Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.11.2009, 22:47
Clivia Clivia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 50
Standard AW: Aussichtslos?!

Hallo,ihr Lieben
Ja,so schnell ändert sich der Gesundheitszustand.Wir hatten die letzten Wochen schon befürchtet,daß sich wieder etwas in Klaus`Körper verändert haben muß.Die letzte Blockade,die bei ihm gemacht wurde,hat nix mehr geholfen.Er mußte tagelang an die Morphiumpumpe,so daß sie ihn die neuen Medikamente einstellen konnten. Die Fentanyl-Pflaster zeigten nach 2 Jahren keine Wirkung mehr. Nun bekommt er 3mal am Tag Palladon 24mg,und falls akute Schmerzen zwischendurch auftreten bis zu 3mal täglich 4 Stck.Palladon 2,6mg.Seit er diese Medikamente bekommt,ist er kaum noch ansprechbar oder geistesabwesend...aber,sie dämpfen seine Schmerzen.
Von der CT-Untersuchung am Montag gibt es leider nur Negatives zu berichten: Der Tumor hat gestreut.Seine Aorta im Bauchraum wird von dem Teufel regelrecht eingemauert.Sein Blut kann nicht mehr richtig zirkulieren,und vom Unterleib abwärts,d.h. im Hoden und beiden Beinen staut sich alles,und darin sind heftige Wasseransammlungen.Außerdem hat sich in der rechten Hohlvene eine Thrombose gebildet.
Beide hatten wir fest daran geglaubt,daß er es doch noch schaffen könnte,die Krankheit in Griff zu bekommen,und doch kann man es kaum glauben,daß der Teufel in den letzten 3 Monaten so sehr in ihm gewütet hat.
Aber wir wissen alle: die Hoffnung stirbt zuletzt!
Alles Gute für Euch
Clivia
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.11.2009, 13:55
Tine1209 Tine1209 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Im schönsten Bundesland der Welt
Beiträge: 272
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Clivia,

ich wünsche Euch aus tiefstem Herzen ganz viel Hoffnung und Kraft!

Liebe Grüße
Tine
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.11.2009, 19:19
Clivia Clivia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 50
Standard AW: Aussichtslos?!

Danke,liebe Tine
Schreib ja nur sehr ungern so hoffnungs-u.aussichtslose Zeilen,aber ich glaube der graue November tut sein Übriges dazu...leider! Bin seit ca.3 Wochen arbeitsunfähig,obwohl mir mein Job immer jede Menge Ablenkung geboten hat,kann ich z.Zt.nicht arbeiten.Ich kann Klaus auch nicht in seiner schweren Zeit alleine lasssen-das ist unmöglich. Die Krankenkassen lassen sich (leider) wieder mal viiiel Zeit mit der Pflegeversicherung. Das kann doch nicht sein,daß es 4-6 wochen dauert,bis da mal jemand vorbei kommt,um sich von seinem Zustand zu überzeugen-Hallo?!
Ich wünsche Dir weiterhin soviel Optimismus,wie Du bis jetzt gezeigt hast. Ich weiß noch Deinen ersten Beitrag,damals hab ich Dir viel Mut und Kraft gewünscht,Du hast Deinen Wunschballon aufsteigen lassen mit all Deinen Wünschen und Hoffnungen-Dies ist und war DEIN Jahr-das nächste wird noch besser!
Alles Liebe für Dich und Dein Goldstück!
Clivia
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.11.2009, 02:58
Benutzerbild von tanja_129
tanja_129 tanja_129 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 136
Standard AW: Aussichtslos?!

@Cilvia

wollte gerne ein kleine positive Meldung hier hinterlassen.. meine Mama 55jahre leidet ebenfalls an einem Gallgengangskarzinom wie aussichtslos uns die Situation noch vor 3 Monaten erschien kannst du in meinem Thread "Gallengangskarzinom... meine mama wird sterben" lesen.. und heute ist es vier Wochen vor Weihnachten und es geht ihr besser denn je.. die Chemo läuft ies sind ihr zwar die haare ausgegangen und sie trägt jetzt Perücke aber sonst bestens...man hat ihr Wasser 3 Liter aus dem Bauchraum entfernt vor 5 - 6 Wochen und sie kann wieder ganz normal essen braucht keine parenterale Ernährung mehr geht wieder unter Leute macht voller Hoffnung Ihre Chemo und Hyperthermie.. ich freu mich riesig dass es ihr im Moment so gut geht und schäme mich fast schon dafür dass wir im August, als so schlecht aussah, gedacht haben dass wir dieses Jahr Weihnachten womöglich nicht mehr zusammen erleben dürfen.. In diesem Sinne wünsche ich dir und allen anderen hier viel Kraft und Mut auch an gute Zeiten zu glauben.. ich wollte es auch nicht und habe mich jetzt von der positiven Ausstrahlung meiner Mama anstecken lassen und ich muss sagen, dass es mir im Moment leichter fällt mit der Krankheit in Ihrem Körper zu leben..

nächtliche Grüße

tanja_129

_______________________________

Das letzte Sandkorn fällt zu früh
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.12.2009, 18:01
Clivia Clivia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 50
Standard AW: Aussichtslos?!

Es freut mich@Tanja,daß es Deiner Mama besser geht. Man kann erleichtert auf-und durchatmen.
Der medizinische Dienst der Krankenkasse hat sich jetzt für den 11.12. angemeldet.Ich kann es mir nicht erklären,daß die uns 6 Wochen haben warten lassen.Ich finde,daß sie in manchen Fällen doch unterscheiden müßten ob ein Fall dringend ist,oder nicht. Aber schaun mer mal...
Ich wünsche Euch weiterhin alles erdenklich Gute,und einen besinnlichen Advent.
Liebe Grüße
Clivia
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 03.12.2009, 01:18
Benutzerbild von tanja_129
tanja_129 tanja_129 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 136
Standard AW: Aussichtslos?!

@cilvia

haben uns auch informiert damals im August 08 und es hiess bei Patienten die palliativ betreut werden geht es schneller meist binnen einer Woche.. wir habe es dann aber doch nicht beantragt.. die Pflegestufe.. da sich Mama sonst so abgeschrieben gefühlt hätte.. und wie man sieht war es die richtige Entscheidung

guts Nächtle
__________________
______________________

Das letzte Sandkorn fiel viel zu früh

Meine Mama wurde nur 56 Jahre alt: Januar 2008 OP nach Whipple, Chemo 2 Blöcke, Juli 2009 Rezidiv mit ausgeprägter Peritonealkarzinose seit September palliative Chemo. FortschreitenderTumorprogress Dezember 2009, seit Februar wieder Chemo. am 23. September 2010 nach langem Kampf auf ihre letzte Reise gegangen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.12.2009, 04:07
Tante Emma Tante Emma ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2007
Beiträge: 1.242
Standard AW: Aussichtslos?!

Hallo Zusammen!

Kann aus aktuellem Anlass von einer Freundin berichten, die zum Sterben bei Freunden aufgenommen wurde, die sie aus dem KH abgeholt haben. Der Typ von der Pflegeversicherung hat es in diesen letzten zwei Wochen ihres Lebens NICHT geschafft, vorbeizukommen! Nun ist sie letzte Woche verstorben und wer die Kosten trägt ist natürlich unklar. Und wie ich unsere beschixxene Bürokatie hier so kenne, reden die sich da mal wieder alle fein raus...- anstatt den Freunden zu danken, die 14 Tage eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung bei sich zuhause bewerkstelligt haben!!
Verstehen muß man das nicht. Begründen kann ich das nur damit, daß die, die diese total blödsinnigen Richtlinien erstellen, gar nicht wissen, wovon sie reden. Aber so ists leider hier in Deutschland...

Ich wünsche Euch nur das Beste und schicke liebe Grüße,
Tante Emma.

Geändert von Tante Emma (04.12.2009 um 12:14 Uhr) Grund: hab mich missverständlich ausgedrückt
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.12.2009, 10:20
Clivia Clivia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 50
Standard AW: Aussichtslos?!

Hallo,ihr Lieben
Mein Klaus ist gestern mittag in meinen Armen entschlafen.Er hatte zuletzt fürchterlich gelitten,Blut im Erbrochenem und im Stuhl.Hatten ihn noch für 2 Tage ins Krankenhaus gebracht,und ihn vorgestern mit Spezialtransport nach Hause geholt.Er war zuhause,das war immer sein Wunsch,nicht im Krankenhaus zu sterben.Es tut schrecklich weh zu wissen,ihn nie mehr wieder zu sehen,aber ein großer Trost ist es,daß er nie wieder solche Qualen erleiden muß.
Ich drücke Euch alle,besonders Tine,und wünsche Euch alles erdenklich Gute!
Clivia
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.12.2009, 00:27
Tine1209 Tine1209 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Im schönsten Bundesland der Welt
Beiträge: 272
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Clivia,

es tut mir so Leid, ich habe so sehr für Euch gehofft!

Fühle Dich von mir ganz fest umarmt!

Liebe Grüße
Tine
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.12.2009, 00:51
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Clivia,
auch von mir mein aufrichtiges Beileid. Wieder ein Stern mehr am Himmel.

Ich wünsche Dir für die kommende schwere Zeit alle Kraft der Welt.
__________________

Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 27.12.2009, 09:50
dolores2505 dolores2505 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 224
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Clivia,
auch von mir ein stiller Gruß und viel Kraft für die kommende Zeit.
Dolores
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.12.2009, 18:57
smuek smuek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2009
Beiträge: 131
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Clivia,
auch ich habe so sehr für Deinen Klaus und Dich gehofft. Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut für die kommende Zeit. Ich fühle mit Dir.
alles Liebe, andrea
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 30.12.2009, 21:22
Doris78 Doris78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 19
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Clivia!

Es tut mir sehr leid für Euch, ich sende Euch viel Kraft!!

LG Doris
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.12.2009, 00:04
Benutzerbild von tanja_129
tanja_129 tanja_129 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 136
Standard AW: Aussichtslos?!

Liebe Cilvia

auch von mir mein aufrichtiges Beileid es ist unfassbar
wenn ein geliebter Mensch gehen muss.. a
stiller Gruß
tanja
__________________
______________________

Das letzte Sandkorn fiel viel zu früh

Meine Mama wurde nur 56 Jahre alt: Januar 2008 OP nach Whipple, Chemo 2 Blöcke, Juli 2009 Rezidiv mit ausgeprägter Peritonealkarzinose seit September palliative Chemo. FortschreitenderTumorprogress Dezember 2009, seit Februar wieder Chemo. am 23. September 2010 nach langem Kampf auf ihre letzte Reise gegangen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD