Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 23.02.2009, 22:58
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo SESAM,

Danke. Halten gerade mit meinem bruder nachtwache. Mutter hat sich schlafen gelegt. Sie ist am ende. Heute schon die beerdigung der mutter meines vaters und jetzt dieser ständige Schluckauf. Die metas verschliessen den Dünndarm. Seit 5 Minuten ist er nun schluckauf frei und kann staendig schlafen.

Deine Worte tun wirklich gut. Danke nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.02.2009, 17:10
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

gerade lese ich deine Nachricht. Das hört sich nicht gut an. Wie gehts ihm heute? Meine Mama klagt heute ständig über Bauchschmerzen und auch über Schmerzen seitlich und am Rücken. Was das wieder ist? Ich will es eigentlich gar nicht wissen, das macht noch mehr Angst. Sie muss zumindest nicht liegen momentan, aber weit gehen kann sie auch nicht.

Manche Tage sind besser, manche einfach nicht so gut. Aber wir schaffen das schon!!! Sei froh, dass du einen Bruder und eine Mutter hast, die auch mithelfen und du nicht allein bist. Ich habe leider meinen Vater sehr früh verloren und Geschwister hab ich auch keine. Lass den Kopf nicht hängen - ich hoffe heut sieht die Welt schon wieder besser aus.

Gute Besserung!

PS:
Wg. meiner Erkältung muss ich mich jetzt auch hinlegen, denn morgen muss ich wieder fit sein wg. der Arbeit. Machs gut!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 26.02.2009, 13:07
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo SESAM,

entschuldige das ich mich erst heute melde. Aber ich bin derzeit beruflich sehr stark eingespannt. Ich bin Selbstständig im gleichen Beruf wie meine Mutter. Die hat auch die selbe Niederlassung wie ich. Nachdem Sie zur Zeit eine 24 Stunden Betreuung meines Vater gewährleistet, verwalte ich nun auch Ihre Niederlassung in SR. Jetzt habe ich also zwei Baustellen offen. Die Angestellten unterstützen uns GOTT SEI DANK derzeit sehr. Aber wir wollen diese nicht ausnutzen.

Das mit den seitlichen Schmerzen hatte mein Vater auch schon. Bei ihm war es so, dass die Stants an der Außenseite etwas des Lebersaftes verloren haben und so eine kleine Entzündung kam. Solltet Ihr wirklich anschauen lassen. Ist relativ leicht wieder weg zu bekommen. Meinen Vater geht es derzeit wieder etwas besser. Er konnte die letzten Nächte relativ "gut" durchschlafen. Das mit dem Darm ist so einen Sache. Zur Zeit läuft wieder etwas durch. Er ernährt sich derzeit mit Joghurt und Obstgläser (Babynahrung). Diese geht anscheinend leichter durch. Zusätzlich erhält er flüssige Nahrung über eine Infusion mit 2000 Cal. täglich. Die Blutwerte sind auf die letzten Tage wieder besser geworden. So hat der behandelne Arzt die Frage gestellt, ob mein Vater, doch wieder mit einer CHEMO beginnen möchte, wenn sich die Werte weiterhin verbessern sollten. Eine Antwort hat er ihm aber noch nicht gegeben. HOFFEN HOFFEN HOFFEN.

Ich musste leider lesen, das Du allein da durch musst. Ich kann Dir nur anbieten, das ich Dir helfen würde, wenn Du was brauchst. Talk oder Treffen, usw. möchte mich aber wirklich nicht aufdrängen und Deine Anonymität soll gewahrt werden, wenn Du dies wünscht. Ich drücke Deiner Mama und Dir ganz doll die Daumen. Ich freut mich immer sehr, wenn ich von Dir höre. Allein das Hilft mir schon.

Grüße nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.02.2009, 19:49
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

meine Mama hat im Gallengang keine Stents. Sie hatte zwar vor 2,5 Jahren welche, aber nach der OP im Okt. 2006 sind alle entfernt worden. Sie muss am Montag, 2. März sowieso wieder zur Uniklinik wg. Untersuchung und ich denke im März auch wieder mal zum CT. Dann sehen wir weiter. Wir haben ziemlich viel Angst vor dem Ergebnis. Evtl. gehts weiter mit der Tabletten-Chemo und ich möchte auch gern, dass wir wieder zum Heilpraktiker gehen, das ist sozusagen ein Hoffnungsschimmer für mich (oder ein Strohhalm, an dem man sich festnagelt).

Ich bin - Gott sei dank muss ich sagen - auch sehr eingespannt wg. Beruf und Studium, das lenkt mich ab. Finde es auch sehr schön, wenn man sich austauschen kann und freu mich, von dir zu hören.

Ich denke, dass es dir doch auch hilft, wenn man mit anderen Dingen beschäftigt ist, sonst macht man sich noch komplett verrückt. Momentan leide ich sehr stark unter Schlafstörungen, bin eigentlich auch nie müde und wenn ich dann mal schlafe, wache ich morgens schweißgebadet auf (im wahrsten Sinne des Wortes) und das fast täglich.

Wenn es einigermaßen ruhiger wird, beruflich und wg. Studium können wir gern mal über ein Treffen nachdenken. Wäre bestimmt interessant und nett, über alles persönlich zu sprechen. Momentan erlaubt es leider die Zeit nicht bei mir -tut mir leid. Wir bleiben im Kontakt.

Meine Mum hat heute auch eher wenig Appetit. Irgendwie ändert sich ihr Zustand stündlich, wie du ja auch schreibst. Mal könnte sie Bäume ausreißen und sie arbeitet im Haushalt rum und dann ist sie wieder total schlapp, hat keinen Appetit und starke Magen- und Rückenschmerzen.

Hoffen wir, dass es deinem Vater und meiner Mum bald wieder besser geht.

Alles GUTE für EUCH!!!

SESAM

Geändert von SESAM (26.02.2009 um 19:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.02.2009, 12:50
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo SESAM,

wie bist Du eigentlich auf diesen Namen gekommen? Ich hoffe, dass die Untersuchung bei Deiner Mum gutes bringt. Bei meinem Dad ist zur Zeit wirklich ein gewisser Altag eingekehrt. Er sitzt zwar bzw. liegt nur im Bett, aber er kann derzeit sein kleines Essen behalten. Da sind wir schon alle froh. Er vertreibt sich den Tag mit Lesen, Fernsehen und schlafen. Aufstehen und irgend etwas im Haushalt machen, geht einfach nicht. Er ist ziemlich ko. Nächste Woche soll er also wieder in Krankenhaus. Blutwerte nehmen und weiter vorgehensweise soll besprochen werden. Ich versuche am Wochenende etwas Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Mein Sohnemann und vor allem meine Frau haben mich in letzter Zeit nicht oft gesehen. Arbeit, Dad, Beerdigung, Ehrenamt, usw..... Der ganz normale Wahnsinn halt, der leider auch in dieser Zeit keinen Stop einlegt. Wünsche Dir ALLES ALLES Gute. Wie gehts der Erkältung??

Gruß nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 27.02.2009, 19:36
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

bei uns gings heut auch einigermaßen. Meine Mutter hatte heute keine besonders schlimmen Schmerzen und das Essen ging auch. Sie werkelt immer so rum daheim (Bügeln, Haushalt usw.) und das lenkt sie selbst auch ab.

Am Montag muss sie zur Uniklinik und ich denk, dass wir da mehr erfahren, wie es weitergeht. Und auch einen Termin werden wir wg. CT bekommen.

Du willst wissen, wie ich auf den Namen SESAM gekommen bin? Tja, das ist ein so genannter "Spitzname" eines Freundes aus Dubai. Ich war dort schon dreimal (bevor meine Mama krank wurde) und habe immer noch manchmal Kontakt per SMS. Den ersten Besuch habe ich mit 25 Frauen unternommen, den zweiten und dritten nur mit zwei Freundinnen. Habe dort auch 2 Tage eine Art Praktikum gemacht, weil ich mal vorhatte, dorthin auszuwandern. Auch Arabisch hab ich mal ein wenig gelernt. Lustig war auch letztes Jahr der Urlaub (1 Woche) in Syrien, als wir unseren ehemaligen Praktikanten aus der Firma, er wohnt in Damaskus, besucht haben. Das war auch mein letzter Urlaub, den ich hatte und auch nur, weil es Mama da ein wenig besser gegangen ist und ich mit meinen Kollegen die Reise schon geplant hatte. Aber ich denk da gern dran. Man kann doch von schönen Ereignissen zehren.

Deinem Vater alles Gute für die nächsten Untersuchungen. Und dir ein schönes WE mit deiner Familie. Die Zeit muss man sich unbedingt nehmen, ganz wichtig, denn Familie sollte immer an erster Stelle stehen.

Erkältet bin ich schon noch, aber es wird schon langsam wieder besser. Ich huste immer noch rum, aber "Unkraut vergeht nicht" - hahaha.

Gruß
SESAM

Geändert von SESAM (27.02.2009 um 19:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.03.2009, 22:17
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo sesam,
Entschuldige die Rechtschreibung aber ich schreib per handy. Hoffe das ist egal. Wie war die untersuchung in der Uni? Alles ok? Bei meinem Dad läuft es zur Zeit wieder besser. Mein Bruder war mit ihm und seinem neuen Rolli unterwegs. Ich moechte morgen bei ihm vorbei schauen. Hoffe ich schaffe es.

Das mit deinem Namen ist wirklich sehr interessant. Dubai, das wünschen sich meine Frau und ich auch schon lange.

Grüße nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.03.2009, 19:42
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

das ist schön, wenn du etwas Positives von deinem Vater berichten kannst. Das freut mich sehr!

Meine Mama hat das CT erst nächste Woche Donnerstag. Nächsten Mittwoch bekommt sie einen neuen Port, weil bei der OP vor 3 Wochen stand das alles noch nicht fest. Jetzt muss wieder ein kleiner Eingriff vorgenommen werden. Sie bekommt jetzt eine Chemo in Kombination von 5 FU, Gemcitabine und Irinotecan. Zu dieser Chemo hab ich letztes Jahr im Juli schon tendiert, aber meine Mama und auch die Ärztin meinten, dass die Tabletten-Chemo mit Xeloda doch verträglicher für sie ist. Aber wenns halt nicht hilft! Tja und jetzt doch. Sie bekommt den Port und dann wieder die flüssige Chemo. Da wird sie an einem Tag an die Infusion gehängt und darf damit nach Hause. Am nächsten Tag muss sie wieder ins KH und das Ding kommt wieder weg. 2-wöchentlich und dann 1 Woche Pause. Gestern hatte sie nur ein Gespräch in der Klinik. Heute hab ich mit dem Oberarzt tel. wegen einer Behandlung, die ich aus dem Internet gelesen habe und zwar SIRT, eine Art der Strahlentherapie (Link über Uni München oder Frankfurt). Wahrscheinlich geht das bei Mama nicht, aber ich werde nochmal mit ihnen drüber reden.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll, wenn man sich im www informiert und sich nicht den Ärzten ausliefert. Da hab ich ja - allerdings in einer anderen Klinik - schon schlechte Erfahrung gemacht.

Ich kann dir also nur den Tipp geben, im www auch zu recherchieren und evtl. eine 2. Meinung einzuholen. Das kann nie schaden. Wenn ich die schriftlichen Prüfungen hinter mir habe, sollten wir uns wirklich mal persönlich unterhalten.

Machs gut und alles Gute weiterhin für deinen Vater.

SESAM

PS:
DUBAI solltet ihr euch wirklich mal gönnen - 1 Woche ist dafür auch ausreichend, wenn es zeitmäßig nicht anders geht.

Geändert von SESAM (03.03.2009 um 19:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04.03.2009, 19:54
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo SESAM,

alles OK bei Dir? Bei uns so weit ja. Ich hatte mir heute Nachmittag frei genommen. So konnten wir meinen Vater mit dem Rollstuhl abholen und "gingen" mit ihm spazieren. Tat ihm glaube ich ganz gut. Erst wollte er nur eine 1/2 Std. unterwegs sein. Nach einer Stunde waren wir aber erst zu Hause. Die frische Luft hat ihn hungrig gemacht. Erst etwas Joghurt und dann ein kleines kleines Stück Kuchen mit frischen Tee dazu. Es war einfach mal eine Abwechselung für ihn. Raus aus immer dem gleichen Zimmer und mit dem Enkel über die Züge reden, die gerade neben uns vorbei gefahren sind. Fast so, als wäre alles OK. Nach der Hälfte der Strecke fing zwar der Schluckauf wieder an, aber nicht so schlimm wie sonst.

Nach seinem kleinen Imbiss sind wir dann wieder gefahren. Schließlich muss er sich jetzt noch ein Bischen ausrasten, denn heute kommt ja Fußball.

So, leider nicht viel geschrieben, aber meine Frau ist heute nicht zu Hause und ich habe die Kinder hier. Meine kleine Motzt sich gerade in den Schlaf, ich schau jetzt mal wieder hoch, so wie die letzten 5 - 6 mal während ich diese Zeilen schrieb. Bis dann.... und alles Gute.

Gruß nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.03.2009, 21:17
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

ja es geht so. Meine Mama hat eine starke Erkältung - hab sie wohl angesteckt.

Hört sich doch positiv an, wie es deinem Vater geht. Es tut ihm bestimmt sehr gut, seine Familie um sich zu haben und mit den Enkeln Spaß zu haben.

Am Samstag werde ich mit Mama nach Straubing fahren zum Heilpraktiker. Obwohl sie an diesem Tag Geburtstag hat. Aber der Heilpraktiker ist halt nicht so oft in Straubing. Und es macht ihr nichts aus, da sie eh nicht feiern mag.

Ich wünsch dir noch einen ruhigen Abend und dass deine Kleinen nicht so stressen!!!

Gruß
SESAM
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.03.2009, 12:11
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

hAllo sesam,

War am Samstag skifahren. Deshalb Sitze ich gerade im Krankenhaus. Finger angebrochen oder Durch. Danach Fahre ich zu meinem Dad. Wie geht es deiner Mutter. Wart ihr in SR?
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.03.2009, 13:25
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

dumm gelaufen mit dem Finger. Hast du starke Schmerzen? Ich war dieses Jahr und auch letztes gar nicht beim Skifahren, obwohl ich das soooo gern mach. Am liebsten in Frankreich (Flaine, Val d´Isere, Meribel). Wünsch dir gute Besserung. Wie gehts deinem Vater?

Gestern waren wir erst abends in SR, weil ich so starke Migräne hatte und im Bett gelegen bin. Mama ist auch noch krank und ist auch im Bett gelegen. Aber um 18:15 Uhr sind wir dann losgefahren. Sie hat wieder Spritzen bekommen. Heute gehts mir wieder besser und heut Nachmittag muss ich lernen. Igitt!!!

Machs gut und alles Gute!

LG
SESAM
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.03.2009, 13:44
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo SESAM,

entschuldige bitte. Zur Zeit ist bei uns echt die Hölle los. Alles gute nachträglich zum Geburtstag deiner Mutter und gute Besserung erst einmal. Hoffe die Erkältung ist bald wieder vorbei. Ich hatte Dir vor 2 Tagen geantwortet. Leider ist diese jedoch nicht gespeichert worden. Habs über mein Handy geschrieben und ab und zu funktioniert das nicht wie es soll. Wie Du am Samstag in SR warst, war ich beim Skifahren in Saalbach. Leider auch keine guten Nachrichten, ich habe mir den rechten Daumen gebrochen, was bei einem Rechtshänder ziemlich be.. ist.

Mein Vater ist seit gestern Abend leider wieder im Krankenhaus. In der Nacht hat er sich versehentlich einen Stant rausgezogen. Heute morgen wurde er bereits operiert und liegt nun auf der Aufwachstation. Ich werde jetzt gleich noch zu Hause anrufen, ob alles in Ordnung ist.
Er wird halt immer dünner. Das Essen kann er leider immer noch nicht behalten. Deshalb ist er auch ständig Müde und schlapp. Hat auch auf nichts Lust.

Grüße von nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.03.2009, 18:59
SESAM SESAM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 81
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo,

das mit deinem Skiunfall ist ja sehr dumm gelaufen. Musst du jetzt zwangsweise eine Auszeit von der Arbeit nehmen oder geht das gar nicht? Du bist selbständig, oder?

Wie hat dein Vater die OP überstanden? Muss man denn wg. dem Stent gleich operieren? Ich dachte, das geht mit einer Gallenspiegelung. Aber bei jedem ist das anders. Ich hoffe, er hat es gut überstanden. Das mit dem Essen dauert. Meine Mama hat auch noch keinen so rechten Appetit. Manchmal schon, dann wieder gar nicht. Sie hat auch so ca. 10 kg abgenommen - wegen OP und der Erkältung. Morgen bekommt sie den Port. Aber alles ambulant ohne Narkose. Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken.

Danke nochmal für die netten Grüße zum Geburtstag. Leider konnten wir ihn ja gar nicht genießen, lagen ja beide im Bett - ich wg. Migräne und Mama wg. der Erkältung und halt, weil sie einfach k. o. war.

Ich wünsch euch alles Gute.

LG
SESAM
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.03.2009, 21:18
nichtsoleicht nichtsoleicht ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2009
Beiträge: 43
Standard AW: Gallengangskarzinom

Hallo SESAM,

ja, das mit dem Damen ist wirklich bescheiden. War heute deshalb nach einem gesch. Termin beim Arzt. Gelenk angebrochen und starke Zerrung bzw. Bänderriss. Aber ist ja nicht so schlimm. Krank zu Hause bleiben, geht leider nicht, muss aber auch nicht sein.

Mein Vater hat die OP gut überstanden. Bei ihm ist schon immer eine Vollnarkose notwendig, warum??? Seit heute 11:00 Uhr ist er wieder zu Hause.
Leider kam das Essen der letzten Tage dann wieder hoch und nicht hinunter. Aber laut dem lt. Telefonat, macht ihm das bereits nichts mehr aus.

Zumindest haben meine Eltern jetzt endlich darüber gesprochen, wenn das schlimmste eintritt, was sich der jeweilige wünschen würde. Zudem hatte ich die Möglichkeit (zwar kurz, aber Hauptsache gemacht) mit meinem Dad kurz zu sprechen. Ich wollte ihm nur sagen das ich Stolz auf ihn bin und dankbar für alles was ich von ihm lernen durfte und das war nicht wenig.

Übrigens JA, ich bin selbst und ständig. Bis dann.......

Gruß nichtsoleicht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD