Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 08.04.2009, 10:10
Benutzerbild von Anja2008
Anja2008 Anja2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Stuttgart zwischen Metzingen und Nürtingen
Beiträge: 113
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Hallo mahohz,

ich kann gut nachvollziehen, wie es einem das Herz zusammen zieht.

Ich habe meine Tochter einmal gefragt, was denn los sei, da ich genau merkte, dass irgendetwas sie bedrückte. Nach längerem Nachfragen bekam ich zunächst die Antwort: "...das kann ich dir nicht sagen... " Aber dann teilte sie mir mit, dass sie manchmal keine Hoffnung sieht, gesund zu werden. Ich war erst einmal froh, dass sie sich dies von der Seele geredet hat. Sie mochte es mir nicht sagen, weil sie mich vor ihren Ängsten schützen will. Zusammen haben wir dann geweint.

Jetzt sind es bis zur KMT nur noch 6 Tage. Zur Zeit hat sie einen sehr starken Husten und ist verschnupft, aber auch schon auf dem Weg zur Besserung. Weiterhin ist sie viel draußen. Sie hat fast genau 1 Jahr nicht mehr richtig mit Kindern gespielt. Dies holt sie jetzt nach. Heute genau vor einem Jahr sind wir mit der Diagnose T-All ins Krankenhaus eingezogen. Viele "Freunde" von mir und meiner Tochter sind auf der Strecke geblieben. Es lebt halt doch jeder sein eigenes Leben. Erst in Zeiten der Not erkennt man, wer seine wahren Freunde sind. Drei sind übrig. Ich danke Ihnen. Auch meine Eltern leben in ihrer Welt und verstehen sehr wenig. Immer soll ich Danke sagen, für das, was sie mir oder uns "Gutes" tun (übrigens wohnen sie in Bremen; also 700 km von uns entfernt und sind eine "grosse" Hilfe).

Am Montag müssen wir unserer Tochter die Haare nochmals kurz schneiden. Sie ist einverstanden, aber erst am Abend, wenn keine von ihren Freundinnen sie mehr sieht. Eine richtige Lockenpracht hat sie jetzt.

Ich wünsche euch einen guten Einzug auf die KMT. Und ab Tag 10-15 nach der Transplantation geht es aufwärts. Es ist eine lange Zeit, wenn man zusehen muß, wie es seinem Kind in dieser Zeit geht. Wenn die Zellen kommen, geht es dann (hoffentlich diesmal auch) doch ziemlich schnell aufwärts. Schwierig ist es dann auch noch zu Hause. Ich wünsche Euch und eurem Kind alles Gute und viel Kraft.

Die bösen T-Zellen müssen für immer verschwinden.

Schöne Ostern
Anja

Geändert von Anja2008 (08.04.2009 um 10:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 08.04.2009, 10:41
Benutzerbild von Anja2008
Anja2008 Anja2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Stuttgart zwischen Metzingen und Nürtingen
Beiträge: 113
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Nie wieder will ich meinem Kind sagen müssen, dass der Krebs wieder da ist. Es muss alles gut werden. Ich bete täglich dafür und gebe ihr Liebe und Kraft so viel ich kann.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 13.04.2009, 09:29
Benutzerbild von Anja2008
Anja2008 Anja2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Stuttgart zwischen Metzingen und Nürtingen
Beiträge: 113
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Morgen ist es wieder soweit: auf die KMT.

Ich selbst werde die Zeit über im Elternhaus verbringen.

Bin wieder einmal wie gelähmt. Mag nicht aufstehen und schon gar nicht Sachen packen. Bin völlig planlos. Freue mich darüber, dass unsere Tochter die ganze Zeit mit Freundinnen gespielt hat. Ihr neuster Plan ist, einen Bauwagen als "Stützpunkt" aufzustellen wie die wilden Hühner. Ich habe schon eine Zeitungsannonce aufgegeben. Vielleicht klappt es ja. Jeden Abend müssen wir mit ihr nochmals über die Einrichtung reden und wie er gestrichen werden soll und was man hineinstellen kann und sollte.

Heute Morgen im Bett habe ich mit meinen Zellen kommuniziert und wurde richtig wütend darüber, dass bei Anne die Leukämie wieder durchgekommen ist. Ich habe meine Zellen aufgefordert und gedroht, dass so etwas bei mir nicht in Frage kommt und sie sich gefälligst anstrengen sollen. Ich bin schließlich ihre Mutter und will doch nur das Beste und dass sie nicht Leiden muß. Sie muß wieder GESUND werden.

Es ist richtig schön, dem Frühling zuzuschauen. Zu sehen wie alles wächst. Ich habe Freude daran, meinen Garten zu beobachten. Es kommt alles wieder und das neue Leben auch.

Wir haben auf der KMT ein Laptop. Ich melde mich und bitte euch, viel zu beten und alles zu berücksichtigen, was es zu berücksichtigen gibt. Sie ist doch erst 10 Jahre und möchte doch Dinoforscher, Ägyptologe oder Schriftsteller werden.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 13.04.2009, 14:10
mahohz mahohz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 155
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Auch bei uns ist es morgen so weit... Uns geht es ganz ähnlich, wie Dir. Beim Packen planlos und insgesamt "neben der Spur"...

Wir fahren heute Nachmittag schon los und übernachten alle Zusammen eine Nacht im Hamburger Ronald McDonald Haus. Ab Morgen wechseln meine Frau und ich uns dann auf der KMT-Station ab und der jeweils andere bleibt mit dem Kleinen im Ronald McDonald Haus.

Der Kleine, der ja auch der Spender ist, ist heute Morgen mit Fieber aufgewacht. Morgen früh wird der Prof. ihn untersuchen und dann hoffentlich irgendwelche Maßnahmen ergreifen, die dafür sorgen, dass er den Infekt so schnell wie möglich wieder los ist ... mit Infekt kann er nämlich nicht spenden.

Warum muß eigentlich immer alles schiefgehen?
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 13.04.2009, 17:51
sabine0108 sabine0108 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 43
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

liebe anja2008 und lieber mahohz!
ich wünsche euch und euren kindern von ganzem herzen, dass alles gut wird! denke ganz fest an euch und bete für euch und eure kinder! ich wünsche euch viel, viel kraft und alles liebe!!!!
herzlichst, sabine
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 13.04.2009, 20:55
AnnaR. AnnaR. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 114
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Anja, bei haploidenten Spenden ist das Rezidivrisiko viel geringer, ihr habt gute Chancen, dass die Leukämie verschwindet und nie mehr wieder kommt. Und ihr seid in den allerbesten Händen. Es wird gut gehen!
Ich bete für euch und wünsche Euren Kindern das Allerbeste.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 13.04.2009, 21:05
Benutzerbild von Urmele1980
Urmele1980 Urmele1980 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 451
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Liebe Anja2008, liebe(r) mahohz,

für die KMT Eurer Kinder morgen wünsche ich Euch von Herzen das Allerbeste! Eure Lieben haben in ihren jungen Jahren schon so viel mitmachen müssen, da blutet mir das Herz - dennoch haben sie meine größte Hochachtung!

Für all das werden sie belohnt - sie werden wieder gesund!

Ich denke an die beiden Süßen morgen und auch an Euch als Familien...

Alles Liebe und Gute, sowei viel Kraft und Engerie.... Sandra
__________________
Es gibt Momente im Leben eines jeden Menschen,
da hört die Erde einen Moment auf sich zu drehen...
Und wenn sie sich dann wieder dreht,
wird nichts mehr sein wie vorher...

Stets in Gedanken an meine seit Januar'08 (ED 12.01.2008) an Morbus Hodgkin (Stadium III) erkrankte "Schwägerin-in-Spe" - Dani, ich glaube ganz fest an Dich! Du schaffst das! Wir lieben Dich von ganzem Herzen!

Und Du hast es geschafft - krebsfrei 06/ 2008!!!! Keine Bestrahlung mehr erforderlich!!!!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 14.04.2009, 08:44
Benutzerbild von Anja2008
Anja2008 Anja2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Stuttgart zwischen Metzingen und Nürtingen
Beiträge: 113
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Hallo mahohz,

schei..., dass mit dem Infekt. Aber die Ärzte bekommen das sicherlich hin. Ansonsten wird es um einige Tage verschoben (es ist so einfach, solche Worte zu schreiben). Wird schon alles klappen. Kopf hoch.

Hallo Ihr, hallo AnnaR,

vielen Dank, für euren Beistand. Es tut einfach gut, Leute zu hören, die ein verstehen.

Wenn die Chance eines Rezidivs kleiner ist bei haplo Spendern, warum dann nicht gleich? Leuchtet mir nicht ganz ein, klammer mich aber daran.

Anne schläft noch. Ich bin schon seit 5.30 auf und schon div. Male auf Klo gewesen. Leider hat Anne es nicht zugelassen, dass wir ihre Haare um die Hälfte kürzen. Diese sind richtig "lang" und total gelockt. Ihre Hoffnung oder Vorstellung ist, dass die Haare ihr vielleicht doch erhalten bleiben. Richtig stolz ist sie darauf. Jeder sagt ihr auch, was sie für tolle Haare bekommen hat.

Sie möchte unbedingt eine Webcam auf der KMT haben, damit sie mit ihrer Freundin Auge in Auge kommunizieren kann. Werden wir ihr morgen einrichten. Weiterhin haben wir alle elektronischen Geräte eingepackt und es sind schon richtig viel: Nintendo, Wii, Handy natürlich Laptop vom KH.Gemotzt hat sie über die Schulsachen, aber diese Woche sind ja noch Ferien.

Also ... Ärmel hoch ... packen wir es an.

Liebe Grüße Anja
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 14.04.2009, 12:39
LostWay LostWay ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2008
Beiträge: 535
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Ich denke an euch und bete dafür, dass alles gut geht und ihr eure Kinder bald wieder gesund mit nach Hause nehmen könnt.

Bettina
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 14.04.2009, 16:39
Benutzerbild von Mystique
Mystique Mystique ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2009
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 30
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Auch ich drücke Euch unendlich fest die Daumen...
Ach was, ich drück alles was ich hab und brech mir die Knochen
Alles wird gut!!
Ganz liebe Grüße, Mone
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 14.04.2009, 17:28
Benutzerbild von Marion Michaela
Marion Michaela Marion Michaela ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2007
Ort: Uhingen
Beiträge: 803
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Hallo Anja, hallo Mahotz

ich wünsche euch alles erdenklich gute für eure Mäuse.

Liebe Grüße

Marion
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 15.04.2009, 12:35
Benutzerbild von Anja2008
Anja2008 Anja2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Stuttgart zwischen Metzingen und Nürtingen
Beiträge: 113
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Hallo Ihr,

der Einzug war ein wenig Chaotisch. Wir haben uns angestellt, als wären wir das erste Mal da.

Tag -8: Chemo läuft. Ihr wurde Übel, so dass die Chemo langsamer läuft (statt 1 über 2 Stunden). Ißt nichts, trinkt auch nicht. Laufend Stuhlgang.

Chemo ist gerade durch. Ich muß Schluß machen. Sie braucht mich.

Anja
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 15.04.2009, 13:35
Benutzerbild von dagmar joh.
dagmar joh. dagmar joh. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Hallo
auch ich drück Euch die Daumen.
Kannst du sie vielleicht mit etwas süßem Locken Pudding oder Gummibärchen oder.... Mir hat Lakritz geholfen, aber das mögen Kinder nur selten.
Ich denk an Euch
Dagmar
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 15.04.2009, 15:03
Gittylein Gittylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Kamenz
Beiträge: 170
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Hallo Anja,

viele liebe Grüße an Anne von mir.Sie möchte doch Bücher schreiben und ich bin schon gespannt, ob sie mal richtig berühmt damit wird. :-)
Ich wünsche ihr/euch alles, alles Gute.
__________________
Viele Grüße

Gittylein


Mutter: gest. 2003 an BSDK
Vater: gest. 11.06.2010 Enddarmkrebs, Metastasen Leber, Lunge
Mann: Melanom in situ: OP 02.2008
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 15.04.2009, 20:30
Benutzerbild von cc84
cc84 cc84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2008
Ort: an der schönen Ostseeküste
Beiträge: 161
Standard AW: Tochter 9 Jahre T-All, KMT 28.7.08., Rezidiv 21.1.09

Liebe Anja,

ich denk an euch und drück euch dolle die Daumen!!!!
Hatte damals nach den ersten Tagen Chemo auch keinerlei Appetit mehr. Wird deine Maus denn schon künstlich ernährt oder ist das in eurer Klinik nicht so?
Ich denk ganz fest an euch!!!!

Alles erdenklich Liebe wünscht Christin
__________________
Diagnose: AML FAB M4(ED Dez.2007), Chemos, Infektion und Ausbruch einer Fusariose März 2008, Rezidiv der AML im Knochenmark Mai 2008, erneute Chemo, Hochdosischemo Juli 2008, SZT 16./17. Juli 2008, jetzt 100% Spenderchimärismus und Remission, 19.6.09 Rezidiv (mit Wasser im Herzbeutel und linken Lungenflügel), erneuter Block Chemo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD