, bin damit bestens gefahren, hab den poppes damit sauber gemacht. Und habe damit beste Erfahrungen gemacht.

Pass auf dass du während der Bestrahlung kein Loperamid nimmst, dass legt den Dram total lahm und das Risko wird extrem größer, dass der dann bei der Bestrahlung noch mehr abbekommt als er ohnehin schon kriegt.

Drück dir die Daumen.

blueblue


Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.08.2008, 13:45
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

oooch Kerstin das ist ja echt Mist!!

Kein Wunder, dass Du psychisch total im Eimer bist Die Heultage gehören wohl dazu

Ich werde hier wohl demnächst ähnlich "abklappen" und es gibt auch wirklich kaum etwas, was Dich wirklich trösten kann, aber schau mal: Du hast noch 3 Chemos vor Dir, wenn Du also die nächste gemacht hast, hast Du bereits mehr als die Hälfte geschafft!!!

Vielleicht helfen Dir Sachen wie gute Gerüche? Das ist mir immer ganz wichtig, Zur Zeit creme ich meinen Bauch mit Lavendelöl (von Weleda) ein - während der Radio werde ich den Bauch in Ruhe lassen und meinen Oberkörper ölen, allein wegen dem Geruch

Mir hat man im Strahlenzentrum den Tipp gegeben, auf jeden Fall leicht verdauliche Kost zu mir zu nehmen, weil das den Darm weniger belastet und falls man mal muss, geht auch das wieder leichter raus

Das mit den Babyfeuchttüchern von Heike nehme ich mir mal zu Herzen, das scheint mir sehr sinnvoll.

Sag mal Kerstin, hast Du nach der Chemo eigentlich diese metallischen Geschmack, von dem einige hier berichten?

Alles Gute für Dich, halte durch und mach wonach Dir ist, auch wenn es stundenlanges Schlafen ist (Dein Körper braucht das)
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 20.08.2008, 15:28
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

@blueblue: oh Loperamid hat die Ärztin verschrieben, ansonsten hab ich Immodium genommen...?! was ist denn besser

@Cee: Danke dass Du mich aufbaust, ja ich creme mich auch immer mit Creme ein die nach Vanille riecht... und bis jetzt hab ich normalen Geschmack, ich hab auch auf alles hunger, also essen könnt ich immer...

Dann werd ich wohl die normalen Feuchttücher gegen Babytücher austauschen... hab auch gerad Faktu akut gecremt, autsch.... ich hab ausserdem das Gefühl ich muss dauernd Bäuerchen machen, auch wenn ich nur Tee trinke? Habt ihr das auch ?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.08.2008, 16:13
Benutzerbild von blueblue
blueblue blueblue ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Lüneburg, Niedersachsen
Beiträge: 537
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Hallo Kerstin,

mir haben die Radiologen ausdrücklich Loperamid oder Immodium verboten. Ist beides der selbe Wirkstoff. Also total egal was du davon nimmst, mir wurde gesagt, dass wäre unter Bestrahlung überhaupt nicht gut.

Habe immer Colina bekommen. Das ist zwar langsamer aber das lähmt den Darm nicht.

blueblue


Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.08.2008, 13:41
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Am 26.8. waren es 10 Wochen nach OP.


So heute 4, Chemo und 17. Bestrahlung bekommen, meine Blase ist schon sehr genervt, und der Onkologe meinte, das wird sich wohl noch verschlimmern... auch ständiger Harndrang und so

Ausserdem hab ich Rückenschmerzen die so ähnlich sind als wenn man eine Erkältung bekommt und das kommt von der Bestrahlung
Der Arzt hat mir Novalgin verschrieben.

Ansonsten bin ich müde aber sonst gehts.

Jetzt nimmts ja endlich ab...

Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.08.2008, 14:38
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Liebe Kerstin,

chapeau! Super, Halbzeit ist auch vorbei und den Rest schaffst Du auch

Ich für meinen Teil habe die erste von sechs Wochen hinter mir *puh* und die war schlimm.. Neue Medikamente sollen's richten. Mal schauen...

Aber Du schau mal nach vorne! Stell Deine Augen scharf! Das Ziel ist schon in Sicht!!!
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.08.2008, 19:43
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: 18 Tage nach TMMR-OP

Eigentlich vergeht die Zeit doch schnell, wenn ich jetzt zurückblicke, man meint nur an diesen schlechten Tagen die gehen nie vorbei.
Du schaffst das auch! siehste eine Woche schon geschafft!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD