Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Blasenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.07.2008, 23:49
Angelika42 Angelika42 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2008
Beiträge: 5
Reden Krebs im Harnleiter

Blasenkrebs meines Mannes öö

Hallo Mitbetroffene,

Mein Mann bekam den ersten Blasenkrebs im September 2003.Es wurde eine TUR der Blase gemacht.Das Ergebnis ein pTaG1.Mit Stauungsniere links asymptomatisch.
Die Empfehlung des Krankenhauses urookologische Nachsorge.Alle drei Monate Blasenspieglung und halbjährliches Nieren-/ Harnleiterröntgen mit Kontrastmittel.

Im Januar 2008 hatte er wieder Blut im Urin, Blasenspieglung O.B.
Bei dem Kontraströntgen der Nieren und Harnleiter wurde festgestellt, dass der linke Harnleiter keinen Urin mehr durchließ. Der Arzt sagte sofort, dass ist bösartig und rief in der Klinik zwecks einem schnellen Termin zur Abklärung an.
Am nächsten Montag kam er ins Krankenhaus.Am Dienstag wurde eine Probe des Tumors entnommen und eine Schiene in den Harnleiter gelegt.Mittwoch wurde eine Zintigraphie der linken Niere und Harnleiter durchgeführt.Zwei Stunden später kam der Oberarzt und sagte die Niere sei nicht betroffen, aber im Harnleiter sitzt ein bösartiger Tumor.Trotz Harnleiterschiene arbeitet die linke Niere gar nicht mehr was zu Folgen hatte, dass sie entfernt werden musste.Donnerstag war dann die OP, die linke Niere, der Harnleiter und ein Stück der Blase wurden entfernt.

Die Diagnose C66=Ureterkarziom pT3 pN1 (1/9) pMX pRO.


Im Moment wird eine Chemotherapie (Gemcitabine/Cisplatin) gemacht.
Er ist bei dem vierten Chemoblock und es geht im eigentlich ganz gut.

Gibt es ihr noch mehr Betroffene mit dieser Diagnose.Ich würde mich freuen wenn man mir darauf antworten würde.

Angelika42

Geändert von Angelika42 (05.08.2008 um 15:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.08.2008, 15:59
Angelika42 Angelika42 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2008
Beiträge: 5
Daumen hoch AW: Krebs im Harnleiter

Hallo ihr Lieben
die Chemo ist abgeschlossen jetzt hoffen wir das erst mal das Ruhe ist.
Mein Mann muss sich jetzt erst mal erholen ,dann hofft er wieder arbeiten zu können .

Schönen Tag
Angelika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD