Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 07.12.2008, 13:21
Daywalker_82 Daywalker_82 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Leverkusen
Beiträge: 4
Standard AW: Peb-Chemo

Hallo zusammen,
ich habe 5 Zyklen PEB und 6 Zyklen Hoch-Dosis-Chemo bekommen. Man hatte mir anfangs auch zu einem Port geraten, da die dauernde Stecherei sehr nervig sein kann und bei der Art von Chemo die Venen stark in Mitleidenschaft gezogen werden können. Ich informierte mich und habe sehr viel negatives über den Port gehört. U.a. hat einer meiner besten Freunde einen Trombus in Nähe des Herzens bekommen und muss jetzt wahrscheinlich für immer Medikamente und den Socken über dem Arm tragen. Habe mich gegen den Port entschieden, da ich bis dato auch sehr gute Venen hatte. Jetzt sind sie nicht mehr brauchbar und selbst Blutabnehmen ist langwierig.
Ich kann nur empfehlen, bei wenig Zyklen auf das Einsetzen eines Portes zu verzichten, bei langwierigen Sachen ist es auf jeden Fall empfehlenswert.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.12.2008, 20:01
TriaAlex TriaAlex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 41
Standard AW: Peb-Chemo

Zitat:
Zitat von steffkar Beitrag anzeigen
aber der 2te zyklus um so schmerzvoller vor allem am ende. es hatte sich einen venenthrombose am hals und in der armvene gebildet, blutdurchfluß gleich null laut doppler sono.
also mußte das ding als feststand "nur" 2 zyklen wieder raus. ist wohl eher selten das sich da thrombosen bilden aber er schrie ja auch bei jeden nebenwirkung: ICH WILL..
Das klingt ja wie bei mir - hatte nach 2 Zyklen auch eine Thrombose in der Subclavia. War mir damals sogar recht, denn daher wurde der Port direkt rausgenommen. Hab ihn als Andenken immer noch.
Beim zweiten Durchlauf habe ich 3 Zyklen über die Armvenen bekommen. Bis auf zwei leichte Venenentzündungen war das problemlos. Ich habe aber auch recht dicke Venen.
PEB habe ich ambulant bekommen, das ging immer recht schnell (so zwischen 5 und 6 Stunden). PEI aber dann doch stationär.

Grüße

Alex

P.S. Heute gab es die Ergebnisse meiner Nachsorge: Alles in Ordnung
__________________
Mein Blog
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.12.2008, 15:34
Axel182 Axel182 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Peb-Chemo

Morgen muss ich wieder ins Krankenhaus Tag15

Am Tag8 war ich 2stunden am Tropf und wollte dann nach Hause, leider war das nicht so einfach doch mit Überredungskünste konnte ich nach Hause( ausnahme)

Doch ich sehe es nicht ein dass ich morgen stationär aufgenommen werde da alles nur ca 3stunden dauert und die Ärzte nur das Geld abgreifen wollen.

Hat jemand Erfahrungen damit wenn man am selben Tag nach Hause will?
Ist ja meine Sache wenn ich mich gut fühle und lieber zu Hause bin oder?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.12.2008, 16:59
steffkar steffkar ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: 04895
Beiträge: 221
Standard AW: Peb-Chemo

steffen bekam nur ne spritze
__________________
LG Steffen & Karina
www.dieschmerkis.de
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.12.2008, 20:00
enekin enekin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 189
Standard AW: Peb-Chemo

Zitat:
Zitat von Axel182 Beitrag anzeigen
Morgen muss ich wieder ins Krankenhaus Tag15

Am Tag8 war ich 2stunden am Tropf und wollte dann nach Hause, leider war das nicht so einfach doch mit Überredungskünste konnte ich nach Hause( ausnahme)

Doch ich sehe es nicht ein dass ich morgen stationär aufgenommen werde da alles nur ca 3stunden dauert und die Ärzte nur das Geld abgreifen wollen.

Hat jemand Erfahrungen damit wenn man am selben Tag nach Hause will?
Ist ja meine Sache wenn ich mich gut fühle und lieber zu Hause bin oder?
Hy

Mein Mann wurde nur für die 5Tage Stationär aufgenommen für den 1Tag nicht,das hat 2-3Stunden gedauert danach durfte er wd nach Hause.
LG Niki
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 21.12.2008, 20:25
steffkar steffkar ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: 04895
Beiträge: 221
Standard AW: Peb-Chemo

scheint auch jede klinik anders zu machen
__________________
LG Steffen & Karina
www.dieschmerkis.de
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.12.2008, 21:10
Axel182 Axel182 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Peb-Chemo

Ich werde einfach gleich bei der Aufnahme sagen dass ich nach Hause gehen werde wenn es mir gut geht.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.12.2008, 21:22
M+M M+M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Beiträge: 95
Standard AW: Peb-Chemo

Wenns dann aber heißt auf eigene Verantwortung, würde ich Vorsichtig sein.
Du weißt ja nie wie dein Körber reagiert. Mein Mann hat erst nach 6 Wochen Mittwochs reagiert und das war nicht ohne, kannst ja mal die Geschichte von M+M lesen.
Gott sei Dank hatte er eh in der Tagesklinik seinen Bleo Termin konnte diesen aber dann nicht mehr wahrnehmen. Und jetzt bekommt er deswegen weil er so stark reagiert hat kein Bleo mehr.

Hinweis Bleo ist sehr wichtig - es heißt nicht , dass jeder auf dieses Bleo reagiert, mein Mann wurde 1,5 Wochen danach kontroliert + getestet was nur ging damit alles andere ausgeschlossen werden konnt. Es ist soooo seeellten das es eigendlich nicht vorkommen sollte.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.12.2008, 21:30
Benutzerbild von volker206
volker206 volker206 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2007
Beiträge: 116
Standard AW: Peb-Chemo

Zitat:
Zitat von Axel182 Beitrag anzeigen
Morgen muss ich wieder ins Krankenhaus Tag15

Am Tag8 war ich 2stunden am Tropf und wollte dann nach Hause, leider war das nicht so einfach doch mit Überredungskünste konnte ich nach Hause( ausnahme)

Doch ich sehe es nicht ein dass ich morgen stationär aufgenommen werde da alles nur ca 3stunden dauert und die Ärzte nur das Geld abgreifen wollen.

Hat jemand Erfahrungen damit wenn man am selben Tag nach Hause will?
Ist ja meine Sache wenn ich mich gut fühle und lieber zu Hause bin oder?
Hallo,

Tag 8 und Tag 15 habe ich ambulant bekommen. Das Zeug ist aber abgesetzt worden, weil ich darauf immer fast 40°C Fieber bekommen habe.
Achtung!!!!!!! Das Zeug hat mich links und rechts die Nägel von Daumen-, Zeige- und Mittelfinger gekostet. Ist aber äußerst selten.

Gruß Volker
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.12.2008, 20:36
Codeman Codeman ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Peb-Chemo

Sers Volker,

genau die selben Auswirkungen habe ich auch gehabt.Habe aber immer nur am Tag 8 des entsprechenden Zykluses Fieber gekriegt.Und hatte dann immer Schluckbeschwerden,die aber schnell wieder weggingen.

Abgesetzt hat deswegen aber keiner,obwohl ich es gesagt habe.Dafür haben sie immer gefragt,ob irgendwelche Taubheitsgefühle da sind.

Grüße
Steven
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.01.2009, 10:02
Axel182 Axel182 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Peb-Chemo

Hallo

Meine 2 Zyklen sind jetzt vorbei, jetzt fängt die Erholungsphase an.
Der 2. Zyklus war sehr schlimm(Übelkeit, negative Gedanken).

Am 17.3 habe ich einen Kontrolltermin im Krankenhaus und nächste Woche soll ich bei meinem Hausarzt die Blutwerte kontrollieren lassen.

Wie lange bin ich den jetzt noch im Krankenstand? 1-2Monate?
Kann ich einen Behindertenausweiß beantragen?

Danke im voraus
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13.01.2009, 10:43
enekin enekin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 189
Standard AW: Peb-Chemo

Zitat:
Zitat von Axel182 Beitrag anzeigen
Hallo

Meine 2 Zyklen sind jetzt vorbei, jetzt fängt die Erholungsphase an.
Der 2. Zyklus war sehr schlimm(Übelkeit, negative Gedanken).

Am 17.3 habe ich einen Kontrolltermin im Krankenhaus und nächste Woche soll ich bei meinem Hausarzt die Blutwerte kontrollieren lassen.

Wie lange bin ich den jetzt noch im Krankenstand? 1-2Monate?
Kann ich einen Behindertenausweiß beantragen?

Danke im voraus
Hy

Super das du es überstanden hast
Der 2Zyklus war bei meinen Mann auch schlimmer.
Mein Mann war noch 4Wochen zu Hause u is dann wieder arbeiten gegangen(muß man aber nicht).
Du kannst nen Schwerbehindertenausweiß beantragen,Anträge bekommste im Netz oder im KKH auf der Sozialstation.
Du kannst auch ein Reha beantragen.

LG niki
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 13.01.2009, 18:59
Axel182 Axel182 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Peb-Chemo

Ich hoffe dass meine Haare schnell wachsen.
Mach mir große sorgen dass sie hell und lockig werden
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.01.2009, 19:25
enekin enekin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 189
Standard AW: Peb-Chemo

Hy

Haare wachsen so ca nach 6-8wieder richtig u auch richtig doll.
Bei meinen Mann sind die etwas dunkler geworden am anfang mitlerweile is es so wie früher-aber das fällt bei ihm nicht weiter auf da er eh ne Glatze trägt.

LG niki
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 14.01.2009, 11:32
Axel182 Axel182 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Peb-Chemo

Hat jemand vielleicht ein paar Tipps für mich damit ich mich richtig erhole?

ISt es gut wenn ich in eine Sauna oder Infrarotkabine gehe?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD