Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 26.05.2009, 16:12
dani33 dani33 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.439
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Liebe Beate,
das hört sich wirklich nach einem sehr schlimmen Tag an.
Ich hoffe Deiner Mutter geht es schnell wieder besser,
das die Therapie gut anschlägt, die sie jetzt bekommt.
Da Deine Mutter jetzt erst einmal zu Kräften kommen muß,
ist Chemo im Moment nicht möglich.
Ich würde aber nachfragen was jetzt geplant ist.
Soll das Knie bestrahlt werden?
Ich schicke Dir ganz viel Kraft
und Deiner Mutter viel neue Energie!
Alles Liebe
Dani
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.05.2009, 19:06
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Liebe Dani,

Ich bin heute ja sofort wieder ins Krankenhaus zu meiner Mum gefahren.
Sie hat zum Glück kein Fieber mehr,und man hatte ihr einen Pudding gefüttert da sie wohl nicht alleine essen konnte.
War schon schlimm sie so hilflos daliegen zu sehen.
Selbst auf Toilette konnte sie nicht,deswegen hatten sie ihr eine Schutzhose angezogen.
Meine Mum... die immer so stark und Gesund gewesen ist...
hmm dann liegt sie so hilflos wie ein Baby dort im Bett.
Ich war einige Stunden bei ihr,und ihr ging es von Stunde zu Stunde besser,man konnte sogar mit ihr reden und bekam Antwort wenn auch schwach.
Ich denke morgen sieht es noch besser aus mit ihr,das hoffe und wünsche ich mir zumindest.
Also ich weiß nicht ob das Knie bestrahlt werden soll,sie hatte nur erst einmal einen Termin bei der Strahlentherapie um über ihren Tumor zu sprechen nehme ich an.
Am 04.07.09 haben wir ein Gespräch mit den Professor,der wird uns dann auch sagen wie es nun wirklich weitergehen wird,ich glaube sie bekommt dann noch einmal ein CT gemacht.
Ich weiß nicht warum ein Mensch nur so unglaublich leiden muss!!!
Ich meine nicht nur meine Mum,alle Menschen die schwer Krank sind hmm..

Alles Liebe Beate
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 26.05.2009, 19:16
dani33 dani33 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.439
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Liebe Beate,
ich verstehe Dich, das zu sehn ist nicht einfach.
Deiner Mama wird es morgen bestimmt viel besser gehn.
Weil sie dann noch mehr von der Bluttransfusion gestärkt ist.
Hoffe das dann auch das Fieber weg ist.
Am 4.07. erst? Hast Du Dich nicht vertippt?
Alles Liebe
Dani
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.05.2009, 22:52
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Liebe Dani,

Ich bin schon sehr gespannt auf Morgen,aber ich bin sehr zuversichtlich und denke auch das es ihr Morgen sicher viel besser gehen wird.
Nein ich habe mich nicht vertippt,der nächste Termin ist am 04.07.09 ich finde es auch ziemlich weit weg...
Aber die Ärzte wollen noch abwarten weil die Chemo und die Bestrahlung soll ja auch weiterhin noch Arbeiten,ob sich bis dahin noch etwas getan hat wollen sie dann schauen.
Bis dahin muss sie jede Woche zur Blutuntersuchung ob alles noch im Grünen Bereich liegt mit ihren Werten.

Wenn sich bis dahin nichts verändert hat bzw der Tumor wieder anfangen sollte zu Arbeiten,erst dann wollen sie wieder mit Chemo anfangen.

Ich muss sagen,die vorletzte Chemo hatte meine Mutter auch total runtergezogen.
Sie war völlig unten und hatte sich auch zu dieser Zeit selber aufgegeben.
Jetzt heißt es leider nur abwarten.

Alles Liebe Beate
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.05.2009, 15:33
Benutzerbild von Hasi1965
Hasi1965 Hasi1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2009
Ort: Lohmar
Beiträge: 634
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs


Aber nun ist meine Mum Krank,und auch für Sie möchte ich da sein,zu jeder Tages und Nachtzeit.
Auch meine Mum werde ich begleiten... bis sich die Engelstore öffnen werden für Sie...

Liebe Beatex,
mir geht es gerade genauso. Bitte tue aber trotz allem zwischendurch auch etwas für Dich, sonst kannst Du nicht da sein für Deine Mama. Ich weiß, man beschäftigt sich ständig mit dem Tod - aber um uns herum ist das Leben und das geht weiter.....
Auch mir fällt es schwer abends das Hospiz zu verlassen, aber ich muss das tun - meine Mutti flüstert, tue mir etwas gutes, in dem Du Dir etwas gutes tust....
Wir müssen sie gehen lassen , wir können sie gehen lassen, das müssen sie wissen, sonst leiden sie noch viel mehr....

Ich drücke Dich ganz fest und wünsche Dir, das Du die Möglichkeit hast, Deine Mama auf eine gute Art und Weise zu verabschieden, wenn es soweit ist.


Ganz liebe Grüße von Ulli
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 29.05.2009, 15:56
misspiggy70 misspiggy70 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.09.2008
Beiträge: 188
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Hallo liebe Beate...

erstmal möchte ich Dir sagen wie leid es mir tut, dass es Deiner Mum so schlecht geht durch die Behandlungen ?

Darf ich fragen wo Deiner Mutter behandelt wird ?
Ich selber habe auch ein Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom und wohne auch in Düren..

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen !

Wünsche Dir und Deiner Mutter ein schönes und vor allen Dingen Schmerzfreies Wochenende !

LG, Susanne
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.06.2009, 20:22
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

So da
bin ich wieder...
Meine Mum ist am Freitag aus den Krankenhaus rausgekommen,ihr ging es wieder wesentlich besser.
Sie war übers WE bei meinen Bruder und seiner Frau,ich weiß nicht ob sie noch länger dort bleiben wird.
Wenn ich sie mir so ansehe... sehe ich Schmerz...
Aber sie ist sehr stark,versucht uns nicht zu zeigen wie es ihr wirklich geht,und das ist eigentlich sehr schade.
Sie weiß doch das sie mir nichts vormachen muss!!!
Mein Bruder hat ihr erklärt das es so nicht mehr gehen würde,das sie essen und vor allen trinken muss,damit so etwas nicht mehr passieren kann wie am Montag.
Mir tat es schon irgendwie Leid seine harten Worte!!!
Aber anders hmm es hat Wirkung gezeigt,sie trinkt mehr als sonst,und essen tut sie wohl nun auch besser.

Ich habe immer noch irgendwie den Schock in mir was am Montag passiert war!!
Obwohl ich auch weiß das es Leider noch schlimmer kommen könnte,aber diese Gedanken sind nicht schön,man möchte sie eher verdrängen.

Liebe Ulli,
Auch mir tut es von ganzen Herzen Leid das auch deine Mum so schwer krank ist...
Ich wünsche euch auch alle Kraft der Welt,vor allen für deine Mum.

Ich war übers We mit meinen 3 Kindern in Holland ein wenig ausspannen,es tat sehr gut...
Aber die Gedanken Sorgen um meine Mum hmm die nimmt man immer mit.
Es ist eine so schwere Zeit,zumal ich noch alleinerziehende Mama von 3 Kindern bin,und meine beiden großen in einen Pubertären alter sind.
Das kostet mich ehrlich gesagt schon sehr sehr viel Kraft,und meine Mum hmm...
Aber ich Meistere es schon,ich versuche es zumindest.
Ich drücke dich auch mal ganz fest... du kannst es genauso gebrauchen wie ich..


Liebe Susanne,

Es tut mir sehr Leid das du auch so schwer krank bist wie meine Mum,und du bist noch so Jung.
Hmm das macht einen nur noch mehr Sprachlos,warum muss es auf der Welt nur so schlimme Krankheiten geben?
Aber du wirst das schon schaffen,gerade weil du noch so Jung bist
Also meine Mum wird in Städtischen Krankenkenhaus behandelt,und du?
Sie wurde vorher in Essen behandelt,aber da wir also ihre Familie hier in Kreise Düren und Heinsberg Wohnen,wurde sie dann Ortsnahe verlegt.
So richtig zufrieden hmm ich weiß nicht ob man das hier sein kann,ich denke die sind in diesen Krankenhaus einfach nur noch überfordert.
Aber ich denke was die Behandlung betrifft,tun die dort wohl alles was geht.
Es ist nun mal sehr schwer diese Chemo`s dann noch die Bestrahlungen die sie hatte.
Davon kann man sich glaube ich nicht so schnell erholen,sie ist ja auch schon 68 Jahre alt.
Das muss der Körper erst einmal wegstecken können,und vorher also vor dieser Krankheit,ging es meiner Mum immer gut,sie hatte keine Gesundheitlichen Einschränkungen gehabt.
Und genau das macht einen glaube ich auch so fertig,wenn ich meine Mum von Monate vorher sehe,und dann meine Mum von heute!!!!
Wie hast du deine Behandlungen vertragen?
Wohnst du genau in Düren?
Ich wünsche dir Alles Liebe und würde mich freuen wieder von dir zu lesen.

Lieben Gruß Beate
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.06.2009, 21:05
misspiggy70 misspiggy70 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.09.2008
Beiträge: 188
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Hallo Beate...

ich habe Dir mal ne PN geschickt !!!

LG, Susanne
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 24.07.2009, 16:33
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Nach über 1 Monat melde ich mich hier mal wieder zu Wort.
Meine Mama ist leider wieder im Krankenhaus!!!
Seit meinen letzten Eintrag hier ging es ihr von Tag zu Tag besser.
Sie hat sogar ihre eigene Wohnung hier bezogen als betreutes Wohnen.
Ich denke das hat sie sehr aufgebaut,das ist genau das was sie auch wirklich brauchte.
Dieses hin und her,von einem Kind zu andern war für sie nicht wirklich mehr tragend.
Sie hatte wieder angefangen zu essen,hat zwar nicht zugenommen,aber auch nicht abgenommen und das ist doch schon sehr positiv gewesen.
Sie hat sich also wieder so gut es ging von der Chemo die sie so verdammt runtergezogen hatte erholt so gut es ging.

Am 14.07.09 hatte sie dann einen Termin fürs CT im Krankenhaus,hmm aber sie musste gleich dort bleiben.
Man hat ihr gesagt das der Tumor der auf der Lunge liegt zwar zurück gegangen ist der würde zur Zeit ruhen.
Die Metastase am Knie wäre nicht kleiner geworden,ist genauso geblieben wie sie war.

Aber nun hat sie auch eine Metastase genau am Vorhof des Herzen liegen.
Die nimmt ihr auch die Luft,und sie hat ganz große Angstzustände dadurch.

Meine beiden Schwestern waren wohl bei ihr als man ihr dieses Ergebnis mitteilte.
Sie soll jetzt wieder Chemo bekommen,aber so wie ich meine Mum verstanden habe nur auf eigenen Wunsch.
Sie sagt deine Schwestern haben hier mit Tränen in den Augen gesessen,und darauf hin hätte sie dann entschieden doch noch mal Chemo zu machen.
Sie wäre 2 mal durch diese Chemo durch die Hölle gegangen,dann macht sie es jetzt auch ein 3 mal für "uns"

Sie sollte Tage hintereinander Chemo bekommen,sie haben sie mit Vitaminen und so Zeug für den Knochenbau aufgebaut.
Dann bekam sie 1 mal Chemo,danach ging nichts mehr.
Ihr Körper ist voller Wasser von heute auf morgen.

Montag lag sie dann 1 Nacht auf Intensiv,weil sie keine Luft mehr bekommen hatte.
Nun zieht man ihr täglich das Wasser von der Lunge und am Herzen ab.

Sie hatte Montag 1 Spritze bekommen gegen das Wasser,was aber nicht half,muss täglich Tabletten einnehmen dagegen was aber auch nicht hilft.

Sie kann wieder nicht essen,verliert ja so auch noch zusätzlich an Kraft.
Chemo können sie ihr nicht geben weil sie so schwach und voller Wasser ist,und sie sagt der gesamte Bereich der Lunge wäre wohl ziemlich entzündet.

Sie wird sicher noch länger im Krankenhaus liegen müssen.

Alles war besser geworden...
Und nun...
Sie sagte mir am Montag als es ihr noch besser ging das sie nicht mehr lange hier sein wird,sie würde das spüren.
Das war wie ein Schlag für mich,ich möchte meine Mama doch nicht verlieren.
Aber ich möchte natürlich auch nicht das sie so sehr leidet,sie ist ja durch ihre Krankheit so tief runtergezogen worden...
Sie war letztes Jahr ein ganz anderer Mensch als sie noch nicht von diesen "Scheiß Krebs" wusste.
Sie war immer ein ganz starker Mensch,und nun....
Das ist so Traurig,täglich zu sehen wie dieser starke Frau so sehr abgebaut hat...

Ich lese immer wieder das man Metastasen weg op kann,und warum machen die das dann nicht bei meiner Mum?
Das kann ich nicht verstehen.

Ich weiß auch nicht hmm

Und wenn sie doch keine Chemo bekommen kann zur Zeit,das ist doch auch nicht gut oder.
Es muss doch was gegen die Metastase gemacht werden oder sehe ich das Falsch?

Ich habe 10000... Gedanken in meinen Kopf...
Was sehr schlimm ist ist das wir ihr nicht helfen können,uns sind praktisch die Hände gebunden,und das macht mich so fertig.
Was ich tun kann ist ihr beistehen natürlich...
Das werde ich auch tun.....

Und ich kann mir hier meinen Schmerz versuchen von der Seele zu schreiben.

Ich bin so unendlich Traurig.......



Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 24.07.2009, 23:36
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Meine Liebe Mama....
Ich schicke dir hiermit einen Engel...
Damit dir dieser Engel Kraft gibt das es dir wieder besser gehen wird,und du nicht mehr so leiden musst.



Engel der Kraft


Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 25.07.2009, 19:23
Bibi_0202 Bibi_0202 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Bochum
Beiträge: 16
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Hallo erstmal an Alle.
Ich bewundere echt eure Kraft und bin dankbar, dass es dieses Forum gibt.
Dies gibt mir vielleicht etwas Hoffnung für den weiteren Weg meines Vaters.
Seit 2 Tagen haben wir die Diagnose Lungenkrebs im vierten Stadium.
Der Krebs hat zum Glück noch nicht gestreut, aber mein Vater hat wahnsinnige Angst.
Er ist jetzt mittlerweile 48 Jahre alt und ist von Beruf Schweißer.
Er qualmte zwar ziemlich viel (früher 2 Schachteln am Tag aber seit Atemproblemen eine halbe Schachtel), doch die Ärztin meint, dass es nicht vom rauchen kommt.
Ich tippe mal auf seine bisherige Arbeit, der er mit großer Sicherheit nicht mehr nach gehen kann.
Bin ratlos und weiss nich was ich als nächstes tun muss, so in Sachen Krankenkasse, Rentenantrag etc.
Ich muss dazu sagen, er ist schwerhörig und kann Dinge die man ihm erklärt nur sehr schwer begreifen.
Momentan ist alles kompliziert: mein Vater kennt die Diagnose noch nicht und die einzigen die es wissen, sind ich, meine Tante, mein Onkel und meine Oma.
Es ist scheisse das wir es ihm noch nicht gesagt haben, das weiss ich auch.
Wir haben nur Angst das er dann, wenn er es weiss noch mehr abnimmt.
Er wiegt aktuelle 52 kg und bekommt Astronautenkost.
Montag ist der Termin beim Onkologen, der uns erstmal sagt wie es weiter geht.
Kann mir vielleicht jemand sagen, worauf ich achten muss, was wichtig ist auch was das mit seinem finanziellen Weg betrifft?
Ich wäre euch sehr dankbar.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.07.2009, 19:04
Bibi_0202 Bibi_0202 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Bochum
Beiträge: 16
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Habe leider feststellen müssen das der Krebs bei meinem Vater leider noch gestreut hatte.
2 Wochen wird er jetzt noch im Krankenhaus bleiben, wird aber auf eine andere Station verlegt.
Jetzt heisst es erstmal aufpeppeln udn die ersten jChemos kommen lassen.
Ich hoffe mal das die näcshte Zeit für ihn erträglich wird.
Kann mir einer sagen, wie seine Meinung über seine Chancen stehen und wie es bei anderen abgelaufen ist?
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.08.2009, 00:39
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Liebe oder lieber bibi es tut mir sehr Leid das auch dein Papa nun betroffen ist.
Ich wünsche ihm alles liebe und gute dieser Welt...
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.08.2009, 00:56
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Meine Mama liegt immer noch im Krankenhaus,und es ist bis jetzt noch keine Besserung eingetreten.
Ihr geht es immer schlechter,und redet mit uns offen das sie glaubt bald gehen zu müssen.
Sie hat immer noch Wasser im Körper was täglich abgezogen wird.
Ihre Beine sind ganz dick,habe mich richtig erschrocken als ich ihr die Hausschuhe angezogen habe damit sie mal Pipi gehen machen kann.
Aber selbst das ist sehr schwer,sie braucht sehr lange bis sie erst einmal aufstehen kann.
Essen hmm eigentlich so gut wie nichts.
Außer heute,da hat sie wohl Spinat und Ei zu Mittag bekommen,und es auch alles aufgegessen und gesagt wie lecker es doch gewesen sei.
Dann kommt diese Schwester und sagte meiner Mum sie solle die Tabletten nehmen,meine Mum sagte sie hätte geradegegessen noch würde es nicht gehen später.
Die Schwester hat nicht locker gelassen und sie regelrecht bedrängt diese Tabletten zu nehmen.
Meine Mum sagte sie würde wissen das dann alles in hohen bogen rauskommen würde,tja... sie hat dann doch die Tabletten genommen... und dann alles ausgebrochen!!!
Ich finde das schlimm,wie kann man einen Menschen so bedrängen?
Sie weiß doch selber genau wie ihr Körper reagiert!!!
Darauf bekam sie dann ein Mittel gegen übelkeit!!!
Und das war es dann,Nebenwirkung Schläfrig!!
Und so war es dann auch.
Diese Schwester hat sich dann entschuldigt,aber was hatte das dann noch gebracht!!!

Sie hatte gestern 2 beutel Blut bekommen,deswegen vermute ich auch das sie so einen guten Appetit heute hatte,dieses Blut wirkt ja dann wie Doping sagte mir gestern die Ärztin.

Es ist aber seit den 14.07.09 das 3 mal das sie Blut bekommen hatte.
Die Ärztin sagte mir gestern sie würden sie aufbauen auch mit dem Blut weil sie morgen anfangen wollen ihr wieder Chemo zu geben.
2 mal Chemo und dann sehen ob die Metastase am Herzen weg oder kleiner geworden ist,wenn nicht wollen sie sie dann am Herzen praktisch bestrahlen.
Sie sagte das es sehr gefährlich sei an dieser schwierigen stelle zu bestrahlen da das Herz in Mitleidigkeit gezogen wird.
Aber wenn sie garnichts machen würden.... Auf Deutsch "wäre es dann das für meine "Mutter"

Wenn es nach meiner Mum gehen würde,sie würde sagen sie will nicht mehr.
Sie sagt das macht sie nur für uns!!!
Sie selber kann nicht mehr,hat keine Kraft mehr...

Es ist alles so ein Mist!!!

Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.08.2009, 02:03
heffermann0 heffermann0 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2009
Ort: Wien
Beiträge: 105
Standard AW: Meine Mama hat Lungenkrebs

Liebe Beate,

warum, müssen manchmal Ärzte oder Schwestern, so intollerant oder gar bösartig sein, es würde doch auch anders gehen!

Deiner Mutter und dir alles Gute

liebe Grüße Gert
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD