Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 19.08.2008, 10:41
Benutzerbild von MM-Tiga
MM-Tiga MM-Tiga ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: München
Beiträge: 393
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Gaby,
ich drück Dir die Daumen, dass die "Kameraden" nochmal kleiner oder gleich ganz verschwunden sind und die jetzige Chemo die richtige ist! Kannst Du verraten, warum eine OP ausgeschlossen wird? Wäre sie zu gross, oder ist der Bereich zu unübersichtlich? Alles zu schlauchend?
Alles Gute für morgen!
LG MM-Manuela
__________________
Du musst das Leben nehmen, wie es ist
- aber Du darfst es nicht so lassen.

Karl Richter
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 19.08.2008, 11:42
Gaby06 Gaby06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2006
Beiträge: 23
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

liebe Manuela!
die Metastasen sind am Bauchfell (Leber auch).Und da wurde mir gesagt,daß man ja das Bauchfell nicht einfach entfernen kann- bei der ersten OP (Feb.2004)wurde schon reichlich entfernt- und im Sept 06 wurde der Narbenbruch gerichtet und dabei das entfernt, was so gerade in der Nähe war- der Hauptgrund aber ist der, daß ich Avastin bekomme und dann operiert man nicht (das Blut scheint zu verdünnt zu sein)-begleitend zur Therapie bekomme ich Tabletten, die aber 2x schon gewechselt wurden-der nächste Wechsel steht bestimmt nach dem Ergebnis am Freitag an-ich bin mal gespannt- Gott sei Dank vertrage ich seit 2004 den ganzen Chemokram!!!! ich berichte, wie es weitergeht-
lieben Gruß
Gaby
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 20.08.2008, 16:56
mamakeule mamakeule ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 11
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Beate,
schön das Du Dich wieder aufgerappelt hast und Dich meldest, wir haben uns schon ein paar Sorgen gemacht. Das sind ja keine guten Nachrichten von Dir. Aber wir haben alle ein Ziel vor Augen ---> ÜBERLEBEN UND NICHT AUFGEBEN!!!!!
Ich habe morgen meinen Termin in der Charite und bin auch schon ganz mischugge wie der Berliner sagt. Mal sehen, wie es dann bei mir weiter geht.
Also wenn ich mich ein paar Tage nicht melde, dann nicht böse sein.
LG Heike
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21.08.2008, 13:25
Butzelchen Butzelchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2007
Beiträge: 1
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Hallo,

erstmal Kopf hoch! Ich bin seit 1996 an Eierstockkrebs (Stad. IIIC) erkrankt und habe bereits 18 OPs und 5 verschiedene Chemos hinter mir. Aber mir geht es gut!

Meine letzte große OP war 2001/2002 im Klinikum in Neumarkt in der Oberpfalz bei Professor Egger. Der Mann ist spezialisiert auf Exenterationoperationen bei Eierstockkrebs. Versuch doch einfach einen Termin dort zu bekommen. Ich bin damals auch von Stuttgart in die Operpfalz gefahren ungeachtet der weiten Entfernung von zuhause. Viel wichtiger ist doch, die beste Behandlung zu bekommen!

Viel Glück und alles Gute wünscht Dir, Agnes
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 21.08.2008, 17:32
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Gaby

bei einer OP während der Avastingabe wird meist auch deshalb nicht operiert, weil die Gefahr einer Darmperforation extrem hoch wäre.
Sind die Metastasen an der Leberoberfläche oder infiltriert?

Verzeih, dass ich so neugierig bin, denn bzg. der Lebermetastasen kämen evt.auch noch zusätzliche Behandlungsformen je nach Anzahl und Grösse in Frage (Chemoembolisation , LITT SIRT)

Aber zuerst einmal am Freitag alles Gute !

Christine
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 21.08.2008, 17:38
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Hallo Agnes

ich finde es bewundernswert und klasse , wie Du dies alles gemeistert hast.
Ganz grosse Hochachtung
Vor allem, dass du jetzt hier schreibst, macht Mut, dass man auch mit der Krankheit leben kann


Ich glaube clara, die hier nicht mehr schreibt, aber mitliest (hallo clara) war ebenfalls dort in Behandlung

Ich wünsche Dir, dass es Dir weiterhin gut geht !!!!

Schönen Gruss

Christine
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.08.2008, 19:49
Benutzerbild von Cut-Yoah
Cut-Yoah Cut-Yoah ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 59
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Hallo christine,

ich möchte die Frage gleich hier stellen, da diese hier rein passt.

Meine Mama hat auch Lebermetastasen....ich kann nun leider nicht sagen ob Oberfläche oder oder oder.....ich weiss nur das wir uns etwas mehr Gedanken um genau diese Metastasen machen, sind diese berechtigt oder bekommt man die auch gut weg....? Spezielle Behandlung wurden dies bezügl. noch nicht durchgeführt und auch noch nicht angedeutet.

Meine Mama ist nun erst einmal fertig mit Carboplatin/Taxol den 6 Zyklen und freut sich auf ihre Kur und 6 wochen nach Kur wird dann alles durchgescheckt, dann werden wir auch mehr zu den Lebermetastasen erfahren.

Gruß Cut
__________________
"Das wichtigste in deinem Leben ist nicht das, was du materiell erreichst, sondern dein Weg und die Menschen, die dir auf diesem Weg begegnen."
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 21.08.2008, 22:26
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Cut

mit dem MRT kann man sehr genau sehen ob die Metas infiltriert sind oder sich nur an der Oberfläche der Leber angesiedelt haben.
Sehr oft lassen sich diese ebenso wie alle anderen Metas durch eine systemische Chemo in den Griff bekommen
Manchmal aber leider nicht und dann wäre die Spezialbehandlung der Lebermetastasen angesagt. Ebenso mit einer Chemo, aber gezielt auf dieser Organ gerichtet und z.B. wenn die Lebermetas nur noch eine bestimmte Grösse haben z.B. anschliessendem Litt
Vielleicht möchtest du einmal unter www.lebermetastasen.de dir einige Infos holen ?
Aber zuerst soll deine Mama auf die von ihr mit grosser Freude erwartete Kur gehen, die auch ihr Immunsystem sicherlich stärken wird
Nach dem Staging anschliessend wird man weitersehen

Alles alles Gute

Christine
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 21.08.2008, 22:29
Gaby06 Gaby06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2006
Beiträge: 23
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Christine!
heute bekam ich schon den Marker genannt- er ist 350, dh.er ist um 54 gefallen-das bedeutet, daß der Onkologe die Kombinationstherapie fortsetzt u.das Medikament nicht wechseln will.Ein Zyklus dauert mit Ovastat 28 Tage-dann 28 Tage Pause- Ich habe also erst einen Zyklus durch und bin in der Pause-am 06.09 beginnt der 2.Zyklus.ich hoffe, daß der Marker weiter fällt!!! natürlich kannst Du fragen, wo was sitzt! Du kannst doch nur Deine kompetenten Antworten geben, wenn Du informiert bist! beim letzten CT-Bericht vom Ende Mai stand:bekannte Metastasen auf der Gerota`schen Fascie (?) bekannte rez.Bauchdeckenmetastasen. Bekannte Bauchfellmetastase auf der Leber sitzend (wahrscheinlich keine eigentliche Leberfiliae) usw. (Unveränderte Regression der Metastase auf der Gerota`schen Fascie links)
am 22.09. habe ich ein neues CT.Dann wird man vielleicht mehr wissen-einerseits werden die Metastasen kleiner, andererseits ist der Marker so gestiegen!! da wird man doch hin und her gerissen!!!!

Gute Nacht und lieben Gruß!
Gaby
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 24.08.2008, 20:01
glückskind glückskind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort: BaWü
Beiträge: 142
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Heike (Mamakeule),

du hast heute einen schweren Tag gehabt, aber:

wir dürfen nie aufhören zu glauben, dass wir es schaffen!!

Drücke Dich und alle anderen.
__________________
LG
Susanne


ED: Tubenkarzinom August 2006, große OP und 6x Carboplatin/Taxol
Rezidiv :: Juni 2008 wieder OP, dann Behandlung i.R. der Hectorstudie in der Uniklinik Ulm mit 6x Carboplatin und Topotecan.
Rezidiv: Mai 2009, wöchentliche Chemo mit Carboplatin und Taxol.
Rezidiv: März 2010, Aussaat auf dem Bauchfell, Chemo mit Caelyx, neue Chemo seit Juli 2010 mit Avastin und Endoxan.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 24.08.2008, 21:40
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Gaby

die gerotaschen Fascie beginnt am unteren Nierenende und zieht sich nach oben (Papa gefragt )

Die Metas werden kleiner und der TM geht etwas zurück. Deshalb wird deine Onko auch die Therapie fortsetzen

Die Lebermeta hat nach deinen Angaben , wie auch meist beim EK nicht in die Leber infiltriert sondern sitzt an der Leberoberhaut, was sehr positiv ist

Nur eine kurze Frage:
Warum wird nur der CT zur genaueren Weiterbestimmung der Behandlung eingesetzt und nicht der PET/CT ?

Alles Liebe

Christine
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 25.08.2008, 09:21
Gaby06 Gaby06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2006
Beiträge: 23
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Liebe Christine! das ist eine gute Frage! die werde ich ganz gewiss beim nächsten CT meinen Onkologen fragen- auch der Radiologe ( ein sehr guter Bekannter von uns) wird sie mir beantworten müssen-ich habe, ehrlich gesagt,noch nie konkret danach gefragt- vor langer Zeit erinnere ich mich,habe ich mal leise angetippt, aber nur Verneinung erfahren.(da war mir aber das PET wohl nicht richtig bekannt) Danach habe ich nicht mehr nachgehakt- oder man meint: egal, wo was sitzt, die Chemo muß verkleinern....Ende September bin ich wieder bei meinem Professor, der mich ja die ganze Zeit begleitet ( Prof.du Bois).mal sehen, was der sagt! der freut sich immer über meinen sehr guten Allgemeinzustand ( so beginnt netterweise immer sein Bericht) das ist doch was, gell?
ich wünsche Dir eine schönen Wochenbeginn!
lieben Gruß Gaby
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 25.08.2008, 10:18
HeikeL HeikeL ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 495
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Hallo Gaby !

Du hast Dich zwar hier mit Christine ausgetauscht, aber ich wollte zum PET/CT auch was sagen.
Ich war im März bei Prof. S. in Berlin, um eine Zweitmeinung einzuholen, und er hat mir vom PET abgeraten, da es völlig irrelevant sei, wo genau die Metastasen sich befinden und ob sich im "Kleinen" was verändert. Das würde einen nur verrückt machen und bei einer Peritonealcarcinose, die Du ja auch hast, sei es nicht ausschlaggebend. Das, was man sehen muß, ginge auch mit CT.
Bei mir ist es allerdings noch etwas anderes, da ich auch Metastasen in den oberen Lymphknoten habe und man diese gut als Indikator benutzen kann.
Ich habe auch Metastasen auf der Leber, auf dem Peritoneum und auf dem gesamten Darm, was erst mit Carboplatin und Gemcitabine und nach 3 Zyklen mit Gemcitabine als Monotherapie behandelt wurde.
Bei mir kam es zum Stillstand, den nächsten CT-Termin habe ich in 2 Wochen. Mal schauen, was dabei rumkommt. Danach geht es entweder mit Treosulfan als Infusion oder in Tablettenform weiter.
Wie verträgst Du die orale Chemo ? Ich würde nämlich ganz gerne nach meiner Reha mal wieder ein bißchen arbeiten gehen, wenn es machbar sein sollte.

Wünsche Dir alles gute
Liebe Grüße
Heike

Geändert von gitti2002 (20.12.2010 um 19:42 Uhr) Grund: Arztname
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 25.08.2008, 11:29
Gaby06 Gaby06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2006
Beiträge: 23
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Hallo Heike! jeder kann aus den Antworten Schlüsse ziehen und Kommentare dazu geben-ich bin froh, über jede Antwort! bei mir denke ich auch, daß das Ziel ist, die Metas klein zu halten, egal ob mit genauesten Aufnahmen oder einfachem CT- aber fragen tu ich trotzdem beim nächsten Mal! das interessiert mich jetzt..
ich begann nach den "üblichen" Chemos mit Cyclophosphamit/ Avastin ; danach Etoposid / Avastin und jetzt Treosulfan/Avastin- nun zu Deiner Frage: ich vertrage ALLES- Gott sei Dank!!! mal sehen, was das CT am 22.Sept. zeigt- Davor fliege ich aber mit meiner Familie(schwierig genug alle unter einen Hut zu kriegen) für 3 Tage nach Rom-das hatte ich mir gewünscht u.wir hatten es beiden Mädchen mit Gutschein geschenkt- jetzt wird er eingelöst!! danach kommt das CT. Und ehe etwas umgestellt wird und ich etwas "ausnahmsweise" nicht vertragen soll, muss ich noch mal flott das tolle Rom besuchen- etwas Gutes muß man sich ja mal gönnen- wenn schon meine heißgeliebten Fernreisen leider wegfallen-
machs gut und lieben Gruß!
Gaby
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.09.2008, 19:47
Benutzerbild von bezaubernde66
bezaubernde66 bezaubernde66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 97
Standard AW: .. habe ein Rezediv :o(

Hallo Ihr Lieben.
Ich wollte mich mal zurück melden nach meiner OP am 27.08.08

Man hat mir nun ein Stück Leber, Zwergfell und Rippenfell entfernt inkl. 4 oder 5 L-Knoten die jedoch nicht befallen waren. Nach meiner OP (4-5 Stunden) muste ich nicht mal auf Intensiv, da mein Körper das wohl gut verkraftet hatte. Hatte zwar so einen dicken schlauch *bühlaudrenage oder so* zwischen den rippen, aber alles in allem war es laut Arzt gut gelaufen. Am 08.09 sollte ich dann nach Hause geschickt werden, weil ich ja ach so fit aus sah. Blöd nur das ich beim anziehen gemerkt habe das da unterhalb des Bauchnabels (immerhin ist die Narbe ja von ganz unten bis Mitte Brustbein ) etwas Eiter aus der Wunde kam. Flugs habe ich nach der Schwester gerufen die gleich zum Glück mit der Ärztin im schleptau ankam. Die Nette Dame drückte etwas an der Narbe rum weil sie dachte das ist nicht so schlimm... zu doof nur das dann eine 1 cm große Stelle aufplatzet und ca. 125 ml eiter aus meinem Bauch kamen
Nachdem wir ja alle hart im nehmen sind dachte ich mir, ok das kriege ich auch noch hin und ließ mich nach hause schicken ( die wollten das ) nächsten Tag war ich jedoch für 2 Tage wieder bei denen zu Gast weil mein Dok die Verantwortung für die 7 cm Tiefe Kammer die es zu spülen galte jeden Tag, nicht übernehmen wollte.
Was soll ich euch sagen, mit viel Nachdruck habe ich es geschaft das nun eine Woch der Abulante Pflegedienst kommt und jeden Tag die Wunde spült. ( War nicht fit genug um jeden Tag mit Auto zu fahren ) Mutig wie ich bin habe ich mich dann vor 3 Tagen (Dienstag16.9) dann in mein Auto gesetzt und bin zum Onkologen gefahren, der mit mir die Chemo ( wieder 6 mal Carbopl. und Taxol) besprechen wollte. Der Termin ist nun für Donnerstag den 25.09 festgelegt worden. Bis dahin ging es mir auch soweit ganz gut ( man soll ja den mut nicht verlieren) Nachdem ich am DIE. die Narbe dort richtig fachmänisch gespült bekommen habe, bin ich auch heute wieder da gewesen.

Als ich nach dem spülen wissen wollte was mein Blutbild macht und wie hoch mein Toumormarker ist, bin ich fast um gefallen. 5 Wochen vor OP war er bei 67 * leider bek. ich Montag erst die Unterlagen wie er war direkt vor und nach OP* und heute ist er sogar bei 90 ich habe nur noch geweint. Denn als ich das erstmal erkrankte war er bei 120 un nach op ging er gleich runter auf 40, warum als diesemal keine verbesserung???? Ich hab nun Angst vor den nöchsten Tage, denn Anfang der Woche wer ich erst wissen wie er vorher war und ich habe keine Ahnung was die machen wenn er unverändert ist.

Das belastet mich eigentlich am meisten bei der ganzen Sache, den bis heute war ich ganz taper und zuversichtlich aber das ganz hat heute eine knacks bekommen durch den Tumormarker, den auf einmal ist mir wieder bewust das es nicht nur ein schnupfen war oder eine Blinddarm op.

Liebe Grüße an alle und danke für eure netten Antworten in den Tagen vor meiner OP , die ich meist heute erst gelesen haben.

*sorry für evtl. vorhanden schreibfehler ) *
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD