Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.01.2009, 17:30
Benutzerbild von SiSa
SiSa SiSa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Dortmund
Beiträge: 729
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

@ Salute

Leider wußten sie es noch nicht und können es nur während der OP entscheiden.
Ich gehe davon aus, das sie es Vaginal versuchen werden, aber sie meinten da ich noch keine Kinder bekam von daher auch nicht genug gedehnt bin.. und auch noch nicht sicher ist, wie weit ich mich in Narkose dehnen lasse.. es halt sein kann das sie durch Bauchschnitt die GM enternen müssen.
__________________
Auch wenn ein Leben beschädigt ist, wirft man es nicht weg!

Liebe Grüße
Silke
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.01.2009, 18:40
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Salute,

Ich denke mir es in deinem Fall so: du wurdest nicht tumorfrei operiert.... oder ?
Somit wird genau dieser Resttumor punktuell bestrahlt....
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.01.2009, 18:45
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Zitat:
Zitat von Salute Beitrag anzeigen
@Cee
Mir ist schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass wir in etwa die gleiche Diagnose und auch die gleiche Behandlung bekommen. Wieso konntest du ohne Afterloadings behandelt werden und ich soll 3x bekommen?
Schwer zu sagen, liebe Salute, meine Ärzte haben in der Tumorkonferenz so entschieden. Auf mein Nachfragen meinten sie "man müsste ja nicht übertherapieren". Aber ich denke, dass ist Auslegungssache. Manche Ärzte machen es so, manche so. Das ist m.E. in den so genannten "Leitlinien" nicht festgelegt.
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.01.2009, 20:20
Benutzerbild von SabineW
SabineW SabineW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 92
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Salute!
Ich muss ebenfalls demnächst zur Radiochemo "anrücken". Dienstag ist Besprechung, da erfahr ich dann alles Weitere.
Ich hab kürzlich gelesen, dass die innere Einstellung zum Krebs von überlebenswichtiger Bedeutung ist. Mittlerweile habe ich angefangen, mir meinen "inneren Krieger" aufzubauen... frag lieber nicht, wie der aussieht (mir haben schon immer die alten Samurai-Krieger imponiert ).
Ich nehme seit einiger Zeit Enzyme (ich bin mir 100 % sicher, dass ich meine Wertheim auch deswegen so gut überstanden habe). Google mal "Chemotherapie Phlogenzym", da gibts viel Interessantes.
Im Reformhaus habe ich mich mit Breuss Bio-Gemüsesaft eingedeckt (enthält u.a. Rote Beete - fürs Blutbild während der Chemo ganz wichtig!). Schmeckt wie eingeschlafene Füße, aber er hilft, dass mein Körper von "sauer" auf "basisch" umgestellt wird - bei Krebs ganz wichtig.
Für die Leber gibts Mariendistel.
Für die Seele gibts dieses Forum - danke an alle!!
Und jetzt auf in den Kampf, wir schaffen das!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.01.2009, 20:23
Benutzerbild von Salute
Salute Salute ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

@SiSa
Drücke dir für morgen ganz fest die Daumen und werde in Gedanken bei dir sein! Ich hoffe für dich, du kannst ohne Bauchschnitt auskommen. Ansonsten dauert es eben ein wenig länger mit dem fit werden.
Mir haben die Ärzte das gleiche erzählt, dass man noch nicht so gedehnt ist ohne Geburten. Habe ja auch keine Kinder und werde nun auch keine mehr bekommen. Meld dich bitte, wenn du wieder da bist. Möchte ja wissen, wie´s gelaufen ist und ob es dir gut geht!

@Nikita
"R0" bedeutet eindeutig "ohne Resttumor". Und der Chefarzt selbst, der mich operiert hatte, sagte mir, dass er den Krebs restlos entfernt hat.
Also finde ich meine Frage durchaus berechtigt, wohin denn nun innerlich punktgenau bestrahlt werden soll , da ja kein Tumor mehr vorhanden ist.
Hälst du es für möglich, dass er mich belogen hat und das auch die schriftlichen Befunde alle getürkt sind, damit ich mir weniger Sorgen mache? Das wäre ja ein Skandal!
Ausserdem wäre ich sicherlich nicht innerlich so sehr gegen diese Radiochemo, wenn ich wüsste, ich bin noch verkrebst. Die Therapie soll angeblich nur vorbeugend erfolgen.

@Cee
Sehr merkwürdig wie unterschiedlich das gehandhabt wird. Da werde ich auf jeden Fall nochmal nachfragen, bevor es losgeht. Übrigens, sehr treffender Begriff: "Übertherapieren" ! Muss ich mir merken.

Liebe Grüsse
Salute
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 18.01.2009, 20:45
Benutzerbild von Salute
Salute Salute ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Sabine!

Zitat:
Zitat von SabineW Beitrag anzeigen
dass die innere Einstellung zum Krebs von überlebenswichtiger Bedeutung ist.
Das ist bei mir der Knackpunkt:
Ich habe garkeine Einstellung zum Krebs. Liegt in erster Linie daran, dass ich mich überhaupt nicht krank fühle.
Die Wertheim war ein Klacks für mich, bis auf wenige unerhebliche Zipperlein. Übrigens ohne Enzyme .

Mein Problem ist, dass ich äußersten Respekt vor der anstehenden Radiochemo habe. Die wird mir sicherlich so zusetzen, dass ich mich richtig elend fühle. jammer, heul schnief...........

Muss auch am Dienstag in die Strahlenklinik zur Besprechung! Scheint so, als haben wir zeitgleich die Radiochemo.................
Wie lautet denn dein Befund?

Viele Grüsse
Salute
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 18.01.2009, 21:08
Benutzerbild von andreaa
andreaa andreaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 211
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Salute,
ich musst für die Chemo auch ins Krankenhaus.
Bei der ersten musste ich fünf Tage bleiben,machen die immer so um zu wissen wie man reagiert.
Für die anderen Chemos musste ich Sonntagabend ins KH und durfte Dienstag nach der Bestrahlung heim.Die Chemo war Montag und lief nur eine Stunde(reine Chemo).Danach bin ich schnell eine Rauchen und gleich zur Bestrahlung.
Die Übelkeit war meist erst einige Tage später da.
Bei der Bestrahlung lag ich auf dem Rücken,bin immer mit voller Blase los.Hatte keine Verbrennungen aber gegen Ende heftige Durchfälle.

Man steht die Zeit durch und in der Erinnerung ist es gar nicht mehr so schlimm.
Du schaffst es,denke dran wir warten auf Dich,wollen doch alle quatschen.
Augen zu und durch...bei mir hat es geholfen.
__________________
Ich liebe das Leben!

LG Andrea
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19.01.2009, 00:26
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Salute,
das hier habe ich gefunden (unten zu lesen) ...kann es nicht abkopieren
http://books.google.de/books?id=U2pi...um=1&ct=result

"Unbestritten ist der Nutzen einer Oberflächenbestrahlung der Mukosa bei Scheidenbefall, speziell bei R0-Resektion"

hier noch einige Vorgaben:
http://www.tumorzentrum-son.de/leitl...ixcarcinom.pdf

wenn man länger als ich bei Google gräbt, findet man bestimmt noch mehr - Adjuvante Strahlentherapie nach Wertheim
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton

Geändert von nikita1 (19.01.2009 um 00:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 19.01.2009, 12:13
Benutzerbild von SabineW
SabineW SabineW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 92
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Salute!
Meine Einstellung zum Krebs verändert sich täglich... zuerst habe ich gedacht, das betrifft mich gar nicht, die reden über jemand anderen . Ich und Krebs? Kann nicht sein, gibts nicht. Nach der OP begann ich langsam zu realisieren, wie krank ich eigentlich bin. Jeden Tag seh ich die Narbe... die Lymphflüssigkeit im Bauch nervt (manchmal mehr, manchmal weniger). Bin oft so müde. Und jetzt die anstehende Radiochemo. Gestern war kämpfen angesagt, grad vorhin dachte ich, das schaff ich nicht...
Meine Diagnose lt. Tumorboard: Cervixcarcinom, überwiegend verhornendes Plattenepithel-Ca, pT2bpN(3/43), pM0 L1 V0 R0, G3, in situ Komponente R1 reseziert.
Weiter unten steht pT2b, pN1 (3/43), Mx, R0 (invasive Tumorkomponente), R1 (in situ Ca), L1, V0, G3.
Die Radiochemo muss ich auf jeden Fall machen. Ich hab so was von Sch.... davor,aber noch geb ich nicht auf.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 19.01.2009, 13:14
Benutzerbild von Salute
Salute Salute ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo Sabine, hallo Nikita!

@Sabine

Dein Tumor ist leider schon etwas größer als meiner. Schau mal hier: http://www2.uni-jena.de/ufk/Zervixinfo/stadien.html

Ich habe FIGO IB2 !
Zusätzlich 1 Mikrometastase in einem Lymphknoten = pN1mik (1/36)
Ja, liebe Sabine! Da müssen wir wohl durch! Habe mir heute schon mal Babyfeuchttücher für den anstehenden Durchfall, Magen + Darmtee, Blasen + Nierentee und Salbeitee besorgt. Fehlt noch das Kräuterblut, welches hier oft empfohlen wurde.

Wieso war gestern bei dir kämpfen angesagt?


@Nikita

Danke für deine hilfreichen Bemühungen.
Im 1. Link finde ich folgende Aussage wichtig:
"Die Rolle der adjuvanten Strahlentherapie in den Stadien FIGO IA bis IIB ist unklar. Bisher stehen fast ausschließlich "historische" Daten zur Verfügung, aus denen kein eindeutiger Vorteil einer adjuvanten Strahlentherapie hervorgeht. Unbestritten ist allerdings der Nutzen einer Oberflächenbestrahlung der Mukosa (Schleimhaut) bei Scheidenbefall."

Gott sei Dank hatte ich keinen Scheidenbefall...............

Zum 2. Link: Hatte Cervix Ib2, bin aber vorbeugend grosszügig operiert worden, als hätte ich Cervix Ca IIa gehabt. Dem entsprechend grosszügig wird also auch meine weitere Behandlung ausfallen, um eben auf Nummer sicher zu gehen. Na toll...........

Liebe Grüsse
Salute
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 19.01.2009, 16:01
auraya43 auraya43 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 7
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Hallo,

ich habe Eure Diskussion über die Radiochemotherapie hier verfolgt und bin jetzt ein wenig verunsichert. Ich bekomme nämlich nur eine Bestrahlung mit insgesamt 50,4 Gy und keine Chemo. Hatte heute meinen dritten Termin und frage mich nun gerade, ob das denn ohne Chemo überhaupt sinnvoll ist.

Ich hatte im November eine Wertheim Operation, bei der auch die Eierstöcke und zwei Lymphknoten entfernt worden sind. Der Befund hinterher besagte, dass ich ein ca. 2,5 cm großes Adenokarzinom Typ G1 im Gebährmutterhals hatte und das sonst glücklicherweise nichts befallen ist. Ich kenne leider die genaue Klassifikation nicht und muss sie mir dringend mal sagen lassen.
Beim Vorgespräch zur Bestrahlung sagte mir der Arzt, dass sie lange diskutiert hätten, ob ich eine Nachbehandlung bekommen soll und das sie die Bestrahlung empfehlen, um sogenannte Tröpfchenmetastasen auszuschließen, die wohl nach der OP entstehen können. Ich könne aber selber entscheiden, ob ich mich bestrahlen lassen will oder nicht. Ich habe mich dafür entschieden, um sicherzugehen, dass auch wirklich jede dieser fiesen Zellen getötet wird.
Ist denn jemand von Euch auch nur bestrahlt worden?

Liebe Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 19.01.2009, 16:49
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Liebe Nicole,
deine Onkologen wissen, was sie tun - denn ein G1 ghört zu den am wenigsten aggressiven Tumoren.
Vielleicht sollst du deshalb nicht mit Chemo belastet werden - wobei: es ist bewiesen, dass bei Zervixkarzinomen die Radio viel besser wirkt und Rezidive vermeidet, wenn sie zusammen mit einer Cisplatin-Chemo gegeben wird. Frag deine Onkologen noch mal danach.
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 19.01.2009, 16:55
auraya43 auraya43 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 7
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

Liebe Nikita,

vielen Dank für den Hinweis. Ich bin ja eigentlich ganz froh, dass ich ohne Chemo auskommen kann. Möchte aber alles tun was nötig ist, um zu vermeiden, dass der Krebs wieder kommt und werde deshalb doch mal nachfragen.
Hast Du denn zusätzlich zu Deiner FÄ und den behandelnden Ärzten im Krankenhaus auch noch extra einen Onkologen aufgesucht?

Liebe Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 19.01.2009, 17:04
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

ich bin in einem ausschliesslich onkologischen KH behandelt worden - allerdings nicht in Deutschland.
Die beschäftigen sich nur mit Krebs, die Gyn, die Radiologen usw... so liegt alles in einer Hand.
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.01.2009, 17:48
Benutzerbild von andreaa
andreaa andreaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 211
Standard AW: Dringend! Bitte um eure Meinung nach Wertheim-Meigs-OP

In der Regel wird die Bestrahlung von einem ganzen Team von Spezialisten verabreicht.
Fachleute bestehend aus Gynäkologen,Radiologen und Onkologen, alle spezialisiert auf Krebs.


Einmal im Jahr muss ich auch zu einer Kontrolle zu diesen Fachmännern/Frauen (Onkologen).
__________________
Ich liebe das Leben!

LG Andrea

Geändert von andreaa (19.01.2009 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD