Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.07.2003, 15:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Shunt OP nach Astrozytom

Hallo an Alle im Forum,
bei meinem Freund wurde nach der dritten Astro-OP eine Abflußstörung des Hirnwassers diagnostiziert. Vor 3 Wochen wurde ein Ventilsystem, ein sog. Shunt, implantiert, der das Hirnwasser in den Magen ableitet.
Obwohl die OP gut verlaufen ist, kommt er einfach nicht auf die Beine. Er ist körperlich sehr schwach, hat Seh- und Gleichgewichtsstörungen, ist zeitweise verwirrt und hat Blasenprobleme. Der operierende Arzt sprach von 4 - 6 Wochen, die man nach so einer OP Geduld haben muß. Da sein Zustand aber eher schlechter wird frage ich mich was der Grund sein könnte! Am Freitag habe ich einen Termin beim Chefarzt der Reha-Klinik, wo er zur Zeit ist. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Grüße
Heike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.07.2003, 22:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Shunt OP nach Astrozytom

hallo heike,

bei meinem vater war es ähnlich, nach einer op konnte das hirnwasser nicht mehr abfliessen, ein shunt musste nachträglich gelegt werden. da bis zur shunt-op gut 2-3 wochen gewartet wurde, weil die ärzte hoffnung hatten, es wurde sich von selber regenerieren war mein vater schon schwer angeschlagen, konnte schlecht laufen kaum sprechen und war irgendwie nicht mehr so wie vorher, geistig...
auczh nach der shunt-op hat es gut2 monate gedauert, bis er wieder selber laufen konnte, wenn auch keine langen strecken mehr. geistig blieb er angeschlagen, er redete sehr wenig und die dinge des alltags wie rechnungen, überweisungen usw. konnte und wollte er nicht mehr erledigen.
vielleicht war bei uns die zeit bis zur shunt-op einfach zu lange und dieses hirnwasser hat gehirnzellen geschädigt, ich weiss es nicht genau, die ärzte wollten oder konnten nicht richtig den grund erklären, auf alle fälle, wie schon oben erwähnt, blieb mein vater angeschlagen...

gruss thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Shunt Hirntumor 10 10.07.2006 20:52
Astrozytom II Mable Hirntumor 13 26.05.2006 19:32
Mein Mann, Astrozytom II Hirntumor 3 20.01.2005 10:29
anaplastisches Astrozytom Krebs bei Kindern 6 17.01.2005 17:59
Erfahrung bei Astrozytom III Hirntumor 14 17.11.2003 10:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD