Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.01.2009, 09:39
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Hallo,

wieviele Tage/Wochen nach der OP wurde bei den Carboplatin-Chemo-Kollegen" diese Therapie angewendet.
Bei mir soll das jetzt morgen schon passieren. Also 10 Tage nachd er OP. Die Wunde ist seit dem der Stationsarzt vorgestern meinte, man könne das Pflaster abmachen, jetzt angeschwollen. Aber ohne Austrott von Wundflüssigkeit oder Blut. Auch ist so alles sehr empfindlich in der Gegen bis zum oberschenkel/Schrittbereich.
Sollte man mit der Chemo noch bis zur besseren Heilung abwarten, oder spielt das keien Rolle. Und wie lange dauert so eien Wundheilung. Bei mir war es bis zum 8. Tag echt in großen Schritten heilend. Jetzt wo ich einen Tag ohne Pflaster rungerannt bin , habe ich den Eindruck dass es jetzt schlechter ist... auch ist es optisch jetzt angeschwollen, was es vorher bis zur Pflasterentfernung nicht war.
Was kann man zur besseren/schnelleren Heilung noch machen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.01.2009, 11:29
Andi Frenzel Andi Frenzel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 169
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Hallo Maxx,

wenn es richtig prall geschwollen ist, solltest du es nochmal deinen Ärzten zeigen. Ich hatte aufgrund zu früh gezogener Fäden eine Wundheilungsstörung, d.h. es musste nochmal ein kleiner Schnitt gemacht werden, weil sich Flüssigkeit unter der bereits geschlossenen Wunde angesammelt hatte.

Eine Empfindlichkeit des Bereichs kann auch langfristig bleiben, oft auch Wetterfühligkeit etc. Es werden schon einige Nerven durchtrennt und es ist anatomisch ein stark belasteter Bereich. Wenn es richtig verheilt ist, kann man die Narbe mit Narbensalbe massieren.

Soweit ich weiß, muss man mit der Chemotherapie nicht allzulange warten. Prinzipiell ist es sinnvoll, die Chemo schnell zu starten, d.h. wenn die Tumorlast möglichst gering ist.

Viele Grüße
Andi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.01.2009, 11:36
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

meine Fäden werden nciht gezogen.,.. ich ahbe welche bekommen die von alleine verschwinden
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.01.2009, 12:56
Anke74 Anke74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 83
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Hatte ich in Deinem anderen Thread schon geschrieben

[zitat]
Huhu Maxxxxxx

Was mich ein bisschen verwundert ist.. dass Du jetzt so kurz nach der OP schon die Chemo bekommst. Der Urologe meines Mannes meinte, dass er sich noch 2 Wochen erholen soll... und die Wundheilung so gut wie abgeschlossen sein sollte, da die Chemo für Wunden nicht gerade förderlich sein soll.
[zitat ende]

Frag einfach den Arzt nochmal diesbezgl.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.01.2009, 13:24
ninanani ninanani ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: Georgsmarienhütte, Osnabrück
Beiträge: 15
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Hallo maxxxxxx,

bei meinem Freund wurde mit dem ersten Chemozyklus 8 Tage nach der OP begonnen. Er durfte zwischen der Erholung nach der OP auf der Urologie und dem "Einchecken" in der Onkologie nur schnell einen Tag nach Hause und zum Familienzentrum zum Sperma einfrieren lassen.
Bei ihm wollten die Ärzte aber wegen der Metastasen nicht länger warten. Er bekam aber auch statt Carboplatin Cisplatin..Weiß nicht ob da überhaupt ein großer Unterschied zwischen den Mitteln besteht?
Ich fand auch, dass die Naht ein wenig doll "rot" war da wo die Klammern saßen, aber die Ärzte meinten wär io. Die Klammern wurden dann auch mitten in der Chemo 12 Tage nach der OP gezogen.

Lass einfach noch nen Arzt drüberschauen und dir evtl ne Salbe geben lassen.
Ach ja, "wetterfühlig" ist die Narbe bei meinem Schatz auch ab und zu. Die OP war genau heute vor einem Jahr.

Wünsch dir alles Gute für deine Chemo. Halt die Ohren steif,
Nina
__________________
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
Franz von Assisi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.01.2009, 11:17
gerd71 gerd71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 6
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Hallo erst mal,

ja, also das da im Normalfall gewartet wird kann ich auch bestätigen. In meinem Fall warns 4 Wochen nach der OP (14.11.08). Hatte ein Seminom Stufe 1. Die Chemo war nur adjutiv mit Carboplatin nach AUC7 (also alles was die Niere verträgt).
Mein behandelnder Arzt meinete da auch, die Wundheilung sollte schon erst vollständig abgeschlossen sein. Das Carboplantin verhindert die Wundheilung zum teil.
Und solang die Wunde angeschwollen ist, ist doch auch etwas noch nicht in Ordnung. Übrstürze nix, auf die zwei Wochen kommts nu sicher auch nich mehr an.
Gute Besserung Dir.

Gruß Gerd
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.01.2009, 13:44
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Hänge grad am Tropf und bekomme das Zeug.
Ich bekomme auch nach AUC7... wenn ich richtig verstanden habe 1350mg
Die hälfte hab ich schon drin... bis jetzt gehts mir so wie vorher... mal sehen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.01.2009, 19:41
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Also es waren genau 126ml und bis jetzt gehts mir noch relativ gut... ein klein wenig müde bin ich. Meine Frau sagt, dass meine Gesichtsfarbe etwas blass sei... how ever... ich warte jetzt was kommt. Am Montag habe ich Termin zur Bluuntersuchung.
Was meine Leber und Nierenwerte angeht, meinte mein behandelnder Arzt, dass diese überdurchschnittlich gut sind...
Naja wenigstens da ist alles paletti
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.01.2009, 20:38
gerd71 gerd71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 6
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Das mit deiner Leber und deiner Niere stimmt allerdings. Aber ich denke mal es waren ehr 1260 ml die du bekommen hast. Ich selber habe "nur" 1060 ml bekommen wegen der Nieren.
Hoffentlich haste Zofran mitbekommen, denn am ersten Tag danach is dir sicherlich kotzübel. Mir haben die vergessen, was mit zu geben. Zwei Tage etwas grössere Meinungsverschiedenheiten mit meinem Magen gehabt.

Gute Erholung wünsch ich dir.

Ach ja, ich hatte meine Behandlung schon vor 4 Wochen, ich war aber noch bei keinem Bluttest, der ist erst am 28.01 *dumm guck*
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.01.2009, 21:04
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Doch das haben die mir gegeben ;9
Bluttest habe ich gleich am Montag... ich bin an der Uniklinik, vielleicht gehts da auch etwas anders zu. Obwohl ich ja garnicht weiß wo DU bist
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.01.2009, 21:19
gerd71 gerd71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 6
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Ich hab das ambulant bekommen im Klinikum Marktretwitz und die Weiterversorgung erfolgt beim Hausurologe und dem Hausarzt in Hof. So langsam wird mir die Sache doch etwas komisch. Na wird schon alles gut werden.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.01.2009, 23:35
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Die werden schon wissen was ssie tun.
Außerdem kanns Du doch jeder Zeit selber entscheiden wo du dich behandeln läßt
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.01.2009, 01:32
gerd71 gerd71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 6
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Ja sicherlich wissen die Leute was sie tun. Bisher war ich auch sehr sehr zufrieden mit dn behandelndem Leuten. Mir kommt/kam halt nur der Zeitraum für den Bluttest etwas lang vor. Das hat sich aber heute in einem Telefonat geklärt.
Es wurde mir gesagt, das erst nach ca 6 Wochen wieder normal verlässliche Werte erreicht werden. Sorry, hab mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt in meinem letzten Post.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.01.2009, 09:27
Anke74 Anke74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 83
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

Guten Morgen

Sorry Gerd, wollte Dir gestern noch antworten, aber mich hats gesundheitlich bissl umgehauen gehabt. Heute kommt ne Mail

Was die Blutuntersuchung angeht.. so wurde uns das auch gesagt.. zuverlässige Werte gibt es erst so nach 6 Wochen. Vorher ist das alles noch zu sehr durcheinander und "verfälscht".
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.01.2009, 14:02
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Carboplatin-Chemo wie schnell nach der OP?

gestern war ich nur am kotzen im stundenrythmus. Bin dann 18 uhr wieder ins KH und bin dort über Nacht geblieben.
Heute gehts schon besser ... mal schauen was noch kommt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD