Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.06.2003, 11:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Astro II gewachsen

mein bruder hat im Mai 02 die diagnose hirntumor bekommen. nach biopsie wurde ein astrozytom who II festgestellt. die neurochirugie günzburg hält den tumor für inoperrabel. nachdem wir weitere meinungen eingholt haben, waren zwei profesoren, in berlin ,bereit die op zu wagen, aber mit aufgeschobener dringlichkeit. wenn der tumor wächst würde operiert. das mrt im januar 03 zeigte kein wachstum. am freitag letzter woche zeigte das mrt deutliches wachstum und nach aussage des günzburger arztes eine veränderung in einen grad III oder sogar IV.
nach dem ersten schock ist mein bruder nach berlin gefahren. dort der zusammenbruch, er liegt jetzt im sankt gertrauden krankenhaus und wir warten heute auf die info wie prof. vogels meinung aussieht.

das schlimme ist dass mein bruder vom ersten tag der diagnose aufgegeben hat. er hat zu hause keinen halt und unterstützung. mich hat er nicht an sich rangelassen. ich bin sehr traurig weil ich meinen bruder sehr lieb habe.

ich wünsche allen die ja ähnliches durchmachen viel kraft und alles liebe.

ich halte euch auf dem laufenden, vielleicht bringt es dem einen oder anderen etwas.

Sterntalerchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.06.2003, 13:32
Benutzerbild von Peter
Peter Peter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: 54587 Birgel
Beiträge: 603
Standard Astro II gewachsen

Hallo Sterntalerchen,

wir drücken Euch die Daumen, das Prof. Vogel operiert.
Ich denke Dein Bruder ist auf jeden Fall in guten Händen.

Viel Glück

Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2003, 19:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Astro II gewachsen

wir werden von der hölle wieder in den hHimmel geschickt.
die erlösende nachricht. prof. vogel operiert auch nachdem der tumor gewachsen ist.
laut aussage seines oberarztes kann man anhand vom mrt nicht ohne weiteres sagen dass es sich schon um einen III oder IV handelt.
Wenn es das sankt gertrauden krankenhaus nicht geben würde....
die op findet übermorgen statt. es ist richtig gut dass mein bruder nicht so lange warten muss. am freitag hat alles noch so hoffnungslos ausgesehen. vielen dank für dein daumendrücken peter, wir nehmen das in anspruch.
ich bin wieder voller hoffnung.
nachdem mein bruder von seiner neurologin, seit einem jahr, falsche medikamente bekommen hat, wird bei der op auch gleich diesbzgl. ein eingriff vorgenommen. ich kann das nicht im detail erklären. auf jeden fall soll das die starken anfälle reduzieren.
sobald ich mehr weiss gibts infos hierzu.
ich hoffe ich kann jemandem helfen der ebenfalls die aussage inoperabel bekommen hat.
bis zum ende der woche berichte ich wie die op gelaufen ist. mein volles vertrauen liegt in "unserem" prof.

Sterntalerchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2003, 09:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Astro II gewachsen

Hallo Sterntalerchen,

auch ich drücke dir, deiner Familie und natürlich deinem Bruder die Daumen!
Ich wünsche euch viel Kraft, die werdet ihr gebrauchen können!
Alles Gute und Liebe!
Maike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.07.2003, 22:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Astro II gewachsen

hallo,

es hat nun doch wesentlich länger gedauert als gedacht. mein bruder wurde am 23.06.03 von prof. vogel operiert.
er hat eine teil op vorgenommen. das stück das auf den hypochampus gedrückt hat wurde entfernt so dass er im moment keine anfälle mehr hat.
die op dauerte 6 stunden und er hat keinerlei einschränkungen worüber wir sehr froh sind.
der histologische befund hat weiterhin einen astro II bestätigt.
der noch vorhandene tumor ist äussert schwierig zu operieren und wird nur gemacht wenn neurologische ausfälle, durch eine op mit wachstum vom tumor gleich zu setzen sind.
mein bruder kommt nun zur reha und wir sind erst mal sehr froh und kämpfen weiter.

lg sterntalerchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie schnell ist ein Tumor gewachsen? Annaengel Brustkrebs 11 23.02.2006 18:34
neuer Lymphknoten gewachsen nach OP? Hautkrebs 4 07.05.2005 11:29
astro Ii nach nur monaten gewachsen Hirntumor 23 28.04.2004 16:47
astro II, nebenwirkungen von anti epileptiker Hirntumor 13 09.01.2004 00:07
wahrscheinlichkeit das astro 2 zu 3 wird ???? Hirntumor 2 03.02.2003 22:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD