Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 08.06.2009, 08:42
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Neu und viele Fragen

Zitat:
Zitat von Nelvy_5 Beitrag anzeigen
da der hodentumor ja so selten ist fürcht ich wirds nicht viele geben ???

lg
der hodentumor ist nicht selten. er ist sogar realtiv häufig. zu häufig, wie jeder krebs.

jetzt lass mal die op vorbeiziehen, weil wenn krebs eindeutig, dann soll er mal den hoden abgeben.
danach st wichtig was bei der histologie (schreibt ma des so??) rauskommt.

und vor therapiebeginn kann man immer noch zweitmeinung einholen.
Maria De Santis vom franz-josef spiatl ist die beste, da haben meine oberärtze in meinem fall nachgefragt (habe den genauen namen jetzt wieder gefunden)
__________________
bunteeffekte.wordpress.com das ist mein blog, meine geschichte, mein seelenmüll
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.06.2009, 11:19
Benutzerbild von josie&josie
josie&josie josie&josie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: wien
Beiträge: 733
Standard AW: Neu und viele Fragen

meine liebe,

ich drück dich und weiß, ihr werdet das schaukeln - fix!




dickes bussi,
verena
__________________
Ich habe dich sicher in meiner Seele -
ich trag dich bei mir, bis der Vorhang fällt.

alle im forum von mir verfassten beiträge dürfen ohne meine zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.06.2009, 11:37
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

ich bin grad sooooo stinke stinke sauer

mein mann hat die OÄ kommen lassen weil er die spermaprobe noch VOR der op abgeben wollte - hat die gmeint nein, das reicht erst nacher - hat er sie gefragt ob sie sich 100% sicher ist das es dann noch funkt - hat sie gemeint, naja, sehr wahrscheinlich
auf die frage ob sie denn kinder hat hat sie verneint und er hat ihr gsagt und sehens, ich möchte noch ein drittes
daraufhin ist sie BELEIDIGT und ANGEFFRESSEN abgerauscht und hat gesagt sie holt noch jemanden anderen

anderer arzt gekommen der ihm das gleiche gesagt hat und er versteht nicht warum er jetzt sperma abgeben will es funkt nacher sicher noch und er hat dann immer noch genug zeit vor einer ev. weiteren therapie... m. hat ihm dann gesagt das wir aber gelesen haben das es oft auch VOR der op gemacht wird hat er gemeint naja, was man im internet und foren so alles liest ist blödsinn

dann war er auch angefressen und hat gesagt er schribt ihm ab 1 einen eintlassungsschein für den nachmittag dann kann er das erledigen (aber WO er das erledigen kann und wie das dann funkt das es die KK übernimmt hat er ihm nicht gesagt) wenn er sich das einbildet. und er kann ihm gleich sagen das die spermaspende vor der op sowieso nicht sinnvoll ist weil durch den tumor die qualität sehr eingeschränkt sein wird und er muss nachher sowieso noch mind. 4x sspenden

so ein scheiss - keiner kennt sich aus ich könnte nur heulen und ich finde diese behandlung einfach eine frechheit

mein lieber gyn hat mir nun eine adresse genannt wo wie ienn becher abholen und notfallsweise kann mein mann morgen früh noch sperma reingeben (weil die haben alle nur vm offen) und wir bringens hin - das kostet uns allerdings 600 euro allein im 1. jahr dann jedes weitere jahr 300 euro
das darf doch nich twahr sein ich dachte in AUT wird das bezahlt????????????

ausserdem brauchen die einen HIV und hep c befund ich hoffe wenigstens den rücken die im wilhelminenspital raus

ich fühl mich so schlecht betreut grad ist das normal so?

m. hat dann gefragt ob der tumor vermessen wurde oder abgrenzbar od. so war die ärtzig hat dann gsagt sie hat ihn nicht vermessen schätzt ihn aber auf 2x1 cm und schie3n auf US gut abgegrenzt - das ist dann nicht so gross wenn das astimmt oder?


waaaaaaaaaaah ich kännnt grad SO auszucken (meine kinder tun das auch grad und ich halt den lärmpegel so schwer aus heut)

echt stinkige grüsse heut
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.06.2009, 11:42
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

hey taf - hast uns auch schon gefunden hier? ;-)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.06.2009, 11:56
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

ok und die von der GKK sagen es ist keine kassenleistung

ich dachte das ist in österreich so?
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 08.06.2009, 12:03
Freelancer Freelancer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 472
Standard AW: Neu und viele Fragen

Hallo.

Macht euch mit dem Sperma einfrieren nicht so einen Druck. Ob es erforderlich sein wird ergibt sich dann, wenn aufgrund der Untersuchungsergebnisse (CT + Histologie) eine Folgebehandlung erforderlich ist.

Nur dann ist eine reale Gefährdung der zukünftigen Fruchtbarkeit deines Mannes gegeben.

Bis die Ergebnisse vorliegen und eine Folgetherapie abschätzbar ist habt ihr also ausreichend Zeit.

Und meines Erachtens nach haben die Ärzte sich nicht merkwürdig verhalten. Solange der Tumor sein Unwesen im Hoden deines Mannes greift sehe auch ich eine Gefährdung des jetzt vorliegenden Gen-Material (Sperma).

Ich würde erst die OP verstreichen lassen und abwarten bis gesichert über eine Folgetherapie entschieden wird...und wenn es auf Chemo/Strahlentherapie hinausläuft und noch Kinderwunsch besteht dann Sperma einfrieren lassen.

Viel Glück weiterhin...

Gruß,

Holger
__________________
Hier beginnt meine Signatur...





Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.06.2009, 12:19
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

Zitat:
Zitat von Freelancer Beitrag anzeigen

Und meines Erachtens nach haben die Ärzte sich nicht merkwürdig verhalten. Solange der Tumor sein Unwesen im Hoden deines Mannes greift sehe auch ich eine Gefährdung des jetzt vorliegenden Gen-Material (Sperma).
ist das so? das habe ich bisher nicht bedacht bwz. noch ncihts davon gehört?
hab jetzt so oft gelesen das es viele davor gemacht hatten drum bin ich überhaupt auf die idee gekommen
die ärzte im kh haben nur gemeint das die spermaproduktion jetzt schlechter sein wird als nach der op - seufz - fühl mich grad total überfordert aber das kennt ihr wohl auch alle

ach ich kenn mich auch nicht mehr aus und offenbar fällt es mir leichter mich damit auseinander zu setzten als mit was anderem :-(

#vielleicht sollten wird jetzt wirklich mal bleiben lassen

danke jedenfalls für deine aw!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.06.2009, 12:41
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

ach herrje jetzt ist er in der untersuchungsmaschinerie

in ca 2. std. sind wir bei ihm *freu*

bin gespannt wann wir erste befunde bekommen....
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.06.2009, 15:16
Freelancer Freelancer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 472
Standard AW: Neu und viele Fragen

Hallo.

So ist es richtig...geniesst eure Zeit zusammen und macht eine schöne Zeit daraus...Probleme wälzen hilft gerade wenig...nur die Zeit kann euch gerade bringen was das Leben für euch bereithält

Auf alle Fälle wünsche ich euch...das ihr richtig gute Befunde bekommt und so diese Zeit ganz schnell hinter euch lassen könnt und freier und unbeschwerter in die Zukunft blicken könnt.

Gruß,

Holger
__________________
Hier beginnt meine Signatur...





Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.06.2009, 18:20
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Neu und viele Fragen

da ich mit dem Hanusch KH mehr als zufrieden war, egal in welcher abteilung und ich war in fast allen dort, würde ich sagen von dort eine 2te meinung einholen, zumindestens was dann mit der genauen diagnose die weiterbehandlung betrifft!

ahja, mein tumor war um die 3 cm groß, und hat leider gestreut. warum er nicht bei deinem mann am US gleich vermessen wurde? normal gucken, messen und ausdrucken. das erste was der arzt bei mir sagte war, das muss raus, und zwar gleich! am 7.1.08 diagnose, am 8.1.08 schnipp schnapp ein hoden ab.
und die chemo hatte ich trotz offener wunde (ist wieder aufgegangen in der leiste) in verbindung mit einem VAC system.
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)

Geändert von macg (08.06.2009 um 18:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.06.2009, 21:15
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

so, sind wieder zu hause - hatten einen supernetten nachmittag - m hat sich einen entlassungsschein geholt und wir waren essen und dann mit den mädls im park

tja, warum das nicht gleich vermessen wurde hab ich mich auch gefragt???
ich kenn mich überhaupt nicht gscheit aus.

der OA ist heute zu ihm gekommen und hat gemeint die tumormarker wären "ok" was auch immer das genau heissen mag dieses OK .... (ich weiss schon das selbst wenn keine da sind das nicht aussagekräftig ist aber sollte er das mit ok gemeint haben denke ich das das zumindest mal besser ist als sie wären mega hoch?

dann hat er seinen hoden abgetastet und gemeint der muss aber auf jeden fall raus weil der tumor ist zu gross (ich dachte das war eh klar das er rauskommt? steht ja auch auf seinem befund, überweisung oder was das sein soll semicastration)

jetzt hat er nach den blutbefunden gefragt und auch eine kopie bekommen aber er kennt sich nicht aus (nur lauter abkürzungen) und ich hab ihn noch nicht gesehen (nicht das ich was damit anfangen könnt nur könnt ich googeln ;-) - nur das sein cholesterin mega hoch ist hat er erkannt dabei wars bis dato immer extrem niedrig - nehme mal an das hat was damit zu tun das er im letzten jahr aufgehört hat fussball zu spielen - mim tumor wird das ja nicht zusammenhängen oder doch?

naja, morgen um die mittagszeit ist op termin ... bin gespannt wann wir dann befunde usw. bekommen

aja, und der OA hat gesagt auf urlaub können wir auf jeden fall fahren weil egal was rauskommt die therapie beginnt allerfrühestens 2-3 wochen nach der op und das geht sich aus nur schwer heben darf er nicht... das wird eine schwere zeit für unsere kinder denn für die rauf, fang und in die luft schubs spielchen ist an sich er zuständig

danke fürs daumen halten! und danke für den tip mit dem hanusch ... da werd ich sicher hinschaun ich weiss nicht gefühlsmässig passt mir das wilhelminen nicht so (wobei das auch an der aussage vom oa liegen mag "was, sie HABEN schon ZWEI kinder? dann versteh ich das theater überhaupt nicht ....von daher - mein gfühl möglicherweise nicht mehr sehr objektiv

LG
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.06.2009, 21:52
Freelancer Freelancer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 472
Standard AW: Neu und viele Fragen

Hallo.

Schön das ihr einen guten Nachmittag hattet.

Das die Tumormarker 'OK' sind bedeutet mehr...das sie nicht auffällig waren...klingt schon mal gut...hat aber noch nicht richtige Aussagekraft.

Dann viel Erfolg für morgen...und hoffentlich klappt das schnell mit der Histologie...für mich hat das eine halbe Ewigkeit damals gedauert.

Habt ihr schon einen CT-Termin?

Gruß,

Holger
__________________
Hier beginnt meine Signatur...





Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.06.2009, 22:01
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

@holger
beim CT war er heute schon, thoraxröntgen auch aber befunde hat er noch nicht bekommen!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.06.2009, 09:26
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Neu und viele Fragen

so, eigetnlich hätte er heut um 13:00 op termin gehabt - gestern hat die schwester noch gesagt ab mitternacht nüchtern bleiben
er steht jetzt am vm auf der liste mit den routineeingriffen (ist das wirklcih so ein routineeingriff?)

naja, ich bin ziemlich aufgeregt ... wie lange dauert das denn üblicherweise bis man erste infos erhält? die ct befunde müssen ja schon da sein? erfährt er das noch vor der op?

ach ach ach...

es ist sommer und riecht so gut und irgendwie hab ich das gefühl die welt um mich herum läuft weiter und meine steht total still und ich versuche einfach zu funktionieren um den kleinkindalltag aufrecht zu erhalten was mir je nach tag oder gar stunde mal mehr und mal wenigter gelingt *seufz*

lg
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 09.06.2009, 10:56
Freelancer Freelancer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 472
Standard AW: Neu und viele Fragen

Guten Morgen.

auch wenn es ernüchternd klingt...aber das ist wirklich ein Routineeingriff.

Es ist nicht wesentlich anders als wenn man sein Haustier kastrieren lässt. Auch wenn es bei uns der Wiedergesundung dient...und in den meisten Fällen es sich um eine einseitige Entfernung des Hoden handelt.

Vor der OP wird er nichts erfahren. Bei mir hast ja nachgelesen das es eine Zeit gedauert hat bis alle Untersuchungsergebnisse zusammen waren. Blutwerte wurden mir vorher benannt...aber erst bei der Befundbesprechung...als die Histologie und CT vorlag wurden beide Sachen mit mir besprochen.

Wie anfangs schon erwähnt...wir alle waren in einer ähnlichen Situation...und für mich kann ich sagen...mit dem Wissen von heute hätte ich es mir anfangs noch leichter gemacht damit umzugehen.

Ich wünsche euch...das ihr in einigen Monaten ebenso gelassen wieder nach vorne schauen könnt...zwar sensibler...aber beruhigter.

Gruß,

Holger
__________________
Hier beginnt meine Signatur...





Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD