Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.11.2008, 11:12
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Zitat:
Zitat von Gleund Beitrag anzeigen
nein beschwerden hab ich absolut keine

es ist halt so schade

ich hatte mein leben wieder in die hand genommen, habe wieder angefangen zu arbeiten, habe meine lebensgewohnheiten umgestellt (gesünder leben viel sport)
habe mich sogar besser gefühlt als vorher
dann hat mich vor 3 monaten meine frau nach 8 Jahren verlassen
warum weiß ich bis heute nicht genau

und jetzt das
ich will echt nicht mutlos klingen aber manchmal weiß ich einfach nicht wo ich die kraft noch hernehmen soll

vermutlich muss man in so einer situation einfach nur noch funktionieren, die augen schließen und durch da

du mußt als erstes den schock verarbeiten.
denn es ist bei uns nichts mehr sicher im leben, es kann einen jederzeit treffen. und jede untersuchung ist zumindest bei mir ein trauerspiel, von den nerven her.

du mußt gar nichts.
du solltest nur mehr auf dich hören.
wenn dich deine frau verlassen hat, scheiße.
ABER es gibt neue hübsche töchter von tollen frauen für dich
__________________
bunteeffekte.wordpress.com das ist mein blog, meine geschichte, mein seelenmüll
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 14.11.2008, 22:24
iLive iLive ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 127
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Kurzer Zwischenstand von meiner Seite: Heute hat die dritte Runde begonnen. Vorab-Blutabnahme zeigt: Ldh & Afp in der Norm, hcg unter Nachweisgrenze (0,1 U/l) Bin also faktisch wieder sauber nach nur zwei Runden Trotzdem komme ich um die Restbehandlung nicht rum, die wollen diesmal auf Nummer sicher gehen. Ist ja auch richtig so! Man, bin ich froh,dass das so gut hinhaut!

@Gleund: ... gibt's was Neues?Chemo ist ohne Frage Schrott, aber falls es sein muß, kriegen die dich auch wieder hin!
__________________
Hodenkrebsprofi seit 2007.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 21.11.2008, 17:35
Gleund Gleund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2008
Beiträge: 41
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Hallo,

ja es gibt was neues.

Nachdem alle Untersuchungen abgeschlossen waren kommen die Ärzte zu dem Schluss:

keine Ahnung warum die Werte erhöht sind zu sehen ist jedenfalls nix.
in verdacht stehen aber die etwas vergrößerten Lymphknoten
nun muss geklärt werden ob die raus sollen

Nächstes CT in 3 Monaten !

Bin auf eine Art erleichtert.
Trotzdem fühle ich mich irgendwie leer.
Habe in der Zeit des Hoffens und bangens erst mal wieder deutlich gemerkt wie sehr meine Frau mir fehlt.
Früher wäre sie in dieser Zeit an meiner Seite gewesen und hätte mich gestützt.
Nun musste ich alleine mit der Sache umgehen.
War ne traurige Erkenntnis.

Geändert von Gleund (22.11.2008 um 18:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 01.12.2008, 10:19
iLive iLive ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 127
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Hallo Gleund!

Glückwunsch! Dann hast Du ja nochmal Glück gehabt! Sehr gut!!!

Zwischenstand von mir:

Dritte Chemo ist durch und ich bin wieder zuhause. Bis auf die obligatorische November-Erkältung geht's mir auch gut.

Wichtig ist: Die Tumormarker sind unten, die Blutwerte sind sonst OK und auf dem CT, das unmittelbar nach dem dritten Zyklus genommen wurde, sind die Metastasen und Lymphknoten richtig schön zusammengeschrumpft. "Schmilzt wie Butter in der Sonne", sagte der Radiologe.

Das Stammzellensammeln hat nicht so recht klappen wollen, da kamen nur 50% dessen, was gebraucht wird, aber das soll nach der nächsten Runde nochmal wiederholt werden.

Tja, Montag in einer Woche geht's weiter. Ich bin's langsam leid, aber so wie es aussieht, ist es die letzte reguläre Chemo. Danach bekomme ich dann noch diese Hochdosis-Geschichte und davor habe ich wirklich Angst

Drückt mir die Daumen!

Gruß,
Christian
__________________
Hodenkrebsprofi seit 2007.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.12.2008, 10:39
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

*daumendrück*
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 01.12.2008, 10:50
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Zitat:
Zitat von iLive Beitrag anzeigen
Das Stammzellensammeln hat nicht so recht klappen wollen, da kamen nur 50% dessen, was gebraucht wird, aber das soll nach der nächsten Runde nochmal wiederholt werden.

Tja, Montag in einer Woche geht's weiter. Ich bin's langsam leid, aber so wie es aussieht, ist es die letzte reguläre Chemo. Danach bekomme ich dann noch diese Hochdosis-Geschichte und davor habe ich wirklich Angst

Drückt mir die Daumen!

Gruß,
Christian
hallo christian, die daumen werden natürlich gedrückt.
ich war insgesamt 4 mal stammzellen melken, keine beunruhigung.

die hochdosisgeschichte braucht dich nicht beängstigen. wovor hast du genau angst ?
ich verstehe dich nur alzugut, letztes jahr erging es mir genauso.
aber versuche die angst in positive energie und in respekt vor der hd umzuwandeln !

auch du wirst es schaffen !
__________________
bunteeffekte.wordpress.com das ist mein blog, meine geschichte, mein seelenmüll
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 01.12.2008, 11:16
iLive iLive ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 127
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Zitat:
auch du wirst es schaffen !
Zumindest das steht für mich außer Frage

Aber: Ich habe Angst vor dieser Hochdosis-Geschichte, weil mir die Vorstellung, dass ich mein komplettes Knochenmark zerschossen und danach aus Konserve wieder aufgebaut bekomme, mehr als unangenehm ist...

Naja, andere haben's ja auch hinter sich gebracht. Hoffe, dass ich danach Ruhe habe.

Danke für's Daumendrücken!

Gruß,
Christian
__________________
Hodenkrebsprofi seit 2007.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28.12.2008, 22:43
iLive iLive ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 127
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Zwischenstand nach 4x PEI vor der Hochdosis

Hallo meine Lieben!

So, der größte Teil (wenn auch sicher nicht der schlimmste) meiner Behandlung ist abgeschlossen. Die Tumormarker waren schon nach dem 2. Zyklus unten, der Status Quo ist damit gleich: Nichts mehr nachweisbar im Blut.

Im Moment bin ich etwas wackelig: Wegen der Stammzellen wurde ich insgesamt viermal gemolken, zweimal nach dem dritten, zweimal nach dem vierten Zyklus. Wie immer ging es mir während der Chemo echt dreckig und nach drei Tagen wieder gut. Dummerweise kamen dann ein paar seltsame Nachrichten:

1. Der behandelnde Chefarzt meinte, meine (nicht-seminom-)Tumorsorte sei in der entsprechenden Literatur noch nicht dokumentiert, sprich: Ich bin jetzt Versuchskaninchen, darf aber dafür auch in die Studien mit entsprechender Sonderbehandlung und kriege ein PET, wenn alles vorbei ist.

2. Weil mein Knochenmark von der Behandlung 2007 und den neuerlichen Chemos schon ziemlich lädiert ist, haben die mich insgesamt eine Woche lang mit Neupogen und einem offiziell noch nicht für Hodenkrebs zugelassenen Mittel ("AMD" - kennt das wer?) "hochgespritzt", sprich: Ich habe eine künstliche Leukämie verpasst bekommen - mal gar kein schönes Gefühl, übelste Knochenschmerzen, Depressionen, Blutarmut usw. An einer Bluttransfusion bin ich nur knapp vorbeigescheuert... aber jetzt haben sie endlich genug Stammzellen.

Ich habe mich echt scheiße gefühlt all die Tage, kaum Luft bekommen mangels Hämoglobin, schwere Erkältungssymptome und solche Späße. Kaum war die Spritzerei und die Abnahme vorbei, ging es radikal bergauf. Die letzte Abnahme war am 25., seit heute Abend fühle ich mich, bis auf eine gewisse körperliche Schwäche und leichtes Knirschen im Gebälk wieder fit.

3. Prognose ist weiterhin "sehr gut" und ich habe alle Chemos gut weggesteckt, konnte jedesmal nach drei Tagen wieder normal essen, das lässt hoffen, dass ich den Mist endlich loswerde.

Tja, in spätestens einer Woche darf ich mir dann diesen Hochdosis-Kram reintun und hoffe, dass das nicht all zu schlimm wird. Danach bekomme ich dann meine Stammzellen verpasst und dann ist die Nummer (hoffentlich) erledigt.

Dummerweise geht es mit meinem Humor langsam den Bach runter, ich kann über die Krankheit nicht mehr spaßen, jedenfalls nicht mehr wie am Anfang. Keine Ahnung, warum das so ist, ich bin ein wenig fertig mit den Nerven, will wieder Haare und ein Leben haben, arbeiten und mir eine Freundin suchen, in den Urlaub fahren und mich mit den Jungs besaufen und solche Sachen.

Aber vermutlich liegt diese Erschöpfung auch daran, dass ich genau in meiner Zuhause-Woche zwischen der dritten und der vierten Runde komplett mit Erkältung im Bett lag. Zwar zuhause, aber gefühlt waren das jetzt sieben Wochen Krankenhaus am Stück... *brrr* Aber die Zuversicht steigt wieder, jetzt wo die Stammzellen da sind

Übrigens bin ich echt froh, dass es dieses Forum gibt, auch wenn sich hier viele nicht mehr zurückmelden, wenn die Sache abgeschlossen ist, denn das würde den Anderen echt helfen. Schade, irgendwie. Ich werde versuchen, das anders zu machen. Drückt mir die Daumen für das Finale!

Gruß,
Christian
__________________
Hodenkrebsprofi seit 2007.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.12.2008, 22:49
steffkar steffkar ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: 04895
Beiträge: 221
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

hi christian. unsere 4 daumen sind dir sicher aber erst einmal guten rutsch ins kommende neue jahr, das hoffentlich besser als 2008 werden wird uns allen hier
__________________
LG Steffen & Karina
www.dieschmerkis.de
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.12.2008, 00:03
Benutzerbild von Utopia
Utopia Utopia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2008
Beiträge: 113
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Hi Christian,

nach so einer Odyssee würden glaube ich viele ihren (schwarzen) Humor verlieren. Ich wünsche Dir, dass Du die Hochdosis einigermaßen gut wegsteckst und Du Dich bald in den Kreis der genesenen einreihen kannst!
__________________
Mai 2008: Diagnose Hodentumor, Seminom Stadium 2b
Juni/Juli 2008: Bestrahlung mit 36 Gy
Oktober 2008: MRT - wieder gesund!

Der einzige Moment zum Glücklichsein ist die Gegenwart
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 30.12.2008, 01:39
iLive iLive ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 127
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

GUTE NACHRICHTEN!

Heute wurde ich dann "offiziell" aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem ich schon seit dem ersten Weihnachtstag "inoffiziell" entlassen war.

Der Knüller: Die Docs von der behandelnden Uniklinik Köln meinten, dass sie sich mit der Uniklinik Hamburg zusammengesetzt hätten und entschieden, dass mein Fall eventuell KEINE Hochdosis mehr erfordert und gegebenenfalls noch vorhandene Reste per PET auf Aktivität überprüft und ggf. operiert werden sollten.

Das wird nächste Woche per CT entschieden!

Wenn ich Glück habe, komme ich sauber aus der Nummer raus und weder OP, noch Hochdosis sind nötig. Das wäre natürlich geil!
Aber ich rechne jetzt erstmal noch mit dem Schlimmsten, sprich Chemo plus OP.
Aber nächste Woche Dienstag sollte ich es dann wissen. Und wie ich die mich behandelnden Ärzte kennen, würden die so etwas nie sagen, wenn nicht die wirklich gute Chance bestünde, dass ich tatsächlich aus der Nummer raus bin!

Das macht echt mal sehr gute Laune, sowas!!! Und selbst, wenn ich doch nochmal in die Chemo muss, ist jetzt erstmal eine Woche zuhause entspannen drin, das ist ja auch echt OK.

Gruß,
Christian
__________________
Hodenkrebsprofi seit 2007.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 30.12.2008, 09:27
steffkar steffkar ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: 04895
Beiträge: 221
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

hi christian. na sowas liest man gern aber es steht immer doch ein großes aber dabei. es könnte auch anders kommen.
rutsch erst mal gut ins neue jahr hinein.
ich hab auch nen dummen spruch: es wird alles besser
__________________
LG Steffen & Karina
www.dieschmerkis.de
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 30.12.2008, 20:50
Codeman Codeman ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Hallo Christian,

auch ich drücke die Daumen.Das man nach so einer Odyssee wie deiner,nicht mehr über diese Krankheit lachen kann (wenn man das vorher jemals schon konnte) ist absolut natürlich.

Jetzt rutsche erstmal gut ins nächste Jahr rein !

Grüße
Steven
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 30.12.2008, 21:58
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Zitat:
Zitat von iLive Beitrag anzeigen
Zwischenstand nach 4x PEI vor der Hochdosis



Dummerweise geht es mit meinem Humor langsam den Bach runter, ich kann über die Krankheit nicht mehr spaßen, jedenfalls nicht mehr wie am Anfang. Keine Ahnung, warum das so ist, ich bin ein wenig fertig mit den Nerven, will wieder Haare und ein Leben haben, arbeiten und mir eine Freundin suchen, in den Urlaub fahren und mich mit den Jungs besaufen und solche Sachen.
hallo christian !
ich kann deinen weihnachtscrash absolut verstehen. mir erging es ähnlich letztes jahr um diese zeit. zum glück durfte ich schon früher raus, mußte aber dafür wieder am 28.12. rein. zur letzten zeitgewinnungschemo.
bei mir kam noch dazu, dass ich mir bis zum schluß nicht sicher war, ob ich den hochdosis scheiß machen "muß" oder "darf".
ich war am 25.12. so saufen, dass alle meinten, ich sei so dumm, so unvorsichtig, so blöde.
ABER mal raus aus dem scheiß, mal in einer bar zu sitzen, nach rauch zu stinken ( in österreich noch bis 31.12. erlaubt) über sinnlose dinge zu labern, alletägliches zu sehen.
raus aus dem krankenhaus-mief, wo man nur siechen und elendige sieht, wo man nur vom elend umgeben ist. die meisten die neben der chemo neben mir lagen sind mittlerweilen tod.

wird dir bald auch wieder so gehen. und wenn die hd jetzt abgesagt wird, dann hast du ja immer noch genug stammzellen, wenn in 200 jahren der scheiß wiederkommt !

drücke dir die dauem
__________________
bunteeffekte.wordpress.com das ist mein blog, meine geschichte, mein seelenmüll
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05.01.2009, 16:17
iLive iLive ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 127
Standard AW: ACHTUNG: Rezidiv trotz normaler Blutwerte vor kurzer Zeit

Eine Woche zuhause ist wirklich Gold wert. Mir geht's auch soweit wieder gut, die Nebenwirkungen von Chemo und Neupogen verschwinden langsam, genau wie die Anämie.

Morgen ist der Schicksalstermin, um 8 Uhr. Ich hab' irgendwie schiss, dass da jetzt noch irgendwelche "Schockmomente" kommen, obwohl von den Blutwerten her schon nach der 2. Chemo nichts mehr aktiv war.

Jetzt sind vier vorbei und ich bin gerade echt nervös, dass ich wieder "ranmuss". Habe Angst, dass jetzt noch irgendwelche Spitzennachrichten kommen, nach dem Motto: Ja, keine Hochdosis, aber nochmal vier "normale" Chemos und Schneiden oder irgendsowas, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe

Naja, ich bin beschwerdefrei und das Blut ist sauber... da kann ja wohl nicht mehr viel übrig sein, oder?

Morgen weiß ich dann mehr. Drückt mir (mal wieder) die Daumen

Cya,
Christian
__________________
Hodenkrebsprofi seit 2007.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD