Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.08.2009, 13:11
oliverberlin oliverberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 36
Standard AW: ....Und nun?

Heute nachmittag werde ich mich zu einem neuen Onkologen begeben - vielleicht weiß der ja weiter.Ich halte Euch auf dem Laufenden.

lg
oliver
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.08.2009, 13:26
stern_89 stern_89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 50
Standard AW: ....Und nun?

sag mal oliver, ist dein Knoten auch hart?

lg, stern
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.08.2009, 20:08
stern_89 stern_89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 50
Standard AW: ....Und nun?

Hallo,

nun war ich heute beim dritten hno und er ist genau so der meinung das es kein lymphknoten ist. er sieht auch das ich niemandem so recht vertrauen kann bei der sache (was nicht meine absicht ist), aber er sagte wenn wirklich was wäre würde mich keiner so leicht weg schicken... naja...
... wie oft wird denn was übersehen?.. hmm..

meine frage an euch.. gibt es jemanden der wirklich von jedem arzt zu hören bekommte es sei nix und am ende war´s dann (Leider) doch??

Möchte hier wirklich nur einige infos..

vielen lieben dank.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.08.2009, 22:30
oliverberlin oliverberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 36
Standard AW: ....Und nun?

@stern: Dann sei doch froh!
Mir gehts gerade nicht gut - ich war in der
Notaufnahme des Klinikums Rechts der Isar in München, wo ich gerade bei meinen Eltern bin.
Dort gab man mir nun einen Termin im Tumor Therapie Zentrum bei Dr.Bubnoff für morgen - es wurde aber schon angedeutet, daß wohl erneut ein Knoten rausmuss. Ich halte das langsam nicht mehr aus , bin körperlich und psychisch am Ende. Ich hoffe bloß falls sich das Schlimmste rausstellt, daß man noch was machen kann.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.08.2009, 23:04
stern_89 stern_89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 50
Standard AW: ....Und nun?

Hallo Oliver,

das tut mir leid und ich drücke dir die daumen das nichts bei rauskommt!!!!!

Sag mal was für eine "BEscaffenheit" haben denn deine Knoten?
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 18.08.2009, 23:06
oliverberlin oliverberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 36
Standard AW: ....Und nun?

Sie sind teilweise steinhart, teilweise gummiartig, wie bei einem Flummi.

Danke für deine guten Wünsche.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19.08.2009, 14:21
oliverberlin oliverberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 36
Standard AW: ....Und nun?

Hallo ihr,
Nach den Worten des Arztes im Tumor Therapie Zentrum sei die Berliner Pathologie eine der besten und ein Irrtum bei der Histo so gut wie ausgeschlossen. Stimmt das?
Da meine Knoten weiter anschwellen und der Druck am Hals zunimmt und mein Allgemeinzustand langsam ziemlich mies ist, kriege ich nächste Woche ein CT, von Becken bis Hals. Mal sehen. Kann man im CT überhaupt sehen, ob es Lymphome sein könten? Denn im ersten CT waren ja auch schon vergrößerte LK zu sehen.

lg
Oliver
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19.08.2009, 14:53
eva weiss eva weiss ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.748
Standard AW: ....Und nun?

Hallo Oliver!
Bei der histolog.Untersuchung handelt es sich um genaue Verfahren,dem kann man schon vertrauen.Gut,dass ein CT gemacht wird,da sieht man dann genau,ob und wieviele Knoten vergrößert sind.Für die Vergrößerung gibt es aber auch unterschiedliche Gründe,muß nicht gleich bösartig sein.Sollte ein Verdacht auf eine Tumorerkrankung bestehen,nimmt man sicherlich eine Probe und könnte Dich entsprechend gut behandeln.
Gerade auf diesem Gebiet ist die Medizin Gott sei Dank sehr fortgeschritten und wenn Du hier im Forum ein bißchen stöberst wirst Du feststellen,dass den meisten gut geholfen wurde.
Also,Kopf hoch,es wird schon nicht so schlimm kommen,alles Gute Eva
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 19.08.2009, 22:35
oliverberlin oliverberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 36
Standard AW: ....Und nun?

vielen dank für deine lieben worte, eva!
ja, es wäre in der tat seltsam, wenn bei der punktion und der entnahme nichts gefunden worden wäre und ich doch nhl hätte - ich hoffe es.
ein bisschen angst macht mir aber das schlimmer werdende drücken am hals und die vergrößerte milz.
bisher wurde ja bei all den untersuchungen ausser den vergrößerten lymphknoten am hals nur ein erhöhter schilddrüsenwert und eine bartonelleninfektion festgestellt. hoffentlich bleibt es dabei...

liebe grüße
oliver
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 20.08.2009, 20:29
oliverberlin oliverberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 36
Standard AW: ....Und nun?

Das, was mích am meisten verunsichert, ist daß der eine Knoten am Muskel festgewachsen zu sein scheint. Trotzdem wurden mir wieder Antibiotika verschrieben, obwohl daß doch ein eindeutiges Zeichen für Krebs ist, oder?
Ich habe solche riesige Angst.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 20.08.2009, 20:33
stern_89 stern_89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 50
Standard AW: ....Und nun?

Ja das scheint bei mir so ähnlich, hab zumindest das gefühl das er mit dem halsmuskel zusammengewachsen ist, wenn es denn bei mir ein knoten ist.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 20.08.2009, 21:44
Benutzerbild von struwwelpeter
struwwelpeter struwwelpeter ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 3.457
Standard AW: ....Und nun?

An Stern 89 und oliverberlin

Zitat:
Zitat von oliverberlin Beitrag anzeigen
Das, was mích am meisten verunsichert, ist daß der eine Knoten am Muskel festgewachsen zu sein scheint. Trotzdem wurden mir wieder Antibiotika verschrieben, obwohl daß doch ein eindeutiges Zeichen für Krebs ist, oder?
Ich habe solche riesige Angst.
Wo steht das geschrieben? Es ist falsch, mehr dazu brauche ich wohl nicht schreiben!!!


Ich bin wirklich sehr beeindruckt von diesem Thread! Wird hier doch Beitrag für Beitrag die gleichen Anmerkungen gemacht. Zwei Seiten und inhaltlich dreht ihr euch im Kreis!
Ich möchte euch nicht kränken, tatsache ist jedoch, dass nur!!!!!!!!!!eine Biopsie ein echtes Ergebnis bringt! Alles Andere ist Käse, und ich kann sehr gut den Eindruck von Martin und von Beate nachvollziehen. Hier wird mal wieder etwas wie ein „Kaugummi“ gedehnt, Vermutungen zu recht gezimmert die völlig haltlos sind. Es stelllt sich da die Frage ob ihr nur „zufrieden“ seid, wenn die Diagnose NHL heißt. Es ist ein Thread der bislang nicht sehr effektiv ist/war. Sicherlich ist eure Eingangsfrage berechtigt, die Antworten waren klar und deutlich, nun ist es an euch gelegen, eine endgültiges Ergebnis zu bekommen. Ein Tipp an euch die ihr den Ärzten nicht glaubt: wechselt den Arzt, lasst das CT machen und besteht auf eine Biopsie. Dann, und tatsächlich erst dann, wird eine Diagnose feststehen. Krebs in Form „Marke Eigenbau – siehe Oben, bringt euch tatsächlich nicht weiter. Und dauerhaft an den Knoten herum zu reden macht sie auch nicht besser oder gefährlicher! Die Ärzte wissen eigentlich schon was sie tun, sie studieren nicht aus Jux und Dollerei! Und tatsächlich soll es mitunter andere, einfachere Erklärungen für verdickte Lymphknoten geben, ebenso für ein leicht vergrößerte Milz. Ich habe jetzt tatsächlich nicht darauf geachtet seit wann es diesen Thread gibt, aber mir kommt der Verdacht auf, dass auch das Krankheitsgefühl mit der Psyche eng verbunden ist. Nochmal: ihr seid alt genug euch um ein Ergebnis zu kümmern, eines mit dem ihr klar kommt und dem ihr Glauben schenken könnt. Also, auf geht's!

Alles Gute für euch!
P.S. persönlich finde ich dass mindestens eine Seite zuviel geschrieben wurde, in der Zeit hätte man etwas unternehmen können und hier die Wiederholungen vermeiden können. Sorry, so sehe ich es!

Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 20.08.2009, 21:51
stern_89 stern_89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 50
Standard AW: ....Und nun?

Ich kann hier nur um MICH sprechen und bei mir mahct das KEIN Arzt. ich habe mehrere gewechselt, war schon bei mehreren HNO, Radiologen sowie Onkologe. Und niemand sieht es als verdächtigt. Nun hab ich mir auch Psychologische Hilfe geholt und werde dadran bleiben und sehen was es bringen wird.
.. und nein ich glaube zufireden ist niemand der hört MH oder NHL oder eine sonstige krankheit hat... aber da weiss man nun woran man ist...

Nehme dein beitrag nicht böse denn ich versteh eure/deine worte.

Liebe grüße
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 20.08.2009, 21:57
Äpfelchen Äpfelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Am Tor zum Odenwald
Beiträge: 3.098
Standard AW: ....Und nun?

Amen, liebe Ina Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht. Also Leute, wie Ina schreibt, auf geht's - und alle guten Wünsche das nix ist und nix kommt.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 20.08.2009, 22:12
Benutzerbild von struwwelpeter
struwwelpeter struwwelpeter ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 3.457
Standard AW: ....Und nun?

Hallo Stern

Ein oder zwei Ärzte könnten sich theoretisch irren, alle sicher nicht! Und wenn die Angst im Fordergrund steht, ist es erst einmal wichtig heraus zufinden, woher diese Angst kommt. Danke dass Du es nicht persönlich nimmst, ist auch nicht so gemeint, dennoch muß es doch einmal klar ausgesprochen werden.
Krebs ist eine Möglichkeit: gleichzeitig allerdings gibt es noch unendlich viele andere Dinge, die für eure Symtome in Frage kommen. Ich finde es tatsächlich sehr vernünftig dass Du psychologische Hilfe in Anspruch nimmst, oftmals wird mit der Zeit erkannt, woher diese "Krebsängste" kommen.

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute, vor allem ein krebsfreies Leben!

LG Ina

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD