Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13.09.2009, 22:35
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Mal heute eine Sache zum Forum.In abgespeckter Form sonst wirds wieder gelöscht. Eins vorweg finde es gut das es das Forum gibt.Man kann sich austauschen und anderen seine Erfahrungen mitteilen.Tips geben.Was ich weniger gut finde das es einige wenige hier gibt die meinen das eigene Leid anderen im warsten Sinne des Wortes an den Hals zu wünschen.Jeder hier hat viel hinter sich ,ist mittendrin oder hat es vorsich,wie ich.
Finde hier selten leute wo sagen Kopf hoch und weiter gehts.Ich werde hier öfters angegriffen von Leuten weil ich eine OP abgelehnt habe.Alle Ärzte und Professoren wissen nichts.Und die leute wo das schreiben müssen sich mühsam jeden medizinischen Fachbegriff irgenwo abschreiben um hier zu punkten.Normal müsste ich schon eine Woche tot sein wenns nach einem ,,Spezialisten" hier geht.Tut mir leid bin heute noch 20 km mit dem Rad gefahren.Also Leute Kopf hoch,gerade aus.Krebs ist nicht ansteckend aber der Pessimismuss bei manchen schon.Die leute wo den Kopf in Sand stecken und jammern werden nicht gesund.Mach was drauss ,und gehe nicht rückwärtz.Ich weiss genau was auf mich zukommt aber jammern und anderen die gleichen Nebenwirkungen einreden hilft nicht weiter.
Wird wahrscheinlich wieder gelöscht,nicht jammern ist hier verboten.Gruss an alle wo es kapieren
kls.zimmermann@yahoo.de
  #17  
Alt 17.09.2009, 15:00
Fibi1973 Fibi1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2009
Beiträge: 189
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Hallo Klaus,

wie Du geschrieben hast, beginnt heute die Therapie. Möchte Dir auf diesem Wege alle Beste wünschen, in der Hoffnung, daß Du der Sieger sein wirst!!!
  #18  
Alt 17.09.2009, 23:38
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

ja bin seit heute stationär hier.viele untersuchungen.der tag war stress und alles ohne essen.musste nüchtern bleiben.die klinik hat nur 40 betten aber mehr personal wie in der hno mit 200 leuten.personal sehr nett,bekommst jeden wunsch sofort erfüllt.genügend ärzte wo sich zeit nehmen.und das wichtigste hier sind patienten wo leben wollen.in der hno ist der tot durch die gänge geschlichen.leider wurde bei mir was in der lunge entdeckt,kann ne alte narbe sein oder es hat schon gestreut.deswegen werden jetzt pet untersuchungen gemacht um das genau herauszufinden.ich hab einfach vetrauen hier.die chefin ist als professorin weltweit anerkannt und das krankenhaus zählt zu den besten der welt.bin froh das ich den schritt nicht gemacht habe und mich in der schweiz behandeln lasse.acht internetanschlüsse in einem zweibettzimmer,frühstück und abend büffe.patientenkühlschrank voll mit leckeren sachen,kannst im micro selber was warmmachen.hatte nie ein besseres krankenhaus.chemo und strahlen beginnen erst mittwoch,das mit der lunge muss geklärt sein.

Gruss Klaus
  #19  
Alt 23.09.2009, 11:48
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Jetzt ist es soweit,hänge am Chemo-Tropf und heute mittag die erste Bestrahlung.Mal gespannt ob und wann es Nebenwirkungen gibt.
Freitag darf ich nachhause bis zum 13.10.Dann ist die nächste Chemo.Bis dahin jeden Tag mit dem Taxi hierher zur Bestrahlung.Höre von den Mitpatienten auch nur gutes über die Klinik und alle sind froh das sie es ohne OP versuchen.Fast alle sind mobil und gegen Schmerzen wird sehr viel getan.Es gibt extra einen Schmerzspezialisten im Haus.Bis Weihnachten ca.soll das Gröbste vorbei sein,danach vielleicht Reha.Mal sehen.Auf jeden Fall kann ich die Klinik nur empfehlen.Alles super hier,nett und freundlich und die neuesten Geräte.Kein Zeitmangel bei den Ärzten und Personal.
kls.zimmermann@yahoo.de
  #20  
Alt 23.09.2009, 21:18
Brima13 Brima13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2009
Beiträge: 35
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Hallo Klaus!

Wünsche Dir alles Gute und Kopf hoch du schaffst das schon, freut mich für dich das die Klinik super ist, schade das wir in Österreich sind sonst könnte mein Mann vielleicht auch dort behandelt werden.

LG. Brigitte
  #21  
Alt 24.09.2009, 01:01
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

östereich ist im Schengender Abkommen denke er müsste hier behandelt werden können.die frage ist nur hier in deutschland zum beispiel ob fahrtkosten erstattet werden.ich kann als Deutscher auch rüber in die Schweiz.Hier kommen Leute von weit her und es gibt keine unterschiede zwischen privat oder Kassenpatient.Hier sind Oldhorns wo viel mitgemacht haben und alle sind sich einig was besseres müsste die Klinik hier auf den Bahamas sein.Genügend Ärtze da die nehmen sich Zeit,andere Personal auch.Gibt keine ,,Verbote".Komme gerade vom Stammtisch auf der Dachterasse.Sind jeden Abend ne gute Runde gibt viele Themenwo wir besprechen ,wie in der Kneipe.Nur wenn jemand nur über Krebs den ganzen abend reden will wird er gebeten an den JammerTisch zu gehen.Geht Familier zu.Hier sind Leute wo wollen,die wo nicht wollen sind Haus weiter.Also ich sehe eine Chance das er behandelt werden kann.Kenn eure Vorlagen der Krankenkasse nicht,aber generel müsste es möglich sein.Die andere Frage ist wie weit habt ihr? In unserer Lage ist Besuch wichtig,wenns auch nur einmal die Woche ist.Das ist bei den meisten Zeit und Geldfrage.Internet hast im Zimmer aber das ist kein Kuss von der Freundin ,Frau oder Mann.Aber hier hast sofort ein Ansprechpartner.Hier kamen Patienten mit wahnsinnigen Schmerzen,das wurde sofort geregelt.So nun genug Werbung gemacht,ich hatte halt Glück das es die nächste Uni von mir ist und so hier gelandet bin.
Zum Abschluss auf dem Abend Buffet war geräucherte Forelle und Schwarzwälder Schinken und vieles andere leckere.
Kleines Wort zu den Jammeren aus dem Chat,ihr habt mich geblockt weil ich eure Jammerei was entgegengesetzt habe.Ihr habt rechts krebs ,links Krebs und kein Geradeaus.Da hilft euch kein Messer,keine Chemo und kein garnichts.
  #22  
Alt 24.09.2009, 06:39
Fibi1973 Fibi1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2009
Beiträge: 189
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Hallo Klaus,

ich lese immer mit großem Interesse Deine Beiträge! Die Klinik finde ich wirklich toll, es wird oft vergessen, daß Menschen vor allem in dieser Situation Aufmerksamkeit und gefühlsvolle Ärzte und Krankenhauspersonal benötigen und nicht einfach wie Nummern oder Statistiken behandelt werden wollen. Deine Einstellung finde ich sowieso toll, wünsche Dir weiterhin alles Beste!!!
  #23  
Alt 25.09.2009, 00:08
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

hallo fibi,danke für die antwort,hab jetzt 2 bestrahlungen,ausser das hunger nachgelassen hat gehts mir gut.heute kann ich nachhause,mal endlich paar tage wo man nicht ständig damit konfrontiert wird.hier ist wie im forum,jeder will kränker sein wie der andere jeder hat am meisten durchgemacht.höre mir gern die sachen an aber den ganzen tag ist zuviel.so fibi mich kannst bestimmt bald nur über mail erreichen.es passt manchen nicht das ich nicht zuviel negativ denke.hab angekündigt bekommen das ich gesperrt werde.habs meinem hund erzählt der meinte egal solange mir knochen kaufst.
kls.zimmermann@yahoo.de
  #24  
Alt 25.09.2009, 10:09
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Hallo Klaus,

ich hoffe die Nebenwirkungen lassen gaaaanz lange auf sich warten, am besten bleiben sie gleich da wo se sind und kommen gar nicht.

Ich glaube die Klinik ist echt super und am besten isses wenn DU dich dort wohl fühlst.

Ich wünsche Dir ne schöne Zeit zuhause, wie gehts Deiner Frau und dem Baby?

Äußer Dich einfach wie Du magst, wer damit nicht klar kommt muss es ja nicht lesen!!!

Was is eigentlich bei dem Teil in der Lunge rausgekommen? Den Schreckmoment hatten wir auch...bei meinen Papa wars dann aber zum Glück ein altes Narbengewebe von einer Silikose von der Arbeit....is schon zwanzig Jahre alt ...wird jetzt aber auch alle paar Monate kontroliert...per CT...

Also alles gute,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
  #25  
Alt 25.09.2009, 22:39
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

hallo julia,
bin zuhause,endlich mal abstand nehmen was anderes sehen wie nur kranke.
hatte heute die 3.Bestrahlung ,es geht mir gut nur bissle müde und wenig hunger.naja hab mir vorher bissle reserve angefuttert wusste ja das dass kommen kann.das mit der lunge war nichts schlimmes,es könnte eine alte lungenentzündung oder sowas sein wo unbemerkt blieb,es ist nur eine alte narbe.baby und mama gehts gut.das baby wacht immer auf wenn es meine stimme hört sogar am telefon und strampelt im bauch.alles ok.im krankenhaus meinten sie wenns gut läuft ist weihnachten das meiste überstanden.hab mir gestern noch bei der sozialberatung im kh formulare geholt für patientenverfügung und betreuungsverfügung.man kann nie wissen was kommt und meine freundin hätte keine rechte und handhabe.die haben mich auch gut beraten.einen behinderten ausweis soll ich nach der therapie beantragen.sie meinte damit hab ich gute chancen wenn alles vorbei ist einen job bei einer behörde zu bekommen.aber soweit denke ich noch nicht.aber wenigstens ist dort ne stelle wo sich auskennt.heute werde ich mal richtig ausschlafen.keine haustürklingel an kein telefon im schlafzimmer.eigene bett ist doch was anderes.
gruss klaus
  #26  
Alt 25.09.2009, 22:56
Boxerhund1 Boxerhund1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 204
Standard AW: Hypopharynx-Ca

hallo Klaus,

laß doch bitte deine Sticheleien. Es ist einfach nur albern.
Im Chat bist du gesperrt worden, weil du dich völlig indiskutabel benommen hast. Keiner der User dort - und die Mods schon gleich zweimal nicht - hat es nötig, sich von dir auf diese weit unter die Gürtellinie gehende Weise anmachen zu lassen.
Du hast Fragen gestellt zu deinem Tumorstadium - die sind dir beantwortet worden, so gut das hier überhaupt möglich ist. Du wolltest oder konntest es nicht begreifen, daß dir zur Vorsicht und guter Überlegung bezüglich der Therapiemöglichkeiten geraten wurde. Mit einem T4 ist nicht zu spaßen, wenn Metastasen da sind, schon gar nicht.
Deine ganzen Beiträge hier zeigen nur, daß du überhaupt NICHTS begriffen hast - oder aber daß du ein Meister der Verdrängung bist. Einen potientiell tötlichen Feind kann man nicht mit Ignoranz bekämpfen. Auf diese Art kann man nur verlieren.
Du bezeichnest die Chatter als Jammerer - ok... steht dir frei, so zu denken. Ich sehe es eher so, daß die Chatter sich ernsthaft mit der Gefahr befassen, in der sie selber oder ihre Angehörigen sind - oder waren, weil sie diesen Kampf verloren haben. Das hier ist kein Spiel - es ist in einigen Fällen tötlicher Ernst. Und auch wenn es im Chat öfter mal fröhlich und entspannt zugeht, ist sich jeder dort bewußt, welches Päckchen jeder zu tragen hat. Ich kann dir nur Glück wünschen, daß du es packst.

Ich habe ein gewisses Verständnis, daß jemand, der in einer Ausnahmesituation steckt, auch mal überreagiert. Das entschuldigt aber auf keinen Fall die Art von Beleidigungen, mit denen du einige von uns überziehst.

Wenn du wirklich im Forum gesperrt wirst, hättest du das dir ganz alleine zuzuschreiben. Und nicht deswegen, weil du nicht "negativ" genug denkst.
__________________
Liebe Grüße, Cori

Als Angehörige kam ich, als Hinterbliebene blieb ich.

Mama: 4.10.1924 - 29.6.2009
  #27  
Alt 03.10.2009, 18:45
Fibi1973 Fibi1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2009
Beiträge: 189
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Hallo Klaus,

wie geht es Dir? Wie ist Deine 2. Behandlungswoche verlaufen? Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende
  #28  
Alt 05.10.2009, 01:24
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

hallo fibi,
ging verhältnismässig gut.hab jetzt 8 bestrahlungen von 35 und eine chemo.schmerzen bekomme ich noch mit voltaren in griff,der geschmack ist weg.das ohrenpfeifen geht weg wenn ich viel trinke.also noch kein grund zum klagen.bei den meisten kommen die nebenwirkungen mit der 3.chemo wurde mir gesagt.am 13.10 muss ich wieder rein für die 2.chemo,wenn ich sie gut vertrage kann ich nach ein paar tagen wieder nachhause.hoffe das alles nicht arg schlimmer wird ,aber weiss auch das es sehr heftig werden kann.das baby im bauch haut und tritt nach mir,will wohl sagen alter mach weiter so.
gruss klaus
  #29  
Alt 11.10.2009, 16:42
schnatz69 schnatz69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2009
Ort: Ober-Mörlen
Beiträge: 37
Standard AW: Hypopharynx-Ca

Hallo Klaus,
auch von mir alles Liebe und Gute für diese Behandlungsphase. Der Babybauch Deiner Frau ist jetzt schon ein toller Motivator. Wenn Euer Zwerg erst einmal da ist wirst Du vor Power nur so sprühen.
Bei meinem Vater ist meine kleine knapp 5-jährige Tochter immer wieder der Grund weiter zu kämpfen - Kinder sind eine tolle Medizin.

Ich drücke Euch die Daumen,

Andrea
  #30  
Alt 11.10.2009, 22:03
klaus65 klaus65 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 84
Standard AW: Hypopharynx-Ca

hallo andrea,
danke für die wünsche,kann sie wirklich brauchen.die phase wo es ein spaziergang war ist vorbei.hab schon heftige schmerzen und kann nicht mehr essen,bis jetzt bekomm ich es mit voltaren in griff.die soll ich aber nicht mehr nehmen wegen den nierenwerte.tramal wirkt nicht, so werden sie mir am dienstag zur 2.chemo morphium geben.na mal sehen.das ist aber nichts gegen das was ich jeden tag im krankenhaus sehe.also erstmal zufrieden sein.ab dienstag muss ich wieder ganz rein.
baby gehts gut ,putzmunter.doc meint sehr wahrscheinlich wirds ein mädchen.noch 3 monate die zeit rennt muss schnell gesund werden.
gruss klaus
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD