Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.04.2009, 11:55
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella,

Du darfst ruhig lachen. Ich bin da völlig entspannt. Das Beste fiel einer Freundin von mir zu dem Thema ein nach der OP. Sie meinte: " Ist ja prima, dann kannst Du ja meine jungen Pferde anreiten, hast ja sowieso einen Dachschade". Ich fands große Klasse und lache auch heute noch oft darüber.

Aber lass uns mal ernst sein. Welche Möglichkeit bleibt denn? Entweder wir leben mit diesem Mistding und machen das Bester daraus oder fahren in die Schweiz und lassen und "einschläfern".

Schade, dass Du nicht mehr reitest. Vielleicht später mal wieder. Es gibt einige Leute hier im Kompass die das ein oder andere Tier haben. Schau mal in "Andere Therapien" "Haustiere sind...."

Hoffe beim Arzt ist es gut gelaufen !!!

Liebe Grüße
Birgit

Geändert von Auntie Little (02.04.2009 um 11:56 Uhr) Grund: Was vergessen... hab's nun mal am Kopf :o))
  #32  
Alt 02.04.2009, 18:00
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

ich hab mich köstlich amüsiert der Spruch Deiner Freundin ist so klasse . Ja Du hast schon recht wir können alle nur das Beste aus unserer Situation machen und so lange es geht unser Leben geniessen.

Wie Du ja sicher gesehen hast lebe ich in der Schweiz und weiss sehr genau was Du meinst, so was käme für mich nie in Frage dafür liebe ich mein Leben trotz allem zu sehr.

Was das reiten angeht so hab ich diesen Traum aufgegeben das das je wieder wird. Ich kann seit der zweiten OP gar nicht mehr laufen und auch meine re. Hand kaum noch gebrauchen so das das nicht mehr möglich sein wird.

Grüss mir mal alle Deine Vierbeiner und ich freue mich wieder von Dir zu lesen.

herzliche Grüsse

Stella

NS: Mein "Lieblingsdoktor" war heute ganz brav
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #33  
Alt 02.04.2009, 19:07
huanita huanita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 206
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo liebe Stella !
Es tut gut Deine gute Laune zu lesen!
Mein mann, wenn er sich an irgendwas nicht erinnern kann sagt sofort: Schatz, das weiß ich nicht, das haben die mir rausgeshnitten!!! Gott sei dank, das wir Alle noch ab und zu mal lachen können!!!
Stella. ich habe gestern vergessen Dir über Vit C und Jochanisskraut zu berichten.Ich habe es meinem Mann noch nicht gegeben, erst nach der jetzigen Therapie, aber meine Patienten berichten auch sehr positiv darüber! Wenn Du es möchtest kann ich noch mehr Infos bekommen über die Dosierung...?
Johanisskraut und vit c helfen auch den Tumor auszuhungern!!! Es giebt Studien darüber.Der Prof. Vogel aus berliner Getraudenkrankenhaus hat schon vielen Hirntumorpatienten es empfolen!!!!
Soweit wie ich weiß mann kann ihn immer anrufen, er soll sehr gut und nett sein, ich persönlich habe noch kein kontakt mit ihm gehabt, noch nicht?!
L.G. und bis bald Huanita
  #34  
Alt 02.04.2009, 21:40
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella!
Es ist schön zu lesen , das du drotzdem auch noch Humor hast! Verlie ihn drotz alledem ned! Mit deinen Haaren kann ich dich vol verstehn, weil mein Schatz auch bis zu seiner Krankheit Haare bis über die Schultern hatte! Ich hab damals geweint , als ich ihm einen Maschinenhaarschnitt verpassen mußte, aber leider ging es eben ned anders!
Heute habe ich das gleiche wieder gemacht, da die Haare wieder ausgehn!
Sag mal Stella, ist das durch das Cortison so, das die Geruchs-und Geschmacksnerven ausgeschaltet sind? Mein Essen schmeckt nämlich alles gleich!
Ich schicke dir ganz lg ,Silke!
  #35  
Alt 03.04.2009, 10:17
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Huanita,

Dein Mann hat aber auch einen köstlichen Humor , den Spruch muss ich mir merken. (wenn das nur nicht immer mit dem Vergessen das Problem wäre)
Ja es wäre sehr lieb von Dir wenn Du mir mal noch genaueres schreiben könntest wegen des Vitamin C und des Johanneskrautes. Ich habe von Prof. Vogel hier und da schonmal was gelesen und weiss das viele von Ihm begeistert sind. Also falls Du noch näherer Informationen hast würde ich mich freuen wenn Du sie mir mal mitteilst, hab lieben Dank dafür.

Liebe Silke,

ja das mit den Haaren ist immer nicht so leicht ich hab meinen auch nachgetrauert aber so lange die Bestrahlung läuft geht es eben nicht anders. Was den veränderten Geschmackssinn angeht so kenne ich das auch das ist eklig, bei mir hat irgendwie alles nach Pappe geschmeckt und auch der Geruchssinn war weg bzw. hat alles irgendwie komisch gerochen. Das kommt aber soweit ich weiss nicht von Cortison sondern ist eine Nebenwirkung von der Bestrahlung ich hab heute noch manchmal das Gefühl das ich nichts runter bringen kann an Essbarem. Es liegt also nicht an Deinen Kochkünsten , ich hoffe es bessert sich recht schnell bei Deinem Mann.


Ich wünsche Euch allen ein schönes und Sonnenreiches Wochenende

alles Gute und liebe Grüsse

Eure Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #36  
Alt 05.04.2009, 20:49
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella!
Ich hoffe du hast das sonnige we geniesen können! Und vor allem , gehts dir hoffe ich , soweit gut! Bei uns ist wieder der Alltag langsam eingekehrt! Meinem Schatz gehts soweit ganz gut, langsam erholt er sich von der langen Krankenhauszeit! Mit dem schlafen wird es auch von Tag zu Tag besser! nur was ich bemerkt habe , ist, das seine Auffassungsgabe etwas verschlechtert ist , als vor der Therapie! Hoffentlich wird es wieder besser, denn wenn er was nicht versteht , geht er immer gleich an die Decke!
Das ist das , wovor ich eben etwas Angst habe! Ich weiß er kann dafür nix, aber ich habe 2 Kids , die dann immer etwas ängstlich sind und auch denken er meint es bös! Aber im Grunde ist er ein liebenswerter Mensch und war bis vor seiner Krankheit , ein sehr ruhiger Mensch! Manchmal denke ich mir , warum kann dieses Mistding einen Menschen so verändern!?
Aber ich kämpfe weiter für und mit ihm und bin immer an seiner Seite!
Ich wünsche dir alles Liebe, lg Silke!
  #37  
Alt 06.04.2009, 12:01
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella,

oh jeh, da hat es Dich aber heftig erwischt, mit all den Einschränkungen. Da sind wir wieder an dem Punkt "Peanuts"

Ja, den Humor müssen wir uns alle behalten.

Habe erst im Nachhinein gesehen, dass Du in der Schweiz lebst. Darum beneide ich Dich schon ein wenig. Ich möchte hier auf keinen Fall eine Diskussion zum Thema aktive Sterbehilfe lostreten. Das muss jeder für sich entscheiden. Hier in Deutschland ist es nun mal nicht möglich. Ich sehe das Thema vielleicht auch ein bisschen zu "einfach" zumindest für mich persönlich, weil ich auch bei den Tieren nicht ewig rumdoktore. Meiner Meinung nach gehts den Tieren (bei den richtigen Besitzern) da wensentlich besser.

Ach am WE habe ich im Fernsehn MEINEN Schäferhund gesehen. Natürlich ein Altdeutscher mit 9 Vorbesitzern in 7 Jahren. Er wohnt z.Z. in einer Pflegefamilie. Versuche seit gestern Abend das TH zu erreichen, aber leider ständig besetzt. Die Dame aus der Pflegefamilie ist dermaßen erkältet, dass sie am Telefon kaum sprechen konnte und zu allem Übel will mein Mann seine Zustimmung nicht geben . Werde ihn natürlich weiter bearbeiten. Drückt mir mal die Daumen.

So, muss leider noch was tun. Hocke hier schon wieder auf der Arbeit.

Liebe Grüße an alle

Birgit
  #38  
Alt 06.04.2009, 15:33
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Silke,

ja Danke ich hab die Sonne am Wochenende wirklich ein wenig geniessen können und es geht mir so ganz gut. Leider hatte ich am Samstag mal wieder einen Krampfanfall, das kommt trotz der Medikamente die ich dagegen nehme immer mal wieder vor. Das war natürlich nicht so toll und ich hab auch das ganze restliche Wochenende gebraucht um mich davon wieder ein wenig zu erholen.
Ich freue mich das Dein Mann und Ihr auch als Familie jetzt die gemeinsame Zeit zu Hause geniessen könnt. Du, ich verstehe Deine Ängste über die Veränderungen bei Deinem Mann sehr gut, ich weiss das das auch für Euch als Angehörige immer wieder schwer ist. Sein "wütend sein" solltest Du aber nicht Persönlich nehmen es ist, zumindest geht es mir da nicht anders, eher ein wütend sein auf die Dinge die eben nicht mehr so sind wie sie waren. Und ich sage Dir es macht auch Angst wenn man sich nicht mehr erinnern kann, man sich die Dinge nicht mehr merken kann und eben das ganze Leben durch diesen miesen Tumor so anders ist. Das ist auch ein Grund warum ich bzw. wir uns auch Hilfe und Unterstützung von den Schwestern des Hospizdienstes gesucht haben. Nun ist meine Situation sicher noch ein wenig anders, denn bei mir dreht sich das ja auch noch mit um die Pflege und Versorgung da mir das nicht mehr alleine möglich ist. Aber ich aus meiner Sicht als betroffene muss sagen manchmal ist es leichter ein "NichtFamilienMitglied" anzubrüllen wenn einem danach ist, und das bleibt nicht aus. Und es ist besser es eben auf vielen Schultern zu verteilen, ich denke das ist auch wichtig für meine Familie die ich über alles Liebe. Ich hoffe Du verstehst was ich Dir damit sagen will. Ich drück Euch die Daumen das es Deinem Mann zunehmend besser geht und das Ihr gemeinsam alle Höhen und Tiefen meistern könnt. Ich weiss das es auch für Dich und Deine Kinder nicht leicht ist.


Liebe Birgit,

Soo die Daumen sind gedrückt das das mit Deinen Überredungskünsten bei Deinem Mann noch klappt. So ein armer Hund der schon so viele Besitzerwechsel erleben musste hat es sicher sehr gut bei Euch auf dem Hof. Lass mich doch bitte wissen wie das so weitergeht .

Du ich hab das schon richtig verstanden mit der "aktiven Sterbehilfe und ich kann da alle Einstellungen zu akzeptieren. Klar wenn es um die von uns geliebten Vierbeiner geht dann entscheiden wir immer möglichst Menschlich aber ich denke auch das jeder für sich selber entscheiden muss welche Schritte er geht wenn es um das eigene Sterben geht.

Ich hoffe die Arbeit bei Dir auf dem Hof macht nicht nur stress und Du hast auch noch ein wenig Spass daran.

Wie gesagt die Daumen sind gedrückt .

Ich freue mich wieder von Euch zu lesen auf mich wartet jetzt mein wohlverdienter "Nachmittagsschlaf".

Herzliche Grüsse

Eure Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #39  
Alt 06.04.2009, 16:31
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella,

danke fürs Daumendrücken. Leider fürchte ich, dass es nicht hilft und ehrlich gesagt hat mein Mann schon Recht, denn 3 Hunde sind eigentlich völlig ausreichend, aber ich bin nun mal sooooo schäferhundverliebt und dann auch noch ein Langhaariger mit häßlicher Vorgeschichte
Wir können das aber toppen. Wir haben einen Huskey-Basset-Mix der hatte in 3 Jahren 12 Vorbesitzer. Der Bursche ist der Hammer.

Mittagsschlaf... oh wie bin ich neidisch. Könnt ich auch gerade gebrauchen, aber in einer halben Stunde darf ich heim fahren und heute Abend werden wir uns einen Ausritt gönnen, so es nicht in Strömen regnet, denn schließlich wollen wir Ostern zum "Ostereiersuchritt" und da brauchen wir alle (Pferde + Menschen) ausreichend Kondition.

Die Arbeit macht schon Spaß, sonst würde ich es nicht seit 7 Jahren machen. Nur hatten wir die letzten Wochenenden noch zusätzlich 36 Alpakas + 3 Pferde von Freunden zu versorgen. Sie haben gefragt und ich konnte mal wieder nicht NEIN sagen. Aber auch das hat Spaß gemacht, denn die Alpakas sind ZUCKERSÜSS !!!

Wünsch Dir einen erholsamen Mittagsschlaf und alles Gute.

Bussi
Birgit
  #40  
Alt 06.04.2009, 18:16
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

na ja 3 Hunde auf dem Hof ich würde mal sagen da traut sich kein Einbrecher so schnell hin . Na ja, ich kann gut verstehen wie gerne Du den Schäferhund noch haben möchtest, mir würde es nicht anders gehen aber vielleicht hat Dein Mann wirklich recht. Man kann eben leider nicht immer die ganze Welt retten, obwohl schön wäre es schon.

Oh Du bist neidisch auf meinen Mittagsschlaf, na ich kann in Zukunft gerne für Dich ein wenig mitschlafen. Wann wäre es Dir denn recht?
Du, ich hätte mir das "früher" auch nicht so denken können aber ich schaffe es einfach nicht den ganzen Tag im Rollstuhl zu sitzen das überfordert mich gänzlich und somit ist mir mein Mittagsschlaf zur lieben Gewohnheit geworden.

Sag mal, hab ich das so richtig zwischen den Zeilen gelesen das Du neben Deinem Hof und der Arbeit da noch einen Job hast? Weil Du schriebst das Du in einer halben Stunde heimfahren darfst?

Ich wünsche Euch das es heute Abend trocken bleibt so das es mit Eurem Ausritt klappt, ich schiebe Dir gleich nochmal ein wenig Sonne rüber. Oh "Ostereier Suchritt" ich wusste gar nicht das man das in Deutschland auch kennt. Ich fand das immer ganz toll es gibt da immer einen "Umzug" hoch zu Pferd durch alle Gemeinden hier. Ich hab das das letztemal im Damensattel hinter mich gebracht, frag lieber nicht wie das ausgesehen hat.

Alpakas ähm wie kommt man den auf die Idee so was als Haustier zu halten und dann noch in dieser Stückzahl? Ich sehe schon Dir wird nicht langweilig.

Wünsch Euch heute Abend "Hals und Beinbruch"

viel Spass Euch

liebe Grüsse

Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #41  
Alt 06.04.2009, 21:51
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella!
Ja ich verstehe dich und ich versuch mich auch in meinen Mann hinein zuversetzen! Für ihn ist es schlimm, das er alles das was er gern machen würde ,nicht mehr kann! Er ist vorher so gern Rad gefahren und hat sich irgentwo im grünen einen ruhigen Tag gemacht, das fehlt ihm sehr! Auch das er manchmal nicht versteht was ich ihm sage und seine Sprache, es macht ihn total fertig! Aber manchmal fehlt mir selbst die Kraft und das versteht er nicht richtig, das ich auch einen Tag brauche um mich zu erholen und neu , für ihn , Kraft zu schöpfen! Er gibt sich dafür die Schult , das er so krank ist und das ich den ganzen Stress habe!Aber er kann nix dafür , das es ihn mit diesem Tumor getroffen hat! Keiner kann da irgentwas dafür! Ich leide selbst mit ihm mit und bin total fertig , aber ich muß für ihn und meine Kinder stark sein! Es ist eben furchtbar mit anzusehen , wie sich unsere geliebten Menschen so verändern!
lg Silke
  #42  
Alt 06.04.2009, 22:29
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Silke,

ich kann so gut verstehen und nachvollziehen wie schwer die ganze Situation auch für Dich ist zumal Du ja auch noch für Deine Kinder da sein musst und Kraft brauchst. Wie alt sind sie eigentlich? Ich kann mir gut denken das gerade Du auch Auszeiten brauchen würdest eben um dann den Alltag und den Kampf gegen diesen miesen Tumor jeden Tag wieder Neu aufzunehmen. Das Dein Mann sich Vorwürfe macht das er daran selber Schuld ist das es nun auch ihn mit diese Tumor getroffen hat kann ich schon verstehen, ich habe das auch eine Zeitlang aber es ist einfach nicht so, keiner kann was dafür. Es nützt auch nichts sich damit aufzureiben diese Kraft braucht er für den Kampf gegen den Krebs.

Ich verstehe das Du da auch manchmal mit Deinen Kräften am Ende bist, aber vielleicht würde es Euch auch helfen wenn Du etwas Unterstützung bekommen würdest. Vielleicht gibt es ja auch einen Hospizdienst in Eurer Nähe oder die Diakonie? Manchmal hilft es wenn man nur jemandem zum reden hat oder eine Selbsthilfegruppe auch für Deinen Mann vielleicht eine Möglichkeit mit seinen Sorgen und Ängsten ankommen zu können. Das es so vieles aus seinem alten Leben vermisst kann ich so gut verstehen, mir geht es da nicht anders aber ich lerne immerwieder Neu meiner "kleinen jetzt so anderen Welt" auch positive Dinge abzugewinnen. Das klappt sicher nicht jeden Tag gleich gut und es ist auch nicht leicht aber eine andere Wahl hab ich nicht.

Ich wünsche Dir/Euch das ihr jeden Tag aufs Neue genau die Kraft geschenkt bekommt die Ihr benötigt um diesen Tag zu bestehen.

Gute Nacht

Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #43  
Alt 07.04.2009, 08:37
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Guten Morgen liebe Stella,

ja, 3 Hunde sind in der Tat eigentlich völlig ausreichend. Dabei haben wir u.a. eine Malinoishündin. Die gilt für 2. Power pur.

Natürlich habe ich einen Job. Wovon soll denn das ganze Futter und die Tierarztkosten bezahlt werden?
Mein Mann und ich arbeiten beide. Er 5 Tage à 8 Std. und ich 4 Tage mit je 8 Std. Beide haben eine Fahrzeit von ca. 1 Std. pro Strecke. D.h. er hat 48 km einfache Strecke und ich knapp 75 km. Bevor Olli bei mir eingezogen ist, habe ich Vollzeit, spricht 5 Tage gearbeitet. Bin auch nicht mehr so leistungsfähig wie in der Zeit vor Olli. Und dann kommt noch erschwerend das Ü40 dazu Von daher wäre ich Dir dankbar, wenn Du mittags ein bisschen für mich mitschlafen könntest. Kann gut verstehen, dass es Dir zu anstrengend ist, den ganzen Tag im Rolli zu verbringen.

Die Freunde von uns züchten Alpakas. Ist soweit ich weiß in der Schweiz auch nicht ganz selten. Jedenfalls fahren sie öfter in die Schweiz zu Züchterkollegen.

Danke fürs Daumendrücken. Hat gut geklappt. Es hat nicht geregnet und wir sind schön ausgeritten.

Der Ostereiersuchritt wird bei uns paarweise geritten und auf der Wegstrecke sind Osternester versteckt. Dort ist immer was für Reiter und Pferd drin. Sehr sehr nett gemacht. Wir reiten jetzt schon seit Jahren dort mit.

Übrigens gabs direkt nach meiner OP noch eine lustige Geschichte. Neben Schäferhunden finde ich Großpudel auch ganz toll. Jetzt bitte nicht das Gesicht verziehen. Pudel sind gesunden, intelligent und haben eine relativ hohe Lebenserwartung.

Zu der Zeit, als ich im Krankenhaus lag hatte der Tierschutzverein von dem wir mehrere Tiere haben, zwei Großpudel in der Vermittlung. Einen Weißen und einen Schwarzen. Die Beiden waren auch noch ausgerechnet bei einer Freundin auf der Pflegestelle. Also habe ich mir die Pudel gewünscht. Nach der OP war auf der Intensivestation meine erste Frage natürlich direkt nach den Pudeln. Daraufhin hat mein Mann den Arzt gefragt, ob er vergessen hätte was rauszuschneiden. Der Arzt konnte unseren Humor auch nicht ganz teilen.

Außerdem haben wir uns ganz am Anfang im Krankenhaus über das Thema Witwerrente unterhalten. Und da die ersten Tage für mich klar war, dass ich sterben muss, habe ich meinem damals noch Freund einen Heiratsantrag gemacht. Schließlich müssen wir die Witwerrente ja nicht "verschenken". Der Antrag war natürlich extremst romantisch... auf dem Weg vom Aufzug zur Cafeteria habe ich ihn in den Arm genommen und gefragt....

Hast Du eigentlich Kinder? Dein Mann steht Dir offensichtlich auch bei. Finde ich prima von ihm. Mein Mann wurde schon von mehreren Leute gefragt, ob er mich denn nun verlassen würde Schon merkwürdig die Leute.

Ich wünsche Dir einen schönen, schmerzfreien Tag und einen richtig erholsamen Mittagsschlaf.

Wie siehts denn momentan mit der Chemo aus? Wie oft musst Du hin?

Bussi
Birgit
  #44  
Alt 07.04.2009, 11:46
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

Sag mal sind Malli `s nicht eine Belgische Schäferhundrasse? Das kann ich mir denken das der Vierbeinige Freund Power für 2 hat, die Hüten doch alles und jeden sehr gut . Also Einbrechern würde ich Euren Hof wirklich nicht empfehlen .

Was heisst hier "natürlich hab ich einen Job" . Ich hätte mir auch gut denken können das Du mit Eurem Hof genug Arbeit hast. Wie ich sehe hast Du da aber ja so ganz Nebenbei noch immer einen ewig langen Arbeitsweg und mal eben so 32 Arbeitsstunden. Darf ich fragen mit was Du Dir Deine Brötchen verdienst? Ich glaube Dir gerne das Du seit "Olli" nicht mehr so kannst wie Du immer willst, ich schlafe heute Mittag gerne für Dich mit . Hoffe es kommt auch an.

Schön das das mit Eurem Ausritt gestern geklappt hat ich musste so an Euch denken gestern Abend. Da bleibt ja nur noch das wir auch für Ostern Euch gutes Wetter bestellen.

Mm, kann sein das man in der Schweiz Alpakas züchtet keine Ahnung. Ich frage mich noch immer wozu?

So so, Grosspudel , Euren Humor finde ich einfach köstlich. Ich habe Deine Zeilen vorhin meinem Mann vorgelesen und er meinte "Na das hätte auch von Dir kommen können." Kann auch irgendwie nicht verstehen das der Arzt dafür kein Verständnis aufgebracht hat.

Deinen Heiratsantrag finde ich klasse!!!!! Wir haben das zwar bissel Romantischer gemacht aber das war ja auch vor meiner Erkrankung wir hatten da nicht so einen stress das es der Krankenhausflur hat sein müssen hi hi.

Nein, wir haben keine Kinder unsere Familienplanung sollte eigentlich genau zu dem Zeitpunkt beginnen als bei mir die Diagnose feststand. Auch wenn es jetzt noch Möglich wäre das könnte ich nicht, dieses Kind würde ohne mich aufwachsen.

Ich habe aber meinen Mann, meine Familie und Freunde an meiner Seite die immer für mich da sind und alles für mich tun und dafür bin ich sehr Dankbar.

Die Sprüche mit dem "ob er mich denn nicht lieber verlassen würde" haben wir auch irgendwie zu hören bekommen. Auf solche Leute können wir verzichten haben wir beschlossen.

Meine nächste Chemo hab ich am kommenden Montag, ich soll sie alle 14 Tage haben. Ich bin mal gespannt ob es diesmal mit den Nebenwirkungen nicht ganz so gemein wird, man soll ja die Hoffnung nie aufgeben.

Ich wünsche Dir einen schönen nicht zu Arbeitsreichen Tag.

Lass Dich einfach mal

liebe Grüsse Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #45  
Alt 07.04.2009, 12:11
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.040
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Guten Morgen liebe Stella,
herzlichen Dank für deine PN an mich.....danke für deine Offenheit, und ehrlichen Worte an mich.
Ich habe mich sehr gefreut zu lesen, dass du mein inneres Wesen erkannt hast.
Dein Schicksal ist ja auch sehr groß.....aber wir zwei nehmen die Hoffnung an die Hand ...nicht wahr.
Ich schaue nun öfter bei dir rein ...um zuschauen wie es dir geht liebe Stella.

Meine guten Wünsche und Gebete begleiten dich jeden Tag, ganz besonders an deinen Chemo -Tagen.
Sei lieb von mir umarmt….deine Birgit



Am Morgen
Der Engel,
der dir deine Träume schenkte,
deine Seele reden ließ,
steht noch an deinem Bett.
Vertraue ihm auch deinen Tag an.

von Annegret Kronenberg
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD