Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.07.2014, 09:36
Kampfbine Kampfbine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Hessen, Rhein-Main
Beiträge: 10
Standard Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Hallo zusammen,


ich war bisher immer stille Leserin von diesem Forum. Ich selber habe auch im letzten Jahr die Diagnose erhalten Cervix-CA ct3b cn1 m0 G3 Stadium IIIb.

Inoperabel es folgent 6 chemo Cisplatin und 40 Bestrahlungen. Nebenbei bekam ich noch wegen Nierenstau beidseits Harnleiterstents gelegt.

Wobei die ersten Stents bereits nach zwei Wochen gewechselt wurden (Tumor drückte auf den Harnleiter).

Während der Chemo und Bestrahlung bekam ich immer wieder Blasenentzündungen die mich auch bis heute begleiten (stents wurden bereits in diesem jahr 2 x gewechselt)

Soweit so gut meine AHB in Bayern im November 2013 hab ich gut verkraftet und das kontroll CT im Dezember 2013 war unauffällig.

Seit Februar 2014 bekam ich schmerzen tumornähe auch mittig blase.

Es wurde die Wirbelsäule geröngt dort war alles ok.

April wieder notfallmässig KH harnleiterstents wurden gewechselt. (vorher ebenfalls notfallmässig ende Januar 2014)

Im Juni stand nun das nächste kontroll CT an (wobei meine Ärztin im Ultraschall schon eine nicht glatte blasenwand entdeckte jedoch die urologen beim stentwechsel nix auffälliges gesehen haben)

Beim CT kam heraus das es eine vergrösserte Gebärmutter zu sehen ist und eventuell ein Loch in der blase war jedoch schwer zu beurteilen und somit bekam ich über meine FÄ einen schnellen Termin zum MRT (dieser war am 04.07.2014)

Nun der Schock anscheinend ist wieder was gewachsen richtung blase und ich werde wohl operiert.

Meine Ärztin meinte das wird wohl eine grössere OP wegen blase basteln etc.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen ?

Gut ist das ich dennoch meine Reha die am Dienstag 8.7. los geht antreten kann um vorher noch mal kraft zusammeln.

Man denkt man hat es geschafft und dann kommt wusch so ein Rückschlag.

Vielleicht hat jemand Tips, Erfahrungen etc. worauf man achten soll und womit ich die Ärzte löchern kann.

Ich bin nicht verzweifelt im moment eher geschockt und musste mir das mal von der Seele schreiben.

liebe grüsse

Kampfbine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.07.2014, 11:01
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 216
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Liebe Kampfbiene,
Praktische Tipps habe ich leider nicht. Aber ich wollte dir trotzdem sagen, dass ich dir ganz viel Kraft wünsche und das alles gut geht bei der OP.
Liebe grüße Nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.07.2014, 11:08
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Liebe Kampfbiene,
Ich wünsch Dir viel Kraft das alles zu überstehen. Ich habe auch gute Erfahrungen mit dem Krebsinformationsdienst telefonisch gemacht die geben komptetente Auskunft und helfen weiter. Es sind Ärzte am Telefon auch bei Arztberichten haben sie mir alles erklärt und sie können Dir sagen wo Du noch weiter Infos und Hilfe bekommst.
Alles Gute!
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.07.2014, 11:17
Kampfbine Kampfbine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Hessen, Rhein-Main
Beiträge: 10
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

vielen Dank nichnack2001 und Waldhotel


ich weiss man soll sich ja nicht verrückt machen etc.

ich war felsenfest der Überzeugung es geschafft zu haben, aber nun geht der Kampf von vorne los.

Bin ja ab Dienstag erst mal in Reha und vielleicht kann ich dort auch die ärzte löchern

Sorgen macht mir eher hoffentlich geht bei der OP alles glatt ich hab keine lust mit 45 jahren einen künstlichen Ausgang zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.07.2014, 12:28
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

übrigens beim Krebsinformationsdienst kannst Du auch Sonntags kostenfrei anrufen und ich finde das es gut tut mit jemanden Kompetenten zu sprechen, die
Ärztin sägte damals als ich fragte wieviel Zeit ich hätte Fragen zu stellen , sagte sie alle Zeit der Welt ich bin jetzt im Augenblick nur für Sie da! Also das hat mir auch seelisch geholfen . Und bist Du in einer guten Klinik zur OP ich finde es soll ein zertifiziertes Krebszentrum sein mit allen Möglichkeiten und Speziallisten, gerade im Bereich Blase gibt es sehr viele Möglichkeiten.
Hoffe, ein wenig geholfen zu haben!
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.07.2014, 12:39
Kampfbine Kampfbine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Hessen, Rhein-Main
Beiträge: 10
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Hallo Waldhotel,

meine Ärztin empfiehlt mir die Uniklinik in FFM dort gibt es einen Prof. der sich auf gynäkologische Tumore spezialisiert hat.

Das ganze ist ja noch sehr frisch Diagnose weiss ich ja erst seit Freitag, schriftlichen Befund vom MRT hab ich noch keinen.

Mir tut es schon gut hier zu schreiben. Ich freue mich jetzt erst mal auf meine REHA und werde dann weiter sehen.

Auf jeden Fall werde ich hier sicher berichten wie es weiter geht und was die Ärzte sagen etc.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.07.2014, 12:44
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Liebe Kampfbine,

die Empfehlung deiner Ärztin ist sehr gut!! Ich denke, ich meine den selben Prof...der hat mich nämlich auch operiert!!!

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.07.2014, 13:06
Kampfbine Kampfbine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Hessen, Rhein-Main
Beiträge: 10
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Hallo Krabbe,


vielen Dank für die Nachricht. Dann bin ich schon etwas beruhigter und kann entspannt in REHA fahren.

lg Sabine
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.07.2014, 16:05
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

wo kommst Du hin auf Reha, Du hast geschrieben , dass Du bei der ersten Reha in Bayern warst . ich bin aus Bayern / München. Ich will im Oktober bei Trissl Oberaudorf eine Reha machen! Oder bei Passau ich weis noch nicht genau?
GLG
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.07.2014, 07:39
Kampfbine Kampfbine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Hessen, Rhein-Main
Beiträge: 10
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Hallo Waldhotel,

das ist schon meine 2. REHA morgen fahre ich nach Föhr/Utersum.

die erste war in Freyung/Bayern nähe Passau (AHB).

Dort sollte man aber gut zu Fuss sein wie halt so oft liegt die Klinik auf dem Berg.

lg Kampfbine
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.07.2014, 09:58
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Danke!
Die in Passau habe ich auch auf meinem Plan, gut zu Fuß bin ich aber leider nicht mehr da ich seit der OP sehr starke Gelenkschmerzen bekommen habe , morgen habe ich FA Termin und habe leider kein gutes Gefühl bzgl. der Schmerzen, den bei mir wurde nur die OP gemacht nicht mal Laymphknoten, Wächterlymphknoten entnommen. Auch keine Lunge geröntgt oder CT gemacht.
Ich bin ja nur Patientin und weis nicht immer was richtig ist und muß den Ärzten wohl glauben schenken. Obwohl ich das leider durch sehr viele Erfahrungen nicht besonders habe!
Dir alles erdenklich Gute !
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.07.2014, 14:51
Paula13 Paula13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Ort: Kiel
Beiträge: 175
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Liebe Kampfbine,
mit Erfahrungen kann ich nicht dienen, aber ich möchte Dir trotzdem alles Gute wünschen und Dir sagen, wie leid es mir tut, dass es Dich so schlimm getroffen hat.
Gut dass Du die Reha noch machen kannst, bevor die Behandlung wieder los geht. Da wirst Du vorher noch kraft tanken können!
Föhr ist soooo schön, gerade im Sommer! Der Aufenthalt wird Dir sicher gut tun!
Alles Liebe
Paula
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.07.2014, 14:30
SentaFisch SentaFisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 51
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Ich bin auch von diesem Professor an der Uni Ffm operiert worden und ihm unendlich dankbar. Eine gute Empfehlung !!! Meine Geschichte ist hier nachzulesen: http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=62293

Wünsche Dir alles Gute! Senta
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.08.2014, 20:39
Kampfbine Kampfbine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Hessen, Rhein-Main
Beiträge: 10
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

die Reha war mir nicht gegönnt die wurde aus medizinischen gründen abgebrochen.

Inzwischen hab ich den Prof kennengelernt und die entsprechenden Untersuchungen wurden veranlasst.

Also CT lunge Pet- CT und Blasenspiegelung mit biopsie

Die Aufklärung zur Narkose für meine grosse OP hab ich auch schon hinter mir jedoch noch keinen genauen OP Termin

Histologie von der Biopsie muss abgewartet werden dann Tumorboard Konferenz etc.

Die OP wird unumgänglich sein und dann eben eine vordere exenteration

wird wohl versucht eine Neoblase zu basteln.

Gibt es jemand der solch eine OP bereits hinter sich hat und auch eine Neoblase hat etc. und kann von seinen Erfahrungen berichten?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.08.2014, 21:47
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs - Rückfall

Liebe Kampfbine,

du bist bei dem Prof in guten Händen!!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen!!

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD