Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.11.2009, 14:49
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Dankeschön Julia

Ich bemerke auch dass ich in der Reha besser essen konnte und mehr Speichel hatte, im Moment esse ich wieder gar nix, alles nur über PEG und ich möchte doch so gerne. Ist das normal dass das mal besser und dann mal wieder schlechter geht?

Liebe Grüße Wangi

Geändert von gitti2002 (24.10.2014 um 15:56 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.11.2009, 14:54
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Lieber Wangi,

ja leider ist das bei vielen so. Ist ein auf und ab, ich drücke Dir die Daumen das es bald besser wird und vor allem für die Untersuchung am 12. das es sich nur um eine Vernarbung handelt.

Ich weiss Geduld ist in dieser Situation viel verlangt, aber es hilft nix, man braucht sie einfach.

Ich wünsch Dir was,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.11.2009, 20:40
tatanka tatanka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 39
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Wangi
Willkommen zurück im Alltag. Ja, bei Simon war es auch ein bischen ein auf und ab, aber insgesamt wurde es immer besser. Er hatte noch zweimal ein fiese Entzündung im Mund, wodurch er nochmal dreieinhalb Kilo abgenommen hat.
Inzwischen kann er aber außer ganz scharf wieder alles essen, Geschmack ist seiner Meinug nach zu 50 bis 70% wieder da, und er muß auch nicht mehr ständig mit der Wasserflasche rumlaufen. Dafür ist er seit sechs Wochen immer leicht erkältet.

lG. Doris
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 19.11.2009, 20:43
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo ihr Lieben,
hier ist mein Abschlußbericht. Bei der Spiegelung wurde nichts mehr festgestellt, es wurde noch eine Probe von dem genommen was auf dem CT zu sehen war, auch die ist negativ, hat der HNO Professor mir heute gesagt. Er sagte im Moment bin ich krebsfrei *Juchhu*

Lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 19.11.2009, 20:58
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Und das soll bitte auch so bleiben!!!!!!!

Lieber Wangi,

mach es mir bitte nach, ich bin seit nunmehr neun Jahren Krebsfrei.

Aber Du solltest immer schön regelmäßig zur Nachsorge gehen!
Ich gehe auch jetzt noch alle 1/4 Jahr zu meiner HNO Ärztin.
1 mal pro Jahr CT und Röntgen und 1 mal pro Jahr Oberbauchsono und Magenspiegelung.
(Der Magen war Mitverursacher für meinen Kehlkopfkrebs.)

Also für Dich soll gelten:

Nie wieder Krebs!!

Alles Liebe wünscht Dir
Wolfgang
__________________
Die im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine Zustimmung nicht verwendet oder veröffentlicht werden. Das gilt auch für Auszüge aus meinen Texten.
Hilfe für Kehlkopfoperierte gibt es auch unter: Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e. V.
www.kehlkopfoperiert-bv.de
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 20.11.2009, 21:37
pusch959 pusch959 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 67
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Zusammen!

Schön Wangi das es Dir gut geht!!

Hat hier jemand Erfahrung mit kreatininwerten nach Chemo? Mein Mann hat 45Bestrahlungen und vier Wochen Chemo hinter sich . Bis jetzt haben die Nierenwerte eigentlich immer gepasst.Doch nach der letzten Chemo(Erhaltungschemo) waren sie zu hoch auf 1,45 und sind die letzten paar Tage gestiegen auf heute 1,99. Ab wann muss ich mir wirklich Sorgen machen.
Das die Werte sich erhöhen kann an der Chemo mit Cisplatin liegen. Aber wie hoch ist da noch im unbedenklichen Bereich?
Meine Tochter hat morgen Geburtstag wird 21 wenn ich in der Klinik anrufe sagen die vielleicht er muss zum spülen rein aber das können wir zuhause auch.
Er ist ja erst am Sonntag nach Hause gekommen von der Erhaltungschemo.
Wäre schön wenn mir jemand einen Rat geben könnte

Gruß Andrea
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 22.11.2009, 16:36
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

@Wolfgang
Danke für deine lieben Zeilen
Denn nächsten 1/4 Jahrestermin bei meinem HNO Professor habe ich schon inner Tasche

Lieben Gruß
Wangi


@Andrea
Danke für deine Grüße. Meine Werte waren immer okay, deshalb kann ich dir da keine Antwort drauf geben

Lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.11.2009, 17:18
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo, ich mal wieder und hab auch gleich wieder eine Frage.
Kann es sein dass nach der Bestrahlung der Kehlkopfdeckel nicht mehr richtig schließt? Beim Wasser schlucken hab ich so meine Probleme, geht wirklich nur schluckweise. Essen teste ich im Moment aus, bin sehr unglücklich mit meiner PEG, nun hab ich versucht Fisch mit Spinat zu essen, ging nicht, damit es besser rutscht habe ich einen Schluck Wasser genommen und wäre beinahe erstickt. Ist da vielleicht noch etwas geschwollen (letzte Bestrahlung 10.08.09)?
Noch eine Frage, hatte in der Reha eine Logopädin die mit mir Übungen gemacht hat um die Beweglich des Kiefers zu erhalten, hier machen das Logopäden nicht, wo könnte ich denn da sonst hingehen? Physiotherapeuten? Und gibt es auch sowas wie Schlucktraining?
Ausserdem bin ich manchmal heiser, ist das auch noch wegen der Bestrahlung? HNO Arzt sagt es ist alles okay.

Lieben Gruß
Wangi
__________________

Geändert von Wangi (29.11.2009 um 17:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.11.2009, 20:31
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Lieber Wangi,

ohje ohje wenn ich das so lese, is bei dir auch jeder Mist eingetretten, wie bei Papa.

Leider ist das wirklich ganz "normal" du braucht wie Du schon schreibst einen Logo der mit dir Schlucktrainings macht. Papa ist langsam wieder soweit und kann langsam essen und trinken (letzte Bestrahlung 20.05.09) Wenn du willst, kann ich dir mal seine Übungen einscannen und per Mail senden.

Wenn Du Fragen hast, immer her damit, wir kennen uns leider aus!

Ich wünsch Dir was,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.11.2009, 22:16
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Julia,
danke für deine Antwort, ich bin schon ganz verzweifelt. Finde hier auch keinen Logo der das macht, kann das auch ein Physiotherapeut machen? Warum ging es denn in der Reha so gut und jetzt nicht mehr? Das mit dem schlucken und der Stimme wird schlechter statt besser .
Was haben denn die Ärzte bei deinem Papa gesagt, ich höre nur es sieht alles gut aus.

Gruß Wangi

Hast PN
__________________
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 01.12.2009, 11:54
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Wangi,

musst dir mal Papas Geschichte durchlesen...ist echt ähnlich wie bei dir...wir waren üüüüberall und immer hieß es...alles gut und ganz normal..nur wenns einen betrifft, findet man das sooo krass und alles andere als normal.

Aber leider ist das wohl nach einer Bestrahlung im Hals Kopf Bereich "normal" und es gibt auch nicht wirklich Mittel dagegen.

Wegen den Übungen ich machen das zeitnah. Momentan ist Papa nur in der Klinik und ich kaum zuhause...ich bemühe mich aber sie dir mal zusenden.

LG,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 01.12.2009, 19:51
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Julia,
ich warte natürlich gerne, dein Papa im Krankenhaus geht vor. Habe jetzt am Donnerstag einen Termin hier bei einem Krebsnachsorge Verein, vielleicht können die mir in Punkto Ansprechpartner weiter helfen.

Lieben Gruß und gute Besserung an deinen Papa
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.12.2009, 15:58
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Wangi,

ich habe mal ein paar Seiten aus einen Buch kopiert und eingescannt, sende sie dir jetzt mal zu. Ich hab alles ausgesucht was ich denke es könnte gut sein.

Ist direkt für die Tumordisphagie gedacht.

Papa machte das alles mit seinen Logo, wir machen auch immer Übungen zuweit. Ich war da mal mit und er hat uns welche gezeigt. Könntest Du auch mal ansprechen.

Ich wünsch Dir weiterhin alles alles Liebe und Gute,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 02.12.2009, 21:19
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Julia,
dankeschön dass du es trotz allem geschafft hast. Ich hoffe ich finde morgen durch den Krebsnachsorgeverein auch gute Ansprechpartner.
Ist auch schön zu hören dass dein Papa alles gut überstanden hat und schon etwas essen kann.

Lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 11.12.2009, 20:26
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.383
Standard AW: Bestrahlung mit begleitender Chemo

Hallo Julia,
wollte nur die Info da lassen, daß ich jetzt 2x die Woche zu einem Logopäden gehe zum Schlucktraining, habe ein gutes Gefühl. Er scheint Ahnung zu haben, arbeitet im hiesigen HNO Kh, und das konnte mir niemand sagen? War erst zur Spiegelung da! Egal, er sagt er kann mir nicht versprechen daß ich wieder so schlucken kann wie vor der Krankheit, aber sein Ziel ist es mich von der Sondennahrung weg zu bekommen, ist ja auch meins.
Ich hoffe es geht euch auch gut.

Lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD