Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 12.10.2008, 14:40
misspiggy70 misspiggy70 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.09.2008
Beiträge: 188
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo Nettie..

Ich persönlich finde es unsinnig, dass Du nach der Bronchoskopie 8 - 10 Tage im KKH bleiben musst um auf den Befund zu warten.

Bei mir wurde die erste Bronchoskopie unter Dormicum gemacht und anschließend ein CT.. da konnte ich am nächsten Tag nach Hause gehen.
Da man aber auch bei mir einen weissen Fleck in der Lunge entdekt hatte ( wobei es sich da um ein große Flüssigkeitsansammlung habdelte ) wurde 2 Tage später nochmal ne Bronchoskopie in Narkose mit gleichzeitiger Absaugung von der Flüssigkeit gemacht.. dadurch mußte ich zwangsläufig einige Tage im KKH bleiben. Da habe ich dann zwar leider den Befund Lungenkrebs erhalten... dieser " weisse Fleck " im CT bedeutete allerdings erstmal nur, dass an dieser Stelle das Lungengeweben nicht richtig gearbeitet hat / bzw nicht belüftet war.. das kam halt durch die 2 Liter Flüssigkeit.. nachdem diese Angesaug wurde hat sich das Lungengewebe dann wieder stetig erholt und der " weisse Fleck " wurde kleiner...
Achja, später wurde dann nochmal unter Narkose ein Bronchoskopie gemacht, wo man großflächig Gewebe entnommen hat.. auch da konnte ich am nächsten Tag wieder Heim gehen... ist wirklich kein großer Eingriff !!!

Ich will Dir jetzt keine Angst machen..
Was ich damit ausdrücken will ist, dass es auch tatsächlich " nur " eine Flüssigleitsansammlung sein kann, die nach einer vertschleppten Lungenentzündung auftritt, oder eben bei einer Rippenfellentzündung.. es muss nicht unbedingt ein Tumor, oder eine Metastase sein..

Mach Dich bitte nicht verrückt !!!


Weisst Du.. bei mir hat man nach der Diagnose Lungenkrebs auch noch 2 Hirnmetastasen festgestellt.
Für mich ist da auch erstmal eine Welt zusammengebrochen, aber letztendlich gibt es wirklich für alles mitlerweile sehr gute Behandlungsmöglichkeiten.
Für uns Betroffene und auch für unseres Angeörigen ist das Alles erstmal sehr schlimm... aber wir müssen einfach daran glauben, dass alles wieder gut wird!!!Ich selber glaube fest daran, dass eine positive Einstellung und ein fester Lebenswille sehr stark zur Gesundung beitragen.

Kannst Du nicht versuchen den Termin für die Bronchoskopie ein wenig nach vorne zu verlegen ?
Damit würde sich zumindest die zermürbende Wartenzeit verkürzen .

Ich drück Dich mal ganz fest und schicke Dir ganz viele positive Gedanken...

Lieben Gruß, Susanne
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 12.10.2008, 14:56
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo Misspiggy
Hoffentlich habe ich Deinen Namen richtig geschrieben. Als ich rufe Morgen in Coswig an, das ist eine Lungenfachklinik und versuche dort einen Termin zu bekommen .Ich hoffe das es dann Ambulant gemacht wird. Mit dem Fleck mache ich mich schon verückt, nun habe ich noch seit Wochen auf der rechten Seite einen brennenden Schmerz aber wie auf der Haut unter der Achsel uber die Brust es brennt furchtbar. Eigentlich bin ich nicht empfindlich und meinen Gebärmutterkrebs habe ichg gut verarbeitet und weggesteckt trotz OP Chemo und Bestrrahlung. Aber diesmal sitze ich nur da und heule obwohl ich noch gar nichts erfahren hab. Ist schon komisch.
Alles liebe Nettie
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 13.10.2008, 10:52
IrisR. IrisR. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2008
Beiträge: 1.433
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Liebe Netti,
ich kann das verstehen, das sind deine Nerven die im Moment einfach nicht mehr mitmachen. Wenn man so eine Diagnose schon einmal hatte und alles mitgemacht hat Chemo usw. und dann wieder soetwas gesagt bekommt, zumindest mal auf die theoretische Möglichkeit hingewiesen wird, dann kann man schon mal die Nerven verlieren.
Du brauchst aber deine Nerven und du brauchst deine Stärke, nicht nur für deine Lunge, denn da kann ja auch immer noch etwas harmloseres herauskommen, sondern du brauchst dies auch für deine erste Diagnose. Wenn du es alleine nicht schaffst, dann suche dir einen guten Psychotherapeuten. Ich denke es ist wichtig zu reden.
Alles Gute für dich
Iris
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 13.10.2008, 13:28
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo
Habe gerade mit der Lungenärztin in Coswig telafoniert.Ich muss die Bronchoskopie stationär machen lassen . Der Befund sagt aus das noch etliche Untersuchungen anstehn. Ich bin so fertig es ist bestimmt Krebs,
Nettie
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 13.10.2008, 15:37
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.378
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Liebe Nettie,
es sollen bestimmt die ganzen Untersuchungen gemacht werden,da ist es besser,du bleibst gleich da.Es muss kein Krebs sein,mach dich nicht verrückt.
__________________
Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 13.10.2008, 16:34
Benutzerbild von Summer 175
Summer 175 Summer 175 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2008
Ort: Unterfranken
Beiträge: 493
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Liebe Nettie,
ich seh das auch nicht so negativ ...
Meine Eltern sind ja drei Wochen lang immer wieder für eine, höchstens mal zwei Untersuchungen in die Uniklinik gefahren - wegen 20 Minuten Untersuchung jedesmal mindestens 3 Stunden unterwegs ... Ich hätte es auch sinnvoll gefunden, wenn sie stationär aufgenommen und alles "in einem" untersucht worden wäre.
Ein Kollege meines Mannes war auch mehrere Tage stationär in der Lungenfachklinik Münnerstadt, weil einige verschiedene Untersuchungen (u. a. auch Bronchoskopie und Biopsie) gemacht wurden - allerdings nicht wegen Krebsverdacht, sondern um evtl. berufsbedingte Lungenschäden abzuklären.
Du solltest versuchen, es nicht ganz so schwarz zu sehen - auch wenn das unglaublich schwer ist ... Freu dich lieber, dass man in dieser Klinik so gründlich ist und dich nicht dauernd durch die Gegend fahren lässt ...
Ich wünsch dir alles Gute!
Karin
__________________
"Das Leben ist keine Autobahn von der Wiege bis zum Grab, sondern ein Platz zum Parken in der Sonne."
(Phil Bosmans)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 13.10.2008, 20:12
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo Ihr Lieben
Ich weis ta das es alles sein kann aber trotzdem ist es schlimm ,das hoffen und bangen .Ich bin nur noch am heulen .Am liebsten würde ich gar nicht hinfahrn um nichts zu erfahren aber das ist ja Idiotisch.
Mein Mann sagt auch Ich kann nur noch nach vorn sehn und mich nicht verückt machen.Ich habe auch angst vor dem Untersuchungen.
Na ja ich geh jetzt ins Bett und versuch ein bischen zu schlafen. Tschüss Nettie
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 14.10.2008, 15:58
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo an Alle die immer Mut gemacht haben
Ich möchte mich verabschieden Morgen früh gehts los nach Coswig in die Lungenklinik. Ich hab so eine Angst aber es muss ja sein. Die Bronchoskopie wird in Vollnarkode gemacht warum keine Ahnung . Wegen dem Gewebe entnehmen nehme ich an. Na ja ich bin schon wieder am heulen.
Tschüss Nettie
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 14.10.2008, 17:23
Benutzerbild von Summer 175
Summer 175 Summer 175 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2008
Ort: Unterfranken
Beiträge: 493
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Liebe Nettie!
Ich halte dir ganz fest die Daumen!!!!!
Bei meiner Mutter wurde der Eingriff ja auch in Vollnarkose vorgenommen - das heißt jetzt nicht, dass das negativ zu werten ist ... Sieh's einfach als Unterschied zur örtlichen Betäubung ...
Ich schick dir eine Umarmung und wünsche dir eine möglichst angstfreie Nacht,
alles Liebe, Karin
__________________
"Das Leben ist keine Autobahn von der Wiege bis zum Grab, sondern ein Platz zum Parken in der Sonne."
(Phil Bosmans)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 18.10.2008, 13:16
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo Karl -Hubert
Die bronchoskopie habe ich gestern gehabt nun durfte ich übers Wochenende heim. Und immer noch das grosse Zittern auf dem Befund.
Viele Grüsse Nettie
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 18.10.2008, 14:42
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo an alle
Also ich bin erst mal zu Hause die Bronchoskopie ist gemacht und nun wieder warten . Es ist furchtbar. Der Schatten ist aber unverändert in seiner grösse . Die Ärzte können natürlich nichts sagen.
Allen ein schönes Wochenende Nettie
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 18.10.2008, 15:52
IrisR. IrisR. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2008
Beiträge: 1.433
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo Netti,
genieße soweit wie möglich das Wochenende und versuche abzuschalten. Ich weiß das fällt schwer aber alles andere zieht dich nur nach unten.
Alles liebe
Iris
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 19.10.2008, 19:40
IrisR. IrisR. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2008
Beiträge: 1.433
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Liebe Netti,
eine gute Woche für dich.
Iris
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 23.10.2008, 19:29
münchfriedel münchfriedel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 716
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Habe ausversehn einen neuen Tred aufgemacht .Bin so verzweifelt wer kennt sich aus wenn nicht operiert werden kann .wie geht es weiter Nettie
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 23.10.2008, 20:28
Gitta aus Nürnberg Gitta aus Nürnberg ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.249
Standard AW: Schatten auf der Lunge

Hallo Nettie,

ich habe dir schon geantwortet, in deinem neuen Thread. Aber hier noch was, auch ich kann nicht operiert werden. Habe jetzt schon 3 Jahre mit dieser Krankheit geschafft und ich will noch mehr schaffen.

Wahrscheinlich bietet man die eine Chemo an, evtl. Bestrahlungen. Du wirst sehen es gibt Optionen für dich.

Bis bald
Gitta
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD