Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 10.11.2009, 20:41
Kiki-K Kiki-K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2009
Beiträge: 594
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hast Recht Tina!
Wir schaffen das genauso wie die Anderen vor uns! Und dann sind wir wieder ganz gesund!
Kiki
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 10.11.2009, 21:11
Benutzerbild von Petra & Thomas
Petra & Thomas Petra & Thomas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2008
Ort: Görlitz
Beiträge: 243
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo ihr tapferen Mädels,
ihr macht das Klasse.
hatte 5 x DOC und so ziemlich alles was man so bekommen kann. Und soll ich eiuch was sagen: Ich Weichei hab es geschafft und ihr werdet die "3 "auch schaffen.
hier kommen noch ein paar Tipps von mir:

Mundschleimhaut: immer einen Schluck Wasser im Mund behalten, überall Gläser hinstellen, Zahnpasta vom Zahnarzt benutzt Enzycal genommen, nach jeder Mahlzeit mit superweichen Bürste geputzt, Kamillentee und Kamillan
Nase: Vitamin A Tropfen,
Augen: Augensalbe,
,
Verstopfung: Milchzucker, Ingwer, Apfel mit Schale, Pektine bei manchen hilft Diabetikermarmelade, gekochter Leinsamen-keine Kerne
Durchfall: Apfel gerieben, Banane, Cola mit Salzstange, indischer Flohsamen
Geschmack: alles ausprobieren immer nur Häppchenweise
Scheide: angefeuchtete Vorlagen, Vitamin E Kapseln einführen, Tampoons mit Naturjoghurt benutzen
Außerdem Vitamin C Juice plus, Schwedenkräuter, Gurkenscheiben, Brühe aber vom Maishuhn, Pudding, gefrorene Melone, vielleicht Schüssler Salze
TRINKEN, TRINKEN und nochmals TRINKEN auch wenn nicht mal das Leitungswasser schmecken wird.

Gerne noch weitere Tipps bei Bedarf.
Wünsch euch eine gute Zeit mit wenig Beschwerden
Liebe Grüße
__________________
An den Widerständen bildet sich unser Charakter!Was wir ertragen und bestehen, wird zu einem kostbaren Teil von uns (Ulrich Schäffer)

http://www.youtube.com/watch?v=s7Gjc...eature=related
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 10.11.2009, 21:19
Kiki-K Kiki-K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2009
Beiträge: 594
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo!
Das ist ja süß von Dir! Daaaaaaaaaaaaaanke!
Dann werd ich mal gucken was davon ich brauche und was hilft! Hattest Du Knochenschmerzen? Was hast Du dagegen gemacht?
Dich hat es also jedes Mal richtig erwischt wenn ich es richtig verstanden habe, ja? Du bist durch? Bekommst Du noch Bestrahlungen oder war´s das mit der Chemo?
Knuddl Dich
Kiki
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 10.11.2009, 22:36
Benutzerbild von Martina1606
Martina1606 Martina1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Petra & Thomas!
Das find ich auch supersuperlieb von dir!
Muss ja die reinste Hölle für dich gewesen sein!Dich hats ja voll getroffen!Ärmste!
Ein wenig panik kriegt man ja schon wenn man das alles so liest,(an was man alles so denken muss,was alles passieren kann)!
Ich hab eine Sch...Angst,wenn ich zu viel darüber nachdenke krieg ich das Heulen!
Hast du jetzt alles komplett hinter dir?
Liebe Grüße Tina
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 10.11.2009, 23:15
Benutzerbild von cebulon
cebulon cebulon ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: verschiedene Orte
Beiträge: 118
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Vitamin B habe ich täglich genommen, auch jetzt noch. Aber ausgerechnet 3 Wochen nach der letzten Chemo sind die Fingerspitzen seltsam gefühllos, wie noch nie! Die weißen Ränder an den Nägeln reichen immer weiter runter, ich habe die Nägel jetzt schon 1/3 kürzer geschnitten als bisher und es reicht noch nicht. Ich mag sie so nicht sehen, da kommt immer einfach Farbe drauf.
=> Wichtig: die Eishandschuhe konsequent bis zum Schluß verwenden! Ich habe das bei der letzten DOC etwas lasch gehandhabt, weil "es ja bis dahin ganz gut gegangen" ist. Vielleicht kommen die Nagelprobleme von daher?

Ansonsten ist die DOC bei mir ganz gut verträglich gewesen, bis auf irre Rückenschmerzen ein paar Tage nach der 1. DOC und psychodelischen Obstgeschmack auch nach der 1. DOC. Habe z.B. Brombeeren gegessen: eine war wäßrig, die nächste salzig, wieder eine war süß usw. Auch anderes Obst hat komisch basisch-salzig geschmeckt. Das war dann aber zum Glück bald vorbei.
Die DOC hat den Tumor viel besser zerbröselt als die EC!!!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 11.11.2009, 09:37
carlen carlen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2009
Ort: Harz
Beiträge: 495
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Kiki,
der Geschmack war bei mir nach einer Woche wieder da, zumindest für die meisten Dinge. Lebkuchen geht allerdings im Moment immer noch nicht. Schade, gibts gerade so lecker überall im Regal.
Kartoffelbrei ging übrigens immer. Und hinterher Vanilleeis.

Weiterhin alles Gute,

Carlen
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 11.11.2009, 11:50
Benutzerbild von Petra & Thomas
Petra & Thomas Petra & Thomas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2008
Ort: Görlitz
Beiträge: 243
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Tina,

ja hab es erst mal geschafft, meine Leukos sind noch nicht ganz in Ordnung, die letzte Bestrahlung ist ja noch keine 3 Monate her. Habe aber trotz der vielen Nebenwirkungen die Chemo immer als Freund und nicht als Feind angesehen. Es war eine abenteurliche und beschwerliche Reise durch meinen Körper. Am Anfang hab ich gedacht das schaff ich nie, nach der 4. wollte ich aufgeben. Trotzdem war für mich das Zeug ein zusätzliches Hilfsmittel für meine eigenen Fresszellen im Kampf gegen den Krebs. Und das so ein Krieg nicht ohen Verluste ausgeht, spürt der Körper schon.. Kaum hat man sich mit einer Nebenwirkung arrangiert kam beim nächsten mal prommt was anderes.
Es ist erstaunlich was ein menschlicher Körper alles aushlten kann, ein kleines Wunderwerk. Es kann bis zu 2 Jahren dauern bis die ganze Chemie wieder abgebaut ist.

Heute sage ich allen dei eine Chemo machen müssen, es ist schwer aber machbar und geht auszuhalten. Auch ich hatte eine panische Angst davor. Wichtig ist mit seinem Arzt darüber reden zu können. Hab deshalb auch bei der 1. Sitzung gleichzeitig zur Infusion ein Beruhigungsmittel bekommen.

Heute steht noch Mammografie rechts aus und ein Beratungsgespräch in der plast. Chirurgie was wir nun mit der rechten Seite machen.

Übrigens Kartoffelbrei und Kartoffeln gingen bei mir auch immer. Eiswürfel aus Kamillen- oder Pfefferminztee hab ich auch öfters gelutscht.

Keine Bange ,es kann viele Nebenwirkungen geben, muss es aber nicht.

Also Augen zu und durch, es gibt außer es nicht zu machen keine andere Alternative. genau das könnte man sic h später einmal selbst zum Vorwurf machen. Ich habe für mich die Strategie entwickelt, alles medzinisch notwendige in Anspruch zu nehmen, Ärzten zu vertrauen und ein bisschen besser auf mich zu achten und die kleinen Dinge des lebens mehr zu schätzen.

Liebe Grüße Petra
__________________
An den Widerständen bildet sich unser Charakter!Was wir ertragen und bestehen, wird zu einem kostbaren Teil von uns (Ulrich Schäffer)

http://www.youtube.com/watch?v=s7Gjc...eature=related
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 11.11.2009, 15:02
Benutzerbild von Martina1606
Martina1606 Martina1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Petra!
Ich drücke dir beide Daumen das du heute bei deiner Mammografie nur positives zu hören bekommst!
Ich habe 4x Doc vor mir,fange aber erst am 4.12.damit an!Bin jetzt noch bei Ec,krieg von vieren am Freitag die letzte!
Alles Gute für heute,toi toi toi
Liebe Grüße Tina
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.11.2009, 17:02
Benutzerbild von Ebi76
Ebi76 Ebi76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2009
Ort: Borna b. Leipzig (Sachsen)
Beiträge: 390
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Liebe Kerstin,

geht es Dir heute besser?
__________________
GLG Claudia

Mama hatte ein invasiv-ductales Mamma Ca links, G2, pT1c, pN1a(3/14), L1, V0, R0, ER 12, PR 14, Her-2 neg.

Entdeckung: Screening-Programm 11.09.09
Stanzbiopsie: 23.09.09
Segmentresektion 9.10.2009, Portanlage 23.10.09
06.11.09-19.02.10 Chemo FEC/DOC geschafft
ab 05.04. 10 28 Bestrahlungen+8 Boost (Brachytherapie)
danach Aromastasehemmer
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 11.11.2009, 19:35
Kiki-K Kiki-K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2009
Beiträge: 594
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo an Alle!

Petra: was haben die Leukos mit der Bestrahlung zu tun? Wie muß ich mir das mt der Bestrahlung vorstellen?

Martina: Für Freitag alles Gute und keine NW´s!

Ebi: Mir gehts jetzt wieder besser! Heute m0rgen war ganz sch....! Hatte voll Magenschmerzen fast Krämpfe. Und der Kreislauf hatte sich zeitgleich veranschiedet. Nicht schön! Geschmack ist noch immer weg. Scheint aber auch ein wenig besser. Mal sehn.

Und sonst so bei Euch Allen? Wie war der Tag?

Kiki
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 11.11.2009, 20:02
Benutzerbild von Heidi O.
Heidi O. Heidi O. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 1.068
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo ihr tapferen Mädel

genau diese Chemo 4x Ec und 4x Doxetaxel hatte ich 2005/06 auch,
ebenfalls großen Bammel vor der Doxetaxel.
Ich möchte euch durch meinen kleinen Bericht etwas Mut machen.
Mir ging es wirklich sehr gut unter diesen Umständen ... nur oft müde und kraftlos.
Die Leukozyten sind nach jeder Chemo weiter auf den Tiefpunkt gegangen,
deshalb habe ich immer für den Aufbau spritzen müssen,
zum Schluß waren es dann acht Spritzen.
Fingernägel lösten sich zur Hälfte, aber haben sich sehr gut erholt.
Ich hatte gelesen, auf keinen Fall irgendeinen Nagellack oder ähnliches drauf zu tun.
Mein Geschmack war ab dem ersten Tag nach der Chemo bis ca 10 Tage dann gleich Null - eiskalte Ananasstücke lutschen war gut.
Am Tag vor oder direkt am Abend nach der Chemo, sind wir immer mit unseren Freunden noch in einem guten Restaurant gewesen
... das musste dann an Geschmack reichen für die nächste Woche.

Ich wünsche allen, die mehr drunter leiden als ich,
alles Gute und sende liebe Grüße in die nette Runde hier.

Heidi
__________________


Ihr fehlt mir so sehr ... ♥Gloria ♥UteMichaela ... für immer im Herzen
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 11.11.2009, 20:08
Kiki-K Kiki-K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2009
Beiträge: 594
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Heidi!

Danke Dir für die lieben Worte. Ich bin mal gespannt was meine Blutwerte sagen. Am Freitag muß ich Blut abgeben. Hoffe sie sind ganz ok. Bei der FEC hatte ich keine Probleme.

Um meine Nägel hab ich echt Angst. Sie sind echt und mit Gel verstärkt. Hoffe sie halten durch!

Und was den Geschmack angeht: Ich warte sehnsüchtig drauf und freu nich schon auf den Besuch beim Chinesen! Den der ist dann Pflicht! Man muß sich ja auf was freuen.

Wie geht es Dir sonst heute so? Deine Chemo liegt ja schon ein wenig zurück.

Kiki
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 11.11.2009, 22:09
Benutzerbild von Martina1606
Martina1606 Martina1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Heidi!
Lieb von dir das du uns Mut machen möchtest,Ich hoffe das ich auch nicht so viele NW haben werde!Na ja ,und mit dem Geschmack das ist zwar echt Mies
aber vielleicht nehme ich dann wenigstens mal was ab!
Hab nämlich mit Ec 8kg zugenommen
Fühl mich jetzt wie ein Rollmops!
Ab wann wird denn gespritzt?Wie weit sind die Leukos denn dann runter?
Liebe Grüße Tina
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 11.11.2009, 22:17
Benutzerbild von Martina1606
Martina1606 Martina1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Hallo Cebulon!
Werd mir das mit den Eishandschuhen auf jeden fall zu Herzen nehmen und sie kosequent anlassen!
Hoffe das es dann einigermaßen gut gehen wird!
Vielen Dank für all eure lieben Tips
Gruß Tina
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 11.11.2009, 22:40
Benutzerbild von Ebi76
Ebi76 Ebi76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2009
Ort: Borna b. Leipzig (Sachsen)
Beiträge: 390
Standard AW: Bammel vor Docotaxel

Liebe Kerstin,

es tut mir leid, dass es Dir heute morgen so schlecht ging und dir die Doc-Chemo so zusetzt. Leider hat die meine Mama ja auch noch vor sich. Ihr geht es heute sehr gut nach der 1. FEC, die ja am Freitag war, so als wäre nichts gewesen.
Ich wünsche Dir, dass es Dir schnell wieder besser geht und auch Dein Geschmackssinn wieder funktioniert, sodaß Du direkt zum Chinesen gehen kannst.
__________________
GLG Claudia

Mama hatte ein invasiv-ductales Mamma Ca links, G2, pT1c, pN1a(3/14), L1, V0, R0, ER 12, PR 14, Her-2 neg.

Entdeckung: Screening-Programm 11.09.09
Stanzbiopsie: 23.09.09
Segmentresektion 9.10.2009, Portanlage 23.10.09
06.11.09-19.02.10 Chemo FEC/DOC geschafft
ab 05.04. 10 28 Bestrahlungen+8 Boost (Brachytherapie)
danach Aromastasehemmer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD