Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.04.2009, 16:33
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo GildingGeli,

danke für den Tipp, habe nächste Woche den ersten Termin beim Onkologen(Vorgespräch), da werde ich wegen einer Verordnung für eine Perücke fragen. Meine Kasse übernimmt 350 Euro, habe nachgefragt.

Ansonsten möchte ich mitteilen, das es mir außer noch Verhärtungen an der operierten Brust sehr gut geht. Auch von Tiefs wegen meiner Erkrankung bin ich bisher verschont geblieben, erschreckt mich ein bißchen selber. Aber ich lebe und lache, wie vorher auch. Mein Mann und ich reden natürlich darüber(auch mit meinem Sohn), aber ich verfalle nicht in Panik und denke nicht dauernd dran. Kommt vielleicht noch. Jetzt wo die Chemo näher rückt.
Wie war es bei euch mit TAC. Werde jetzt noch Misteln, wenn der Onkologe sein ok gibt.

An alle die jetzt noch irgendendwelche Krebsvernichtungsmaßnahmen vor sich haben, eine dicke Umarmung. Und wir schaffen das schon.
Yes, we can
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.04.2009, 16:38
Benutzerbild von Heike2008
Heike2008 Heike2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2009
Ort: Böblingen
Beiträge: 145
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo Sabsimarie,
schön, daß es dir so gut geht!!!!!
Mit dem Misteln würde ich erst mal den Onkologen fragen. Bei mir hieß es erst nach der Chemo und Strahlentherapie, da dem Körper sonst zuviel zugemutet wird!!!!!
Und bei der Misteltherapie entsteht oft Fieber und dann hätte man keine Ahnung ob das vom Misteln kommt , oder ob ein Infekt im Körper steckt!!!!
LG machs gut Heike
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.04.2009, 17:07
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo Heike2008,


ich werde auf jedenfall deinen Rat befolgen und erst mit dem Onkologen sprechen. Der Therapieplan der Firma des Mistelpräparates empfiehlt, schon zu "Misteln" während der Therapien, da dann angeblich die Nebenwirkungen besser zu ertragen seien.
Aber ich werde tun, was der Onkologe sagt.


Liebe, liebe Grüße Sabine
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.05.2009, 08:28
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo

jetzt gehts bald los:
Am 12.05 wird der Port gesetzt, am 15.05 erste Chemo TAC.
Werde so langsam unruhig, die mir aufgezählten Nebenwirkungen machen schon Angst.
Hat jemand Erfahrung mit TAC?
Wie ging es euch dabei?

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.05.2009, 08:37
Zitronengras Zitronengras ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 642
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Ja, ich denke, so ging es jeder von uns. Würde Dir gerne ein bisschen Angst nehmen. Habe so geschlottert vor der 1., und dann war es garnicht so schlimm. Der Port ist wirklich praktisch und die Chemoschwestern haben mir alles genau erklärt. Hat von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr gedauert, die 1. Stunde sind nur Vorlaufmedikamente eingelaufen, dann für jeden Chemobestandteil ca. 1 Stunde, vor und nach dem "C" noch Blasenschutz, dann noch zum Abschluss Port spülen - fertig.

Ich hatte das Gefühl, ich wäre besoffen und war einfach total müde. Hatte Hunger wie ein Löwe, hab zuhause dann gegessen und bin ins Bett gefallen.

Von Chemo zu Chemo wurde es schwieriger, die NW blieben immer diesselben, aber man hat einfach keinen Bock mehr Nützt ja alles nix... Ich dachte, die Zeit geht nie rum und jetzt liegt meine letzte Chemo schon über 6 Wochen zurück.

Ein paar meiner Erfahrungen kannst Du hier lesen: http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=36906, aber Achtung, einiges an Rumgejammer dabei

Also, jede/r nimmt es anders, aber eines gilt für alle: irgendwann ist auch das vorbei!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 07.05.2009, 09:10
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Danke Zitronengras,

werde mir jetzt noch ein paar schöne Tage machen. Und du hast recht, irgendwann ist es vorbei. "Chemo der Freund gegen den Feind "ist mir die Tage gesagt worden, jaaaa super, stimmt schon, aber wer solche Freunde hat, brauch keine Feinde . Aber ich werde versuchen, es so zu sehen.

Gruß Sabine
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.05.2009, 09:56
Zitronengras Zitronengras ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 642
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Ich konnts nie so sehen... ich hab mir immer gesagt, Du musst es nicht gut finden, nur aushalten. Dem einen hilft die Sichtweise des Chemofreundes, mir nicht. Man lernt auch so einiges über sich selbst und andere durch diese Krankheit...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.05.2009, 12:33
Benutzerbild von Heike2008
Heike2008 Heike2008 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2009
Ort: Böblingen
Beiträge: 145
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo liebe Sabsimarie,
ich möchte Zitronengras einfach nur zustimmen!!!!!
Ich hab mir vor lauter Angst schier in die Hose .....!!!!
Aber es war gar nicht so schlimm.....müde...müde..und auch so nen Hunger!!!!
Ich wünsch dir einen schönen Tag!!!
Kopf hoch und Augen der Sonne entgegen!!!! Und irgendwann ist es vorbei!!!
Habe gerade mit einer Freundinn gefrühstück , sie ist jetzt zum Gespräch und es wird entschieden ...Chemo oder nicht !!!!!
Ich möchte allen viel Kraft und Zuversicht schicken !!! Wir sind nicht allein!!!
LG Heike
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.05.2009, 17:16
Benutzerbild von Dolphin
Dolphin Dolphin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Märkischer Kreis
Beiträge: 245
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo Sabsimarie,

alles Gute für die Chemo. Ich bekomme ja FEC+Doc, aber meine Freundin hatte auch 6x TAC. Abgesehen davon, dass es eh bei jedem anders läuft, hat sie's relativ gut überstanden. Keine Übelkeit, v.a. schlapp und müde und Mißempfinden in Händen und Füßen. Pelzigen Geschmack und 2 Tage danach nur von Brühe gelebt. Alles auch nur vorübergehend ansonsten war sie immer recht gut drauf. Wir müssen die guten Tage genießen und die schlechten möglichst verschlafen, dann ist es schnell überstanden.

LG Dolphin
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.05.2009, 19:29
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Ihr seid alle so lieb und es tut sooooooooooooooo gut,

das mit den Schlafen wird kein Problem für mich sein, bin sowieso in letzter Zeit eine "Dauer-penn-suse", wie mein Mann mich liebevoll nennt.
Also schlechte Tage werde ich einfach verpennen.

Ich umarme euch alle
Sabine
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.05.2009, 07:09
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo ihr Lieben,

habe gestern den Port unter Vollnarkose bekommen. Habe alles gut verpackt. Heute ein wenig Schmerzen, wenn ich mich bewege und ein Druckgefühl. Hoffe das ich mich schnell drangewöhne. Schlafen war etwas schwierig, kann schlecht auf dem Rücken schlafen und auf der Seite war es etwas schmerzhaft. Mehr Angst macht mit übermorgen die erste TAC
und die ganzen Medikamente. Hole heute meinen Fiffi (Perücke) ab.
Mit Glatze werde ich wohl nicht rumlaufen, habe eine Schuppenflechte. Also bestimmt keine schöne Glatze. Werde mir noch ein paar schicke Tücher kaufen.
Seid alle umarmt
Sabine
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13.05.2009, 07:33
Löwin Löwin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2009
Beiträge: 165
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Liebe Sabine,

das Druckgefühl nach dem Porteinsetzen verschwindet nach ein paar Tagen, bald merkst Du den Port gar nicht mehr.

Für Deine erste Chemo wünsche ich Dir alles erdenklich Gute und dass sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten.
Die Chemo hilft Dir, diese Sche...-Zellen zu bekämpfen. Mach Sie Dir zur Verbündeten, auch wenns schwer ist.

Ganz viel Kraft und liebe Grüße

Löwin
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 14.05.2009, 09:31
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Guten Morgen,


mittelschwere Panik vor morgen, habe gerade brav eine Kortisontabl. geschluckt. Morgen früh geht es los. Habe Angst vor den ganzen Nebenwirkungen. Und dann die ganzen Tabl. Kortison, Antibiotika und und und..... Na ja, so viele von euch haben das geschafft und irgendwann ist es Ende August und ich bekomme die letzte.

Drückt mir die Daumen und wenn ich jemanden was vor jammern will, melde ich mich

Gruß Sabine
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 14.05.2009, 14:26
Benutzerbild von GlidingGeli
GlidingGeli GlidingGeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 533
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo Sabine,

die Angst vor dem was morgen kommt, ist schlimm. Aber du wirst es gut schaffen. Ich drücke dir die Daumen, dass sich die Nebenwirkungen im Rahmen halten. Die Pillen helfen meist, dass es einem nicht so doll übel wird.

Ich denke an dich, sie die Chemo als Helfer beim Gesund werden an

Liebe Grüße
Angelika
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 14.05.2009, 14:35
Benutzerbild von sabsimarie
sabsimarie sabsimarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: BVB Stadt :-)
Beiträge: 932
Standard AW: Brustkrebs, es hat mich erwischt

Hallo Angelika,


vielen Dank für deine Gedanken an mich schon mal im vorraus. Werde am Montag auch mit einer Misteltherapie beginnen. Die Ärzte haben ihr OK gegeben.
Hoffe das mir das hilft.
Hast du denn schon alles überstanden oder hast du auch noch irgendwelche Therapien am laufen.


und einen lieben Gruß
Sabine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
tina41


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD