Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.11.2009, 13:51
Fischer Christiane Fischer Christiane ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2005
Ort: Bad Krozingen/Hausen
Beiträge: 482
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo Clemio,

auch von mir mein aufrichtiges Beileid.

Gruss
Christiane
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.11.2009, 18:09
Zirkelbach.M Zirkelbach.M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2003
Ort: Rüsselsheim
Beiträge: 117
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo Clemio,
man kann es nicht in Worte fassen aber es gibt dir vielleicht Trost zu wissen, dass der Leidensweg ein Ende hat und zu wissen, dass sie da "Oben" gut aufgehoben ist.
Von ganzem Herzen wünschen wir dir, dass du mit dem Schmerz umzugehen lernen wirst.
Stille Grüße und aufrichtige Anteilnahme
Marlise
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.11.2009, 22:18
Benutzerbild von illian
illian illian ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 370
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo Clemio,

als ich deine Geschichte las, kamen mir Tränen warum Menschen so leiden müssen.
Aber sie ist im Himmel und wird immer über dich wachen!

Mein aufrichtiges Beileid und ein gaanz gaanz großes Kraftpacket!!!
__________________
Aus dem unendlichen Chaos erhob sich eine Stimme, sagte zu mir "Lächle und sei fröhlich es könnte schlimmer sein". Ich lächelte und war fröhlich und es kam noch schlimmer. Ich lächelte immernoch und war glücklich und auf einmal lächelte die Welt zurück. That´s mean live
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.11.2009, 22:54
clemio clemio ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 27
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Vielen Dank an Euch alle, eure Anteilnahme hilft mir ein bißchen weiter. Ich muß jetzt sehen, das ich wieder ein normales Leben hinbekomme, aber ich habe im Moment tausende von Erinnerungen an Sie obwohl wir erst einen Monat bevor die Krankheit kam uns kennenlernten.Wir haben aber in diesem gemeinsamen Jahr mit dem Kampf um die Krankheit soviel zusammen erlebt und empfunden, das es uns sehr zusammengeschweißt hatte. Dies macht es jetzt sehr schwierig für mich, alles erinnert mich an Sie und ich muß oft weinen und daran denken, das Sie sich nie beschwert hat und so glücklich war, das ich das alles so mitgemacht habe, obwohl wir uns erst so kurz vor der Krankheit kennengelernt haben.Sie war bei keinem Arztbesuch oder Krankenhaustermin alleine, da ich aufhörte zu arbeiten, weil ich Sie nicht alleine laßen wollte und ich glaube das hat ihr schon geholfen mit diesem Schicksal einigermaßen umzugehen. Ich hoffe das es mir bald besser geht, weil ich ja eigentlich auch eine große Last abgenommen bekommen habe. Naja, mal schauen wie sich mein Leben weiterentwickelt, vielleicht kann ich mit dieser "Lebenserfahrung" ja irgendwann nochmal was anfangen und sehe es im Moment nur noch nicht.

Danke nochmal an euch lieben Forumuser.

LG
Clemio
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.11.2009, 14:03
Olli68 Olli68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 212
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Lieber Clemio,

auch von mir noch einmal herzliches Beileid. Ich wünsche Dir und den Angehörigen Deiner Freundin viel Kraft.


In stiller Anteilnahme

Olli
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 23.11.2009, 14:20
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.573
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

auch von mir ein herzliches beileid zum tod deiner freundin.
ich wünsche dir viel kraft für die kommende zeit.
lg gitti
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.11.2009, 18:54
Benutzerbild von Petra & Thomas
Petra & Thomas Petra & Thomas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2008
Ort: Görlitz
Beiträge: 243
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Lieber Clemio,

Sie hat den Kampf gegen den Krebs nicht verloren, sie hat sich davon befreit.Aufrichtige Anteilnahme und Kraft in dieser schweren Zeit senden Dir

Thomas & Petra
__________________
An den Widerständen bildet sich unser Charakter!Was wir ertragen und bestehen, wird zu einem kostbaren Teil von uns (Ulrich Schäffer)

http://www.youtube.com/watch?v=s7Gjc...eature=related
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.11.2009, 22:34
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

So wie der Wind mit den Blättern spielt,
genauso spielt das Schicksal mit uns.
Man kann die Sonne meiden, und auch das Licht,
doch das was man liebt vergißt man nicht.
unbekannt


Ein stiller Gruß
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.11.2009, 23:19
TinaG TinaG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Leipziger Land
Beiträge: 120
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo Clemio,

mein herzliches Beileid zum Tod Deiner Freundin. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.

Auch wenn Du es Dir jetzt nicht vorstellen kannst, aber irgendwann wird Dir dieser Kampf den Ihr geführt habt, weiter helfen, denn er hat Dich stark gemacht!
__________________
LG Tina(G)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 24.11.2009, 08:24
Benutzerbild von bijomi
bijomi bijomi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 521
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo Clemio,

auch von mir mein herzliches Beileid....

Ich versuche auch immer in Schicksalsschlägen das Positive oder den Zweck zu sehen. Beim viel zu frühen Tod oder großem Leid konnte ich ihn bisher noch nicht finden
Außerdem finde ich es sehr außergewöhnlich, dass du für deine Freundin die Arbeit aufgegeben hast, um bei ihr sein zu können. Hut ab!
Du hast ihr sicherlich deine ganze Liebe in dieser Zeit gegeben. Mehr Liebe, als manche ihr Leben lang nicht geben können.
__________________

Grüße von Birgit
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 25.11.2009, 11:14
Benutzerbild von Petra & Thomas
Petra & Thomas Petra & Thomas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2008
Ort: Görlitz
Beiträge: 243
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo alle zusammen, vorallem an Clemio,

macht mich sehr betroffen mit welcher Wucht diese Krankheit immer und wieder erbarmungslos zuschlagen kann. Wie ich mich in dieser Situation verhalten werde..... ich weiß es nicht. Habe sehr große Angst Thomas auch so schnell verlieren zu können.
Bisher habe ich immer das Positive gesucht und mich daran festgehalten. Wir haben uns geschworen füreinander da zu sein, egal was da kommt...... doch jemnaden so leiden sehen zu müssen..... ist für mich unfassber. Glaube da hilft nur eine ganz konkrete Patientenverfügung., damit einem wenigstens das erspart bleibt. So schwer soll niemand von der Welt gehen.

Clemio, diese Erfahrung wird dich ein Leben lang begleiten... sie macht Dich stark und sicher sind für öich heute kleine Dinge wichtiger als die großen. Man sagt oft, die Liebe geht über den Tod hinaus und nach allem was Du für Deine Liebste getan hast, das werden Sie und Ihre Anghörigen Dir nie vergessen. Ziehe ehrfürchtig meinen Hut und wünsche Dir dass Du bald wieder positiv in dein leben zurückfindest.


Liebe Grüße Petra
__________________
An den Widerständen bildet sich unser Charakter!Was wir ertragen und bestehen, wird zu einem kostbaren Teil von uns (Ulrich Schäffer)

http://www.youtube.com/watch?v=s7Gjc...eature=related

Geändert von Petra & Thomas (25.11.2009 um 11:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.12.2009, 10:16
Benutzerbild von beatex
beatex beatex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Linnich/Kreis Düren
Beiträge: 112
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Lieber Clemio!
Auch ich möchte dir mein aufrichtiges Beileid aussprechen...
Du wirst viel Kraft brauchen die ich dir von Herzen wünsche...
Auch meine Mama ist im September für immer eingeschlafen...
Ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht.
Ich habe bis heute nicht überwunden das meine Mama nun nicht mehr hier auf Erden lebt...
Ich frage mich warum ein Mensch nur so schlimmes durchmachen muss,leiden muss bis dieser dann für immer einschlafen kann oder wird.
Mir kommen die Tränen...
Ich wünsche dir alles gute für deine Zukunft,und alle Kraft der Welt...

Liebe Grüße Beate


Geändert von beatex (10.12.2009 um 10:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.02.2010, 03:42
clemio clemio ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 27
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo liebe Forum Gemeinde, nun sind knapp 3 Monate nach dem Tod meiner Freundin vergangen. Leider sind mir wieder ein paar Bilder in die Hände gekommen als wir uns kennengelernt haben, wenn ich daran denke was die Krankheit aus dieser für mich schönen,unverdorbenen, unvoreingenommen Frau gemacht hat, bekomme ich immer wieder Wut und Haß, das es soetwas gibt. Den Glauben an Gott habe ich leider verloren :-(
Ich muß so verdammt oft daran denken wie sehr Sie eigentlich gelitten hat und trotzdem noch so tapfer war und nie die Hoffnung ganz aufgegeben hatte und alles über sich ergehen ließ.
Wenn ich daran denke vor was ich immer so Angst hatte, ist es einfach nur lächerlich und peinlich. Mein Leben bzw. meine Einstellung zum Leben hat sich sehr geändert. Natürlich falle auch ich im Alltag in einen gewissen Trott zurück, aber die Stunden allein mit den Gedanken(meist in der Nacht) sind weniger schön, aber das gehört wohl zum Leben und ich muß es akzeptieren.
Wenn ich alten Postings lese, wenn andere gestorben sind und sich der Ablauf am Ende, das Leiden usw. mit meinen Erfahrung ähnelt muß ich immer wieder weinen und kann dann sehr schlecht damit umgehen. Eigentlich müßte ich aufhören im Forum zu lesen und zu schreiben weil es mich doch mehr belastet als mir lieb ist.Mal schauen was die Zukunft so bringt :-)

Viele Grüße
Clemio
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.02.2010, 08:45
Olli68 Olli68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 212
Standard AW: 1 Jahr gekämpft und nun doch verloren

Hallo Clemio!

Sicherlich wirst Du immer wieder an Deine Freundin erinnert, wenn Du hier im Forum den einen oder anderen Blog bzw. Posting liest. Aber ich denke, das auch das zur Bewältigung Deines Traumas beiträgt. Es ist drei Monate her, wie Du selber schreibst, das sie verstorben ist. Drei Monate sind bei der Trauerbewältigung eine kurze Zeit. Du wirst auch immer wieder mal, so wie Du ja auch schreibst, von Gedanken an sie heimgesucht, das ist völlig Normal, lässt aber mit der Zeit nach.
Außerdem, wenn dir ein Mensch viel bedeutet hat, wirst du ihn nie ganz vergessen und das ist auch gut so, sonst wärst du kein Mensch. Um dir aber einen kleinen Denkanstoß zu geben, möchte ich eine Textzeile aus dem Phantom der Oper etwas abgewandelt zitieren.
" Denk an eure Zeit im Sonnenschein, denk nicht an das, was nicht hat sollen sein."
Vielleicht solltest du dir, auch wenn du vielleicht kein Fan solcher Musik bist, das Lied mal ganz anhören. Der Titel lautet: Denk an mich .

Liebe Grüße und viel Kraft

Olli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD