Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2008, 15:37
Benutzerbild von annika33
annika33 annika33 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 1.823
Standard Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo ihr Lieben,

wie man unschwer erkennen kann, habe ich mich durchgerungen diesen Thread aufzumachen.


Ich habe ja bislang (bis auf ein oder zwei Mal) immer in andere Threads geschrieben – egal ob angehörig oder betroffen. Als ich mich hier registriert habe, war Blümchens Thread einer der ersten, den ich gelesen, und an dem ich mich beteiligt habe. Der für ihren Thread gewählte Titel sprang mir, auf der Suche nach Hilfe für meine Mama, geradezu ins Auge und ich fühlte und fühle mich sehr wohl und gut verstanden dort. Gleiches gilt für den Thread Betroffene und Angehörige im Umgang miteinander. Ich betrachte hier nichts als „meinen“ oder „deinen“ Thread – die Motivation die uns hierher führt ist entweder Hilfe zu bekommen, weil man selber erkrankt ist, oder nach Hilfe für einen lieben Menschen zu suchen – Grundlage hierfür der Austausch miteinander.

Ich dachte bislang, dass es daher nicht so wichtig sei, wer im Ursprung einen Thread erstellt hat. Aber gerade hier im LK sind in den letzten Tagen und Wochen etliche traurige Ereignisse eingetreten und unter Umständen sind meine in Worte gefassten Gedankengänge zur Zeit nicht immer für jeden lesenswert. Es ist sehr schwierig und manchmal bin ich vielleicht in meiner Wortwahl nicht allzu sensibel, sodass jemand, der selber schwer krank ist und ebenfalls um seine eigenen Angehörigen besorgt , dann, wenn er von meinen Ängsten und Sorgen liest, automatisch einen Teil davon auf sich münzt. Daher möchte ich es all denjenigen, die zur Zeit genug mit sich selbst zu tun haben, ersparen, unfreiwillig etwas lesen zu müssen, was vielleicht noch mehr runterzieht. Ich verstehe die Betroffenen, denen es schwer fällt von den Ängsten und Sorgen Angehöriger zu lesen. Schreiben kann hier, in diesem Thread jeder der will. Oft lese ich, wenn jemand einen Verlust erlitten hat,
Beiträge von Menschen, die sich selbst als bislang stille Mitleser bezeichnen und - manchmal aus anderen Forenbereichen wie z. B. Brustkrebs oder so. Ich fände es toll, wenn auch diejenigen, die evtl. meinen, weil sie von einer anderen Krebsart betroffen sind bzw. ein Angehöriger an einer anderen Form erkankt ist, hier nicht schreiben zu dürfen/sollen, mit ihren Beiträgen den Thread bereichern. Im Grunde geht es oftmals doch gar nicht um allzu spezifische Themen, sodass einfach das Miteinander im Vordergrund steht – und da ist doch wirklich jeder herzlich Willkommen.

So…nun zum eigentlichen Grund für meine Anwesenheit hier – meine Mama !!!
Ihr geht es zur Zeit bemerkenswert gut und ich möchte den Zustand für Minimum 50 Jahre im Dauerabo. Sie hat heute mit ihrem Onkologen, bezüglich der Vitamin-C-Hochdosis Sache gesprochen und er hat ihr noch mal die Gewissheit gegeben, dass absolut nichts dagegen spricht. Allerdings hat er ihr von einigen anderen Alternativen abgeraten mit den Worten, dass da oftmals nur Kohlemacherei hinter steckt. Meine Mutter hat viel Vertrauen zu ihm und ich bin so froh, dass das so ist. Sie sagte mir auch, dass er speziell auf die Lebermetas eingegangen sei, mit der Aussage, dass alternativmedizinisch da eh nix zu machen sei. Harte Worte – aber ehrlich. Meine Mutter empfindet das gar nicht so…sie ist froh jemanden erreichbar zu haben, der ihr kompetent sagen kann was sie selber noch machen kann und was Sinn und Zweck hat, und wo jeder Versuch einfach überflüssig und nur kostenintensiv ist. Wir werden schon noch so viel gute Zeit rausschlagen wie nur eben machbar. Heute ist so ein Tag, wo es mir „kopfmäßig“ ganz gut geht. Wie war das???…es gibt „Unten- und Oben-Tage“. Heute ist eher ein Oben-Tag. Dazu trägt zweifelsohne auch die Tatsache bei, dass seit gestern die Schule wieder angefangen hat und mein Mann ebenfalls wieder arbeiten ist. Mein Alltagsrhythmus hat mich wieder – dem Himmel sei Dank.

Irgendwie geht es mir immer so, wie es auch meiner Mutter geht. Zur Zeit sind die Sorgen kleiner und somit gewinnt die Normalität im Alltag ein wenig die Überhand. Das Kopfkino läuft aber irgendwo im Hintergrund immer mit...momentan vielleicht zu umschreiben mit "Film an, aber Ton aus".
Werde jetzt mal versuchen ein Urlaubsfoto reinzustellen - vom Sonnenuntergang in Norddeich.

Bild 060.jpg

Liebe Grüße Euch allen

Annika

P.S.: Per PN bin ich (lieben Dank dafür) darauf aufmerksam gemacht worden, dass es sinnvoll ist, gerade für neue Nutzer des KK`s, zu schildern, warum ich hier bin. Ich bin aber auch trottelig manchmal *seufz*! Meine Mutter (55 Jahre) erfuhr im März 08 davon, an einem kleinzelligen Bronchialkarzinom mit Metastasen in der Leber erkrankt zu sein. Da das Stadium somit bereits unter "extensive diseased" fällt, sind alle weiteren Behandlungsmaßnahmen palliativ. Meine Mutter hat nun, nach 5 Chemozyklen und erneuter Untersuchungen, die ein zurückdrängen des Krebses, bestätigt haben, Chemopause. Der größtmögliche Erfolg, der mit dieser First-Line-Therapie in Aussicht gestellt worden ist, wurde erreicht. Dafür sind wir unendlich dankbar und hoffen weiter auf alles was machbar ist...nicht zuletzt auf ein Wunder!!! Zu meiner Person...ich bin 34 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder.

Geändert von annika33 (13.08.2008 um 08:10 Uhr) Grund: Weil Schusseltier :-)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2008, 19:47
Mapa Mapa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.084
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo meine liebe Annika,
so trifft man sich wieder Gute Idee mit diesem Thread. Der kleine Schokoschnuten-Ableger ist ja herzig. Hoffe, Du setzt noch einige andere Fotos rein.
Ganz liebe Grüße
Mapa
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.2008, 23:18
Benutzerbild von gwenda
gwenda gwenda ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 945
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo Annika,

in vielem was Du sagst, hast Du sicher Recht.
Wir dürfen nicht vergessen, dass es für alle eine schwere Zeit mit Hoffnungen und Entäuschungen ist.

Wie oft hat Peter nach bestimmten Leuten wie C.S., Mauschi oder Manuela gefragt.
Wie oft hat er geheult, wenn Mouse oder Marita ihm liebe Grüße hat ausrichten lassen.
So oft haben wir beide mitgelitten, wenn jemand den Kampf verloren hat.
Oder gelacht über die Witze von Jobst.
Er hat den Thread von Ulla verfolgt und sich selbst wiedergefunden.

Und wie oft hat er sich mit mir über unsensible Beiträge geärgert.

Aber:

Wir sind hier alle nur Menschen mit unseren Ängsten und Sorgen.
Gerade WIR sollten alle zusammen dafür Verständnis haben.

Es haben mir hier so viele Menschen über die letzten 7 Monate geholfen, dass ich es jetzt einfach versuche wieder gu zu machen mit:

- Lustigen Beiträgen, weil sie einfach ablenken und guttun
- Mit den Erfahrungen die ich habe, weil ich diese Hölle bereits hinter mir habe und dadurch eine Menge Erfahrung sammeln konnte.
- Zu guter Letzt will ich einfach bei Euch sein.

Übrigens bin ich ganz bewusst hier im LK-Forum geblieben. Mit dem Hinterbliebenenforum kann ich mich noch nicht anfreunden.
Schmeißt mich einfach raus, wenn ich Euch auf den Geist gehe.

Liebe Grüße

Sigrid
__________________

Die Hoffnung stirbt zuletzt -
Sie starb am 18.06.08 genau ein Jahr nach der Diagnose

Geändert von gwenda (13.08.2008 um 23:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2008, 23:41
Benutzerbild von Blume68
Blume68 Blume68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.794
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Liebe Annika - herzlich willkommen in deinem nun eigenen Thread!
Ich finde es wunderbar, daß du ihn eröffnet hast!

Gleich meine erste rhetorische Frage: es geht dir jetzt nicht so sehr um "Betroffene und Angehörige im Umgang miteinander", oder? Es geht um DICH, und um deine Mama. Prima, endlich mal soll es vor allem um DICH gehen, in "deinem Eckchen"!

Das Foto ist wunderschön - komme ja grad vom Wochenende aus genau der gleichen Gegend...jaaaa, das Meer tut gut, die Seeluft, die die grauen Gehirnzellen durchpustet, und frei macht, für neue, erfrischende, und SCHÖNE Dinge! Klasse dein Satz: "und ich möchte den Zustand für Minimum 50 Jahre im Dauerabo.". Genau!

Und das bringt eine prima Überleitung zu dem Satz: DU bist hier sicher IMMER gern gelesen, wo und bei wem auch immer! Du bist ehrlich, hast eine herzerfrischende Schreibe, bist einfühlsam, umsichtig (allein deine zig reingestellten, hilfreichen Links!), und einfach ein richtiger Schatz.

Ich wünsche dir viele liebe "Besucher" in deinem Eckchen, und ich werd mich sicher auch immer wieder mal blicken lassen.

Und liebe GwendaSigrid - hier "scheißt" dich sicher keiner raus! (herrlicher Vertipper!) Und was das Hinterbliebenenforum angeht - das ist auch noch nicht so recht mein Platz...

Knuddler und eine gute Nacht dir, liebe Annika, und an alle Lieben hier!

Blümchen
__________________
In uns allen findet sich die Quelle höchster Weisheit -
die Quelle der Liebe.
(Thich Nhat Hanh)

Geändert von Blume68 (12.08.2008 um 23:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.08.2008, 08:00
Benutzerbild von annika33
annika33 annika33 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 1.823
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo ihr Lieben,

@Mapa...werde mal in der Fotokiste kramen und Euch hin und wieder auch die anderen Schokoschnuten zeigen...drück Dich mal fest

@Sigrid...
Zitat:
Übrigens bin ich ganz bewusst hier im LK-Forum geblieben. Mit dem Hinterbliebenenforum kann ich mich noch nicht anfreunden.
Scheißt mich einfach raus, wenn ich Euch auf den Geist gehe.
Gott behüte - klingt mir so, als sei das etwas falsch rübergekommen. Was ich eigentlich meinte : Ich korrigier mal...ich habe in einem Thread meinen Gedanken freien Lauf gelassen, ohne evtl. zu berücksichtigen, dass es aus der Perspektive Betroffener, auch verletztend sein kann. Im Prinzip hatten die Personen ja keine Chance mich nicht zu lesen. Hier muss nur der lesen, der seine Maus nötigt, draufzuklicken Damit meinte ich keinesfalls Dich, liebe Sigrid und generell war die Motivation den Thread zu eröffnen, einfach nur Rücksichtnahme. Dich nicht mehr im LK zu wissen, empfände ich persönlich als Verlust wertvoller Beiträge. Hoffe damit eventuelle Missverständnisse aus dem Weg geräumt zu haben

@Blümchen...hmmm..ja...sicher soll es um mich und um meine Mama gehen. Aber ich möchte nicht, dass jemand denkt, es geht eben "nur" um mich und Mama. Grundsätzlich treibt uns alle die selbe Misere hierher und wenn jemand neu reinkommt soll er keine Zweifel haben, ob er hier über sich schreiben kann oder nicht. So meinte ich das. Egal ob betroffen oder angehörig. Außerdem gibt es Tage, da kann ich hier nicht so gut schreiben und möchte auch nicht über Mama schreiben. Da wäre es mir sogar recht, mich nicht verpflichtet fühlen zu müssen, ständig mitzuteilen was gerad Sache ist. Da mag ich evtl. mal nur lesen, was andere gerad empfinden, oder (wie schrieb mal jemand so schön ) ... den Klatsch und Tratsch unausgelasteter Hausfrauen...so als leichte Lektüre . Und toll finde ich, dass ich Dich auch hier lesen darf und werde

Prima, dass Dir die Tage an der See gut getan haben. Und mach das auch...widme Dich den schönen Dingen des Lebens. Trauer bedarf ihrer Zeit, gut verteilt auf einen langen Zeitraum des Verarbeitens....aber mit Lücken dazwischen im Alltag selbst die Kleinigkeiten genießen zu dürfen um endlich wieder zum positiven Weiterleben zu gelangen. Und ich glaube, dass Du beispielhaft dafür bist. Ich habe Dir ja schon mal gesagt, wie positiv ich es empfinde, dass Du Dich selber immer so gut reflektierst und danach handelst - ich bin bemüht selber auch besser darin zu werden

Ach nochwas...Sigrids Vertipper ist super...hab ich erst gar nicht gesehen *lach*..hoffe ihr lacht mit mir Hab mal ne Kollegin im Büro gehabt, die mit einem Kunden bezüglich einer Auftragsbestätigung telefonierte. Sie wollte ihn dann bitten zu unterschreiben und das ganze per Fax zu übersenden. Leider kreuzten sich in ihren Gehirnwindungen die Worte (rüber-) faxen und schicken - was dabei rauskam möge sich der aufmerksame Leser selber denken. Der Kunde war, ob dieses obszönen Versprechers, sehr erheitert und meine Kollegin sah in etwa so aus

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag, und werde sicherlich später nochmal reinschauen.

Seid ganz lieb gegrüßt

Annika
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.08.2008, 09:28
Benutzerbild von Manuela 1
Manuela 1 Manuela 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 58
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Guten Morgen ihr Lieben! Ich schließe mich einfach mal hier an mit der Idee dieser Seite. Für Klatsch und Tratsch..... PRIMA.... bin ich hin und wieder auch gerne dabei. Obwohl ich doch sehr ausgelastet bin ;o).

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Liebe Mapa, ich habe dich nicht vergessen!!! Und werde mich auch wieder Intensiver bemühen zu schreiben.

Liebe Grüße
Ela
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.08.2008, 11:20
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.378
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Halli Ihr liebe hier,
es ist doch herrlich,das wir über einen kleinen Vertipper lachen können.
Liebe Annika.....ich hoffe deiner Mama geht es weiterhin gut.Gib deiner kleinen Schnute einen von mir,ich hoffe auf weitere Bilder.

Liebe Grüße Marita

PS: Sigrid......wir sind doch alle froh das du hier bist.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.08.2008, 13:12
Mapa Mapa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.084
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo Ihr Lieben,
jeder ist hier auf seine Art wertvoll und gehört dazu.

@Sigrid: Du gehörst selbstverständlich hierher. Und auch Peter! Auch wenn er jetzt woanders ist, lebt er in unseren Gedanken weiter. Und wenn er Dich von dort hier sehen kann, wird er sich köstlich über Deinen Tippfehler amüsiert haben

@ela: Freue mich immer, von Dir zu lesen. Trotzdem ist es sehr verständlich, dass man nicht immer so viel Zeit findet, hier zu schreiben. Für Dich ist es ja auch noch zusätzlich mit sehr schmerzlichen Erinnerungen verbunden. Mach es ganz wie Du denkst und wie es für Dich vertretbar ist. Sei lieb gegrüßt.

@Blümchen: Denke oft an Euch und kann mir gar nicht vorstellen, wie es ohne Deine einfühlsamen Beiträge wäre.

@annika: Freue mich schon auf die Bilder. Grüße Deine Mama von mir.

@marita: Hoffe, Du konntest Deinen Mann inzwischen überreden, vielleicht doch schon mal vorher ärztlichen Rat einzuholen. Aber wie man so die "männliche Sturheit" kennt, denke ich nicht, dass Du es geschafft hast.

Grüße Euch alle ganz herzlich. Bin froh, dass es Euch alle gibt!
Mapa
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.08.2008, 13:15
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.378
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo Mapa,
nein ich habs nicht geschafft,er bleibt stur,die Schmerzen sind auszuhalten,sagt er.Er ist kein Weichei.....was immer das heissen soll.Wir werden sehen was kommt.So langsam werd ich auch sauer.

Es grüßt dich Marita
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.08.2008, 13:31
Annika0211 Annika0211 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2008
Beiträge: 880
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo, liebe Annika.
Ich finds toll, dass wir ein Eckchen - dieses Mal um dich herum - haben, wo wieder so viele liebe und bereits bekannte "Gesichter" rumschwirren.
Ich schließe mich aus diesem Grund auch gerne hier an und wenn ich was beizutragen habe, tu ichs.

Auch wenn wir alle verschieden, unterschiedlich und komplett anders sind - wir haben trotz diverser Krankheitsverläufe und Anonymität doch sehr viel gemeinsam: Nicht nur die Erfahrungen, die viele hier schon hinter sich haben und ein neues, ein anderes Leben beginnen - auch die Angst und Verzweiflung, die viele hier grade durchstehen müssen... alle können voneinander profitieren, sei es ihm Nehmen oder im Geben.

Ich drücke euch alle ganz herzlich!!
__________________
Alles Liebe.
**********************
Papa, für immer in meinem Herzen - 31.12.2007
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13.08.2008, 20:22
Benutzerbild von annika33
annika33 annika33 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 1.823
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo Ihr Lieben,

ich freu mich Euch zu lesen. Gerne, gerne, gerne.

Heute war für mich ein arg "kopflastiger" Tag - anfangs gut in den Tag gestartet haben zwei, drei Kleinigkeiten gereicht bis sich so ein "Den-Tag-Mies-Mach-Gefühl" eingeschlichen hat.

Man...die Kurve da raus zu bekommen ist manchmal gar nicht so einfach. Jetzt geht es wieder besser. Hinzu kam noch das arg bescheidene Wetter. Wäre das Laub nicht so tiefgrün hätte ich gedacht wir hätten Spätherbst. Zur Zeit fehlt mir, so doof das klingt bei 3 Kindern, das Arbeiten. Ich bin immer gern arbeiten gegangen und das Hausfrauendasein erfüllt mich nicht so recht. Mein Großer besucht ja jetzt die 6. Klasse, ist also in der Schule bis zum Mittag (an all diejenigen, die Französisch sprechen...er hat seit gestern Französisch...bin für effektive Tipps beim Lernen ausgesprochen dankbar) - die Kleine kommt im Okt. in den Kiga, aber der Kleinste ist gerad mal ein Jahr und wird somit erst mit 3 Jahren aufgenommen. Hmpf ...das bedeutet noch warten. Ist aber auf eine Art auch gut so. Ich nörgel ja so schon genug über mangelnde Flexibilität...was, wenn es Mama schlechter geht und sie meiner Hilfe bedarf. Wahrscheinlich lenkt der liebe Gott es schon so in die Bahnen, wie es sein soll. Also abwarten...die Arbeit läuft nicht weg

@ Ela...ich freu mich, dass wir uns in Zukunft schreiben und lesen werden. Wird sicher nett

@Marita...die Kleine Schnute war heute superstressig. Irgendwie eifersüchtelt er zur Zeit stark mit seinen Geschwistern und denkt die beiden anderen sind nur gefunden und haben geringeren Stellenwert Jetzt ist er im Bett und ratzt ganz friedlich. Gott sei Dank !!! Mapa hat Dich ja bezüglich der Beschwerden Deines Mannes angesprochen. Darf ich fragen, welche Schmerzen/Beschwerden er hat? Ich glaube Männer sind manchmal sehr merkwürdig in solchen Dingen - tun gerne mal etwas als "Kleinigkeit" ab. Die harte Schale dann zu knacken und sie dazu zu bewegen zum Arzt zu gehen ist nicht immer leicht.

@Mapa...hab Mama gegrüßt (gerade eben) und soll Dir liebe Grüße zurückbestellen. Sie bekommt am Wochenende Besuch von ihrer Freundin. Hatt ich schon mal geschrieben...sie arbeitet als Krankenschwester in Heidelberg und ist ganz Dicke mit Mama. Finde ich toll, dass die beiden Zeit zusammen verbringen können. Ich bin auch beruhigt, weil ich weiß, dass jemand der Ahnung hat in der Nähe ist, der auch ein Auge auf sie hat (blöd dieser niemals endende Beschützerinstinkt...meiner Mutter geht es zur Zeit, ohne zu übertreiben, bis auf etwas Müdigkeit am Tage...allerbestens sogar).

@Daggi...toll Dich zu lesen. Du bist immer mit so viel tief empfundenen Mitgefühl dabei. Das ist mir besonders in den letzten Wochen aufgefallen. Du hast Recht - uns verbindet, wenn auch jedes Schicksal für sich ein individuelles ist und bleibt, dennoch sehr viel miteinander. Ich sehe den Austausch hier, genau wie Du, als Bereicherung. Als ich mich seinerzeit hier registriert habe, hätte ich nie erwartet, mit so vielen Menschen in Kontakt zu kommen, so viel an Erfahrungswerten teilenhaben zu können und erst recht nicht so etwas wie Freundschaften knüpfen zu können. Ich glaub manchmal steht man sich selber im Wege, mit dem was man denkt

So Ihr Lieben...ich werde jetzt noch einmal mein Ründchen hier drehen und ggf. meinen Senf dazu geben.

Wünsche Euch allen einen schönen Abend, eine schöne Woche... und überhaupt...ne grübelfreie Zeit.

Seid lieb gegrüßt

Annika
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.08.2008, 20:27
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.378
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo Annika,
er hat Schmerzen im Oberbauch,sagt er.Und zwar an den unteren linken Rippen.Die linke Seite,wo die Lunge fehlt.
Du hast recht,die harte Schale zu knacken ist nicht leicht.
Er war früher aber auch so,bis er zum Arzt gegangen ist,das hat gedauert.
Diese Eifersüchteleien ist bestimmt nur eine Phase,die wieder vergeht.
Ist aber auch zu süss der Lütte.

Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.08.2008, 21:02
Benutzerbild von annika33
annika33 annika33 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 1.823
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hmmm..das ist ne doofe Situation. Hätte jetzt jemand ohne gesundheitliche Vorbelastungen dererlei Beschwerden, würde man selbst den zum Arzt jagen. Hast Du denn evtl. noch jemanden innerhalb der Familie (Schwager, Schwägerin, Freunde, andere Verwandte), die evtl. mal von etwas weiter "außen" Einfluss auf ihn nehmen können? Ich weiß...Dir ist die Dringlichkeit bewußt, dass er das abklären lassen muss...nun gilt es nur noch, den eigentlich vom ärztlichen Rat profitierenden, davon zu überzeugen.

Halt mich auf dem Laufenden, wie erfolgreich sich das gestaltet.

Liebe Grüße

Annika
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.08.2008, 21:44
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.378
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

In 2 Woch ist die Untersuchung,solang will er warten.Nein,er beharrt auf seinen Willen.Wenn ich was neues weiß,schreib ich es in meinem Thread.

Lg Marita
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.08.2008, 23:54
Benutzerbild von gwenda
gwenda gwenda ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 945
Standard AW: Betroffen?! Angehörig?! Herzlich Willkommen!

Hallo Marita,

bitte schaffe Deinen Mann ins Krankenhaus.
Bei Peter waren es auch Bauchschmerzen, die mich mit ihm in die Klinik getrieben haben.
Warte bitte nicht so lange. Es kann jeder Tag zählen - oder es bringt Euch eine Beruhigung.

Liebe Grüße

Sigrid
__________________

Die Hoffnung stirbt zuletzt -
Sie starb am 18.06.08 genau ein Jahr nach der Diagnose
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD