Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 09.02.2009, 18:58
schwarzsaga schwarzsaga ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Die Drei Musketiere

Danke an euch für die Unterstützung meiner Entscheidung. Ach ich denke man muss an seinen Körper glauben, dass er noch ein bisserl durchhält und den Krebs noch ein bisserl zurückdrängt bis endlich (!!!) Hilfe von außen kommt

@ salute: Von mir bekommst du auch eine Kerze...zu Hause kann ich wenigstens eine anmachen
Das du das alleine durchstehen mußt ist hart, aber da ich jetzt schiebe werde ich dann auch alleine sein, da mein Freund dann wieder weg muss zur Arbeit. Telefonier viel und schreib hier, ich denke das wird viel helfen.


Umso wichtiger denke ich sich in der Klinik wohl zu fühlen!! Aber ich muss auch sagen außer meinem Partner mag ich niemanden dabei haben, weder Eltern noch Freunde. Er ist irgendwie der Einzige wo ich richtig laut schluchzen kann und im eigenen Elend suhlen. Ich hoffe er begleitet mich mit dieser Krankheit egal wohin es führt. Oft denke ich aber das ist zuviel für so einen jungen Kerl. Seine Freunde planen Urlaube, Baby, Hochzeiten, Party...und ich bin mittlerweile ein heulendes depressives Elend, mittlerweile arbeitslos, mit vernarbtem Bauch, einer tropfenden Blase, und die nicht einmal mehr weiß wie Sex geschrieben wird . und da macht mich dieser Krebs nur noch bösartiger, dass nicht nur ich leiden muss sondern auch er

Oh Mann jetzt bin ich wieder total im Thema abgekommen, aber ich bin im Moment gerade total wütend was man da alles durchmachen muss und man doch einfach diesen wunderbaren langweiligen Alltag von früher gerne wieder hätte

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!!

Euer kampflustiges trauriges Musketier
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.02.2009, 21:20
Benutzerbild von Salute
Salute Salute ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
Standard AW: Die Drei Musketiere

Zitat:
Zitat von schwarzsaga Beitrag anzeigen
Sehen wir uns vielleicht nächste Woche ?
Das mit den Sonden macht mir ein wenig Angst...Sind die groß? Kommen die tief rein und vor allem: Tut das weh???
Sorry, wir sehen uns sicher nicht. Bin in einer ganz anderen Ecke ansässig, welche ich aus persönlichen Gründen nicht bekanntgeben möchte.

Die verschiedenen Sonden habe ich mir zeigen lassen. Die für die Scheide und den Darm sind harmlos, aber die dickste von allen kommt ausgerechnet in die Blase
Das hatte ich aber auch schon in "meinem" Thread beschrieben.
Dabei macht meine Blase ohnehin noch Mucken. Habe es heute nochmal ausdrücklich erwähnt und die wollen morgen wieder eine Urinprobe von mir. Bei den letzten beiden Proben wurden jedenfalls keine Keime und Bakterien gefunden und die werden sie auch morgen nicht finden können. Da bin ich ganz sicher. Denke es sind immer noch OP-Folgen.
Ob und wie sehr das weh tut, werde ich erst morgen in Erfahrung bringen. Bedenke aber, dass das Schmerzempfinden bei jedem anders ist.
Den Zugang für die Chemo werde ich ganz normal über eine Armvene erhalten, es sei denn, die haben wieder irgendwelche bösen Überraschungen für mich parat .
Mittlerweile rechne ich mit allem.

@Tiffany
Danke für deine guten Wünsche per PN. Habe mich kurz zurückgemeldet bei dir.

@all
Ich möchte euch nochmal inständig bitten die Kerzen morgen ab 9 Uhr für mich leuchten zu lassen und es nicht zu vergessen. Ich rechne ganz fest mit euch.
Lasst mich jetzt bitte nicht hängen. Ich brauche euch alle!

Unter Schock stehende Grüsse
Salute
__________________
???????????????????????????????????????????????
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.02.2009, 00:10
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Die Drei Musketiere

Liebe schwarzsaga
Hut ab, vor soviel Kraft !!!! Mir ist der Mund offen geblieben beim Lesen deines Berichtes.
Man muss dem KH + Personal vertrauen, es ist immerhin unser Leben !!
Und nun kommst du in ein KH mit dem letzten Schrei an Technik, das ist einfach suuuuuper !
Ich wünsche dir alles Gute und noch mal: das hast du toll gemanagt !
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.02.2009, 00:54
Tante Emma Tante Emma ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2007
Beiträge: 1.243
Standard AW: Die Drei Musketiere

Hallo zusammen!

Ich finde es gut, daß die Vorgehensweisen hier so genau beschrieben werden.
Denn das hätte ich mir für die Afterloadings gewünscht!
Zu mir hieß es nur: "Da müssen sie einfach nur mal so ca. 10 Minuten ruhig liegen und die Strahlenquelle fährt dann ferngesteuert in die Scheide ein. Tut nicht weh."
KEIN (!) Wort damals von irgendwelchen Sonden usw.!
Da ich 2006 an Brustkrebs erkrankt bin (Gebärmutterkrebs war 2007), der hormonabhängig war, war ich durch die Antihormontherapie zur Zeit der Afterloadings mit meinen damals 34 Jahren bereits in den Wechseljahren.
Daß es Schmerzen bereitet, einen Zylinder in der Größe eines Dildos reingequetscht zu bekommen, nachdem ich selbst noch nicht mal mehr ein Mini-OB einführen konnte, brauche ich hier nicht weiter auszuführen.
Die Darmsonde (war zum Glück die einzige bei mir!) war eine weitere "Überraschung", die jedoch das kleinere Übel darstellte.
Ich habe mich völlig ausgeliefert gefühlt, "aufgespießt" auf diesem Zylinder und festgeschraubt am Tisch...- und dann noch alleine im Raum mit diesem Strahlenteilchen!
Ich hätte mir damals gewünscht, daß mir jemand genau erklärt hätte, was da so vor sich geht!
Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich auf eine Betäubung bestanden!!
Meine Chemo und die Strahlen nach Brustkrebs sowie alle OPs waren ein Spaziergang gegen die Afterloadings...- für mich jedenfalls.
Ohne Wechseljahre ists vermutlich einfacher...
Dennoch ists doch gut zu wissen, was auf einen zukommt.
Habe danach auch gegoogelt und keine einzige Beschreibung gefunden, die das erklärt, was ich erlebt habe.
Vermutlich aus gutem Grund...?

Liebe Grüße,
Tante Emma.

P.S.:
Ganz klasse find ich es immer, wenn männliche Weißkittel erzählen, was uns Frauen nicht weh tut!
Da könnt ich echt k.....!!!!!!!
Aber ist ja auch logisch: DENEN tuts ja auch nicht weh!!

Geändert von Tante Emma (10.02.2009 um 00:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.02.2009, 08:50
Benutzerbild von nike
nike nike ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 326
Standard AW: Die Drei Musketiere

***

Geändert von nike (28.07.2010 um 23:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 10.02.2009, 09:00
Benutzerbild von caroeli
caroeli caroeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Hagen a.T.W
Beiträge: 631
Standard AW: Die Drei Musketiere

Liebe Salute,
die Kerze brennt,ich halte in Gedanken ganz fest deine Hand.
__________________
LG Carola

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben
A.Einstein
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.02.2009, 10:55
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: Die Drei Musketiere

Moin Ihr Lieben,

hab grad nochmal einige Kerzen nachgelegt - ALLES GUTE !

Ich denke an Euch und schicke KRAFTKRAFTKRAFT
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.02.2009, 15:49
Terrierfan Terrierfan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2008
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 26
Standard AW: Die Drei Musketiere

Auch ich möchte euch meine ganze Kraft senden.

Ich finde es wahnsinnig mutig und bewundernswert, sich gegen die Ärzte/Krankenhaus aufzulehnen und sich eben ein anderes Krankenhaus zu suchen. In keinster Weise ist das ein Versagen - ganz im Gegenteil.

Mir wurde auch immer die Chemo durch einen Venenzugang am Arm verpasst. Montags gestochen und Mittwochs abends wieder entfernt. Jede Woche hab ich den Arm gewechselt. So hab ich das ganz gut hin bekommen. Ich sollte dann nur ruhig liegen bleiben, besonders beim Cisplatin. War kein Problem, ich hatte sonst nichts anderes vor

Ihr drei Musketiere seid für mich Muskeltiere! Ihr habt die Kraft, glaubt an euch!
Fühlt euch gedrückt, ganz feste.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.02.2009, 11:09
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: Die Drei Musketiere

Liebe Musketiere,

ich will ja nicht riskieren, dass Eure Hütte hier verweist Ich hoffe, dass Ihr alle noch gut zurecht kommt und Eure Therapien nicht allzuschlimm sind.

Ich schicke Euch KRAFTKRAFTKRAFT und denke an Euch!!!
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 11.02.2009, 13:04
Benutzerbild von Salute
Salute Salute ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
Standard AW: Die Drei Musketiere

Liebe Nike, Caroeli, Cee, Terrierfan und Gretel!

Ich habe es überlebt, inklusive Blasensonde!!!

Der Arzt war wirklich sehr vorsichtig und einfühlsam. Das Einsetzen klappte dank eurer Kerzen und gedanklichen Kraftspenden relativ gut. Als ich dann allerdings die Beine lang ausstrecken sollte, um die Postition für die Hyperthermie einzunehmen, kullerten dann doch ein paar Tränen . Es hat fürchterlich gestochen in der Blase, als ob das Sondenende in die Blasenwand sticht .
Es wollte einfach nicht klappen, die Beine schmerzlos flach abzulegen, so dass der Arzt kurz davor war die Sonde wieder zu ziehen.
Glücklicherweise habe ich es letztendlich doch noch geschafft, die Zähne zusammengebissen, Augen zu und durch.
Ich habe meine Beine keinen Millimeter mehr bewegt, sodass das Stechen dann in Ruheposition allmählich nachgelassen hat.
Mit zunehmender Wärme waren die Schmerzen dann endgültig weg. Die Hyperthermie an sich habe ich eigentlich ganz gut überstanden.
Die Armschienen hatte man dann abgebaut, weil mit den ganzen Kabeln und Klimbim ich ständig an den Schienen hängenblieb.
Ohne Armschienen war es dann auch möglich die Arme angewinkelt neben sich zu legen und die Hände auf den Brustkorb zu legen.
Wusste garnicht das die Armschienen abmontiert werden können.
Zwischendurch gab man mir auf Wunsch per Strohhalm was zu trinken und Kühlkissen die ich mir auf die Stirn oder auch auf den Halsbereich/Brustbereich legen konnte. So war das ganze dann (mit geschlossenen Augen) eigentlich gut zu überstehen.

Die Cisplatin-Chemo habe ich überhaupt nicht gespürt, das lief genauso durch wie normale Kochsalzlösung. Habe extra daraufhingewiesen, dass ich kein Cortison bekommen möchte. Übelkeit, Appetitverlust und Geschmacksveränderungen konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Dafür aber Müdigkeit, Schlappheit, Wortfindungsstörungen. Dauert ewig diesen Bericht zu verfassen. Muss immer wieder ausbessern, wenn mir doch noch das passendere Wort einfällt

Etwa eine halbe Stunde vor Ende bekam ich dann Beschwerden an der linken Oberschenkelinnenseite und in der linken Arschbacke durch Überhitzung .
Auf den Oberschenkel legte man mir dann etwas kühlendes drauf, keine Ahnung was das war, konnte ja durch die Röhre nix sehen.
Unter die linke Arschbacke konnte man nix legen, weil ich ja in dem Gerät lag. Das habe ich dann bis zum Schluss ausgehalten, war aber alles im erträglichen Rahmen. Ich sollte mir dafür später Kühlkissen geben lassen.
Schlussendlich wurden dann die Sonden gezogen. War etwas unangenehm, aber ebenfalls erträglich.
Anschließend wurde ich dann zurück in die Strahlenklinik gebracht. Dort bekam ich meine 2. Bestrahlung.
Ich war nach allem fix und fertig, total übermüdet. Hatte ja auch die ganze Nacht vorher kein Auge zugetan, vor lauter Angst vor der Blasensonde.
Auf dem Zimmer bin ich dann sofort eingeratzt und habe mehrere Stunden geschlafen.
Als ich dann wieder wach wurde hatte ich Schmerzen in der linken Arschbacke. Verdammt - hatte vergessen mir Kühlkissen geben zu lassen, bin einfach eingepennt .
Zusätzlich hatte ich dann gestern abend noch 2x Durchfall. Kein Plan ob von den Bestrahlungen, dem Cisplatin oder der Hyperthermie?
Nachts hatte ich dann die üblichen Blasenkrämpfe und Dauerharndrang. Daraufhin bekam ich Buscopan gegen die Krämpfe und Tropfen gegen die Schmerzen. Damit konnte ich dann auch bald einschlafen.

Heute morgen bekam ich um 8.30 Uhr meine 3. Bestrahlung und wurde danach beim Oberarzt vorstellig.
Der wollte sich unbedingt meine linke Arschbacke ansehen.
Ich ging davon aus, dass der Muskel tief im Inneren die Schmerzen auslöst. Da äusserlich nix zu sehen war, hat der Doc dann abgetastet und daran rumgedrückt. Als er die entsprechende Stelle punktgenau getroffen hatte bin ich jaulend bis fast an die Deck gesprungen.
Er stellte fest, dass es nicht der Muskel, sondern Knochen vom Becken sind die Schaden genommen haben . Diese Beschwerden würden sicher noch einige Tage anhalten, meinte er. Er wird jetzt mit dem Physiker sprechen und dafür sorgen, dass an dieser Stelle beim nächsten Mal nicht mehr so grosse Hitzeeinwirkung stattfinden wird. Für die Schmerzen bekam ich Tropfen für zu Hause und für die Blasenprobleme ein muskelentspannendes Medikament.
Nächster Termin zur Bestrahlung ist morgen um 8.50 Uhr.

Ich werde weiterhin Bericht erstatten, sofern es machbar ist.
Hoffentlich haben auch SabineW und Schwarsaga alles gut überstanden. Hoffe, das die sich auch bald melden?!

Müde, schlappe Grüsse an alle
die mir Mut gemacht haben und
an mich gedacht haben.
Ich danke euch so sehr!
Salute
__________________
???????????????????????????????????????????????
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.02.2009, 13:31
Benutzerbild von caroeli
caroeli caroeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Hagen a.T.W
Beiträge: 631
Standard AW: Die Drei Musketiere

Liebe Salute,
Laß dich mal fest drücken
Schön das du das ganze doch noch so "gut" überstanden hast. Ich bin so stolz auf dich. Du bist so stark.Der Anfang ist geschafft und den Rest schaffst du auch noch.Ich hoffe das sich die Nebenwirkungen weiter so in "Grenzen" halten. Das mit deiner Arschbacke ( sorry aber ich mußte ein klein wenig schmunzeln beim lesen) ist natürlich echt blöd. Ich drücke dir die daumen das dich das nicht mehr zu lange quält.
Ich werde weiter an dich (und natürlich die anderen Tapferen Musketiere) denken.
Ich schicke euch riesengroße Kraftpakete.
__________________
LG Carola

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben
A.Einstein
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.02.2009, 16:25
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: Die Drei Musketiere

Liebe Salute,

TOLL, Du hast die erste Behandlung hinter Dich gebracht ???

Nach Deiner Beschreibung ist mir etwas mulmig geworden - Du warst echt totaaaal Tapfer!!! Du hast ja heute das Vollwaschprogramm hinter Dich gebracht; Chemo, Hyperthermie UND Bestrahlung - DAS soll Dir erstmal jemand nachmachen. Ich Heulboje war ja schon Montags nervlich und körperlich nach Radio und Chemo total im Eimer

Nun erhol' Dich mal erstmal - das mit den Tränen kenn' ich auch; das ist pure Erleichterung nach all der Aufregung, kein Schlaf und dann diese schreckliche Angst vor der Prozedur... Du hast das fein gemacht. Sei mal ganz stolz auf Dich!


Alles in allem ist das heute ein Grund zum Feiern. Der Anfang ist gemacht!

Dann warten wir mal auf die Berichte Deiner Mitstreiterinnen...
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.02.2009, 18:13
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: Die Drei Musketiere

Ach Salute!

schön das du die erste H hinter Dir gebracht hast...

ich bin ja froh das ich "nur" Chemo und Bestrahlung bekommen hab!
Aber Du bist stark und schaffst das!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 11.02.2009, 22:08
schwarzsaga schwarzsaga ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Die Drei Musketiere

Hallo ihr Lieben,

so heute kann ich wieder Bericht erstatten. Hatte heute Vorstellung in der neuen Klinik und ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie gut mir das getan hat. Diese Klinik ist auf dem neuesten Stand der Technik, der Chefarzt hat sich selbst der Sache angenommen und alles organisiert und in die Wege geleitet. Das ist wirklich der erste Arzt, wo ich das Gefühl habe er gibt sich Mühe, nimmt mich als Menschen wahr und will mich heilen, kostet es was es wolle. Werde die nächsten Tagen Voruntersuchungen haben und am Montag werd ich dann stationär aufgenommen. Dienstag dann wohl die erste Bestrahlung u. Chemo. Hypertermie kommt dann auch noch und wird begleitend gemacht. Also Chemo werd ich 1x die Woche bekommen wie viele andere von euch. Die Bestrahlung erfolgt über ein IMRT statt einem klassischen Ionenbeschleuniger, wodurch die Strahlen besser gebündelt werden können. Falls ich nach vier Wochen immer noch was am Becken haben sollte wird operiert, während der OP bestrahlt und dann Schläuche verlegt über die man nach der OP direkt am Tumor bestrahlen kann. Von so einem "Joker" wusste ich bisher auch nichts!!.
Das Hyperthermiegerät ist nicht so schlimm wie bei dir Salute...keine Röhre sondern offen. Mit wurde empfohlen etwas Musik mitzubringen, dass es nicht so langweilig wird

Die Station wurde mir auch gezeigt....kein Vergleich Mädels!! Modern, 1-2 Bett Zimmer wobei er für mich gerne eine Einzelzimmer hätte, damit ich nicht mit einer alter schwerkranken Frau das Zimmer teilen muss. Dann hat er mir auch Mut gemacht, dass meine Chancen gut sind und wir das zusammen hin kriegen und mich auch mal in den Arm genommen lie....Mädels ich kann nur sagen, da liefen die Tränen!!! Ich hatte noch nicht einen Arzt der sich so für mich einsetzt.

So deprimiert ich am Montag war, umso glücklicher bin ich heute gewechselt zu haben. So kann ich immer sagen, egal wie es ausgeht...ich habe alles versucht und die beste Behandlung erhalten, mehr geht einfach nicht.

Da der Weg zu weit ist jeden Tag von zu Hause in diese Klinik zu fahren werde ich die komplette Behandlungszeit stationär bleiben. Ich darf mich aber ganz frei bewegen, kann also mal in die Stadt oder spazieren etc. und wenn ich Sehnsucht nach zu Hause habe fahr ich einfach mal Heim, wenn es gesundheitlich geht

@Salute: Grautuliere dass du so tapfer durchgehalten hast!! Das mit der Aufregung wird bestimmt von mal zu mal besser

Für alle "Mutmach-Mails" vielen Dank! Wünsch euch einen schönen Abend. Heute kann ich sicher endlich mal wieder schlafen, ich bin angekommen!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.02.2009, 22:22
Benutzerbild von caroeli
caroeli caroeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Hagen a.T.W
Beiträge: 631
Standard AW: Die Drei Musketiere

liebe Schwarzsaga,

darf ich es sagen? Ich bin begeistert. Ich find es so toll das du so straight den Weg gegangen bist. Und du siehst es war richtig und es lohnt sich.
jetzt kann es losgehen.
Jag dieses Mistvieh zum Teufel
Ich glaube bessere Voraussetzungen als du sie jetzt hast kann man doch gar nicht haben.
Und wenn dann auch noch die Ärzte und das Klinikpersonal gut sind dann ist das doch schon die halbe Miete.
Ich werde fest an dich und die anderen Mädels denken.
Weiter so...
__________________
LG Carola

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben
A.Einstein
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD