Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2009, 00:25
***FIGHTERGIRL*** ***FIGHTERGIRL*** ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: SCHOGGILAND
Beiträge: 330
Standard Ist Das Möglich????

ICH WEISS NICHT OB IHR MIR DIE FOLGENDE FRAGE BEANTWORTEN KÖNNEN:
PROBIERE ES MAL, DA ICH PALLIATIVE CHEMO ZEIT EINEM JAHR BEKOMME UND NOCHMALS EIN JAHR BEHANDLUNG VOR MIR HABE, IST ES MÖGLICH DAS ICH WÄHREND DIESER ZEIT AN KREBS STERBEN KÖNNTE?? NICHT DAS ICH DAS VORHABE, ICH WILL LEBEN.
ICH KONZENTRIERE MICH AUF DAS LEBEN, ICH KONZENTRIERE MICH NICHT AUF DAS STERBEN.
KLINGT VIELLEICHT KOMISCH ABER ICH MEINE PALLIATIVE CHEMO IST JA FÜR MENSCHEN MIT NIEDRIGER LEBENSERWARTUNG UND ZU ERHALTUNG DER BESTEN LEBENSQUALITÄT.
LIEBE GRÜSSE
  #2  
Alt 06.03.2009, 01:36
Benutzerbild von HelmutL
HelmutL HelmutL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Dreiländereck
Beiträge: 2.057
Daumen hoch AW: Ist Das Möglich????

Guten Morgen, Fightergirl,

eine palliative Behandlung hat zum Ziel, das Leben des/der Erkrankten möglichst lange bei bestmöglicher Lebensqualität zu erhalten. Sie sagt grundsätzlich noch nichts aus über die Lebenserwartung des/der Einzelnen.

Der entscheidende Unterschied in der Behandlung liegt auch nicht in der Qualität der Behandlung selbst, sondern in der Tatsache, dass die Erkrankung zum jetzigen Zeitpunkt als nicht heilbar angesehen wird (was wiederum heisst, man sucht trotzdem nach Wegen, die Krankheit doch noch zu heilen und weiter zu lindern). Die Behandlung zielt also in erster Linie darauf ab, das Weiterleben mit der Erkrankung zu ermöglichen.

Gemeinhin nehmen die meisten an, eine palliative Behandlung hätte nur was mit dem Hospiz und damit mit den letzten Tagen im Leben des/der Betroffenen zu tun. Dem ist nicht so. Auch ein Beinamputierter wird palliativ behandelt.

Frag deinen Arzt. Er wird dir wahrscheinlich dasselbe sagen.

Du willst leben, du willst kämpfen. Das sind die besten Voraussetzungen.


Ich drück dir die Daumen

Helmut
  #3  
Alt 06.03.2009, 23:16
***FIGHTERGIRL*** ***FIGHTERGIRL*** ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: SCHOGGILAND
Beiträge: 330
Standard AW: Ist Das Möglich????

DANKE HELMUT FÜR DEINE ANTWORT,
ICH WERDE WEITERKÄMPFEN, AUCH WENN MIR VIELES NOCH BEVORSTEHT ICH WILL UND ICH KANN ES SCHAFFEN
  #4  
Alt 08.03.2009, 23:16
Benutzerbild von Chrigissi
Chrigissi Chrigissi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.125
Standard AW: Ist Das Möglich????

Hey Fightergirl!
Meine Schwester wird seit Mai 2008 palliativ behandelt, sie hat einen Stillstand erreicht, seit 03.12.08. Am Dienstag geht sie zur Nachuntersuchung in die Klinik. Sie fährt am 18.03. zur 2. Reha.
Ich werde in Gedanken bei Dir sein, versprochen.
Übrigens sind wir bei einer Homöopathin alle 2 Wochen, da bekommt sie eine Resonanztherapie, das bekommt ihr sehr gut.
Also, Kopf hoch, Du schaffst das, denn das Leben ist schön.
TOI, TOI, TOI...Lieben Gruß: Christine
__________________
Wirklich trösten kann nur,
Wer selbst durch Leid gebeugt wurde.
Annegret Kronenberg
  #5  
Alt 09.03.2009, 00:49
***FIGHTERGIRL*** ***FIGHTERGIRL*** ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: SCHOGGILAND
Beiträge: 330
Standard AW: Ist Das Möglich????

HALLO LIEBE CHRISTINE,
ICH DANKE DIR FÜR DEINE ZEILEN.
ICH DRÜCKE DEINER SCHWESTER AM DIENSTAG FEST DIE DAUMEN
ICH GEHE ZUSÄTSLICH ZUR AKUPUNKTUR UND DAS TUT AUCH SEHR GUT.
WÜNSCHE EUCH BEIDEN ALLES GUTE
LIEBE GRÜSSE
  #6  
Alt 09.03.2009, 01:15
Benutzerbild von Chrigissi
Chrigissi Chrigissi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.125
Daumen hoch AW: Ist Das Möglich????

Hey Michi!
alles Liebe, es klappt, glaube daran.
Meine Schwester hatte 18 Chemos am Stück, sie ist 63, jetzt.
Ich bin in Gedanken bei Dir, nur mut!!!!!
Wir lesen uns immer wieder, du wirst es sehen, die zeit der sonnenstrahlen ist im kommen und du bist einer davon, mußt nur dran glauben.....
__________________
Wirklich trösten kann nur,
Wer selbst durch Leid gebeugt wurde.
Annegret Kronenberg
  #7  
Alt 09.03.2009, 07:31
Heiderose Heiderose ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 310
Standard AW: Ist Das Möglich????

Hallo Fightergirl,


nicht nur stillstand ist möglich, sondern sogar Verbesserung.

Ich habe nach Chemo 14 letzte Woche erfahren, daß die Tumore sich verkleinern, obwohl Topocetan in der Rezidivphase auch nur pallativ gegeben wird.

Nicht aufgeben, weiterkämpfen.

Alles Liebe
heiderose
  #8  
Alt 11.03.2009, 19:43
Benutzerbild von Chrigissi
Chrigissi Chrigissi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.125
Standard AW: Ist Das Möglich????

Liebe Michi!
Habe gerade deine Fotos gesehen.
Ich denk an Dich. Meine Schwester habe ich vorhin aus dem KH geholt.
Weiterhin Stillstand, der Steiß ist nicht angebrochen aber doll gestaucht, wird noch ne Weile schmerzen haben. Nächste Nachuntersuchung am 16.06.09....
Freude.
Genau so wird es Dir ergehen.
Ich glaube fest daran.
Herzliche Grüße: Christine
__________________
Wirklich trösten kann nur,
Wer selbst durch Leid gebeugt wurde.
Annegret Kronenberg
  #9  
Alt 11.03.2009, 19:47
***FIGHTERGIRL*** ***FIGHTERGIRL*** ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: SCHOGGILAND
Beiträge: 330
Standard

hallo christine, vielen dank
``jemand hier hat gesagt ich bin ein sonnensrtrahl //stolz bin ich drauf//
dir und deiner schwester alles alles liebe

IST DAS MÖGLICH!!!

Heute ist ein komischer Tag gestern vor einem Jahr wurde ich im spital eingewissen, und morgen ist es ein Jahr her seit ich meiner diagnose erhalten habe schon ein jahr wo ist die zeit nur hin.
ist doch komisch warum sollte man sich so ein datum merken????
bleibt aber nicht vergessen

so viel ist passiert,
so viel ist anders,
so viel ist unwichtig geworden,
so viel ist wichtiger geworden,
so viel steht mir noch bevor,
so viel werde ich noch kämpfen,
so viel danke ich euch allen,
so viele gedanken habe ich hier gelassen,
so viel dankbarkeit das es dieses forum gibt,
so viele umarmungen für euch allen
  #10  
Alt 11.03.2009, 20:00
Benutzerbild von Chrigissi
Chrigissi Chrigissi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.125
Standard AW: Ist Das Möglich????

So ist es richtig, zeig ihm Deine Zähne,
er soll wissen das Du der Sieger sein wirst!
__________________
Wirklich trösten kann nur,
Wer selbst durch Leid gebeugt wurde.
Annegret Kronenberg
  #11  
Alt 12.03.2009, 20:51
Benutzerbild von Steffel
Steffel Steffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 320
Standard AW: Ist Das Möglich????

Liebes Fightergirl,

ich war 1 1/2 im Urlaub, im Schwarzwald, und schaue erst jetzt wieder hier herein. Ich meine mich zu erinnern, dass Du sagtest bzw. geschrieben hattest, dass bei Dir am 2. März CT und TM anstanden. Hat diese palliative Chemo damit zu tun? D. h., war Dein CT-Befund gut oder nicht so gut? Bitte entschuldige diese direkte Frage. Bei mir steht nächste Woche auch CT und TM an, Zwischenbilanz nach 3 x Topotecan. Da würde mich einfach interessieren, wie es bei Dir so verlaufen ist.

Heiderose, Deine Mitteilung, dass sich bei Dir doch noch die Tumore verkleinert haben, hat mir einen positiven Schubs gegeben. Es ist also tatsächlich immer noch was möglich. Aber die Vorstellung, 14 x Topotecan zu bekommen, bzw. 14 x eine ganze Woche lang, ist für mich ein absoluter Horror. Aber es bleibt einem ja nicht viel anderes übrig...

Viele Grüße von
Monika
  #12  
Alt 13.03.2009, 21:46
***FIGHTERGIRL*** ***FIGHTERGIRL*** ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: SCHOGGILAND
Beiträge: 330
Standard AW: Ist Das Möglich????

HALLO MONIKA UND ALLEN ANDEREN HIER,
mein ct vom 2 märz hat ergeben das sich die metastasen verkleinert haben aber die tumorherde am bauchfell unverändert sind. wir machen aber weiter mit chemo/caelyx, bringt zwar ein haufen hautprobleme mit sich nach weitere 5 chemos (hatte dan insgesamt 16) wird wieder ein ct gemacht und dann wird nochmals mit 3 mal chemo verabreicht.
ich habe von anfang an palliative chemo (die ersten 6 mit carboplatin/taxol, hat mir aber nicht geholfen)
mein tm ist wieder mal in der höhe geschossenobwohl die ct bilder was anderes sagt./rätsel/
wünsche dir alles gute monika für deine untersuchungen nächste woche.
falls du noch was wissen willst einfach melden ok.
alles alles liebe
  #13  
Alt 14.03.2009, 08:31
flipaldis flipaldis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 314
Standard AW: Ist Das Möglich????

Guten Morgen Fightergirl,

vielleicht kann ich etwas zu deinem Verständnis über Tumormarker beitragen.
Dieses CA 125 ist ein Eiweißkörper, der von den Tumorzellen produziert wird und im Blut zirkuliert. Wenn plötzlich mehr von diesem CA 125 in deinem Blut vorhanden ist, kann das 2 Ursachen haben.
1. Mehr aktive Tumorzellen produzieren CA 125 oder
2. Abgetötete Tumorzellen zerfallen und setzen CA 125 frei.

Da du erwähnt hast, dass sich deine Metastasen verkleinert haben, denke ich dass der Tumormarkeranstieg sich durch den Zerfall der Zellen erklärt.

Das hier ist ein Link zu einer interessanten Dissertation über CA 125 und den Einsatz von Antikörpern (eine Art Impfung)

http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss...28/pdf/dpg.pdf

Schönes Wochenende.

flipaldis
  #14  
Alt 14.03.2009, 19:13
Benutzerbild von Steffel
Steffel Steffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 320
Standard AW: Ist Das Möglich????

Hallo Flipaldis,

das ist ja sehr interessant, dass ein gestiegener TM auch von abgestorbenen Zellen herrühren kann. Danke für die Info - nun wünsche ich mir sozusagen einen erhöhten TM und auf dem CT sollte nichts, aber auch garnichtsmehr zu sehen sein!

Dank Euch allen habe ich über TM und alles was damit zusammenhängt hier sehr viel gelernt, das gibt einem mehr Sicherheit. Und die Ärzte könnten einem das in der Regel nicht so gut erklären, hätten wohl auch nicht die Zeit dazu.

Viele Grüße,
Monika
  #15  
Alt 14.03.2009, 22:47
***FIGHTERGIRL*** ***FIGHTERGIRL*** ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: SCHOGGILAND
Beiträge: 330
Standard AW: Ist Das Möglich????

IST DAS MÖGLICH
das ich ein loch gefallen bin bin seit ein paar tagen nur noch mit den tränen am tränen am kämpfen?????
wieso warum, ist mir ja klar aber diese traurigkeit ist zum
IST DAS MÖGLICH, das die chemo auch aufs gemüht schlägt, oder ist es die ganze sch--------ss situation.
fühle mich so erschlagen und ...ich bin sonst immer so =
keine bange ich finde mein fröhliches gemüt wieder ist mir nur im moment abhanden gekommen.
mache mich jetzt auf die suche.

euch ein schönes wochenende
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD