Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 19.09.2009, 20:58
vintage vintage ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 704
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

hallo clemens,

hm, zu der sache direkt kann ich nichts sagen.

in diesem thread hier steht, das es wichtig ist, sich mindestens eine zweite meinung einzuholen (daten auf cd hinschicken):
http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ead.php?t=2617

aufgeben bloss nicht.

ich sende euch viel kraft!

lg, vintage
__________________
lieben gruß, vintage



Mein geliebter Mann wurde nur 49 Jahre alt und
starb knapp fünf Monate nach der Diagnose.
* Juli 1965 - + Mai 2015

ED Weihnachten 2014 Darmkrebs mit zu vielen Lebermetastasen,
dann auch Lungenmetastasen...
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 19.09.2009, 21:01
Benita Benita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2005
Beiträge: 582
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Clemens,

nun ist erstmal die OP überstanden und sie hat es geschafft.
Hurra für diese Hürde.
Bestrahlung ist normal. Bei dieser Art von Tumoren wird immer bestrahlt.
Also nicht außergewöhnliches. Bei meinem Mann wurde bestrahlt und gleichzeitig Chemo gemacht. Außer Müdigkeit hat er es gut weggesteckt. Anschließend hat er die Chemo 4 Jahre weitergemacht.

Es gibt einen Weg, wenn er auch schwer ist, sie soll nicht aufgeben.
Selbst wenn die Ärzte sagen, dass sie alles wegoperiert haben, so können doch einzelne Zellen verbleiben, die weiter behandelt werden müssen.

Nun gib ihr Zeit, sich von der OP zu erholen und mach ihr Mut, dass sie mit Hilfe der weiteren Behandlung gegen denTumor angeht.

Mein Mann hatte eine sehr positive Einstellung zur Bestrahlung und Chemo.
Er hat es genau wie Chris gesehen,jede Strahlendosis und jede Chemogabe war wie ein Hammer, mit dem er seinen Feind bekämpfte. So hat er denn immer gesagt, morgen kriegt er wieder eins drüber! Ha!

Verstehst du, was ich meine. Die Einstellung ist wichtig.

Ich schick dir liebe Grüße, Benita
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 19.09.2009, 21:56
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Benita

Ihr habt eine gute Taktik, dass der Tumor eines drüber kriegt. So denke ich auch. Ich hoffe so sehr, dass sie nicht viele Schäden davon getragen hat. Das Problem ist dass sie immer noch beatmet ist und sie nicht wirklich auf die Reize reagiert. . Ich muss auch dazu sagen die Ärzte hier sind jetzt vollkommen in Ordnung und haben uns ins "Herz" geschlossen. Ich habe einfach Angst um sie. Ich finde die Welt kann manchmal ganz schön grausam sein. Einen Menschen einfach so aus seinem Umfeld zu schmeißen ist nicht schön. (da gehören alle kranken/(mit)leidenden Menschen dazu). Man nimmt alles zu selbstverständlich, wenn man nichts hat. Der Anblick von ihr macht mich auch seelisch total fertig. Bitte nicht falsch verstehen, nicht dass ich mich mit ihr schämen würde oder dergleichen. NEIN es ist einfach nur erschreckend traurig, sie so zusehen.

Danke an euch alle! Und entschuldigt bitte auch gleich, wenn ich manchmal dasselbe schreibe oder einfach durcheinander, aber ich bin einfach fertig mit der Welt.

LG Clemens
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 20.09.2009, 19:53
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo in die Runde,

ist das normal das der Patient keine Reaktion zeigt und auch nicht von alleine atmet? Sitz schon auf Nadeln und habe Angst um meine Maus.

(Bitte schreiben auch wenn die Wahrheit immer hart ist.DANKE)

LG Clemens
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 20.09.2009, 20:00
Benutzerbild von Sani
Sani Sani ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Ort: Rhein-Sieg Kreis
Beiträge: 1.326
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo clemens,,ich weiß jetzt grad nicht wie lange genau di eOP her ist,aber es braucht Zeit,um die Narkose aus dme Kopf zu bekommen,es ist aber auch klar,das du auf Nadeln sitz,nur bitte gib di rund ihr Zeit.Ja,leicht egsagt,ich weiß,lag selbst fast siebzehn St.,in Vollnarkose und bin ddann langsam wach geworden,es hat dnan noch drei Tage gedauert bis ich gehen und alles andere wieder kapierte.Bitte laß euch Zeit,hoffe sehr morgen -ganz andere -Nachrichten von euch hören.bzw.lesne zu dürfen.sani
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 21.09.2009, 21:20
Benutzerbild von IreenS
IreenS IreenS ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Oberfranken
Beiträge: 451
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Clemens,

hab mich gerade so mal quergelesen in deinem Thread.

Ich wünsch euch alles Gute.

Geduld - ein strapaziertes Wort - nach einer großen OP aber
doch angebracht.

Ich drücke Daumen - zünde Kerzen an -

Clemens - halt die Ohren steif -

Ireen
__________________
http://www.myvideo.de/watch/4892460/...ume_leben_ewig


Wolfgang *03.04.1947 - +18.10.2008

Christel *17.05.1950 - +12.04.2011
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.09.2009, 22:45
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Guten Abend

Habe leider keine guten News. Meine Maus atmet nicht von alleine. Ich habe Angst was bedeutet das? Ich traue mich die Ärzte gar nicht fragen. Sie wollten die Aufwachphase beginnen, aber es hat nicht funktioniert. Die Blutwerte sind auch alle im Keller.

Traurige Grüße Clemens
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 22.09.2009, 11:59
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Lieber Clemens,

habe bisher nur still mitgelesen. Es tut mir sehr leid für Dich und Deine Freundin, dass sie auch so ein Mistding im Kopf hat.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass ihr im INI gut aufgehoben seit. Sollte Euch aber nicht von einer Zweitmeinung abhalten.

Zum weiteren Verlauf kann ich auch nichts sagen, das ist sicher sehr individuell.

Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute und schicke Euch ein großes Kraftpakat.

Bleibt tapfer und kämpft weiter.

Liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 22.09.2009, 22:44
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Guten Abend.

War heute die ganze Zeit bei ihr, aber leider keine guten Nachrichten, denn sie reagiert nicht zu 100%. Ich mache mir Sorgen,dass es so bleibt und dass sie niieeee mehr wird. Das sind Ängste die Freunde nicht verstehen, denn die sagen, dass wird schon wieder.. etc. Darum bin ich auch froh, das Forum gefunden zu haben.

Lg Clemens
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 23.09.2009, 07:55
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Clemens,

jetzt bleib mal bitte ein bisschen entspannter !!!

Vor nicht mal einer Woche haben die Ärzte 10 Std. im Schädel Deiner Freundin rumoperiert. Da kannst Du nicht erwarten, dass sie ein paar Tage später schon wieder 100% fit ist. Gib ihr und DIR mal ein bisschen Zeit. Sie wird schon wieder werden. Sieh bitte zu, dass frühzeitig Rehamaßnahmen ergriffen werden.

Drück Euch die Daumen. Ihr schafft das schon.

Liebe Grüße

Birgit
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 23.09.2009, 15:01
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Birgit.

Sie erkennt nichts, bewegt nichts wenn man ihr es sagt. zB. Hand drücken, Zehen bewegen etc. sagt nur allo meint wahrscheinlich hallo. wenn man sagt hallo wie gehts es dir , dann kommt nur allo :


Lg Clemens
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 23.09.2009, 15:09
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Clemens,

sch... glaube gerne, dass das gerade für Dich total schlimm ist. Aber ich bin sicher, dass das mit entsprechenden Rehamaßnahmen wieder kommt. Das Hirn braucht einfach Zeit um sich zu regenerieren.

Rede mit ihr, halt sie lieb, steh ihr bei. Ich bin sicher, dass sie alles mitbekommt.

Würde Dir vielleicht auch empfehlen für Dich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Schick Dir einen herzlichen

Liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.09.2009, 15:33
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Birgit.

Klar es kommt alles wieder, aber es ist halt für jemanden schwer, der so etwas noch nie mitgemacht hat und dem immer gesagt wurde,dass alles wiede rnormal ist dh. wenn deine Freundin aufwacht, dann passt wieder alles und sie spricht wieder etc. aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Lg Clemens
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 23.09.2009, 15:51
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Clemens,

ich bin fassungslos. Die Ärzte haben Dich nicht auf eventuelle Ausfallerscheinungen nach der OP vorbereitet

Kann ja wohl nicht wahr sein.

Ausfallerscheinungen sind nicht untypisch nach einer solchen OP und sie verschwinden auch nicht von heute auf morgen. Das dauert seine Zeit.

Sorry habe vergessen, dass Du wahrscheinlich auch noch sehr jung bist, da Deine Freundin ja auch erst 20 Jahre jung ist. In der Tat hat man da soetwas üblicherweise (zum Glück) noch nicht erlebt.

Bleib weiterhin tapfer.

Ich verabschiede mich bis morgen, fahr nämlich jetzt nach Hause.

Liebe Grüße und ein dickes Kraftpaket sendet

Birgit
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 23.09.2009, 16:46
Benutzerbild von Clemens-two
Clemens-two Clemens-two ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Angst um meine junge Freundin ( 20 Jahre)

Hallo Birgit

Danke für deine Nachricht. Vil. haben die Ärzte dies und jenes auch erläutert, aber ich habe nicht alles mit bekommen, denn die meisten Gespräche haben ihre Eltern mit den Ärzten geführt.

lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD