Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.08.2003, 18:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Ich schreibe für meine Frau, weil sie nach der Hypothermie so schwach ist...
Vor 4 Jahren wurde sie total operiert, Eierstockkrebs. Dann vergingen 2 Jahre sorgenlos.
Bis die Appetitlosigkeit und ständige Müdigkeit zur dramatischen Gewichtabnahme geführt haben. Der Arzt hat alles auf die Depressionen zurückgeführt nach dem Tod ihrer Muter. Die Computertomografie hat gezeigt, was auch mit bloßem Auge zu sehen war. Knoten in ganzem Bauch. Meine konnte schon wegen Schmerzen nicht liegen und nicht sitzen und nicht stehen. Die Chemotherapie wurde geplant, alles andere war zu spät. Ich muss sagen, dass schon vor Chemotherapie haben wir mit Kräuter nach Maria Treben angefangen, was zu spürbarer Erleichterung geführt hat. 15 Zyklen Chemoos mit Taxol waren schwer bis zu tiefster Verzweiflung, aber haben Wunder gewirkt: keine Spur von Krebs. Wir könnten dem Glück nicht glauben. Leider es wurde auch so. Nach weniger als 1 Jahr – Metastasen im Bauch. Chemo- hat nicht gewirkt, die Krebszellen sind resistent geworden. Jetzt hat meine liebe leidende Frau erste Hypothermie durchgezogen und liegt regungslos im Bett. Ich mache mir Anschuldigen und falle runter in so ein Loch der Verzweiflung, dass kein Ende hat und ... wenn nicht die Hoffnung wäre.. Ich schreibe dann noch, wie es gelaufen ist
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.08.2003, 21:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, langsam aber sicher raffe ich mich wieder auf. Das ist immer so, nach der chemo liege ich 3 Tage platt, dann komme ich in 3-4 Tagen wieder hoch und kann die Zeit bis zur nächsten chemo ganz gut nutzen. Allerdings merke ich, das meine Psyche immer mehr unter der schwachen Zeit leidet. Bisher habe ich mich immer wieder fangen können. Ich hoffe, das bleibt so.!
Alles Gute für Deine Hypethermie!! Wird schon werden!! Karin
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.09.2003, 18:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, wie geht es dir, wasrt du schon zur Hyperthermie? Mir gehts wieder ganz gut, hab mich wieder gerafft - ein Glück!! Gruß Karin
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.09.2003, 08:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Karin,
meine Chemo ging bis gestern, die Hyperthermie war leider nicht dabei. Es war kein Termin mehr frei. Aber ab dem nächsten Mal soll es ganz bestimmt bei jedem Zyklus einmal klappen. Also habe ich nur meine Erfahrungen mit Topotecan aufgefrischt. Mir ist elend schlecht, trotz Zofran; eigentlich mehr, als ich es von meiner ersten Topotecan-Serie in Erinnerung habe. Ich fand es übrigens schön, daß es an drei Nachmittagen in der Frauenklinik die Gelegenheit zum Malen gab. In der Zeit habe ich meine Übelkeit nicht ganz so gespürt.
Morgen fahre ich wieder mal gen Süden, um in den Dolomiten herumzuwandern und zu -klettern. Da wird es mir auf jeden Fall besser gehen.
Ich freue mich, daß Du Dich "gerafft" hast und wünsche Dir, daß sich auch Deine Psyche dabei aufrappeln kann.
Alles Gute
Claudia
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.09.2003, 13:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Karin, lieber Artol,

darf ich mal fragen, wir das mit der Hyperthermie praktisch funktioniert?

Ich kann mir nicht so vorstellen, wie die Erwährmung erzeugt wird und das genau an der Stelle wo es gebraucht wird.
Spürt man das noch weiter im Körper?

Danke! Eure Sonni-Li
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 08.09.2003, 10:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Sonni-Li, es gibt 3 Arten Hyperthermie, die Ganzkörper wird in Narkose gemacht. Die regionale Hyperthermie bekomme ich. Da liegt man in einr schmalen straffen Hängematte, um den Bauch herum in etwa 30 cm Höhe befindet sich ein Metallring, an dem hängt ein Plastikbeutel dran. Der wird mit viel Wasser gefüllt und drückt ganz schön auf den Bauch, es ist Kühlwasser. Oben auf dem Ring ist die Wärmequelle, die wird dahin justiert, wo man es braucht. Außerdem wird man vorher verkabelt, um die Temperatur zu kontrollieren. Im Körper selbst spürst du nur die Wärme , ähnlich wie Fieber, und schwitzt natürlich schön!!
Die 3. Art ist die lokale Hyperthermie. da wird eine Wärmequelle nur auf die betroffene sehr kleinflächige Stelle eingestellt. Alles Klar? Gruß Karin
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.09.2003, 01:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Danke Karin.
Kann mir das jetzt schon ein bisschen besser vorstellen.

Ich wünsche Dir, dass die Therapie bei Dir gut wirkt.

Sei herzlich gegrüßt.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.09.2003, 17:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Karin,
bin mal wieder in der Charité und habe die ersten zwei Topotecan-Infusionen für diese Woche hinter mir. Eine Erklärung, warum die Übelkeit beim letzten Mal viel heftiger war, als ich es von den anderen Zyklen in Erinnerung hatte, habe ich auch bekommen. Die Prämedikation ist hier anders. Das cortisonhaltige Präparat, das ich sonst vor jeder Infusion bekommen habe, ist hier nicht dabei - wegen der Nebenwirkungen in Verbindung mit der Nebennierenrinde.
Mit der Hyperthermie soll es am Donnerstag losgehen, hoffentlich kommt nicht wieder etwas dazwischen. Sobald ich dann wieder Computerzugang habe, werde ich berichten.
Die Dolomitenwoche war wunderschön, trotz Kühle und gelegentlichen Regenschauern. Das wirkungsvollste Mittel gegen Chemonebenwirkungen ist für mich, in den Bergen herumzuwandern, frische Luft und grandiose Aussicht inklusive. Leider ist das keine Kassenleistung, obwohl eine Packung Zofran nicht viel billiger ist.
Liebe Grüße
Claudia
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.09.2003, 18:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, meine Hyperthermie wurde heute abgesetzt. Ich habe wieder einen Tumormarkeranstieg und da muß die Therapie geändert werden. Da hätten wir uns ja gestern in der Virchowklinik treffen können, ich war gestern bei dem OA zur Besprechung.
Ich bin hier dabei, einige Dinge zu verändern. Ich komme mit dem Haus, in dem wir wohnen, nicht klar, aber mein Mann weigert sich strikt, irgendwelche Veränderungen zu tun, geschweige denn mit auszuziehen. So habe ich mir eine Wohnung genommen und werde demnächst ausziehen. Ich bin gespannt, wie mir das bekommt. Auch ich bin ein Naturmensch und werde dann hoffentlich mehr rauskommen. Bin selber gespannt. Ich werde berichten. Ich wünsch Dir alles Gute für die Hyperthermie und werde wieder berichten! Liebe Grüße Karin
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.09.2003, 18:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, meine Hyperthermie wurde heute abgesetzt. Ich habe wieder einen Tumormarkeranstieg und da muß die Therapie geändert werden. Da hätten wir uns ja gestern in der Virchowklinik treffen können, ich war gestern bei dem OA zur Besprechung.
Ich bin hier dabei, einige Dinge zu verändern. Ich komme mit dem Haus, in dem wir wohnen, nicht klar, aber mein Mann weigert sich strikt, irgendwelche Veränderungen zu tun, geschweige denn mit auszuziehen. So habe ich mir eine Wohnung genommen und werde demnächst ausziehen. Ich bin gespannt, wie mir das bekommt. Auch ich bin ein Naturmensch und werde dann hoffentlich mehr rauskommen. Bin selber gespannt. Ich werde berichten. Ich wünsch Dir alles Gute für die Hyperthermie und werde wieder berichten! Liebe Grüße Karin
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.09.2003, 00:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Hi, Sonni-Li.
Ganzkörper-Hyperthermie ist ein Schwitzkasten in dem mit Hilfe vom Dampf und auch EM-Wellen der Körper in 2-3 Stunden auf 42°C aufgeheizt wird und in diesem Moment mit Zytostatika behandelt. Aber Patient kriegt dann schon nichts mehr mit er wird in Schlaf versetzt. Das schlimmste an ganze ist der Tag zuvor. Man wird an die Flasche gehängt Katheter in Halsarterie eingeführt uns so muß man die Nacht verbringen. Wie man es nimmt... Ein gutes Buch und wenn es vorbei ist kann man wieder lachen. Ich möchte allen sagen: - Krebs ist besiegbar!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.10.2003, 12:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, ich habe lange nichts gehört, hast Du die Hyperthermie gut überstanden? Meine Chaemo wurde umgestellt, jetzt geht es mir nicht ganz so schlecht danach, hoffentlich wirkt es auch! Gruß Karin
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.10.2003, 09:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Karin,
bin wieder viel unterwegs gewesen und konnte deshalb nicht im Forum reinschauen. Ja, ich wünsche Dir, daß die jetzige Chemo anschlägt. Was bekommst Du?
Die Hyperthermie habe ich überstanden. Nächste Woche läßt der Tumormarker hoffentlich erkennen, wie erfolgreich die Behandlung war. Problematisch ist halt, daß nur ein Teil der betroffenen Region bei einer Behandlung einbezogen werden kann. Wir haben uns letztes Mal für das Becken entschieden. Mal schaun, ob nächste Woche das Zwerchfell drankommt. Vom Körpergefühl her kann ich die Wirkung der Hyperthermie nicht sicher beurteilen, weil es überall im Bauch immer mal weh tut. Vielleicht durch die Chemo, ich hoffe es.
Die Hyperthermie-Behandlung hat mich mehr angestrengt, als ich vermutet hatte. Das Wasser drückt einen ja platt wie 'ne Flunder. Das ist ein ganz schönes Gewicht, das da 70 Minuten lang auf dem Bauch lastet. Mit der Freundlichkeit des Personals hast Du nicht übertrieben. Ich bin sehr gut betreut worden.
HastDu Deinen Umzug schon hinter Dir? Ich habe mir nach der ersten großen OP auch eine Wohnung genommen und bin aus unserem Haus, daß seit Jahren eine Dauerbaustelle ist, ausgezogen. Der Abstand von den Problemen, die ich in meinem Zustand ohnehin nicht lösen konnte, hat mir gutgetan.
Morgen früh starte ich wieder nach Berlin und miete mich bis Freitag in der Charité ein. Falls Du nächste Woche einen Termin in dem Gelände hast, würde ich gern bei einer Tasse Kaffee mit Dir plaudern. Wenn es paßt und Du Lust hast, könntest Du unter meiner Chariténummer(030-)450 582 562 kurz anklingeln. Ich rufe gern zurück.
Liebe Grüße
Claudia
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.10.2003, 13:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, schön von Dir zu hören. Ich bin am mittwoch wieder auf der 35, Komme Vormittag dort an. Ich melde mich dann. Umgezogen bin ich noch nicht, mußte diese Wohnung zurückgeben, sie war für mich zu hoch gelegen. Jetzt suche ich eine neue.
Ich bekomme jetzt Taxotere, ich vertrage es etwas besser, obwohl ich heute vor Kopfschmerzen kaum denken kann. Eigentlich sind das weniger Kopfschmerzen, sondern ein ständiges rauschen und quietschen im Hirn, aber Chemos sind halt aggressive Mittel. Außerdem ist der Geschmack extrem schlecht, kommt aber langsam wieder.
Und deshalb mach ich mir jetzt was zu essen! (lacht). ok bis dann mit lieben Grüßen, Karin
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.10.2003, 12:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hyperthermie

Liebe Claudia, hast du alles gut überstanden? ich muß morgen wieder rein, hab aber gar keine Lust dazu. Aber es muß wohl sein.Der Schweiztrip war sehr anstrengend für mich, irgendwie fehlt mir die zeit für die Regeneration diesmal. Ich bin nur auf die Blutwerte gespannt! Liebe Grüße Karin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eilt! Magenkrebs / Bauchfellkrebs Hyperthermie (z.B.) Charite - bitte um Erfahrungen heisoka Magenkrebs 3 04.05.2006 14:08
Hyperthermie bei Glioblastom Maike Hirntumor 6 26.06.2005 22:43
Hyperthermie - wirkt sie wirklich ???? andere Therapien 8 24.02.2005 10:38
nicht-kleinzelliges Bronchialcarzinom Lungenkrebs 509 20.12.2004 07:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD