Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 29.03.2009, 21:37
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Silke,

hab lieben Dank für deine guten Wünsche ich werde es ja morgen sehen wie es mir mit der Chemo geht bissel Ängstlich bin ich ja schon aber ich weiss das mir nichts anderes übrig bleibt. Ich muss es wagen wenn ich vielleicht eine kleine Chance haben will.

Deinem Mann wünsche ich das er sich zu Hause recht schnell erholt von dem Spitalaufenthalt ich kann das so gut verstehen das ihm das nicht leicht fällt dann auch noch alleine da zu sein.

Ich werde versuchen mich zu melden wenn ich kann und lass Euch dann wissen wie es mir geht.

Ich bin wirklich dankbar das ich Euch hier gefunden habe.

LG

Stella 12
  #17  
Alt 29.03.2009, 22:01
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella!
Ich drück dir fest die Daumen, das es dir dabei gut geht!
Kämpfe weiter und gib die Hoffnung ned auf!
Ich warte hier auf dich !
Bis bald , lg Silke!
  #18  
Alt 30.03.2009, 00:07
huanita huanita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 206
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella!
Ich denke sehr an Dich und hoffe, dass es Dir gut danach geht und dass Du wenig Nebenwirkungen Hast!!!!
Lieben Gruss !
  #19  
Alt 30.03.2009, 20:43
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella!
Ich hoffe es geht dir gut mit der chemo und du hast ned all zu viele Nebenwirkungen! Werde an dich denken und wünsche dir alles Liebe und viel Kraft!
LG Silke
  #20  
Alt 30.03.2009, 23:16
Minki Minki ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 5
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella,
ich lese gerade diese berichte auf dieser seite und kann alles so gut nachvollziehen. wie bei silke so ist auch mein mann an diesem blöden gliobastom erkrankt gewesen, wir haben beide so sehr gekämpft und unsere tage so lange es ging genossen, ich habe ebenso versucht, meinem mann das leben so schön woe möglich zu machen und ihm noch die letzten freuden des lebens zu erhalten. leider hat er den kampf verloren. ich möchte dir, liebe stella, weiterhin wünschen, dass du so zuversichtlich bleibst und allen mut behälst und einfach das glück mit deiner familie geniesst und es akzeptieren kannst, so wie es ist und was alles geschehen ist und noch geschehen wird und einfach deinen inneren frieden suchst und das leben in dir aufnimmst und bewahrst. ich wünsche dir und deinem familienkreis soviel kraft, stärke, durchhaltevermögen, glück und liebe. liebe!!! vor allem liebe!!! ohne diese würde man es nicht durchstehen. engel sind immer da, du kannst sie nicht sehen oder spüren, aber sie begleiten dich und offenbaren sich in der liebe der menschen
  #21  
Alt 31.03.2009, 08:52
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella,

sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Bin am WE sehr selten im Netz, weil wir immer viel Arbeit auf unserem kleinen Bauernhof haben.

Nein, ich habe zum Glück "nur" ein Oligoastrozytom WHO II. Also Peanuts im Vergleich zum Glio IV. Temodal habe ich auch erst beim Rezidiv bekommen, weil der Tumor ins Gewebe gewachsen war und die Ärzte sich eine OP nicht zugetraut haben. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Du diesem Mistding in Deinem Hirn zeigen solltest, wer der Chef ist.

Gestern hast Du mit der Chemo begonnen. Hoffe die Nebenwirkung sind = 0. Drücke Dir ganz feste die Daumen.

toi toi toi, dass die Chemo anschlägt.

Liebe Grüße und einen dicken

Birgit
  #22  
Alt 01.04.2009, 14:21
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Ihr Lieben,

heute will ich mich nun endlich mal bei Euch melden entschuldigt bitte das es doch ein wenig länger gedauert hat. Ich hatte nun am Montag meine erste Chemo mit Avastin und Irinotecan, so weit hab ich es ganz gut überstanden.
Ich hatte nur sehr mit Diarrhoen zu kämpfen und das mir übel war (ich schätze mal das gehörte zusammen) Nach dem die Durchfälle nicht besser wurden hab ich Atropin als s.c. Injektion bekommen und gegen die Übelkeit Zofran danach gab es noch bissel Flüssigkeit über die Vene. Heute geht es mir aber schon wieder besser. Ich bin nur sehr müde und kann mich nur schwer zu irgendwas motivieren ich würde am liebsten den ganzen Tag schlafen. Ein wenig hab ich noch das Gefühl das meine Motorik noch ein wenig mehr leidet als sonst aber das kann auch einfach daran liegen das ich so müde bin. Ich hab es also erstmal geschafft und bin froh darüber nun werde ich in 11 Tagen beim nächstenmal sehen wie es mir geht. Habt vielen lieben Dank für Eure so lieben Worte und das an mich denken, das tut wirklich gut zu wissen nicht alleine mit all dem da zu stehen.

Huanita, Minki, Silke und Birgit ich Danke Euch für das an mich denken und das Daumendrücken.

Silke, ich hoffe Dein Mann ist wieder zu hause und er geniesst es und es geht Ihm gut. Würde mich freuen wieder von Dir/Euch zu lesen.

Minki, es tut mir leid zu lesen das Du Deinem Mann auch an diesem gemeinen Tumor verloren hast und ich Danke Dir sehr für Deine guten Wünsche. Du hast schon recht ohne die Liebe meiner Familie und meines Mannes könnte ich diesen Weg nicht so gehen. Ich wünsche Dir alles Gute, wenn Du magst melde Dich gerne wieder bei mir ich freue mich.

Birgit, ich kann doch gut verstehen das Du nicht immer Zeit hast. So so ein Bauernhof, schön ich liebe so was sehr kann mir aber denken das Du da viel zu tun hast. Und was heisst hier "nur" ein Oligoastrozytom 2 alles was sich im Hirn breitmachen will ist da an der falschen Stelle!! Ich hoffe es geht Dir im Moment einigermassen ich würde mich auch sehr freuen wieder von Dir zu lesen.

LG

Stella 12
  #23  
Alt 01.04.2009, 15:44
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella,

tut mir leid zu lesen, dass es Dir nicht so gut geht. Gabs denn im Vorfeld nichts gegen die Übelkeit? Ich habe vor der Temodaleinnahme immer Navoban bekommen.

Naja mein kleiner Olli im Schädel ist im Vergleich zum Glio IV meiner Meinung nach wirklich Peanuts. Ich habe zum Glück keinerlei Einschränkungen und mir ging es eigentlich die ganze Zeit über gut. Mein nächstes Kontroll MRT ist auch erst im August diesen Jahres.

Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung und dem Tumor sämtliches Elend, damit er die Flucht ergreift.

Liebe Grüße

Birgit
  #24  
Alt 01.04.2009, 17:12
matoca matoca ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2006
Ort: Kreis Euskirchen
Beiträge: 42
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella,

Leider konnte ich auch gerade erst lesen wie es dir geht. Habe aber am Montag ganz doll an dich gedacht. Meine Mutter hatte gestern ihre 2. Sitzung mit Avastin. Gegen Mitternacht hat sie auch starken Durchfall bekommen. Habe ihr heute morgen Tannacomp gegeben. Dannach hatte sie keine Probleme mehr. Sie muss auch in 14 Tagen wieder hin. Was hat dein Arzt gesagt wie oft du die Avastin bekommst? Alles liebe und Ruhe dich aus...
Martina
  #25  
Alt 01.04.2009, 18:46
huanita huanita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 206
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo liebe Stella!!!
Die drei Tage waren sehr lang (wegen des Wartens auf ein Zeichen von Dir)!!!
Villeicht geht es bei der nächsten gabe besser schon mit einer Premedikation??? ( Paspertin oder kevatril ?)Das bekommt mein Mann bei Temodal. Erhole Dich jetzt langsam und halte Deine Ktäfte für die nächste ,,Portion,, zusammen!
Stella was ist mit weirauch, vit C hochdosiert und johaniskraut(live 600)???
Das alles werde ich meinem Mann nach der abgeschlassenen Beh. mit der Radiotherapie und Temodal geben wollen.Viele Patienten berichten sehr positiv.Viele ganz liebe Grüsse und ich oder wir hier warten auf eine kurze Info von Dir...
  #26  
Alt 01.04.2009, 20:47
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

hab lieben Dank für Deine Zeilen. Ich freue mich zu lesen das es Dir so weit gut geht auch mit Deinem "kleinen Olli" aber ich denke noch immer nicht das das "Peanuts sind. Ich wünsche Dir von Herzen das es Dir weiterhin so gut gehen möge.
Doch doch, es gab voher schon auch was gegen die Übelkeit ich glaube Paspertin oder so ähnlich aber für das nächstemal weiss ich ja das es besser Möglichkeiten gibt.
Sag mal, darf ich mal ganz Neugierig fragen was für Haus- bzw Hoftiere Du so hast?? Ich wünsche Dir eine nicht zu stressige Restwoche und freue mich wieder von Dir zu lesen.

Liebe Martina,

es tut mir leid das es auch Deiner Mama nicht so gut geht nach der Chemo. Bekommt sie nur Avastin oder auch Irinotecan? Wenn ich das mit den Diarrhoen so lese dann kann ich meinen Ärzten wohl glauben das das von Irinotecan kommt. Mir hat das Atropin sehr gut geholfen hab dann noch Opiumtropfen bekommen die musste ich aber nur noch einmal nehmen. Jetzt bin ich natürlich müde und schlapp. Du wolltest noch wissen wie oft ich Avastin und Irinotecan bekomme. Die Studie lautet ja glaube ich auf 22 Behandlungzyklen wenn ich das richtig im Kopf habe, aber ich bekomme erst einmal 6 Zyklen und dann ein Kontroll MRT. Das ganze ist aber auch Abhängig von den Nebenwirkungen und den Blutwerten denke ich. Ich wünsche Deiner Mama Gute Besserung und drück Euch die Daumen. Ich denke an Euch und freue mich wieder von Dir/Euch zu lesen.


Liebe Huanita,

Danke das Du so sehr an mich gedacht hast. Ja das mit der Prämedikation ist jetzt geklärt mit Paspertin bin ich da ja nicht weit gekommen für die nächste Runde soll ich gleich Zofran bekommen (ist glaube ich das selbe wie Kevatril). Darf ich Dich mal Fragen wie es Deinem Mann geht im Moment. Du schreibst ja das er Radatio und Temodal gerade macht. Ich hoffe der Tumor bekommt ordentlich ärger dadurch und Deinem Mann geht es nicht zu schlecht?? Ich hatte nach der Bestrahlung immer sehr mit Müdigkeit zu kämpfen (Strahlenkater).
Du fragtest mich noch nach Weihrauch, Vitamin C und Johanniskraut.
Also Weihrauch nehme ich schon 16 am Tag und dazu 12 mg Kortison damit hab ich meinen kortisoninduzierten Diabetes recht gut im Griff mit Hilfe des Insulins selbstverständlich dazu. Vitamin C sagt mir in dem Zusammenhang nichts was soll das tun? Und Johanneskraut kenne ich nur im Zusammenhang mit Depressionen da soll es ganz gut wirken. Dazu muss ich sagen das ich schon länger ein Antidepressiva nehme weil es anders für mich nicht zu schaffen war und ist. Ich nehme aber nur 7,5mg Mirtazapin zur Nacht.
Ich wünsche Euch alles Gute und immer wieder viel Kraft im Kampf gegen den Tumor und freue mich auch von Dir wieder zu lesen.



So ich saß heute mal ganz kurz in dem schönen Sonnenschein und nun bin ich schon wieder so müde das ich jetzt dringend in mein Bett gehöre.

Ich melde mich wieder wenn ich kann

alles Liebe Euch und herzliche Grüsse

Eure Stella
  #27  
Alt 01.04.2009, 21:36
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella!
Auch ich habe an dich gedacht! Du bist echt so tapfer, bleib es weiter und kämpfe an , gegen dieses Mistding! Ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft!
Ja gestern habe ich meinen Schatz wieder nach Hause geholt und mit jedem Meter , den er näher an Bayern kam, ging es ihm immer besser! Man merkte es ihm richtig an , wie glücklich er war, als die Wohnungstür aufging!
Im mom hat er eine leichte Erkältung aber das bekommen wir mit viel Liebe wieder hin! Durch das Cortison ist sein Gesicht wieder angeschwollen und die linke Kopfseite ist wieder durch die Bestrahlung ganz kahl! Die nächtlichen Gänge aufs Klo und die Schlafstörungen gehen hoffentlich bald wieder vorbei, wenn wir das Cortison wieder abgesetzt haben! Wir sollen es langsam ausschleichen lassen! In den Nächsten 6 bis 8 Wochen kommt das erste cct , mit und ohne Kontrastmittel! Dann wissen wir ja , ob sich die Therapie bewirkt hat und dann muß es nur so bleiben! Ich hoffe auch , das sich keine anderen Sachen einschleichen , sodass er noch lange bei mir bleiben kann!
Ich hoffe das es dir bald wieder besser geht und denke an dich!
Ich schicke dir eine Armee von : engel: , die dich beschützen und behüten mögen!
Ich hoffe bis bald , lg Silke!
  #28  
Alt 01.04.2009, 23:51
huanita huanita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 206
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella!!!
Danke Dir für die lange Antwort. Natürlich kannst Du mich nach meinem Mann Fragen-er hatte heute die 23-te Bestrahlung und 28-te Temodal bekommen.Ich meine, dass er die Therapie sehr gut verträgt, die Blutwerte sind sensationell gut, hat keine extreme Kopfscherzen oder Übelkeit, nur die Müdigkeit macht ihn zu schaffen??? An den bestrahlten Stellen sind die Haare weg! Die Konzentration ist nicht die alte und das sponntane Erinnerungsvermögen manchmal schwach.Nach dem Zyklus haben wir die 4-wöchige Pause und MRT und dann die Monotherapie mit Temodal.Bei meinem Mann saß der Tumor rechtstemporal und wurde laut Arzt komplett entfernt??? Das macht mir die große Hoffnung, dass das Monster nicht so schnell nachwächst...?
Ich umarme Dich ganz stark ich schicke Dir s.s.s.s.sehr viel Kraft !!!!!L.G Huanita!!
Viele liebe Grüsse an ALLE !
  #29  
Alt 02.04.2009, 09:13
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella,

wünsche Dir einen GUTEN Morgen.

Ja, wir haben das Biest Olli genannt, weil Oligoastrozythom einfach zu lang ist. Im Grund hast Du ja Recht im Hirn ist es egal, ob es gut- oder bösartig wächst. ABER wenn ich hier von all den Betroffenen lese, die extreme Schmerzen und Einschränkungen haben, dann weiß ich wieder, dass es mir einfach nur gut geht.

Wir haben 4 Pferde, 3 Hunde und zwei Katzen. Leider "nur noch" drei Hunde. Der weltbeste Deutsche Schäferhund (mein Buddy) ist letztes Jahr gestorben und ich trauere ihm immer noch so dermaßen hinterher. Die Arbeit wird jetzt bald wieder weniger, weil die Pferde im Sommer sich fast ausschließlich von der Weide ernähren und wir dann auch den Stall nicht mehr einstreuen. Sie legen sich dann eh nicht mehr rein, sondern nutzen ihn ausschließlich als Pferdeklo. Das können sie auch auf der Weide erledigen.

Gute Besserung und dem Tumor das völlige Elend wünscht
Birgit
  #30  
Alt 02.04.2009, 11:04
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Silke,

ich freue mich mit Euch das dein Mann nun wieder zu Hause sein kann. Ich kann so gut verstehen das er wieder froh ist das er nun wieder bei Euch seiner Familie sein kann zuviel Spital ist einfach nicht gut . Ich wünsche ihm das er seine Erkältung schnell wieder los wird denn das kann er nun gar nicht gebrauchen aber Du wirst ihn schon gut umsorgen. Ja das mit den Schlafstörungen vom Cortison kenne ich leider auch.ich hoffe für Euch das die Nebenwirkungen der Behandlung sich in Grenzen halte. Das die Haare auf der bestrahlten Seite weg sind kenne ich auch ich hab mich zu diesem Zeitpunkt Komplett von meinen langen Haaren getrennt weil ich nicht wie ein "explodiertes Streifenhörnchen" aussehen wollte. Ich denke aber das ist auch Euer geringstes Problem Hauptsache der Tumor hat ordentlich eine auf die Mütze bekommen und es geht Deinem Mann gut. Ich wünsche Euch alles Gute und geniesst die Zeit jetzt endlich zu Hause. Ich denke an Euch und freue mich wieder von Dir / Euch zu lesen.

Liebe Birgitt,

Ich musste gestern nur so lachen als ich den Namen "Olli" gelesen habe, nicht falsch verstehen bitte ich finde es gut wie Du Dein Leben mit diesem Ding so meisterst. Ohhhh bei Dir auf dem Hof würde ich mich sicher auch wohl fühlen ich Liebe Tiere über alles. Ich bin früher auch geritten aber das ist nun vorbei und dem trauere ich doch ein wenig hinterher. Das Du noch immer traurig bist wegen des Verlustes Deines Vierbeinigen Freundes Buddy kann ich gut verstehen. Jedes Tier ist und bleibt eben Einzigartig.
Ich wünsche Dir alles liebe und Gute und freue mich wieder von Dir zu lesen.


Liebe Huanita,

ich freue mich wirklich für Deinen Mann das bei ihm der komplette Tumor entfernt werden konnte, das sind wirklich gute Voraussetzungen und ich hoffe so sehr mit Euch das dieses Mistding nicht wieder kommt. Ich kann gut verstehen das dein Mann nun immer müde ist nach der Bestrahlung ging mir nicht anders. Das mit den Konzentrationsstörungen hat sich bei mir nach den Bestrahlungen wieder bissel gegeben. Ich konnte in der Zeit nichtmal ein Buch lesen hatte na 5 min. schon wieder vergessen was ich da gelesen hatte.
Ich wünsche Euch alles Gute und denk an Euch.


So ich werde jetzt mal meinen "Lieblingsdoktor" besuchen gehen aber heute kann er mir nicht viel Hurra!!!!!!!!!!

Ich freue mich wieder von Euch zu lesen

wünsche Euch gaaanz viel Kraft im Kampf gegen dieses Mistding

liebe Grüsse Eure Stella
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD