Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2015, 17:38
wendygirl wendygirl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Wuppertal
Beiträge: 67
Standard Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Hallo zusammen,

habe jetzt viel in dem Forum gelesen und bin nun bereit auch meine Geschichte zu erzählen.
Im November 2014 war ich zur Vorsorgeuntersuchung war alles ok, ende November habe ich leichte Blutungen bekommen ,war vorher 1,5 jahre in den Wechseljahren (letztes Jahr 53 jahre alt ). Wieder zur Frauenärztin hin die hatte dann einen Polypen ertastet und dann Ultraschall gemacht und meinte ich müsse zur Ausschabung ins Krankenhaus. War dann am 19.12.2014 zur Ausschabung im Krankenhaus. Der Arzt kam dann Nachmittags und meinte es sieht nicht gut aus und er hat den Verdacht auf ein Endometriumkarzinom, meint aber es wäre im Anfangsstadium. Nun mußte ich warten bis Anfang Januar weil ja die Ärzte im Weihnachtsurlaub waren. Es war eine schreckliche Zeit ich hatte kein edanken für Weihnachten und Sylvester, irgenwie lief das alles an mir vorbei.
Nun gut war dann bei meinem Frauenarzt und der eröffnete mir das ich Krebs habe und das ich eine Total op brauche, ich hätte ein G1 und da würde das reichen. Nun gut am 20.ten Januar hatte ich meinen Termin im KH, nach der op ich hatte keine schmerzen mir gings wirklich gut und ich hatte solche Angst vor der Narkose. Ich durfte auch nach einer Std. wieder aufstehen, hatte die op Laperoskopisch. Nach 4 Tagen wurde ich entlassen und nach 7 Tagen war der Befund da und ich bin aus allen Wolken gefallen es war zwar immer noch ein G1 aber ein pT2 und das hieß nochmals op und zwar die ganzen Lympfdrüsen müßten entfernt werden. Ich schreibe hier mal was die für eine Diagnose hatten pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II.
Nun hatte ich den Termin für den 10.ten Febr. 2015. Ich war vier Stunden unterm Messer also ist wieder Laparoskopisch gemacht wurden, dabei hat man 50 Lympfdrüsen entfernt, konnte ich auch nicht glauben wie die Ärztin mir das sagte. Aber wieder hieß es warten und auch diesmal hatte ich keine schmerzen, konnte auch am gleichen Tag wieder aufstehen. Nach 4 Tagen war ich wieder zuhause. Weitere 4 Tage und das Ergebniss war da alle waren gesund, wir haben alles im gesunden weggeschnitten. was ich jetzt nicht verstehe ich soll trotzdem 3 Afterloading- Bestrahlungen bekommen.Mir gehts gut ich habe keinerlei schmerzen, ausser das ich schon mal öfters auf die Toilette muss. Hat das von euch jemand auch bekommen . Ich weiß echt nicht was ich machen soll.
Es wäre schön wenn sich jemand melden würde .
Lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.03.2015, 20:52
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Hallo Wendygirl,
Ich hatte fest die gleiche Geschichte im Nov. PAP V, am 18.12. Ausschabung und am 28.1.14 also ein Jahr vor Dir die Total-OP. Im April 13 bei einer Ausschabung kein auffälliger Befund????? kannst ja meine Geschichte verfolgen. Ich hatte dann im Endergebnis pT1 a und mein Onkologe meinte: Wenn wir jetzt die Radiologen hinzuziehen sagen die immer Afterloadings, zur Sicherheit, er aber ist der Meinung man braucht es nicht unbedingt bei einem G1 Stand und im Endeffekt soll es auch meine Entscheidung werden. ich rief noch beim Krebsinformationsdienst an und da war man auch geteilter Meinung, ich entschied mich dann für keine Bestrahlungen, es ist jetzt ein Jahr her und ich hoffe ich bekomme kein Rezidiv. Aber Du mußt selbst entscheiden und die Ärzte mit Fragen löchern, war kein einziger Lymphknoten befallen? Bei mir wurden keine Lymphknoten entnommen auch kein Wächterlymphknoten. Da sind die Behandlungen auch verschieden habe ich gemerkt. Ich machte anschließend auch noch Behandlungen der Komplementärmedizin. Bitte, erkundige Dich und entscheide dann!
Viel Erfolg und Glück!
Waldhotel

Geändert von gitti2002 (07.03.2015 um 01:35 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.03.2015, 21:02
Benutzerbild von Jessa
Jessa Jessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 180
Standard AW: Gebärmutterkrebs

Zitat:
Zitat von wendygirl Beitrag anzeigen
Was ich jetzt nicht verstehe ich soll trotzdem 3 Afterloading- Bestrahlungen bekommen.
Hallo wendygirl,

ich vermute, dass dir aufgrund der V1-Diagnostik in deiner Tumorformel die Bestrahlung empfohlen wurde.

Hat dir denn ein Arzt die Formel genau erklärt? Hier im Gebärmutterkrebs-Unterforum findest du in der Übersicht oben einen Thread mit dem Titel Tumorklassifikation,

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=16876

darin werden die Abkürzungen ausführlich erläutert. Habe mal daraus kopiert:
Zitat:
L = Lymphgefäßinvasion
L0 = Keine Lymphgefäßinvasion
Lx = Lymphgefäßinvasion nicht beurteilbar
L1 = Lymphgefäßinvasion

V = Veneninvasion
V0 = keine Veneninvasion
Vx = Veneninvasion nicht beurteilbar
V1 = mikroskopische Veneninvasion
V2 = makroskopische Veneninvasion
Du hattest also laut deiner Tumorformel mit L0 keine Lymphgefäß-Einbrüche, was sich auch in den entnommenen, freien Lymphknoten bestätigt hat. Aber es gab wohl einen kleinen (im mikroskopischen Bereich) Einbruch in ein Blutgefäß (Vene) mit V1, daher ist die Bestrahlung wohl ratsam.
Frag doch nochmal bei deinen Ärzten nach.

Alles Gute und liebe Grüße
Jessa

Geändert von gitti2002 (07.03.2015 um 01:36 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2015, 12:38
Sabsira Sabsira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 76
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Hallo Wendygirl ,
ich hatte auch ein Endometriumkarzinom und bekam 3 Afterloadingbestrahlungen.

Beim Endometriumkarzinom gibt sehr unterschiedliche Tumorarten.Die beschaffenheit ist auch lange nicht bei jedem gleich.

Ich hatte auch einen Polypen ,das ist aber auch nicht bei jedem so.

Bei dir war wohl der Tumor schon etwas in die Gebärmutter eingewachsen (Pt2)und wie Jessa schon schreibt V1,deshalb empfiehlt man die Bestrahlung.
G1 ist nicht das wichtigste ,sondern das Stadium II.

Ich empfand die Bestrahlung etwas unangenehm wegen der Sonde ,aber es war gut zu ertragen und ich hatte keine Nebenwirkungen.

Wenn du Fragen hast kannst du mir gerne schreiben.

LG

Geändert von Sabsira (07.03.2015 um 12:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.05.2015, 14:45
wendygirl wendygirl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Wuppertal
Beiträge: 67
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Hallo Ihr lieben,

wollte mich mal melden nach der Afterloading -Bestrahlung. Habe sie im April machen lassen. Die 1.te war zwar unangenehm dadurch das man 45 min. nur liegen mußte in der Position wie beim Frauenarzt. Aber das war es auch , es tat nicht weh und ich hatte auch keine Nebenwirkung, gottseidank. Im nachhinein bin ich froh das ich es gemacht habe, denn ich hatte jemanden kennengelernt mit einem G1 wo man keine Lympfdrüsen entfernt hat das würde man bei einem solchen Stadium nicht machen. Naja das end vom lied ist 33 Chemo hat sie schon hinter sich weil die Lympfknoten befallen waren.
Ich bin froh das mein Krankenhaus so vorsichtig war und in der 2ten op, mir 49 Lympfknoten entfernt hat, die alle nicht befallen waren.
Mir gehts jetzt gut ,habe auch nie schmerzen gehabt oder Tabl. nehmen müssen das einzige ich muss öfters zur Toilette weil die blase sich meldet.
Aber vom Kopf her oder besser gesagt mein Unterbewußtsein meldet sich öfters. Habe angst das er wieder kommt. Ich konnte seit der Diagnose im Dez. 2014, nicht weinen, bis heute nicht. Meine Frauenärztin meinte, der ich das auch erzählte, ich soll jetzt wieder anfangen zu leben, Sie haben alles gut überstanden. Wenn nur nicht diese sche..... Angst wäre, ansonsten gehts mir ja gut, wie schon geschrieben.
Wie war das bei euch und wie seit Ihr damit umgegangen?

Lg.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.07.2015, 16:29
wendygirl wendygirl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Wuppertal
Beiträge: 67
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Hallo Ihr lieben,

schade das sich keiner gemeldet hat, hätte gerne gewußt obs euch auch so ergangen ist, nach der op , ständig zur Toilette zu müssen.
Lg
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.07.2015, 00:01
Mel1973 Mel1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 17
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Hallo!

Hier ist nur wenig los, darum von mir ein paar Sätze also ich hatte ein Endometriumkarzinom pt1a g1 figo eins, trotzdem Offene Op nach Wertheim und ich habe seit dem kaum noch einen natürlichen Harndrang sondern es zieht dann unangenehm. Inkontinent bin ich nicht, aber ich gehe sehr oft zur Toilette. Körperlich soll alles ok sein, nun ja ich empfinde das sehr anders. ich war noht nicht in den wechseljahren und leide enorm unter dem Hormonmangel durch die Eierstockentfernung.

viele grüße

Melanie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.07.2015, 11:41
Sabsira Sabsira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 76
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Ich hatte auch nach der OP ständig ein ziehen in der Blase,das dauerte etwa 1 Jahr bis sich der Zustand beruhigt hatte.Das habe ich jetzt nur noch wenn ich zuwenig trinke.
Nachts muss ich aber immer 2-3 mal raus um zur Toilette zu gehen.

Durch die fehlenden Hormone habe ich auch einige Probleme.Vor ein paar Tagen wurde auch vorstufe von Osteoporose festgestellt ,eine folge der Eierstockentfernung.

@Mel hattest du die Wertheim ? Die OP wird doch nur bei Zervixkarzinom gemacht,oder bin ich falsch informiert ?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.07.2015, 17:34
Mel1973 Mel1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 17
Standard AW: Gebärmutterkrebs - pT2, plO, pV1,pPmO, pNx, G1,RO, Figo-Stadium II

Wertheim macht man auch bei Korpuskarzinom, lediglich sind wegen des figo I nur wenige Lymphknoten entnommen worden, aber halt eben Parametrien und eine Scheidenmanschette.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD