Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16.09.2003, 09:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Guten Morgen Sternchen,

ich lese gerade ein Buch über Tao - ich finde es wirklich sehr interessant - nicht nur in Bezug jetzt auf Brustkrebs - sondern auch für das komplette Leben.

" Die Dinge geschehen lassen "

Wünsche dir einen schönen Tag
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.09.2003, 13:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Ich komme grad von einen Alpenurlaub zurück. Mein Mann und ich sind auf dem Langstreckenwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran gelaufen. Nie hätte ich geglaubt, dass es Tage geben würde, an denen ich nicht an Krebs denken würde. In Höhen über 2000m hatte ich einfach andere Probleme: Soll das der Weg sein? Erreichen wir die Hütte im Hellen/Trockenen? Schaffe ich den Weg zur Scharte? Hilfe, unter mir geht es 500 m steil abwärts! ... Seit dem ist Krebs wieder ein Thema von vielen geworden. Bis zum nächsten Nachsorgetermin....

An Nicole, die Idee mit dem Theater spielen finde ich gut. Ich würde mir wegen der Krankenkasse keine Sorgen machen. Schließlich hast du denen damit eine Therapie gegen Depressionen erspart. Da es ein Laientheater ist, ist die Zeit, die du für Proben etc. brauchst außerdem begrenzt.

Gruß Dorothee
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.09.2003, 08:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Hallo Sternchen

ich glaube nicht, das ich eine "Verarbeitungsstrategie" habe, ausser, das ich das Leben so nehme wie es kommt.
Ich habe gelernt "nein" zu sagen - und tue dies auch. Dadurch haben sich allerdings viele Bekanntschaften ( Freundschaften will ich das mal nicht nennen) einfach so aufgelöst.
Es mag sein, das es Leuts in meinem Umfeld gibt, die mit einer "kranken" Elisabeth nichts anfangen können. Es gibt Leute in meinem Umfeld, die nur " die starke Elisabeth" kennen und kannten - die egal wann und wo, ihre Frau gestanden hat. Die gibts jetzt nur noch bedingt.
Habe aber 3 wunderbare Freundschaften - die mich so nehmen, wie ich bin. Die mir sagen, das ich auch mal schwach sein darf - und weinen darf. Auch sie sind nicht alle gesund - haben unterschiedliche, schwere Krankheiten. Wir unterstützen uns gegenseitig.
Ich nehme i.d.R. den Tag, so wie er kommt. Mit Schmerzen, ohne Schmerzen; mit Frust; ohne Frust. Ich gebe zu, das sich wohl eine Eigenschaft als Stärke bei mir herausgestellt hat - nämlich jede Sekunde des Lebens zu erwischen, wo das Leben Spaß macht. Auch wenn es immer und immer wieder Rückschläge gibt ( nicht nur bei mir - auch in der Familie, durch Krankheiten; durch Sterben; und vieles mehr) - ich erwische mittlerweile jede Sekunde, wo ich das Lachen nicht verlernt habe. Und lachen tue ich gerne.
Aber weinen darf ich auch mal - fällt zwar schwerer zuzugeben, daran arbeite ich noch :-)

alles Gute
elisabeth
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.09.2003, 15:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Hallo Elisabeth,

ja - eine Runde weinen ist sehr befreiend.

Musste das auch erst lernen.

Vor allem lernen, dass frau auch schwächeln darf und nicht immer nur stark sein muss.

In diesem Sinne
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16.11.2003, 22:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Hallo an alle , die mir geantwortet haben.....vielen Dank!
Ich will Euch berichten wie es mir geht....eine Theraphie ist hier im Forum , dann hat sich einiges in meinem Leben geändert...mein Helfersyndrom ist weg! Ich fühle mich bewusst nicht mehr zuständig, wenn mir jemand von seinen Problemen berichtet...für mein großes Familienproblem habe ich eine Psychotheraphie gemacht und zwar nicht nur an einer Stelle....als letztes habe ich eine Familienstellung nach Hellinger mitgemacht...und seither kann ich einiges sehr viel milder betrachten, was ich vorher nur mit Aggresion betrachten konnte...allerdings heißt das noch lange nicht, daß ich jetzt wieder alles auf mich zukommen lasse....meine Grenzen sind viel klarer abgesteckt als vor meiner Krankheit und ich sortiere genau nach dem was mir gut tut und was nicht! Hellinger war schmerzhaft als Erfahrung, aber hilfreich !....und das beste für mich war bisher eine Ayuverda-Massage, wer kennt das schon?

Würde mich echt nochmal über ein paar Antworten freuen
Danke
Sternchen
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17.11.2003, 08:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

hallo sternchen

ich habe auch vor im nächsten jahr meine krankheit aufstellen zu lassen
ich bin gespannt was dabei rauskommt
es ist bestimmt gut ,sich sein familiensystem mal von außen anzuschauen
und ich hoffe, dass ich wie du mit einigen dingen sanfter umgehen kann
schönen tag
gruß xon
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.01.2004, 02:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Hallo xon,
ich habe gute Erfahrungen gemacht mit der hellinger Aufstellung...allerdings habe ich noch nicht meine Krakheit aufgestellt, sondern ein damit verbundenes Falilienproblem...dieses Problem hat sich mir damit ein Stück weit erklärt, aber die Person will ich trotzdem gerne auf Abstand halten, obwohl ich jetzt besser verstehe
Ein gutes neues Jahr an alle und viele schöne Augenblicke
gruß
sternchen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.01.2004, 23:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Hallo Ingrid ...du hast mir im September ein Buch empfohlen....Die Dinge geschehn lassen....was ist das für ein Verlag oder hast du eine ISBN.Nr? Ich würde es auch gerne lesen!
Vielleicht meldest du dich nochmal
Danke
Sternchen
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.11.2004, 00:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verarbeitungsstrategien.....was habt ihr probiert?

Hallo Ingrid,

ich hätte mich sehr gefreut, wenn du nochmal geschrieben hättest
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD