Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 07.04.2009, 13:23
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo liebe Stella,

ja, der Malinois ist einer von vier Belgiern. Es gibt noch den Tervuren, den Groenendal und den Lakenois. Hüten ist wengier das Thema als chronische Unterbeschäftigung.

Nein, Einbrecher sind bei uns völlig fehl am Platze um davon abzusehen, dass es eh nicht zu holen gibt.

Ja, daheim hätte ich mehr als ausreichend zu tun, aber das liebe Hobby kostet nun mal ne ganze Menge Kohle und mein Gatte gehört leider nicht zu den Großverdienern. Der Arbeitsweg nervt mittlerweile extrem. Früher waren es 9 km. Da bin ich sogar manchmal mit dem Rad gefahren. Aber der lieben Viecher wegen sind wir in die Prärie gezogen.
Ich bin gelernet Bürokauffrau und arbeite als Assistentin der Geschäftleitung in einem Softwareunternehmen.

Es nervt gehörig, dass ich seit Olli nicht mehr so fit bin wie vorher. Also von wegen den ganzen Tag Pflastarbeiten machen... ist vorbei. Freu mich heute schon auf meine anteilige Portion Mittagsschlaf. Lieben Dank vorab.

Schade, dass Du so weit weg wohnst. Nachbarn von uns fahren Kutsche, da können wir dann mal zusammen in den Busch ziehen.

Du weißt doch, es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung, aber der Osterritt macht bei Regen wirklich keinen Spaß. Aber ich hoffe noch.

Warum züchte überhaupt irgendjemand irgendwelche Tiere... Freiberger in der Schweiz zumindest zu Schlachtung bzw. für die blöden Deutschen, die meinen jedes Fohlen in der Schweiz muss gerettet werden. Letztendlich wollen die Züchter Geld damit verdienen. Die Alpakas werden ziemlich hoch gehandelt. Wo genau sie in der Schweiz gezüchtet werden weiß ich leider auch nicht.

Schön, dass Du genauso bescheuert bist wie ich
Ja, irgendwie sind die Ärzte schon mal unentspannt.

Über den Heiratsantrag haben wir auch schon viel gelacht, allerdings wollte ich eigentlich gar nicht mehr heiraten (bin Wiederholungstäterin) und wenn denn dann hätte ich mir das schon ein bisschen netter vorgestellt. Dafür sind wir aber zum Standesamt geritten

Finde Deine Entscheidung (auch wenn sie leider zwangsläufig ist) vernünftig nun kein Kind mehr in die Welt zu setzen. Andererseits gehörst Du NATÜRLICH und DEFINITIV zu den Langzeitüberlebenden !!!

Die Unterstützung seitens der Partner, Familie und Freunde ist wirklich nicht mit Geld zu bezahlen. Da gehört ich glücklicherweise auch zu und bin dafür dankbar.

Drück Dir schon mal die Daumen für Montag. Hauptsache dem Tumor gehts richtig mies dabei und Du hast keine Übelkeit.

Muss leider noch was tun, geh aber gleich erst mal in die Mittagspause mit dem Kollegen einen Cappu trinken.

Mach et joot wie man hier in Köln sagt.

Liebe Grüße
Birgit
  #47  
Alt 07.04.2009, 18:00
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit 4,

ich freue mich Dich hier bei mir zu lesen, hab vielen lieben Dank für Deine lieben Zeilen. Wie geht es Dir denn so? Ist das Wasser ein wenig besser und wie ist es mit den Schmerzen? Ich hoffe und bete für Dich das Du einen guten Schmerztherapeuten hast und das es Dir bald besser geht.

Aber Du hast recht, wir Zwei nehmen die Hoffnung in die Hand der Deal steht!!

Ich wünsche Dir alles Gute lass Dich mal lieb und fest . Ich freue mich wieder von Dir zu lesen.



Liebe Birgit,

Du ich kann so gut verstehen das Dich der lange Arbeitsweg noch zusätzlich stresst, aber was tut man nicht alles für die lieben Vierbeiner. Ehrlich ich könnte mir aber auch nicht das Leben in der Grossstadt auf Dauer Vorstellen, da nehme ich lieber die längeren Wege in kauf.

Ehrlich gesagt bedauere ich es auch das ich so weit weg von Dir wohne denn so langsam hätte ich gut Lust Dich und Deine Vierbeiner mal live zu erleben. Schön das wir anscheinend beide bissel verrückt sind, aber mal ehrlich genau so muss man doch das wahre Leben anpacken sonst wird das doch nichts.

Das mit der Freibergerzucht im Emmental verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich, aber Du hast wohl recht es sind eben die Züchter die immer nur das Geld verdienen wollen.

Na wenn Du das so sagst das ich definitiv zu den Langzeitüberlebenden gehöre, wie könnte ich da jetzt je daran Zweifeln. Na dann werde ich mal mein Bestes geben, nicht wahr.

Och Danke für Dein Daumendrücken bis Montag für meine Chemo, aber könntest Du mir mal so Bildlich erklären wie Du bei der Handhaltung bis dahin Deine Arbeit erledigen willst?? Das würde mich doch brennend interessieren.

So, meine Wetterbestellung für das Osterwochenende hab ich schon abgeschickt, war da auch gaaaaanz uneigennützig. Will doch auch Sonne!!!!!

Ich hoffe Dein "Bürotag" war nicht zu stressig und der Cappuccino in Deiner Dir wohlverdienten Pause war lecker. Ich habe auch ganz brav heute Mittag für Dich mit geschlafen, ich hoffe es ist angekommen.

Ich wünsch Dir einen entspannten Abend. Grüss mir mal bitte alle Deine Vierbeiner. Ich freue mich wieder von Dir zu lesen.

herzliche Grüsse

Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #48  
Alt 08.04.2009, 08:33
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Guten Morgen liebe Stella,

naja, das Leben in der Großstadt hat auch Vorteile. Habe nun mal 35 Jahre in Köln gelebt. Zu der Zeit hatte ich mein Pferd (damals nur eine Stute) immer im Oberbergischen Land stehen. D.h. ich bin den Weg auch jeden Tag nach der Arbeit gefahren. Andersrum so wie jetzt gibt es wenigstens ein bisschen Geld vom Finanzamt dazu und "dank" meiner 100% Behinderung sogar beide Fahrstrecken.

Gerade wenn man mit einer Krankheit leben muss, muss man verrückt sein. Ich habe seit ca. meinem 10 Lebensjahr mit allergischem Asthma zu tun. Selbstverständlich bin ich auf Hunde, Katzen, Pferde, Heu, Stroh etc. allergisch. Mein Lungenarzt schlägt immer beide Hände über dem Kopf zusammen, wenn ich ihm Bilder von unserem Getier mitbringe. Andererseits ist er sich aber auch drüber im Klaren, dass er mich in die Geschlossene einliefern kann, wenn ich mich von den Tieren trennen müsste.

Wirklich schade, dass wir so weit auseinander wohnen.

Davon leben Züchter nun mal und wenn man mit Tieren Geld verdienen will oder muss, dass geht es immer zu Lasten der Tiere. Obwohl ich auch viel im Tierschutz tätig bin, muss ich ehrlich sagen, dass ich es für völlig überzogen halte ständig mit erhobenem Finger auf die Freibergerzüchter zu zeigen. Ehrlich gesagt geht es den Fohlen doch gut. Sie wachsen auf der Wiese bei Mama auf und wenn sie 6 Monate alt sind gehts eben zum Schlachter. Wo ist das Problem. Bis dahin hatten die Kleinen ein perfektes Leben. Ganz im Gegenteil zu den meisten Kühen, die immer noch in Anbindehaltung dahin vegetieren.

Ja klar gehörst Du zu den Langzeitüberlebenden. Was anderes lasse ich auf keinen Fall gelten !!! Zeig diesem Blödmann in Deinem Schädel wer der Chef des Körpers ist. Immerhin gehört der Körper Dir und Du kannst damit machen was Du willst.

Habe Deine Frage bzgl. meiner Arbeit nicht ganz verstanden. Meinst Du meinen Tagesablauf? Oder wolltest Du eine to-do-list haben, damit Du ein bisschen helfen kannst? Man kann auch die ein oder andere Tätigkeit vom Rolli aus machen.

Prima, wenn Du fürs WE die Wetterbestellung abgeschickt hast, dann können wir ja auf jeden Fall reiten. Könntest Du bitte auch noch für heute Abend ein bisschen trocken von oben anmelden. Mir reicht schon trocken. Sonne muss nicht mal sein.

Nein, der Bürotag war nicht stressig. Hatte nicht sooo viel zu tun. Der Cappu ist immer sehr lecker. Wir haben fussläufig ein Einkaufszentrum in der Nähe vom Büro und das gibts ein italienisches Eiscafé.

Vielen Dank, der Mittagsschlaf ist angekommen. Hat sehr gut getan.

Der Abend war relativ entspannt. Wir hatten perfektes Timing. Gerade als wir am Stall fertig waren fing es an in Strömen zu regnen. D.h. die Hunderunde konnten wir im Trockenen drehen und die Pferde auch noch versorgen.

Freue mich auf Deine Antwort.

Ganz liebe Grüße

Birgit (die schon wieder auf der Arbeit hockt)
  #49  
Alt 08.04.2009, 11:14
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

ja ich weiss was Du meinst mit den Vorteilen wenn man in der Grossstadt lebt. Ich hab das auch bis zu meiner Erkrankungen schon von Berufswegen geniessen können, aber wirklich zu Hause bin und bleibe ich auf dem Land.

Allergische Asthma und dann doch soo viele Tiere kein Wunder das Dein Doktor da verrückt wird mir Dir. Aber das bestätigt mir nur das Du herrlich verrückt sein musst .

Schön das es gestern wenigstens für die Arbeit mit den Pferden und für die Hunderunde trocken geblieben ist. Ich werde auch für heute Abend wieder den Regen beiseite schieben.

Nee ich wollte keine to- do Liste von Dir, obwohl ich kann Dir gerne was abnehmen wenn es Dir hilft. Ich hab als Dolmetscherin für Französisch gearbeitet, nützt Dir das was? Eigentlich wollte ich von Dir wissen wie Du das machen willst mit "gedrückten Daumen" Deine PC Tasten zu finden und Deinen Pferdestall ausmisten? Das stelle ich mir doch ein wenig kompliziert vor.

Ich hatte heute leider eine nicht so gute Nacht da ich mich wiedermal an einem Krampfanfall "erfreuen durfte". Leider bleibt das trotz der Medikamente die ich dagegen schon nehme nicht aus. Ich nehme schon Topamax, Valproat und Vimpat aber selbst die Dreifachkombination verhindert es nicht. So fühle ich mich heute leider wie vom Auto überrollt und bin noch sehr müde. Ich werde mich wohl auch ziemlich bald zu einem Vormittagsschlaf entscheiden, kannst gerne wieder was ab haben.

Ich hoffe für Dich das Dein Bürotag zu überstehen ist, ich denke an Dich.

Freue mich wieder von Dir zu lesen

liebe Grüsse Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #50  
Alt 08.04.2009, 12:29
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo liebe Stella,

natürlich bin ich verrückt und mein Arzt hat sich in den 20 Jahren die wir uns kennen damit abgefunden.

Bin auch froh, dass es gestern Abend so gut geklappt hat. Und den Weiden tut der Regen gut. Solange es nur nachts regnet ist alles schön.

Danke, aber mir ist nicht wirklich zu helfen
Respekt Dolmetscherin für Französisch. Ich hatte zwar mal Französisch in der Schule aber das ist sooooo lange her. Hier brauchte ich zum Glück nur ein Minimum an Englisch.

Reine Übungssache. Ist mir anfangs zwar auch ein bisschen schwer gefallen, alles mit gedrückten Daumen zu erledigen, aber man gewöhnt sich daran.

Scheibenkleister. Krampfanfall ist nicht schön. Danach ist man wirklich wie durch den Wolf gedreht. Ich hatte im Januar 2006 einen einzigen Anfall, der dann eben zur Diagnose geführt hat. Danach zum Glück nie wieder einen. Muss allerdings nach wie vor Keppra nehmen. Der Neurologe ist zwar der Meinung, dass wir es ausschleichen könnten, aber dann habe ich mit sofortiger Wirkung ein Fahrverbot von 1/2 Jahr. Das würde meinen Arbeitgeber nicht wirklich erfreuen.
Kann mir gut vorstellen, wie Du Dich fühlst. Bekommst Du von dem Anfall was mit? Ich habe damals GAR NICHTS mitbekommen. Bin erst im Krankenwagen wieder klar geworden und habe dann erst mal eine Diskussion angefangen von wegen ich bin Asthmatiker und kein Epileptiker. Ich hab gedacht die spinnen von wegen Krampfanfall. Aber dank der Medis ist mir sooo übel geworden, dass ich soviel gespuckt habe und mich deshalb entschieden habe doch mal mit ins Krankenhaus zu fahren. War auch gut so.

Wünsch Dir einen erholsamen Vormittagsschlaf und gute Besserung.

Freu mich auf Deine nächste Antwort.

Liebe Grüße
Birgit
  #51  
Alt 08.04.2009, 13:42
matoca matoca ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2006
Ort: Kreis Euskirchen
Beiträge: 42
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella,

das tut mir leid mit deinem Krampfanfall. Aber ich weiss von meiner Mutter die war dannach auch immer total müde. Merkst du auch immer wenn du einen Anfall bekommst?
Mein Sohn hatte ein Jahr Französisch in der Schule war der absolute HORROR!
Was hast du denn beruflich gemacht?
Martina
  #52  
Alt 08.04.2009, 15:32
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

ja das mit dem "wie durch den Wolf gedreht" trifft es auch irgendwie, ich werde heute glaub ich gar nicht mehr richtig wach. Nein, ich bekomme von meinen Anfällen nichts mit, das ist ja das Problem es ist eben leider auch nicht ganz ungefährlich. Aber ein Vorteil hat es ja das ich im Rolli sitze unbeabsichtigt bei einem Krampfanfall die Treppe runterfallen ist schon mal nicht.

So Dir ist nicht mehr zu helfen , na auch gut weisst ja sonst wie Du mich findest.

Ich wünsch Dir einen vom Himmel trockenen Abend

liebe Grüsse

Stella




Hallo Martina,

schön das ich Dich mal wieder lese. Wie geht es denn Deiner Mama? Wann hat die nächste Chemo?
Ja das mit den Krampfanfällen ist nicht nett zumal ich sie nicht all zu selten habe trotz Medikamente. Ich bemerke es nie vorher und bekomme davon auch nichts mit nur danach bin ich immer sehr müde und mit tun immer alle Knochen und Muskeln weh.

Och, hat Dein Sohn nach einem Jahr Französisch aufgegeben das ist schade, es ist eine sehr schöne Sprache. Hier in der Schweiz kommt man auch nicht umhin sie zu beherrschen.
Ich habe als Dolmetscherin für Französisch und Italienisch für eine Zeitung/Verlag gearbeitet aber auch als freie Dolmetscherin/Übersetzerin. Es hat mir immer sehr viel Spass gemacht, seit meinem Glio ist es aber schwierig mit der Konzentration und der Ausdauer. Ich "arbeite" nur noch manchmal nebenbei ohne Termindruck.

Freue mich auch wieder von Dir/Euch zu lesen.

herzliche Grüsse

Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #53  
Alt 08.04.2009, 21:19
huanita huanita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 206
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe mich einige Tage nicht gemeldet, weil ich mit der Zeit nicht klar komme!!! Am nächsten Montag schluckt mein Mann das letzte mal vor der Pause Temodal und am Dienstag bekommt er die letzte Bestrahlung- dann die 4 Wo. Pause...! Ich hoffe, dass er sich in der Zeit einwenig erholen kann. Wir werden auch für eine Wo. verreisen-oh! lieber Gott das brauchen wir alle beide. In der nächsten Wochen soll wieder die MRT gemacht werden-ANGST !!! Ich möchte gerne bei ihm mit dem Weirauch anfangen ... Wer kennt die Dosierung???



Liebe Stella !
Morgen soll ich die unterlagen (Studie) vom johanniskraut bekommen, Laif 600, dannach melde ich mich bei Dir!

Allen wunderschönen Abend!
Huanita
  #54  
Alt 08.04.2009, 23:25
matoca matoca ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2006
Ort: Kreis Euskirchen
Beiträge: 42
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Stella,

meine Mutter hatte die letzten Tage immer wieder Durchfall. Sie hat ihr Krankenbett bekommen , da meine Eltern ihr Schlafzimmer in der 1. Etage haben. Sie hat auch einen Rollstuhl bekommen, denn möchte sie aber vorerst mal nicht. Sie kann sich innerhalb der Wohnung mit festhalten Fortbewegen. Mein Vater ist ja ständig um sie herum. Ich wohne im gleichen Ort und wechsle mich mit meinem Vater ab. Meine Mutter bekommt ihre nächste Chemo am 15.04..
Als Kind habe ich in Italien gewohnt (3 Jahre). Italienisch ist eine schöne Sprache. in Französisch konnte ich meinem Sohn nicht viel helfen.
Ich wünsche dir eine erholsame Nacht liebe Stella
Martina
  #55  
Alt 09.04.2009, 08:40
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Guten Morgen liebe Stella,

meine Herren, Dein Krampfanfall hat sich offensichtlich auch auf meine Müdigkeit ausgewirkt.

Bin gestern Abend um ca. 21:00 Uhr auf der Couch ins Koma gefallen. Schlafen konnte man das schon nicht mehr nennen. Mein Schatzi hat mich dann um 22:00 Uhr geweckt und ins Bett geschickt.

Deine Wetterwünsche für gestern Abend sind leider nicht in Erfüllung gegangen, also haben wir nur eine Hunderunde gedreht, die alte Stute im Garten rasenmähen lassen und die restliche Bande so versorgt. So dass wir dann tatsächlich gegen 20:30 Uhr geduscht auf der Couch lagen.

Heute Nacht gab es aber hoffentlich keinen Anfall
Nicht, dass "wir" heute wieder durch den Wolf gedreht sind. Muss nach der Arbeit mit einer Kollegin zu Ikea fahren. Sie muss ein Schrankteil umtauschen, kann es aber selbst nicht transportieren...fährt einen Smart und als Firmenwagen hat sie eine A4 Limousine.
Faul wie ich bin, habe nämlich keine Lust mein Hundegitter umzuklappen habe ich meinen Ex-Gatten angerufen und mir sein Auto (mein Ex-Auto) für heute Abend geliehen. Im 110er Landy hat man genug Platz

So, jetzt muss ich mal ein bisschen tun als ob.

Dickes Bussi und einen herzlichen

Birgit
  #56  
Alt 09.04.2009, 11:27
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Huanita,

Du stress Dich doch bitte nicht mit dem schreiben, ich kann gut verstehen das es nicht so leicht ist immer mit allem so klar zu kommen. Ich wünsche Deinem Mann das er sich nach seinem Bestrahlungs Marathon und dem Temodal wirklich etwas erholen kann und vorallem wünsche ich Euch einen guten und Erholsamen Urlaub. Ich weiss nur zu genau wie nötig Ihr das beide habt. Darf ich fragen wo es hingeht?

Für das MRT nächste Woche sind meine Daumen gedrückt, ich kenne diese Angst nur zu gut die einem dann immer im Nacken sitzt.
Mit dem Weihrauch da hängt die Dosierung von der Menge des Cortisons ab die er nimmt. Ich nehme 16 mal Weihrauch am Tag aber noch immer 12mg Cortison. Aber vielleicht kann Dir das jemand noch genauer erklären, am Besten Ihr fragt mal Euren Onkologen. Ich habe dadurch meinen cortison -induzierten Diabetes besser in den Griff bekommen und benötige wesentlich weniger Insulin.

Ich wünsche Dir/Euch alles Gute und denke an Euch.



Liebe Martina,

das mit den Durchfällen kenne ich leider auch, ich weiss aber mitnerweile das das wirklich eine Nebenwirkung vom Irinotecan ist. Ich nehme Opiumtropfen dagegen und komme damit ganz gut hin, vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für Deine Mutter. Das sie den Rolli jetzt erstmal noch nicht haben will kann ich verstehen so lange es auch noch ohne geht ist das auch OK. Ich selber hab es auch am Anfang nur schwer akzeptieren können aber ich habe jetzt an manchen Tagen wahrlich Schwierigkeiten mich so gar alleine in den Rolli umzusetzen.
Oh Du hast in Italien gelebt, schööööön ein wunderbares Land. Ich bin fasst jeden Sommer dort gewesen mag aber auch Südfrankreich sehr.

Ich wünsch Deiner Mutter für die nächste Chemo alles Gute und drück Ihr die Daumen das die Nebenwirkungen nicht zu heftig werden. Euch als Familie viel Kraft für diesen Weg, ich freue mich wieder von Dir zu lesen.



Liebe Birgit,

oh das tut mir leid das ich Dir gleich so viel von meiner Müdigkeit geschickt habe., aber mal ehrlich den Schlaf nimmt Dir keiner mehr.
Ich würde mal Behaupten Du hattest es wohl dringend nötig!

Nein, keine Sorge ich hab heute Nacht ganz brav in meinem Bett geschlummert, aber wenn Du willst schiebe ich Dir wieder ein wenig was von meinem Mittagsschlaf rüber.

So so, zu Ikea ja dann brauchst Du eine grosse Portion Schlaf ab denn das kann nur anstrengend werden. Da läuft man sich immer die Füsse so platt und kauft immer so viel Hoffnungslos Sinnlose Sachen.

Hey das finde ich klasse das Du ja offensichtlich noch so ein gutes Verhältnis zu Deinem Ex- Gatten hast das Du Dir einfach mal so das Auto leihen kannst, ist ja auch nicht immer so. Wenn ich gerade über die Grösse des Autos nachdenke besteht wirklich die Gefahr des Sinnlos Shopping, da passt eine Menge rein.

Ich wünsche Dir einen erträglichen Tag, schick Dir mal wieder bissel Sonne.

lass Dich

liebe Grüsse Stella


NS: Hurra ich habe es heute endlich geschafft wenigstens einen Osterstrauss zu schmücken damit der Frühling auch ein wenig ins Haus kommt.
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #57  
Alt 09.04.2009, 15:20
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella,

habe heute schon sehr deutlich gemerkt, dass "wir" ordentlich geschlafen haben.

Ich H A S S E Ikea. Furchtbarer Laden. Viel zu voll und vom stundenlangen Warten an der Kasse wollen wir mal gar nicht reden. Bei mir besteht dort nicht wirklich die Gefahr des sinnlos shoppens, weil mir die meisten Sachen dort nicht gefallen.
Aber ich habs der Kollegin nun mal zugesagt, obwohl ich bei dem schönen Wetter lieber reiten würde.

Ja, ich komme mit meinem Exgatten immer noch sehr gut zurecht. Liegt daran, dass wir geschieden sind Würde ihn sogar als einen meiner besten und langjährigsten Freunde bezeichen. Wir sind damals sogar zusammen zum Scheidungstermin gefahren. Für uns war es normal, Notar und Anwalt hatten da so ihr Problem mit.
Finde es immer sehr traurig, wenn es bei einer Trennung zum Rosenkrieg kommt. Zur Exgattin meines Mannes haben wir auch noch guten Kontakt und auch zu seinen Ex-Schwiegereltern, die übrigens sehr nett sind.

Ach je ist ja ätzend, dass Du schon so viele Einschränkungen hast von wegen kaum allein in den Rolli hieven. Wie lange geht das schon so? Wenn Du darüber nicht schreiben mag und nicht möchtest, dass ich frage, dann sag es bitte !!!

Schick Dir ein dickes

Liebe Grüße
Birgit
  #58  
Alt 09.04.2009, 16:20
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Birgit,

schön das Du so gut ausgeschlafen bist dann kannst Du Deine IKEA Tour auch überstehen. Ich kann so gut verstehen das Du bei diesem Wetter lieber im Sattel sitzen möchtest. Das mit an der Kasse stehen und ewig warten kann man nur verhindern in dem man, wenn es denn unbedingt sein muss, online in besagtem Laden einkauft. (weiss nicht ob das IKEA Deutschland auch anbietet.) Tja das alles nützt Dir aber auch nichts wenn Ihr was umtauschen wollt, ich wünsche Euch das es schnell und reibungslos geht.

Hey, Du darfst mich alles Fragen ich melde mich dann schon wenn es nicht passt. Bin eh aber immer gerade aus also denk Dir nichts, weisst doch bissel verrückt sind wir beide. Ja das mit dem nicht mehr laufen können war direkt nach meiner 2 OP, da hatte ich auch ein akutes Nierenversagen und war mal kurzzeitig Dialysepflichtig, dass ist zum Glück wieder besser wenn auch nur mit Medikamenten. Also ist das jetzt ca. ein 3/4 Jahr so, dass mit dem nicht alleine Umsetzten können liegt daran das mir manchmal die Kraft fehlt. Zum Glück wiege ich nur 43 Kilo so das das für meinen Mann oder die Schwestern vom Hospizdienst nie ein so grosses Problem ist mir dann zu helfen.

Ich finde es klasse das Du und Dein Ex Gatte ein so gutes Verhältnis habt und das es auch mit der Exfrau plus Schwiegerfamilie noch so gut geht. Es ist doch gut wenn man trotzallem noch befreundet sein kann, leider gelingt das ja so selten.

Ich wünsche Dir einen schnellen Einkauf bei IKEA und das Du noch ein wenig die Sonne geniessen kannst. Macht Euch einen schönen Abend ich denke an Euch.

Lass Dich

schick Dir ein dickes zurück

alles Liebe Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
  #59  
Alt 09.04.2009, 20:54
Benutzerbild von Knuffel31
Knuffel31 Knuffel31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 266
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Liebe Stella!
Ich wünsche dir ein frohes Osterfest und hoffe du kannst das schöne Wetter etwas geniesen!
Lg Silke!
  #60  
Alt 10.04.2009, 13:49
Stella12 Stella12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 53
Standard AW: Glioblastom Grad 4

Hallo Ihr Lieben,

Birgit
Birgit 4
Huanita
Martina
Minki
Silke
Stefan
Zuozine

Ich wünsche Euch ein sonniges und gesegnetes Osterfest und Euch und Euren Lieben alles Gute und weiterhin viel Kraft.

Schicke Euch dazu ein grosses Paket Sonne und lass Euch wissen das ich an Euch denke. Danke das Ihr mir hier so lieb schreibt und mir damit auch ein ganz grosses Stück von Eurer Kraft abgebt.

Ich wünsche Euch einen fleissigen Osterhasen

herzliche Grüsse

Eure Stella

NS: Ich war gerade mal wieder seit langem bei uns zum Gottesdienst es hat so gut getan mal wieder raus zukommen und ich bin Dankbar das es heute möglich war. Hab auch meine Nase ausgiebig in die wärmende Sonne gehalten und werde dann um so besser meinen Mittagsschlaf genissen .


@Birgit: Ich wünsche Euch für Euren Ostereierritt am Sonntag "Hals und Beinbruch" und das die Nester für Pferd und Reiter gut gefüllt sind. Ich hab Euch Sonne bestellt ich hoffe sie kommt an . Ich denke ganz fest an Euch, viel Spass.

lass Dich

liebe Grüsse Stella
__________________
Glioblastom IV und ich kämpfe doch!!!!
Der Himmel hat den
Menschen als
Gegengewicht gegen
die vielen
Mühseligkeiten drei
Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf und
das Lachen.

Immanuel Kant
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD