Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.06.2009, 11:18
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard Wieder hier und einige Fragen

Hallo,

ich hatte ja im Herbst letzten Jahres PAP 4a und angeblich wurde alles im guten entfernt.
Dann bekam ich im Januar/Februar eine Ausscharbung wegen Dauerblutungen und leichten Schmerzen.
Nach der Ausscharbung kam keine Besserung auf und die Untersuchungen nach 4 Wochen ergaben, dass die Gebärmutterschleimhaut schon wieder voll im Übermasse vorhanden war((((

Danach hatte ich echt erstmal die Nase voll und habs einfach bluten lassen (von 30 Tagen im Monat ca. 2mal 10 Tage) und so schlimm, dass ich ewig das Bettzeug wechseln musste und trotz aller Vorsorge 2 Jeans wegwerfen musste, da es mir die Beine runterlief((((

Bisher wurde auch kein weiterer Abstrich gemacht, da er lt. meiner FA und der Uniklinik eh nur verfälscht wäre.

Mitlerweile ist es so, das ich arge Blasen und teilweise Darmprobleme bekommen habe. Eine Entzündung nach der anderen und ewigen Ausfluss.
Nun soll die Gebärmutter entfernt werden!

Doch was ist mit dem schlechten PAP Wert ohne weitere Kontrolle?
Hat sich das dann alles mit dem Rausnehmen für mich erledigt?
Oder muss ich weiter Bangen?

Danke für Infos
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.06.2009, 15:25
chaosbarthi chaosbarthi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Ort bei Kiel
Beiträge: 414
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Hallo gabu,

wenn bei Dir eine totale Hysterektomie durchgeführt wird, dann wird auch der Gebärmutterhals mit entfernt. Damit wäre die Gebärmutterhals-Geschichte auch erledigt.

Wann soll es denn losgehen? Hast du schon einen Termin?
Ich drücke Dir ganz doll die Daumen.

Liebe Grüße chaosbarthi

PS. die Moderatorin hat aus diesem Beitrag einen von mir eingestellten Link entfernt. Grund: Die Seite war zwar sehr informativ, verwies aber wohl mit weiteren Links auf weitere Seiten, die eine kostenpflichtige Beratung anbieten. Sorry, das hatte ich nicht kontrolliert. Wer den Link wegen der wirklich guten Infos zum Thema Gebärmutterentfernung trotzdem haben möchte, kann sich gerne bei melden.
__________________
Sigmacarcinom 2005 (T4, G3, alles andere 0, HNPCC), Ileostoma

Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Geändert von chaosbarthi (17.06.2009 um 13:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.06.2009, 19:21
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Hallo gabu,

es tut mir leid,das es dir in der letzten Zeit nicht gut ergangen ist.

Dysplasien können auch in sehr seltenen Fällen in der Scheide (VAIN) oder an der Vulva (VIN) auftreten.In jungen Jahren werden diese meist von Streuzellen des Gebärmutterhalses verursacht.Denn VAIN UND VIN Dysplasien sind Erkrankungen von Frauen um die VAIN I u.II (45 Jahre),VAIN III (61 Jahre) und VIN Erkrankungen um die (60 Jahre) und dort werden sie meist nie von den HPV Viren verursacht.Man kennt den Grund dafür bis heute nicht.Ich bin 30 Jahre alt und habe seit der Gebärmutterentfernung 2/06 Dysplasien der Scheide (VAIN II u.III) und seit letztem Jahr leider auch VIN II der im Dezember 08 ein VIN III wurde.Ich möchte dir keine Angst machen,nur denke ich,sich in kompletter Sicherheit zu wiegen,wäre falsch.Auch wenn diese Art der Dysplasien sehr selten sind,können sie doch auftreten!!!Wünsche dir alles Gute und lass von dir hören.

LG
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2009, 12:05
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Hallo,

komme gerade aus der Uniambulanz und bin nun noch mehr verunsichert.
Erst verlief die Untersuchung ganz normal, doch bei dem GB Ulatraschall rief die junge Ärztin per Funk dringend einen OA dazu.

Der untersuchte mich ebenfalls und sagte folgendes:

Noch unbedingt diese Woche eine erneute Ausscharbung und spätestenst 14 Tage später (nach dem Ergebnis) die Entnahme der GB und des Halses.
Er sagte es solle schnellstenst erledigt werden, entnahm noch einen schmerzhaften Abstrich (irgendwie ganz tief).
Wies mich direkt darauf hin, dass bei schlechten befunden nach der Entnahme noch eine weitere OP der Lymphknoten von nöten sein würde.

Ups((((((

Man erklärte mir, dass die AS wieder ambulant und die GB entfernung per ......, weis nicht mehr wie das heisst (mit 4 einstiche durch den Bauch lakoskropisch oder so ähnlich) gemacht würde und dann innerhalb weiterer 14 Tage entschieden wird ob noch eine OP stattfindet.

Klar wird jetzt jeder sagen: warum ich nicht weiter gefragt habe, doch es lief alles nur noch wie ein Film bei mir ab

Was kann er denn gesehen haben?
Er sprach auch kurz die Blase an.

Sorry dieses Wirrwarr
Gabu
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2009, 13:15
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Liebe Gabu,
da von den Lymphknoten gesprochen wurde, geht man davon aus, dass da mehr als ein PAP4 ist, alles abhängig von den Tests, die nun noch gemacht werden.
Es kann vorkommen, dass ein PAP4 per Konisation behandelt wird, dann aber nicht alles befallene Gewebe entfernt wird und es dann wirklich zum Krebs kommt.
Was du schreibst: Blutungen und Ausfluss ist eigentlich ein typisches Alarmsignal, dass sich da was zusammengebraut hat und anscheinend sooo klein nicht mehr ist.
Ich habe bisher nichts dazu geschrieben, denn du bist ja in Behandlung, man sollte den Ärzten vertrauen.
Stelle dich jedoch darauf ein, dass eine GM-Entfernung und wenn das nicht reicht... auch später eine Wertheim-OP gemacht wird und je nach Ergebnis vielleicht auch eine Strahlentherapie.

Es kann natürlich auch sein, dass es mit dem erneuten Abstrich Entwarnung gegeben wird ... von hier aus, per Internet..ohne die genauen Angaben zur Diagnose bleibt alles nur Spekulation.

Meine Erfahrung: ich hatte auch eine GB-Entzündung und Myome, alles konzentrierte sich darauf, die Schmerzen, der Ausfluss, die Blutungen...und letztendlich war dies das kleinere Übel, da es da auch einen fetten Tumor gab, den man vorher immer schlankweg "übersehen" hat. Und der war leider im Gegensatz zur GM-Entzündung malige
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton

Geändert von nikita1 (17.06.2009 um 13:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2009, 06:31
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Danke für eure lieben Antworten.
Und nun geht es wieder los................das Spiel des Wartens((((

Heute noch zum Narkosearzt, Blutabnahme ect. und morgen früh gehts dann schon zur Ausscharbung.

Habe übrigens seit den Untersuchungen gestern Unterleibsschmerzen und das macht es nu auch nicht gerade besser.

Schön, dass es dieses Forum gibt.
Gabu
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.06.2009, 06:38
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Hallo,

habs gestern hinter mich gebracht und die Abrasio gut überstanden.
Habe nur seit dem Wachwerden bis einschliesslich heute morgen keine Besserung beim Wasserlassen.
Es brennt und schmerzr tierisch.

Kennt das jemand?
Hatte das beim letzten mal nicht.

Gabu
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.06.2009, 13:41
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Liebe ricola,

nein, einen Katheder hatte ich nicht.
Geht inzwischen auch schon minimal besser.

Danke
Gabu
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.06.2009, 07:17
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Hallo,

wollte nur mal einen positiven Zwischenstand durchgeben.
Die Einschickung der Gewebeproben und der Abstriche waren Grenzwertig PAP 3d und somit erstmal Entwarnung.
Die OP wird nun laproskopisch gemacht und leider wird auch 1 Eierstock entfernt, da sich dort eine Tischtennisball grosse Ziste gebildet hat, die mir wohl einiges verursacht. Und den Eierstock ziemlich angegriffen hat.

Das war vorher durch die starke Schleimhautbildung nicht richtig zu erkennen.

Nun haben sie die OP auf den 1.Juli vorgezogen (da ich Schmerzen habe).

Weis jemand mehr über die lapro OP?
Gibts ne Veränderung nur mit 1 Eierstock bzgl. der noch nicht eingetroffenen Wechseljahre?

Ich freu mich erstmal, dass der Abstrich besser war als die Ärzte vermuteten

Wäre lieb, wenn mir jemand meine weiteren Fragen beantworten könnte

Gabu
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.06.2009, 09:10
gabu gabu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Wieder hier und einige Fragen

Kann mir niemand meine Fragen beantworten?

Wäre jedenfalls total lieb.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD