Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.01.2005, 09:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

Hallo Susanne,

super, dass es dann doch noch zu regeln war. Ein kleiner Tipp bzgl. "Außerhalb des Regelfalls": Lass Dir nicht vom Dr. einreden, Du müsstest das Rezept von der Kasse genehmigen lassen. Die Barmer hat auf die Genehmigungspflicht verzichtet. Schließlich hat der Arzt später zu rechtfertigen, warum er was aufgeschrieben hat. Und nicht die Kasse. Solltest Du also mal so ein Rezept haben müssen, einfach dem Behandler vorlegen. Der kann so abrechnen.
Lieben Gruß und alles Gute!!
Andreas
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.01.2005, 10:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

Hallo Andreas,Mensch,du bist aber schnell.Du hast recht,aber die Sprechst.hilfe wollte nicht glauben,das es genauso ist,wie du schreibst.Ich bin im Sommer daraufhin zur Barmer und die heben mir ihren Verzicht schriftlich gegeben,fand ich toll,seitdem läufts es,danke nochmal und dir auch alles erdenklich
Gute,Susanne
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.02.2005, 12:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

Hallo Susanne, da bin ich wieder. ich hatte noch eine starke Erkältung bekommen, wie alle in der Familie.
Wie geht es dir?
Ich habe mal eine Frage: in all den Beiträgen, schreibst du für andere, über andere und sehr sachlich über deine erkrankung. Wie gehst du damit um?
wenn ich dir damit zu nahe getreten bin, sag es mir direkt!
Liebe Grüsse Falbala
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.02.2005, 14:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

Hallo falbala,endlich,ich dachte,die Gesichtsschmerzen seien so schlimm,das nichts mehr geht,aber noch eine Erkältung dazu,du liebe Güte.Hast dich denn von deinen lieb pflegen lassen?
Sachlich,vielleicht geh ich schon "zu lang"damit um,dazu kommt,das ich nach der Diagnose nur die Entscheidung hatte,dies machen zu lassen oder zumindest halbseitig ganz gelähmt oder tot zu sein.Ich glaube,der Schock saß und sitzt,das ich einfach unbändig froh bin,"so"zu leben,wie es jetzt ist.Zudem hab ich schon seit ich 18J.alt bin nur mit beh.Menschen zutun,da wird man wohl dankbar,für alles,was noch geht.Ich hab mir über die Jahre aber auch konsequent angewöhnt,erstmal alles gute zu sehen,nur wenn mit mir was ist,dann klappts nicht so damit,da kommen dann alle Grundängste wieder noch.So,muß leider Schluss machen,um15.ooUhr ist KG und Massage angesagt.Meine Tochter hat jetzt eine seltene Form der Lungenentz. von einem Virus ausgehend,schreib dir gleich oder morgen mehr,alles Liebe,Susanne
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.02.2005, 18:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

Liebe Susanne,
Wie geht es deiner Tochter?Die Kleinen nehmen das manchmal viel besser hin als wir Erwachsenen. Gib ihr viel Nestwärme.Wenn Meine krank sind Kuscheln sie viel, werden ruhiger und werden auch dadurch meiner Meinung nach schneller gesund.
Sag aml, wie haben eigentlich deine Angehörigen die Diagnose aufgenommen? Dein Mann?
bei mir war das so, dass mein Mann mehrAngst hatte als ich. Ich denke ich stand so unetr körpereigenen Drogen, Das ich meinen Kinder und meinem Mann die Angst nehmen konnte. Nun ist es bei mir noch was anderes, die akute Phase ist vorbei und wir mussten nur durch eine schwirige Zeit und jetzt ist es ruhig geworden.
Wie geht es deinem Mann damit? Deinen Eltern, Geschwistern?
Der treusorgenden Mutter einen schönen, ruhigen Abend und das es deiner Tochter besser geht, Falbala
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04.02.2005, 18:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

hallo Susanne,
ich mache mir Sorgen? Wie geht es deiner Tochter?
Alles in Ordnung?
Gruss Falbala
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.03.2005, 21:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glomus jugulare-Krankenkassenprobleme

Hallo Susanne,zufällig bin ich beim recherchieren auf dieses
Forum gestossen. Hätte nicht gedacht, das ich nach längerem nochmal jemanden finde mit einem Glomus jugulare Tumor. Über einen
Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen. Grüße Andrea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo wurde ein Glomus Caroticum TM operiert? Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich) 3 19.08.2007 22:02
Hilfe Glomus Tumor ninha andere Krebsarten 0 17.03.2005 14:01
Glomus jugulare Tumor-Krankenkassenärger Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 2 03.09.2003 13:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD